Erfreu Dich an Millionen von E-Books, Hörbüchern, Magazinen und mehr

Nur $11.99/Monat nach der Testversion. Jederzeit kündbar.

Die Große Veränderung: Kryon, die Hathoren, Maria Magdalena und der Hohe Rat vom Sirius

Die Große Veränderung: Kryon, die Hathoren, Maria Magdalena und der Hohe Rat vom Sirius

Vorschau lesen

Die Große Veränderung: Kryon, die Hathoren, Maria Magdalena und der Hohe Rat vom Sirius

Bewertungen:
4.5/5 (2 Bewertungen)
Länge:
290 Seiten
4 Stunden
Herausgeber:
Freigegeben:
13. Nov. 2013
ISBN:
9783954470044
Format:
Buch

Beschreibung

Lee Carroll und Tom Kenyon, zwei weltweit führende Channel-Medien, die sich als authentisch und seriös erwiesen haben, blicken gemeinsam mit Patricia Cori auf unsere Neue Zeit. Durch sie sprechen Kryon, Maria Magdalena, die Hathoren und der Hohe Rat vom Sirius über die bevorstehenden Veränderungen auf der Welt, in uns selbst und über die Beschleunigung unseres Bewusstseinsprozesses.

Wir dürfen Veränderungen und einen Frieden erwarten, wie wir ihn zu unseren Lebzeiten nie für möglich gehalten hätten, selbst im Mittleren Osten. Wir werden darauf hingewiesen, dass unser neues Denken diese Welt erschafft, dass die Vergangenheit Illusion und die Zukunft nicht vorherbestimmt ist. Wir erhalten Informationen über die neue Weltordnung.

Aus dem Inhalt: Die Transformation unserer Biologie - Religion als Bildung - Die Rückkehr des Weiblichen - Absichtsvolles Erschaffen - Der Orden der Magdalena - Die Macht des Klanges - Kristallschädel, Kornkreise und außerirdische Besucher

Das ist der Grund für dieses Buch: Es soll uns helfen, diese Veränderungen besser zu verstehen und zu bewältigen, die jeder Mensch, sei es bewusst oder unbewusst, herannahen fühlt.

"Du musst nichts tun. Bring einfach Deine spirituelle Absicht zum Ausdruck, dann wird das Quantenfeld der DNS in Dir aktiviert." - Kryon
Herausgeber:
Freigegeben:
13. Nov. 2013
ISBN:
9783954470044
Format:
Buch

Über den Autor


Ähnlich wie Die Große Veränderung

Ähnliche Bücher

Buchvorschau

Die Große Veränderung - Lee Carroll

Kanada

Einführung von Lee Carroll

In dieser Einführung geht es um Martine Vallée, die Herausgeberin dieses Buches.

Martine hätte sich nie träumen lassen, dass sie einmal Tausende von Leben verändern würde. Jahrelang verbarg sie sich hinter dem Mantel dessen, was ihr von ihrer Kultur und den Lebensumständen vorgegeben zu sein schien. Jahrelang sah sie sich nur in dem Licht, das andere für sie definierten, nicht in dem Licht ihrer eigenen Größe und Schönheit. Den größten Teil ihres Lebens erging es ihr wie den meisten von uns: Sie fühlte sich einem Dasein ausgeliefert, das sie für nicht veränderbar oder kontrollierbar hielt.

Ich kenne Martine nun schon viele Jahre und habe miterlebt, wie sie ihre Macht zurückgewann. Sie ist ein Beispiel für das, was Kryon lehrt, denn sie überwand ihre von außen geschaffenen Lebensumstände und wurde stattdessen zur aktiven Mitschöpferin ihrer eigenen Realität! Durch Absicht und Integrität ließ sie ihr Licht in einer Weise erstrahlen, dass die gesamte Energie ihres Lebens sich veränderte. Ihre Arbeit hat tiefe Wahrheiten im Leben Tausender von Menschen ans Licht gebracht.

