Genießen Sie diesen Titel jetzt und Millionen mehr, in einer kostenlosen Testversion

Nur $9.99/Monat nach der Testversion. Jederzeit kündbar.

Der ScheinGeld-Report

Der ScheinGeld-Report

Vorschau lesen

Der ScheinGeld-Report

Länge:
96 Seiten
1 Stunde
Herausgeber:
Freigegeben:
Oct 23, 2014
ISBN:
9783958302990
Format:
Buch

Beschreibung

"Geld stinkt nicht!" - behauptete ein römischer Cäsar. Im vorliegenden Report gibt es die Analyse der Finanzwirtschaft durch eine milde Kritik am vergangenen und gegenwärtigen Finanzbetrug. Beginnend mit Geld als ein Mittel zum vereinfachtem Warenaustausch. Von Hartgeld in Münzform über handschriftliche Schuldverschreibungen bis zu den Banknoten der Neuzeit. Inflation als zu dem Finanzsystem untrennbar gehörende Begleiterscheinung. Die vereinfachte Beurteilung von Geldanlagen und die Aussichten für die auf ihnen basierende Finanzwirtschaft nach heutigem Muster.
Die Banken als notwendige Mittler zwischen Hersteller und Verbraucher und gleichzeitig als Teilnehmer/Teilhaber an einem riesigen Betrug durch das FED. Erschütternd, was Sie wissen sollten...
Herausgeber:
Freigegeben:
Oct 23, 2014
ISBN:
9783958302990
Format:
Buch

Über den Autor


Ähnlich wie Der ScheinGeld-Report

Ähnliche Bücher

Buchvorschau

Der ScheinGeld-Report - Siegfried Newiger

Zweite Fassung Oktober 2014

Der ScheinGeld-Report

Der ganz andere Finanz-Ratgeber

SIEGFRIED NEWIGER

I M P R E S S U M

Der ScheinGeld-Report

von Siegfried Newiger

© 2014 Siegfried Newiger

Alle Rechte vorbehalten.

Autor: Siegfried Newiger

Paulstraße 7

D-10557 Berlin

giroskop@bigmir.net

Buchcover: Reklameagentur NEON

Belaja Zerkov, Ukraine

E-Book-ISBN: 978-3-95830-299-0

Verlag GD Publishing Ltd. & Co KG, Berlin

E-Book Distribution: XinXii

www.xinxii.com

Dieses E-Book, einschließlich seiner Teile, ist urheberrechtlich geschützt und darf ohne Zustimmung des Autors nicht vervielfältigt, wieder verkauft oder weitergegeben werden.

Hat Ihnen das E-Book gefallen, so empfehlen Sie Ihren Freunden den Download eines persönlichen Exemplars auf XinXii.com. Ein großes Dankeschön, dass Sie die Arbeit des Autors respektieren!

Inhalt

Viel Geld verdient, gespart, geerbt, gewonnen – und danach?

Wie es zuerst zu den Münzen kam

Wo und wann das Papiergeld auftauchte

Der kleine Münzbetrug oder schweres Geld – leichtes Geld

Geldschein – Scheingeld

Inflation – ganz allgemein und auch mit Zinsen

Der geniale, riesige Trick der Banken

Die „Geldschöpfung" (?!) der Zentralbanken

Die größte Gelddruck-GmbH der Welt

Schulden exportieren – geht das denn? Und: wer macht das?

Sie zahlen den USA nicht nur die Schokolade…

Nur schlechte Nachrichten?

Was haben nun Sie davon?

Wer das Gras wachsen hört…

Wo bleiben Goldschmuck und Diamanten?

Ende gut – alles gut?

P.S.: Harte Fakten zu weichem Edelmetall

Neueste Redaktion von Mitte November 2012

Erneute Redaktion von Anfang März 2014

Warum in eigenem hochwertigem Niedrigenergiehaus wohnen?

Weshalb Goldbarren kleiner Stückelung als „Fallschirm" kaufen?

Wieso Rohstoffaktien für den eigenen Gewinnspieltrieb erwerben?

Alles weiter hierunter nachlesen!

Viel Geld verdient, gespart, geerbt, gewonnen – und danach?

Herzlichen Glückwunsch! Sie haben es geschafft! Sie freuen sich, dass ihr Konto so schön zugenommen hat. Wie bitte? Es hat nicht nur einfach zugenommen, sondern platzt schon aus allen Nähten? Noch besser! Sie sind zu beneiden! Warum lesen Sie dann hier weiter? Dieses Büchlein ist keines, das Ihnen beim Verdienen und Sparen helfen kann. Genauer: nur bedingt. Aber dazu später.

