Erfreu Dich an Millionen von E-Books, Hörbüchern, Magazinen und mehr

Nur $11.99/Monat nach der Testversion. Jederzeit kündbar.

Der Mann für jede Jahreszeit #2

Der Mann für jede Jahreszeit #2

Vorschau lesen

Der Mann für jede Jahreszeit #2

Länge:
39 Seiten
30 Minuten
Herausgeber:
Freigegeben:
18. Nov. 2014
ISBN:
9783958652613
Format:
Buch

Beschreibung

Zweiter Teil der sechsteiligen Serie:
Anna ist total verliebt. Es gibt ihn wirklich, ihren Traummann, in Person von Pianist Robert. Alles ist wundervoll, aber noch besser wäre es, wenn sie sich an die erste Nacht mit ihm auch erinnern könnte! Während Gesine unter Beziehungsfrust leidet, spitzt sich der Konkurrenzkampf um die Gunst des Chefs zwischen Hella und Andrea zu: Hella wird gemobbt! Und auch Anna bekommt zu spüren, was Eifersucht bedeutet: Auf der Silvesterparty treffen sie auf Roberts Noch-Ehefrau. Und die fährt ihre schärfste Waffe aus.
Herausgeber:
Freigegeben:
18. Nov. 2014
ISBN:
9783958652613
Format:
Buch

Über den Autor


Ähnlich wie Der Mann für jede Jahreszeit #2

Buchvorschau

Der Mann für jede Jahreszeit #2 - Emma Winter

werden.

Kurzinhalt:

Anna ist total verliebt. Es gibt ihn wirklich, ihren Traummann, in Person von Pianist Robert. Alles ist wundervoll, aber noch besser wäre es, wenn sie sich an die erste Nacht mit ihm auch erinnern könnte! Während Gesine unter Beziehungsfrust leidet, spitzt sich der Konkurrenzkampf um die Gunst des Chefs zwischen Hella und Andrea zu: Hella wird gemobbt! Und auch Anna bekommt zu spüren, was Eifersucht bedeutet: Auf der Silvesterparty treffen sie auf Roberts Noch-Ehefrau. Und die fährt ihre schärfste Waffe aus.

Folge #2

Als Anna Lorenz im weihnachtlich dekorierten Nobelrestaurant „Schillerlocke" Robert von Werdau gegenübersaß fiel es ihr schwer, sich auf die Speisekarte zu konzentrieren. Die feinen Speisen mit den elegant klingenden Namen konnten sie nicht halb so sehr fesseln, wie die strahlenden graugrünen Augen ihres Begleiters. Sie ertappte sich dabei, wie sie an der großformatigen Menükarte vorbeischielte, um einen Blick auf seine schönen Pianistenhände zu werfen, die aus den Ärmelmanschetten eines teuer aussehenden, weißen Oberhemds herausragten.

Robert war wirklich nicht kleinlich, wenn es darum ging eine Zufallsbekanntschaft auszuführen, das Restaurant gehörte zu den besten Adressen in Hamburg. Sie hatten sich unterwegs in seinem Wagen bereits blendend unterhalten und sofort beschlossen auf das „Du" umzusteigen. Robert war ein im Grunde lässiger Typ, der in seiner, wenn auch eleganten, Freizeitkleidung längst nicht so förmlich wirkte, wie in dem Frack, in dem sie ihn kennengelernt hatte. Er hatte offensichtlich viele Gesichter und Anna war sich sicher, mit ihm konnte man Pferde stehlen. Ein Traummann eben.

„Weißt du schon, was du nimmst?", fragte er und lächelte ihr zu. Anna konnte völlig in diesem Lächeln aufgehen und wäre am liebsten in seinen Augen versunken. Wie sollte sie zwischen den vielen erlesenen Fisch- und Fleischgerichten wählen, wenn sie überhaupt keinen Hunger hatte?

„Ich weiß nicht, keine Ahnung!", sagte sie unentschlossen. Ob man ihr ihre Nervosität anmerkte?

„Ich kann dir die Lachsforelle empfehlen, die ist sehr gut hier!", sagte er und lächelte wieder. Der Ober, ein aalglatter junger Mann mit zurückgekämmten blonden Haaren und unglaublich blauen Augen trat an ihren Tisch, um die Bestellung aufzunehmen. Sie bestellte den vorgeschlagenen Fisch, dazu einen Weißwein, während Robert ein Steak und ein Bier orderte. Auch damit überraschte er sie, er schien bodenständiges Essen zu mögen. Sie hatte eher vermutet, dass er der Typ für Austern und Kaviar wäre.

„Wie lange bist du schon bei der Hamburger Abendpost?", fragte Robert, um nach der Bestellung das Gespräch wieder in Gang zu bringen.

„Seit fünf Jahren. Schon viel zu lange, denke ich manchmal!", antwortete Anna. Wie lange wollten Sie eigentlich noch über berufliche Dinge sprechen?

Sie haben das Ende dieser Vorschau erreicht. Registrieren Sie sich, um mehr zu lesen!
Seite 1 von 1

Rezensionen

Was die anderen über Der Mann für jede Jahreszeit #2 denken

0
0 Bewertungen / 0 Rezensionen
Wie hat es Ihnen gefallen?
Bewertung: 0 von 5 Sternen

Leser-Rezensionen