Eine Frau traf, wie so viele andere Menschen in dieser Zeit, die Entscheidung, ihre Bestimmung zu finden und sich selbst aus der Dunkelheit zu befreien, um aufzusteigen in ein Licht, das von ihrem eigenen Höheren Selbst erschaffen wurde. Der Rest ist Geschichte.

Das Buch, das Sie in Händen halten, wurde von Martine intuitiv entworfen und erschaffen – für Sie, liebe Leserinnen und Leser. Ursprünglich erschien es in französischer Sprache, und inzwischen ist es auch auf Englisch und in vielen anderen Sprachen erhältlich.* Es hat einen Siegeszug um die Welt angetreten. Lesen Sie es und feiern Sie die darin enthaltene Wahrheit, die das Leben von immer mehr Menschen verändert.

Das ist es, was wir lehren … dass, ganz gleich wer Sie auf diesem Planeten sind, Ihre Entscheidung, Gott in Ihrem Inneren zu finden, großartige Resultate hervorbringen kann. Darum geht es bei der Großen Veränderung.

* Der aktuelle Stand bei Erscheinen der deutschen Ausgabe ist: Französisch, Englisch, Spanisch, Holländisch, Griechisch, Türkisch, Russisch, Serbisch, Koreanisch und brasilianisches Portugiesisch.

Kryon spricht

Seid gegrüßt, Ihr Lieben, ich bin Kryon vom Magnetischen Dienst!

Wieder einmal schlagt Ihr diese Seiten auf in der Erwartung, eine Botschaft von der anderen Seite des Schleiers zu empfangen. Doch es ist an der Zeit, dass wir unsere zwei Energien auf eine viel tiefer gehende Weise vereinen.

Die Menschen, die diese Seiten lesen, haben eines gemeinsam: Sie finden sich zusammen, um Euch eine gemeinsame Botschaft der Liebe zu schenken. Die meisten von ihnen kennen sich untereinander gar nicht und werden sich niemals begegnen, doch die »Stimme«, die durch sie spricht, repräsentiert eine einzige vereinte Botschaft der Liebe. Es handelt sich hier nicht um Durchgaben von Wesen, die Euch fremd sind, sondern viel mehr um eine Verfeinerung jener süßen Stimme, die immer schon in Eurem Kopf war, weil Ihr damit geboren wurdet. Es ist die Verbindung zur Familie und zu dem Höheren Selbst, von dem wir alle ein Teil sind. Statt merkwürdiger esoterischer Botschaften von »irgendwo dort draußen« handelt es sich um Nachrichten von der Quelle … von zu Hause.

Die Energie ist reif für die Erfüllung. Das Jahr 2008 [das Jahr, in dem diese Botschaften durchkamen; der Verlag] ist ein Meilenstein der Energieumwandlung für Euch und für den ganzen Planeten. Es findet eine Erneuerung der Bestimmung statt, in einer Zeit, in der Ihr damit beginnt, Dinge zu tun, von denen Ihr intuitiv spürt, dass sie auf Euch warten. Doch wenn Ihr diese Botschaften bloß zu Eurer Unterhaltung lest, entgeht Euch völlig der Sinn, der diesem Buch zugrunde liegt. Denn diese Botschaften rufen Euch nachdrücklich zu, dass Ihr seid wie wir … ewig und unsterblich, in einem Universum wirkend, das für Euch erschaffen wurde. Ihr seid Teil der schöpferischen Kraft, die allen Dingen innewohnt, und spielt im gegenwärtigen Geschehen auf dem Planeten eine wichtige Rolle.