Vielleicht aber hilft es Ihnen beim Bewahren, beim Sichern ihres mühevoll Angesparten, glücklich erworbenen. Aber nur, wenn Sie das WOLLEN! Ich werde Ihnen hier alle mir bekannten Fakten nennen. Nachprüfbare. Und dazu einige Gedanken mit auf den Weg geben. Nur: gehen müssen Sie diesen Weg alleine. Mit dem Menschen an ihrer Seite – wenn dieser nicht da ist, auch allein. Vielleicht auch gegen seinen Widerstand. Denn – Sie werden eventuell rechnen (aber das kann ein Sparer!) und umdenken müssen.

Das Umdenken und danach das Andersdenken sind unheimlich schwer. Weil: Sie stehen meist allein gegen die Personen in ihrer Umgebung – darunter auch einige, auf deren Rat Sie viel geben. Vielleicht auch mit einem immer noch hoch angesehenen Banker darunter.

Nur: alle Veränderungen, darunter auch negative (!), kommen vom anders-Denken! Wo wären wir heute, wenn Stephenson nicht die so „ganz anders als ein Kutschenpferd gebaute Dampfmaschine konstruiert, die Herren Otto und Diesel nicht „ganz anders funktionierende Motoren gebaut hätten und unser Landsmann Konrad Zuse nicht auf den so „ganz anders" arbeitenden ersten Computer gekommen wäre. (Namen und Ereignisse sind austauschbar mit jenen aus anderen Ländern, die uns insgesamt als Menschheit voran gebracht haben). Wie sagte Albert Einstein so treffend:

„Die reinste Form des Wahnsinns ist es, alles beim Alten zu lassen

und gleichzeitig zu hoffen, dass sich etwas ändert."

Mit anderen Worten: – wenn Sie etwas echt und vernünftig ändern wollen – dann sind nicht Sie der Wahnsinnige, sondern diejenigen, welche sich dagegen stemmen.

Bitte denken Sie nun nicht, dass ich besonders edelmütig bin. Ein deutscher Unternehmer, heute nicht mehr so häufig genannt wie früher, hat einmal in einem seiner Bücher zu ökonomischen Problemen gesagt: „Wenn du die wahren Gründe dafür wissen willst, weshalb ein Mensch so handelt, wie du es beobachtest – dann versuche seine wirtschaftlichen Absichten dahinter zu ergründen." Das ist meine freie Übersetzung aus der fremden Sprache, in welcher ich das Buch zu lesen veranlasst war, dazu aus dem Gedächtnis zitiert. Aber ich habe dazu bei vielen Personen – Verwandten, Freunden und Bekannten – meinen von ihnen nicht vermuteten, also unbeobachteten Test gemacht. Es stimmt erstaunlich genau, was der Friedrich Engels ganz sachlich, ohne politische Absichten einmal festgestellt hat.

Also: ich möchte Ihnen helfen – und dabei auch mein Guthaben vergrößern. Um es zeitgleich so zu sichern, wie ich es im Weiteren empfehle. Mein Honorar für dieses Büchlein ist doch gering – oder? Aber so haben wir beiden wirtschaftlichen Nutzen von dieser Schrift. Wie es heute heißt: unsere Win-Win-Situation.

Noch eins vorab. Meine Beispiele werden häufig in einer ungewohnten Weise daherkommen. Das hat zumindest zwei Gründe.

Wir sind in einer Situation wie beim Kaiser aus der Sage die Traumdeuter nach seinem ungewöhnlichen Traum. Der erste Weise antwortete auf die Frage nach dessen Bedeutung: „Welch ein Unheil, mein Kaiser, alle deine Lieben werden vor dir sterben. Sofort folgte der Befehl: „Köpfen! Der zweite Traumdeuter, gleich aus dem Fehler seines Kollegen lernend, sagte: „Majestät, welch ein Glück, denn du wirst alle deine Verwandten überleben!" Er bekam einen Beutel voll Goldmünzen.

Aber: der Inhalt der Aussage änderte sich doch nicht – richtig? Allerdings war er für die Majestät in der zweiten Fassung mit seinem Nutzen darin viel positiver – oder?

Mit Ihnen werde ich nach der ersten Variante reden. Das ist ehrlicher. Und noch eins: Sie können mir ja nichts tun – oder? Mein Kopf bleibt oben!

Wenn Sie nun schon den eigenen Kopf schütteln, weil Ihnen die drei letzten Sätze albern vorkommen – dann haben Sie recht. Wissen Sie, wer Dr. Erhard von Hirschhausen ist?

Sie haben das Ende dieser Vorschau erreicht. Registrieren Sie sich, um mehr zu lesen!
Seite 1 von 1

Rezensionen

Was die anderen über Der ScheinGeld-Report denken

0
0 Bewertungen / 0 Rezensionen
Wie hat es Ihnen gefallen?
Bewertung: 0 von 5 Sternen

Leser-Rezensionen