Genießen Sie von Millionen von eBooks, Hörbüchern, Zeitschriften und mehr - mit einer kostenlosen Testversion

Nur $11.99/Monat nach der Testversion. Jederzeit kündbar.

eHomöopathie 2 - ALLERGIEN
eHomöopathie 2 - ALLERGIEN
eHomöopathie 2 - ALLERGIEN
eBook153 Seiten50 Minuten

eHomöopathie 2 - ALLERGIEN

Bewertung: 0 von 5 Sternen

()

Über dieses E-Book

Das zweite Ebook aus der Reihe eHomöopathie von Renate Krause beleuchtet den unterschiedlichen Ansatz der Schulmedizin und Homöopathie bei der Behandlung von Allergien:

Heuschnupfen, Asthma, Neurodermitis.

Es zeigt die Ursachen der Zunahme von Allergien auf und beleuchtet die Folgen für das Gesundheitswesen. Durch die prägnant beschriebenen Charakteristiken der homöopathischen Heuschnupfenarzneien finden Sie leicht und schnell zur individuell benötigten Arznei.

Mit: Beispielfällen, Links zu Therapeutenlisten, Bezugsquellen für Heuschnupfenarzneien und vieles mehr...
SpracheDeutsch
HerausgeberXinXii
Erscheinungsdatum21. Juni 2012
ISBN9783980924221
eHomöopathie 2 - ALLERGIEN
Vorschau lesen

Ähnlich wie eHomöopathie 2 - ALLERGIEN

Ähnliche E-Books

Ähnliche Artikel

Rezensionen für eHomöopathie 2 - ALLERGIEN

Bewertung: 0 von 5 Sternen
0 Bewertungen

0 Bewertungen0 Rezensionen

Wie hat es Ihnen gefallen?

Zum Bewerten, tippen

Die Rezension muss mindestens 10 Wörter umfassen

    Buchvorschau

    eHomöopathie 2 - ALLERGIEN - Renate Krause

    Index

    EINFÜHRUNG IN DIE HOMÖOPATHIE

    HEILEN DURCH ÄHNLICHKEIT

    HOMÖOPATHIE VERSUS ALLOPATHIE

    HEILGESETZE

    DIE UNTERSCHIEDLICHEN EBENEN

    GESAMTHEIT DER SYMPTOME

    WECHSELWIRKUNGEN

    UNTERDRÜCKUNG

    IMPFUNGEN

    IMPFKRANKHEIT

    CHRONISCHE KRANKHEITEN

    ALLERGIEN

    ALLERGIEN AUS HOMÖOPATHISCHER SICHT

    URSACHEN VON ALLERGIEN?

    SCHULMEDIZINISCHE BEHANDLUNG

    HOMÖOPATHISCHE BEHANDLUNG

    MODALITÄTEN SIND WICHTIG

    CHRONISCHE HOMÖOPATHISCHE BEHANDLUNG

    HEUSCHNUPFEN

    AKUTBEHANDLUNG

    CHRONISCHE BEHANDLUNG

    ASTHMA

    SCHULMEDIZINISCHE BEHANDLUNG

    HOMÖOPATHISCHE BEHANDLUNG

    NEURODERMITIS

    MASKIERTE ALLERGIE

    BEISPIELFALL NEURODERMITIS

    AKUTE HEUSCHNUPFENARZNEIEN

    VERSCHLIMMERUNG DURCH WÄRME

    Allium cepa

    Arsenicum jodatum

    Arum triphyllum

    Kalium jodatum

    VERSCHLIMMERUNG DURCH KÄLTE

    Arsenicum album

    Dulcamara

    Hepar sulphuris

    Nux vomica

    CHARAKTERISTIK: „der Niesreiz ist das Schlimmste"

    Aralia racemosa

    Ichthyolum

    Sabadilla

    Skookum chuck aqua

    Solidago virgaurea

    CHARAKTERISTIK: „mit Schmerzen"

    Arum triphyllum

    China officinalis

    Gelsemium

    Naja tripudjans

    Sabadilla

    CHARAKTERISTIK: „die Augen sind am Schlimmsten"

    Allium cepa

    Ambrosia

    Arundo donax

    Euphrasia

    Kalium jodatum

    Linum usitatissimum

    Naphtalinum

    Ranunculus bulbosus

    Sinapsis nigra

    Solidago virgaurea

    CHARAKTERISTIK: „die Ohren sind das Schlimmste"

    Rosa damascena

    CHARAKTERISTIK: „Nasenverstopfung ist das Schlimmste"

    Dulcamara

    Sinapsis nigra

    Sticta pulmonaria

    CHARAKTERISTIK: „Brennen ist das Schlimmste"

    Arsenicum album

    Arsenicum jodatum

    Arundo donax

    Arum triphyllum

    CHARAKTERISTIK: „der Juckreiz ist das Schlimmste"

    Ambrosia

    Arundo donax

    Sabadilla

    Wyethia

    CHARAKTERISTIK: „die Bronchien"

    Aralia racemosa

    Arsenicum album

    Cuprum aceticum

    Eucalyptus globulus

    Galphimia glauca

    Jodum

    Justitia adhatoda

    Kalium phosphoricum

    Linum usitatissimum

    Lycopersicon esculentum

    Naphtalinum

    Sticta pulmonaria

    Succinum-acidum

    Luffa operculata

    ANHANG

    PENDELN, HOROSKOP, KINESIOLOGIE?