Werdet Euch also während des Lesens bewusst, wer da zu Euch spricht. Es sind keine seltsamen Kräfte aus dem Jenseits, sondern sie sind Teil Eurer eigenen Familie. Der Unterschied zwischen Eurer dreidimensionalen und unserer multidimensionalen Welt erzeugt eine Mauer oder einen Schleier, durch den hindurch zu kommunizieren oft schwierig ist. Doch während die Energie sich klärt und Ihr beginnt, wirklich zu verstehen, WER da spricht, solltet Ihr einen Moment innehalten und sagen: »Danke, liebe Verwandte, für eure Liebe.« Lange bevor die 3D-Botschaft bei Euch eintrifft, werdet Ihr bereits fühlen, wie unsere Liebe durch den Schleier zu Euch strömt. Ihr seid Teil einer sehr kleinen Gruppe von Menschen auf diesem Planeten, die sich die Zeit nehmen, sich mit diesen esoterischen Dingen zu befassen. Ich weiß, wer diese Seiten liest, und ich sage Euch, dass Ihr spiritueller Herkunft seid und dass die Zeit gekommen ist, dieses ganze Phänomen des Channelings in einem neuen Licht zu sehen.

Eure spirituellen Organisationen ermutigen Euch dazu, zu beten, und dieser Empfehlung folgt Ihr auch oft. Sie ermutigen Euch, Gott Lieder zu singen, und so singt Ihr diese Lieder oft. Bei diesen Aktivitäten kommt Euch niemals der Gedanke, dass Ihr Kontakt zu »Wesenheiten aus dem Jenseits« aufnehmt. Nein. Stattdessen lächelt Ihr bereitwillig und sprecht zu dem, was Ihr für die schöpferische Kraft des Universums haltet … Gott. Nun aber sage ich Euch, dass Ihr hier und jetzt nichts anderes tut. Wenn Ihr diese Botschaften lest, ist das ein beantwortetes Gebet. Die Kraft, die Ihr für so wichtig haltet (Gott), spricht tatsächlich zu Euch. Wenn Ihr dann lächelt und wisst, dass ich Recht habe, fühlen wir das Lied, das aus Eurem Herzen kommt. Es ist an der Zeit, Euch bewusst zu machen, dass Ihr selbst um diese Kommunikation gebeten habt und dass Ihr Euch aktiv an Ihr beteiligen könnt. Es ist ungefährlich. Es ist heilig. Und endlich findet es immer größere Akzeptanz. Die Schönheit dieser Art der Kommunikation wird erkannt, und sie gilt nicht mehr als bedrohlich oder unsinnig.

Lasst Eure Familie also zu Euch sprechen. Wir möchten Euch Informationen übermitteln, die dabei helfen, Euch in die nächste Phase der Großen Veränderung zu führen, an der wir alle beteiligt sind. Denn das, was auf der Erde geschieht, geschieht überall. Es ist schwer zu erklären, aber Ihr erfüllt mit Eurem Dasein auf dem Planeten eine wichtige Bestimmung. Was Ihr tut, hat Auswirkungen auf das Ganze. Es ist Zeit für Euch, in den Spiegel zu schauen und eine gemeinsame Energie zu sehen … die Lebenskraft Gottes.

Möge das Lied beginnen!

Ihr seid niemals allein. Ihr werdet von Herzen geliebt.

1

Die Verwandlung unserer Biologie und die Verlangsamung der Körperuhr

In dieser Zeit, in der Wissenschaft und Spiritualität die Schrittmacher des Fortschritts sind, besteht die neueste Mode darin, dass wir »zu unseren Zellen sprechen« sollen. Alle Leute streben danach, ihre eigene Biologie per Willenskraft zu steuern. Doch das ist leichter gesagt als getan.

Wäre es nicht, statt dass wir auf unsere Zellen »einreden«, viel wichtiger, die Sache auf energetischer Ebene anzugehen … zum Beispiel durch Visualisierungen? Ist nicht die DNS interdimensionaler Natur? Und wenn dem so ist, wie können wir die Kommunikation zwischen dritter und vierter Dimension nutzen, um dieses Ziel zu erreichen? Ist es nicht so, dass unser Körper auf unsere Gedanken reagiert, statt auf unsere Worte zu hören?

