Erfreu Dich an Millionen von E-Books, Hörbüchern, Magazinen und mehr

Nur $11.99/Monat nach der Testversion. Jederzeit kündbar.

Silkes neuer Sklave

Silkes neuer Sklave

Vorschau lesen

Silkes neuer Sklave

Länge:
52 Seiten
38 Minuten
Herausgeber:
Freigegeben:
13. Jan. 2010
ISBN:
9783955271442
Format:
Buch

Beschreibung

Die neue Kollegin hat es Thomas sofort angetan. Er, der bisher keinerlei Erfahrung mit SM hatte, wird von Silke kunstvoll in die Welt des lustbringenden Schmerzes eingeführt und unterwirft sich seiner neuen Herrin ganz und gar ...

Herausgeber:
Freigegeben:
13. Jan. 2010
ISBN:
9783955271442
Format:
Buch

Über den Autor


Ähnlich wie Silkes neuer Sklave

Ähnliche Bücher

Verwandte Kategorien

Buchvorschau

Silkes neuer Sklave - Adrian Pein

Impressum

„Silkes neuer Sklave" von Adrian Pein

herausgegeben von: Club der Sinne®, Langhansstr. 146, 13086 Berlin, Januar 2010

zitiert: Pein, Adrian: Silkes neuer Sklave, 1. Auflage

© 2010

Club der Sinne®

Inh. Katrin Graßmann

Langhansstr. 146

13086 Berlin

www.Club-der-Sinne.de

kontakt@club-der-sinne.de

Stand: 01. November 2010

Gestaltung und Satz: Club der Sinne®, 13086 Berlin

Coverfoto: © Club der Sinne® 2008

Fotografin: Sandra Neumann, www.libertina.de

Covergestaltung: Club der Sinne®

ISBN 978-3-95527-144-2

eBooks sind nicht übertragbar!

Es verstößt gegen das Urheberrecht, dieses Werk weiterzuverkaufen oder zu verschenken!

Weitere eBooks von Adrian Pein finden Sie hier:

http://www.club-der-sinne.de/index.php?manufacturers_id=51

Weitere erotische Literatur zum Sofortdownload finden Sie unter

www.Club-der-Sinne.de oder www.Dirty-Talk-Stories.com

Sämtliche Personen dieser Ausgabe sind frei erfunden und volljährig.

Ähnlichkeiten mit lebenden oder verstorbenen Personen sind rein zufällig.

Erfundene Personen können darauf verzichten, aber im realen Leben gilt: Safer Sex!

Adrian Pein

Silkes neuer Sklave

Ein warmer Herbsttag.

Thomas, Einkaufsleiter in einer großen Lebensmittelkette, hastet die Treppe hinauf in sein Büro. In zehn Minuten ist sein Termin mit einem Vertreter.

Zu hastig biegt er um die Kurve, stößt zusammen mit einer großen, blonden Frau.

Die Neue.

Auweia, ausgerechnet die Neue ...

Silke König, so um die Dreißig, Sekretärin des Vorstands. Erst seit zwei Wochen angestellt. Thomas hat sie schon ein paar Mal gesehen, sehr attraktiv mit ihren langen, blonden Locken und den hohen slawischen Wangen.

Heute trägt sie eine enge schwarze Lederhose, kombiniert mit einer roten Seidenbluse. Eigentlich hätte Thomas sie hören müssen mit ihren High Heels und den spitzen Metallabsätzen.

Dennoch riecht er ihr Parfum, hört sie scharf einatmen, als sie beim Zusammenstoß ihren Aktenstoß verliert.

„Entschuldigung, es tut mir wirklich sehr leid. War einfach in Eile. Es ist meine Schuld."

Silke Königs Wangen sind leicht gerötet, nicht nur das Rouge ist schuld allein, ihre blauen Augen funkeln böse.

„Können Sie nicht besser aufpassen!"

Unbeholfen möchte Thomas die Situation mit einem Scherz retten.

„Ich weiß, ich habe Strafe verdient, aber bitte haben Sie noch einmal Erbarmen."

Silkes Augen werden größer, sie überlegt sichtlich. „Sehr komisch, Sie kommen sich wohl sehr witzig vor. Das mit den Akten kann mal passieren, aber für Ihre witzige Vorstellung haben sie wirklich Strafe verdient." Sie lacht dabei süffisant.

„Nun denn, Sie können es gut machen. Helfen sie mir nach Dienstschluss kurz bei dem Fakturaprogramm, und wir reden nicht mehr darüber, einverstanden?"

Thomas wittert eine Chance. Frau König – äußerst attraktiv, Thomas äußerst scharf, da er seit einigen Wochen wieder mal alleinstehend ist.

„Gern, das Programm kenne ich in- und auswendig!"

Silkes Augen funkeln dämonisch, als sie Thomas’ Gedanken liest, während sie in seine erregten und hungrigen Augen blickt.

„Punkt neunzehn Uhr, ich warte nicht gerne. – Grinsen Sie nicht so, lustig wird das für Sie nicht werden!"

Sie dreht sich um, geht mit schwingenden Hüften

Sie haben das Ende dieser Vorschau erreicht. Registrieren Sie sich, um mehr zu lesen!
Seite 1 von 1

Rezensionen

Was die anderen über Silkes neuer Sklave denken

0
0 Bewertungen / 0 Rezensionen
Wie hat es Ihnen gefallen?
Bewertung: 0 von 5 Sternen

Leser-Rezensionen