    BIORESONANZTHERAPIE?

    HOMÖOPATHIE IM GESUNDHEITSWESEN

    DOSIERUNG DER AKUTARZNEIEN

    BEZUGSQUELLEN

    WIE FINDE ICH EINEN GUTEN HOMÖOPATHEN?

    IMPRESSUM

    eHomöopathie 2

    ALLERGIEN mit Heuschnupfenarzneien

    von RENATE KRAUSE

    eHomöopathie-Reihe, Band 2

    I M P R E S S U M

    eHomöopathie 2 - ALLERGIEN

    von RENATE KRAUSE

    Alle Rechte vorbehalten

    Renate Krause

    Puchheim bei München, April 2012

    Website

    Buchcover: Andreas Möglich

    Bildnachweis © Teamarbeit - Fotolia.com

    E-Book-Produktion und -Distribution

    www.xinxii.com

    Wichtiger Hinweis zu Beginn

    Eine homöopathische Behandlung 

    ersetzt in Notfallsituationen nicht den Arzt oder das Krankenhaus!

    Nachfolgende Therapieempfehlungen

    gelten ausschließlich für akute Beschwerden.

    Die chronische homöopathische Behandlung

    gehört immer in die Hände von gut ausgebildeten klassischen Homöopathen!

    ALLERGIEN

    mit Heuschnupfenarzneien

    von Renate Krause

    EINFÜHRUNG IN DIE HOMÖOPATHIE

    HEILEN DURCH ÄHNLICHKEIT

    Homöopathie

    Die Bezeichnung Homöopathie kommt aus dem Griechischen:

    „homoios = ähnlich und „pathos = Leiden

    Allopathie steht für

    „allos = anderes - pathos = Leiden.

    In der breiten Öffentlichkeit wird der Begriff „Homöopathie" fälschlicherweise mit Naturheilkunde oder Phytotherapie (Pflanzenheilkunde) verwechselt. Das homöopathische Prinzip besagt, dass die Arznei zu verordnen ist, die bei der Arzneimittelprüfung am Gesunden die Symptome hervorgebracht hat, die dem Beschwerdebild der Patienten am ähnlichsten sind. Die nächsten Seiten sollen vertraut machen mit diesem Ähnlichkeitsgesetz, denn vieles wird von seinem Verstehen abhängen.

    Das Ähnlichkeitsprinzip ist ein altes Heilgesetz und eine der tragenden Säulen der Homöopathie.

    Samuel Hahnemann, der Begründer der Homöopathie hat mit seinem similia similibus curentur – Ähnliches möge mit Ähnlichem geheilt werden - dieses Ähnlichkeitsgesetz nicht erfunden, sondern nur wiederentdeckt. Man findet es bereits im Alten Testament (Quelle). Auch Paracelsus, ein im 16. Jahrhundert praktizierender Arzt, hat es angewandt.

    Das Ähnlichkeitsprinzip ist real, weil es ein Naturgesetz ist. Bei Naturvölkern war es beispielsweise selbstverständlich, dass man an heißen Tagen heiße Getränke zu sich nimmt, um das Schwitzen anzuregen, das die nachfolgende Verdunstungskälte bewirkt. Auch mäßige Erfrierungen durch „Einreiben von Schnee" zu behandeln ist in der Volksmedizin Usus.

    Über 200 Jahre ist es her, dass Samuel Hahnemann zum ersten Mal sein von ihm wieder entdecktes Ähnlichkeitsgesetz veröffentlichte. Seither kämpft die Homöopathie noch immer um breite Anerkennung. In den letzten Jahren wurden immer wieder diverse Erfolge im Bereich der homöopathischen Wissenschaft erzielt. Von anderen Interessengruppen finanzierte Gegenstudien, versuchten diese Erfolge zu widerlegen und brachten die Homöopathie in den Medien mehrfach wieder in Misskredit.

    Die aktuelle Studienlage zur Wissenschaftlichkeit der Homöopathie ersehen Sie unter:

    http://www.bkhd.de/studien.html

    HOMÖOPATHIE VERSUS ALLOPATHIE

    Die Homöopathie steht im Gegensatz zur Allopathie (Schulmedizin). Die Schulmedizin verwendet gegensätzlich wirkende Arzneisubstanzen, die sich gegen die Symptome der Krankheit richten und mit Säureblockern beispielsweise einen Überschuss an Magensäure zu bekämpfen.

    Infolge des Vertrauensschwunds in die herkömmliche Medizin, haben gerade die alternativen oder komplementären Behandlungsmethoden, wie auch die Homöopathie, an Bedeutung gewonnen. Aber mangels genauer Kenntnisse der zu Grunde liegenden Heilgesetze werden diese Therapien oft wahllos ausprobiert und wenn sie nicht schnell erfolgreich waren, gleich wieder verlassen.

    Die traditionelle Medizin und auch ihre Patienten, kennen bisher weder klare umfassende Heilgesetze oder Prinzipien des Heilens.

    In der Geschichte der Medizin finden wir viele Errungenschaften und experimentelle Ergebnisse, doch

    Gefällt Ihnen die Vorschau?
    Seite 1 von 1