Es ist richtig, dass Du die schwierigste Frage zuerst stellst. Beleuchten wir also, zum Zwecke dieses Buches, noch einmal die Natur des Menschen. Er ist ein dreidimensionales Geschöpf, das in einer dreidimensionalen Umwelt lebt und in einem dreidimensionalen Dasein isst, schläft und wacht. Wenn Ihr Euch mit der DNS befasst, insbesondere mit deren esoterischen Eigenschaften, könnt Ihr diese wirklich begreifen? Wie könnt Ihr den Sprung in eine Dimensionali- tät schaffen, die sich aus mehr als drei Dimensionen zusammensetzt, oder auch nur über sie nachdenken?

Ehe ich also beginne, über Wahrnehmung und Schöpfung zu sprechen, muss ich Euch fragen: Fühlt Ihr Euch mit Eurem Glauben an Gott wohl? Gott ist interdimensional, und daher ist die grundlegende Prämisse, dass Ihr ein Teil Gottes seid. Meditiert oder betet Ihr? Wenn ja, wie überquert Ihr dann die Brücke von der Dreidimensionalität hin zu einer interdimensionalen Kommunikation? Erkennt Ihr, worauf ich hinaus will? Manche Dinge werden »erlebt« und verstanden ohne ein wirkliches Wissen um das Ganze.

Dann frage ich Euch: Könnt Ihr die Liebe Gottes zu Euch »fühlen«? Könnt Ihr die Gefühle nachvollziehen, die ich für Euch und die Menschheit empfinde, wenn ich Euch sage, wie sehr Gott Eure Seele liebt? Wenn Ihr dazu in der Lage seid, überquert Ihr jene Brücke, doch dabei benutzt Ihr nicht Eure 3D-Logik. Wie macht Ihr es dann? Das ist der Schlüssel: Ihr löst Euch von Eurem intellektuellen Denken, jenem Teil in Euch, der alles in eine Schachtel des Verstehens einsortieren möchte, und freut Euch einfach an der Realität von Spirit, dem Himmlischen Geist, von dem Ihr wisst, dass er existiert. Mit anderen Worten, Ihr habt gelernt, Euer dreidimensionales Denken vorübergehend auszuschalten, um etwas zu genießen, von dem Ihr »fühlt«, dass es real ist.

Viele Menschen werden genau das kritisieren! Sie sagen, dass Ihr Euren logischen Verstand über Bord werft, um esoterisch zu sein, und dass Ihr dadurch den Kontakt zur Wirklichkeit verliert. Für sie seid Ihr Kultanhänger mit dubiosen Glaubensvorstellungen. Die Wahrheit aber ist: Alle Menschen, die etwas von einem äußeren Gott erhoffen, glauben nicht wirklich. Selbst ein nicht religiöser Mensch wird sehr gerne ein heilendes Wunder akzeptieren, wenn er sich in Not befindet. Es gibt eine allgemeine Übereinkunft in Eurer Kultur, dass spirituelle Dinge für Euren Verstand nicht begreifbar seien. Wenn Ihr aber für Euch beansprucht, selbst Zugang zur Spiritualität zu haben und frei damit arbeiten zu können, stößt das auf Ablehnung. Das ist das »Neue« im New Age, im Neuen Zeitalter, mit dem die alte Energie nicht zurechtkommt.

