Genießen Sie von Millionen von eBooks, Hörbüchern, Zeitschriften und mehr - mit einer kostenlosen Testversion

Nur $11.99/Monat nach der Testversion. Jederzeit kündbar.

Gesund Kochen und Backen mit Stevia: Das große Rezeptbuch
Gesund Kochen und Backen mit Stevia: Das große Rezeptbuch
Gesund Kochen und Backen mit Stevia: Das große Rezeptbuch
eBook358 Seiten47 Minuten

Gesund Kochen und Backen mit Stevia: Das große Rezeptbuch

Bewertung: 0 von 5 Sternen

()

Vorschau lesen

Über dieses E-Book

Stevia, die gesunde pflanzliche Süße, hat sich hierzulande längst als fester Bestandteil der Lebensmittelregale durchgesetzt. Doch das schnelle Süßen des Kaffees ist eines, gesundes Kochen und Backen mit dem neuen Süßungsmittel etwas anderes. In diesem Buch haben wir für Sie die größte bisher erschienene Sammlung von Rezepten mit Stevia zusammengestellt. Dabei finden Sie nicht nur Lieblingskuchen und Dessertklassiker, sondern auch herzhafte Hauptgerichte und Basics, vom selbstgemachten Ketchup bis zum Salatdressing. Tauchen Sie ein in die neue, süße Genusswelt mit Stevia!
SpracheDeutsch
HerausgeberEdition Lempertz
Erscheinungsdatum8. Juli 2013
ISBN9783943883350
Gesund Kochen und Backen mit Stevia: Das große Rezeptbuch
Vorschau lesen

Ähnlich wie Gesund Kochen und Backen mit Stevia

Ähnliche E-Books

Ähnliche Artikel

Rezensionen für Gesund Kochen und Backen mit Stevia

Bewertung: 0 von 5 Sternen
0 Bewertungen

0 Bewertungen0 Rezensionen

Wie hat es Ihnen gefallen?

Zum Bewerten, tippen

Die Rezension muss mindestens 10 Wörter umfassen

    Buchvorschau

    Gesund Kochen und Backen mit Stevia - Edition Lempertz

    Impressum

    Vorspeisen

    Andalusische Gazpacho Suppe

    Zutaten

    Zubereitung

    Zutaten im Mixer pürieren.

    In Schälchen füllen und kalt servieren.

    Tipp:

    Schmeckt besonders gut mit gerösteten Brotwürfeln bestreut und serviert.

    Hühnchensalat

    Zutaten

    Für die Sauce

    Zubereitung

    Die Zutaten für das Dressing in eine Schüssel geben und gut mischen.

    Huhn, Sellerie und Ananas hinzufügen und gut unterrühren.

    Über Nacht marinieren lassen und gekühlt mit einem gemischten Salat zu frischem Weißbrot oder Toast servieren.

    Kartoffelsalat

    Zutaten

    Für das Dressing

    Nach Bedarf süßen mit ca. 1 Teelöffel Stevia Streusüße

    Zubereitung

    Schinkenspeck würfeln, in etwas Öl anbraten, das benutzte Öl verwahren.

    Kartoffeln waschen und mit Schalen bissfest kochen. Anschließend die Kartoffeln abkühlen lassen und in Würfel schneiden und gut mit Salz, Pfeffer und Dillkraut würzen.

    Das Dressing zubereiten, während die Kartoffeln kochen. Alle Zutaten im Mixer mischen, bis alle Kräuter gut untergerührt sind. Probieren und nach Belieben mit Steviapulver nachsüßen. In eine Schale füllen und kaltstellen.

    Die weiteren Zutaten für den Salat sehr klein würfeln und kaltstellen. Die Kartoffeln abkühlen lassen, dann würfeln. Mit Eiern und Gemüse mischen. Sauce darüber gießen und mischen. Mit Paprika, Basilikumblättern und dem gebratenen Speck garnieren.

    Krautsalat

    Zutaten

    Zusätzliche Optionen

    Für das Dressing

    Zubereitung

    Den Weißkohl klein raspeln und, falls gewünscht, mit Gartenkräutern, Dillkraut und Krabben vermengen.

    In einer separaten Schüssel die Zutaten für das Dressing vermengen.