Kommunikation auf Zellebene ist nicht schwierig. Diese Brücke ist in Eurem Körper bereits gebaut, Ihr müsst sie nur noch überqueren. Die meisten Menschen überschreiten diese Brücke nie, denn man bringt Euch schon früh bei, dass Eure Körperfunktionen völlig automatisch ablaufen, dass Ihr nichts weiter tun müsst, als Nahrung zu Euch zu nehmen, und alles andere dann für Euch erledigt wird. Daher verbringt Ihr Eure Zeit damit, Euer Leben zu nähren in der Hoffnung, dass es lange andauert. All Eure Intelligenz und Euer Verstand wohnen in Euren Köpfen (so glaubt Ihr), und ebenso auch all Eure Leiden und Freuden. Daher blickt Ihr auf Eure Gliedmaßen und Organe hinunter und hofft, dass sie funktionieren … dass sie nicht krank werden … dass sie nichts tun, was sich Eurer Kontrolle entzieht. Wenn sie das doch tun, sagt ihr: »Ich kann dieses oder jenes Organ verlieren und immer noch überleben.« Euer Gehirn wird zum einzigen Sitz Eures Lebens, und alles andere ist dann bis zu einem gewissen Grad entbehrlich, oder zumindest erlebt Ihr es als von Euch »abgetrennt«. Das Universum betrachtet Ihr genauso. Ihr seid Euch bewusst, dass Ihr Euch darin befindet, und Ihr wisst, dass Ihr in diesem Universum bleiben könnt, solange Ihr Euren Körper spürt. Niemals, während Millionen Gedanken-Synapsen nicht, würdet Ihr sagen: »Ich habe es selbst unter Kontrolle.« Das kommt Euch einfach nicht in den Sinn, da Ihr Euch in der dritten Dimension befindet und scheinbar Sklaven von all dem seid, was Euch umgibt.

Die Wahrheit lautet aber, dass Ihr jederzeit die Kontrolle über Euren Körper und Eure Umwelt habt. Allgemein gilt, dass Ihr Euch sehr wohl aktiv in das scheinbare Chaos einschalten und, wie Ihr es nennt, »Mitschöpfer« sein könnt. Ihr könnt die Brücke zwischen Eurer dreidimensionalen Wahrnehmung und dem bereits existierenden System des Universums überschreiten, das nur darauf wartet, zu »hören«, was Ihr auf Eurem Pfad zu tun wünscht.

Mit der Zeit begreift Ihr diesen Prozess und öffnet Euch für die Idee, dass Ihr irgendwie Teil des Systems seid und es nutzen könnt. So werdet Ihr zu Lichtarbeitern, und das ist die Lehre Kryons seit neunzehn Jahren.

Wendet nun dieses Denken auf Euren Körper an. Stellt Euch Billionen DNS-Teilchen vor, alle identisch und in dem biologischen System organisiert, das Euren Körper erschafft. Ist Euch bewusst, dass die DNS im gesamten Körper gleich ist? Oh, natürlich bringt sie spezialisierte Zellen hervor, die dann Organe, Nerven und Muskeln formen, aber die DNS-Doppelhelix ist in allen Zellen gleich. Fangt an, Euch das in Eurem Körper vorzustellen, dann werdet Ihr besser verstehen, was vor sich geht.

Lasst mich Euch fragen, Ihr Lichtarbeiter, welcher Teil von Euch erleuchtet ist? Viele von Euch werden bei dieser Frage auf ihren Kopf zeigen. In Wahrheit ist aber Euer gesamtes System Teil Eurer Bewusstheitsmaschine. Euer großer Zeh ist genauso erleuchtet wie Euer Gehirn. Und das gilt auch für Euren Ellenbogen. Versteht Ihr? Tatsächlich beruht Eure Fähigkeit, Licht auszusenden, darauf, dass Ihr Eure gesamte DNS nutzt und so um Euch herum ein Quantenfeld aufbaut, das vom Universum »gesehen« wird und Energie in Gaia hineinstrahlt. Stellt Euch Menschen vor, die ohne dieses Wissen versuchen, sich als Lichtarbeiter zu betätigen. Sie versuchen es immer wieder, ohne etwas zu fühlen. Das liegt daran, dass Sie keine Vorstellung davon haben, wie sie »mit ihren Zellen sprechen« können und dass die »Lichtmaschine« nur funktioniert, wenn es ihnen gelingt, alle ihre Zellen zur Zusammenarbeit zu bewegen.