    Die Hälfte des Dressings zum Salat beigeben (ergibt sechs Portionen). Übriges Dressing im Kühlschrank bis zu zwei Wochen haltbar.

    Nudel-Garnelen-Suppe mit Curry

    Zutaten

    Zubereitung

    Öl in einer Pfanne erhitzen und Knoblauch-, Curry- und Paprikapulver hinzugeben. 2 Minuten braten lassen, dann die Garnelen und den frisch gepressten Limonensaft beimischen. Unter dauerndem Rühren 5 Minuten weiter braten, bis die Garnelen durchgegart sind.

    Die Garnelen entfernen und beiseite legen; Nudeln in die Pfanne geben und 5 Minuten braten lassen. Dann Zimt, Stevia Streusüße und Hühnerbrühe hinzufügen.

    Bei niedriger Hitze 10 Minuten köcheln lassen. Zum Schluss mit der Kokosmilch abschmecken. Anschließend jeweils fünf Garnelen in eine Suppenschüssel geben und die Nudelsuppe entsprechend aufteilen. Die Korianderblätter und das Basilikum auf den Schüsseln verteilen und mit den Limonenspalten garnieren.

    Salat mit Linsen, karamellisiertem Gemüse und mariniertem Lachs

    Zutaten (6 Portionen)

    Zubereitung

    Zuerst die Linsen nach Zubereitungsanweisung kochen.

    Die Salatsauce mit dem Sesamöl, dem Essig, Honig, Thymian und den Sesamkörnern zubereiten

    Die Linsen in die Sauce mischen und 2-3 Stunden ziehen lassen.

    Karotten, Lauch und Zucchini langsam in Sesamöl anbraten und wenn sie fast gar sind, etwas Honig hinzufügen und karamellisieren lassen.

    Die Linsen mit dem Gemüse mischen und den abgetropften Mais hinzufügen. Koriander hacken und bis auf einige Blättchen zur Dekoration hinzugeben.

    Mit Salz und Stevia würzen. Gut vermischen und kurz vor dem Servieren zusammen mit dem in Streifen geschnittenen Lachs darauf geben. Mit den frischen Korianderblättern den Salat garnieren.

    Tipp:

    Shmeckt auch gut, wenn der Salat noch lauwarm ist.

    Spargelsuppe mit Safran

    Zutaten (2 Portionen)

    Zubereitung

    Das geschnittene Lauch in Olivenöl anbraten. Inzwischen den Spargel schälen und in Stücke schneiden. Die Spargelstückchen und den Safran in die Pfanne geben. Lauch und Spargel gleichmäßig anbraten.

    Mit Brühe auffüllen und alles zum Kochen bringen.

    Bei geringer Hitze zugedeckt ca. 25 Minuten köcheln lassen, bis der Spargel gar ist. Mit einem Stabmixer pürieren und die Sahne hinzugeben. Zum Schluss mit Salz, Stevia und Pfeffer abschmecken.

    Tomatencremesuppe

    Zutaten (4 Portionen)

    Zum Garnieren: 1 Blatt Basilikum oder Salbei, ein Klecks Crème fraiche

    Zubereitung

    Ein wenig Öl in eine Pfanne geben und darin Sellerie und Zwiebeln andünsten.

    Die abgetropften Tomaten zusammen mit den angebratenen Zwiebeln und Sellerie in einen Topf geben. Mit Hühnerbrühe aufgießen und kurz aufkochen lassen. Stevia, Knoblauchsalz, Chili und Basilikum oder Salbei dazu geben. Umrühren.

    Bei geringer Hitze zugedeckt kochen lassen, dabei gelegentlich umrühren. Von der Kochstelle nehmen und 5 Minuten abkühlen lassen. Mit dem Stabmixer pürieren und dann Zimt, Milch und Paprika hinzufügen. Abschmecken und nach Geschmack Salz und Stevia Streusüße hinzufügen.

    Zum Servieren je einen Löffel mit Crème fraiche auf den Teller geben und mit Basilikum oder einem Salbeiblatt garnieren.

    Apfelessig-Dressing

    Zutaten

    Gefällt Ihnen die Vorschau?
    Seite 1 von 1