Die interdimensionalen Attribute Eurer DNS sind mehr als zehnmal so groß wie die dreidimensionale chemische Doppelhelix, die Ihr unter dem Mikroskop seht. Sogar die Wissenschaftler wissen das, denn sie haben herausgefunden, dass das menschliche Genom nur drei Prozent oder weniger seiner Substanz benötigt, um alle Gene des Körpers hervorzubringen. Die Funktion des ganzen Restes des Genoms ist ungeklärt. Dieser »Rest« ist die Brücke! Es ist ein System von fast drei Milliarden chemischen Einheiten, die den dreidimensionalen Teil (also jene drei Prozent, die eiweißkodiert sind) organisieren und strukturieren. Also könnt Ihr die Brücke sogar unter dem Mikroskop sehen, aber da ihre Funktion nicht dreidimensionaler Natur ist, erkennt Ihr keine Struktur oder Symmetrie, sodass dieser größte Teil der DNS Euch nutzlos und funktionslos erscheint.

Nun kommt die gute Nachricht: Da alle Zellen gleichermaßen erleuchtet sind, erfährt es jede Zelle, wenn Ihr die Wahrheit Gottes absorbiert und Euren Anteil am System Gottes erkennt. Schließlich sind sie ja alle mit Euch auf der Reise, nicht wahr? [Kryon Humor.] Nehmen wir also an, Ihr habt eine Epiphanie über Euer spirituelles Selbst. Ihr erwacht gesegnet und weiser als zuvor, und dann feiert Ihr Eure neue Einstellung und Euer neu erworbenes Wissen. Ist Euch klar, dass Euer Ellenbogen und Euer großer Zeh sich dessen ebenfalls bewusst sind? Der einzige Unterschied ist, dass Ihr mit ihnen nie darüber sprecht! Alle Eure Zellen sind »vernetzt« und nehmen an Euren spirituellen Erfahrungen uneingeschränkt teil. Das einzige, was fehlt, sind Anweisungen »vom Chef«, und Ihr seid der Chef oder die Chefin.

Wenn Ihr nun beginnt, mittels Eurer Gedanken, mit Eurer Stimme oder durch jede andere mögliche Form der Kommunikation direkt zu Euren Zellen zu sprechen, sind Sie längst über alle Fakten informiert und warten nur darauf, dass die verantwortliche Person ihnen Anweisungen gibt. Die ganze Wahrheit offenbart sich in dieser paradoxen Frage: Wenn Eure DNS von Natur aus interdimensional ist, warum glaubt Ihr dann, dreidimensionale Wesen zu sein? (Jetzt kennt Ihr das Geheimnis.) Eure Wahrnehmung ist in 3D verankert, aber tatsächlich ist die interdimensionale Maschine in Euch bereits in Aktion und wird so lange unsichtbar bleiben, bis Ihr den Pfad der Erleuchtung beschreitet. Indem Ihr spirituelle Wahrheiten studiert und in Euch aufnehmt, »füllt Ihr den Krug« Eurer eigenen Schwingungsenergie in jedem einzelnen DNS-Strang.

Kommunikation ist einfach. Analysiert sie nicht! Analysiert Ihr die Arbeitsweise des Verbrennungsmotors in Eurem Auto, ehe Ihr losfahrt? Analysiert Ihr, wie ein Handy funktioniert, ehe Ihr damit telefoniert? Nein. Ihr wisst einfach, dass es funktioniert, und nutzt es! Es ist an der Zeit, dass Ihr Euren Körper bewusst lenkt und durch ihn telefoniert.

Zu den großen Rätseln der Biologie gehört, wie Zellen miteinander kommunizieren. Die DNS – das heißt die Blaupause der körpereigenen Proteine und Aminosäuren – scheint jeden chemischen Aspekt unseres Seins zu steuern. Aus meinen Forschungen weiß ich, dass in jeder Zelle durchschnittlich mehrere hunderttausend chemische Reaktionen pro Sekunde ablaufen. Und, wie es scheint, findet dieser Prozess simultan in allen Zellen unseres Körper statt! Ich frage mich, wie es uns innerhalb eines derartig komplexen Systems gelingen soll, unsere Körperuhr zu verlangsamen, wie Du sagst.

Wenn die DNS das alles steuert, welcher Mechanismus ermöglicht es dann, dass die einzelnen Gene und Zellaktivitäten koordiniert agieren?

Und ist es dieser Mechanismus, der es uns ermöglicht, bewusst mit unserer DNS zusammenzuarbeiten?

Jede Doppelhelix ist von einer interdimensionalen Feldstruktur umgeben. Das haben Eure Wissenschaftler erst kürzlich herausgefunden. [Anmerkung von Lee: Dr. Vladimir Poponin, ein Experte auf dem Gebiet der Quantenbiologie, hat bei einem physikalischen Experiment entdeckt, dass die DNS von einem interdimensionalen Feld umgeben ist, das Lichtpartikel zu Mustern anordnet. Die Wirkung ist so stark, dass das Licht dieses Muster beibehält, wenn das DNS-Feld wieder entfernt wird. http://twm.co.nz/DNAPhantom.htm]

Aber es gibt ein Element der Kommunikation, das Euren Biologen bislang entgangen ist. DNS-Felder überlappen einander, und daher werden sie interdimensional als ein vereinigtes Feld »gesehen«. Dieses eine Feld ist das Quanten-Element des Menschen. Es wird stark durch Eure spirituelle Arbeit beeinflusst, und es ist außerdem jener Teil von Euch, mit dem von Euch noch nicht entdeckte Mächte kommunizieren.

Was ich hiermit sagen will ist, dass Eure DNS durch überlappende Felder verknüpft ist, die miteinander kommunizieren und interdimensional als ein vereinigtes Feld wahrgenommen werden. Hier ist also endlich das Geheimnis … der Klebstoff, der eine »ganzheitliche Körpererfahrung« ermöglicht, die unmittelbar stattfindet und Heilung ermöglicht.

Das soll Euch erneut verdeutlichen, wie bereitwillig die DNS »auf den Chef hört«! Denn Ihr müsst nichts weiter tun, als mit spiritueller Absicht »zur Stelle« zu sein, dann wird das DNS-Quantenfeld in Eurem Körper aktiviert. Vertraut einfach darauf, dass es für Euch die Arbeit tut, während Ihr am Steuer sitzt.

Nach dem, was ich aus der Biologie weiß, sind es die Hormone, die den Alterungsprozess kontrollieren. Um die Körperuhr also zu verlangsamen, müssen wir unmittelbar mit unserem Hormonsystem arbeiten. Um diese Uhr beeinflussen zu können, müssen wir aber, wie ich glaube, zunächst präzise verstehen, wie sie funktioniert, denn einfach nur zu ihr zu sprechen, führt zu nichts, und nur sehr wenige Menschen wissen,

Sie haben das Ende dieser Vorschau erreicht. Registrieren Sie sich, um mehr zu lesen!
Seite 1 von 1

Rezensionen

Was die anderen über Die Große Veränderung denken

4.5
2 Bewertungen / 2 Rezensionen
Wie hat es Ihnen gefallen?
Bewertung: 0 von 5 Sternen

Leser-Rezensionen

  • (4/5)
    The Great ShiftCo-Creating A New World for 2012 and BeyondFeaturing ; Lee Carroll & KryonTom Kenyon & The Hathors & Mary Magdalen,Patricia Cori & The High Council of SirusEdited by Martine Vall`ee It was a pleasure and a relief to review this 256 page hero of light. Written by 3 notable channels the book explodes with help, health and wisdom all focusing on the upcoming changes and what we can do about them. The editor in a smart and interesting move chose to showcase each New Age giant individually which definitely made for a smooth and easy to follow read. I just fell in love with the idea of having 3 blessed teachers for the price of one. Now on to the info it's self, all of our honored guests arrived safely and delivered a much needed performance, bringing awesome suggestions, miraculous insights with compassion and humor. I was glued to the book from cover to cover, another page turner. I got so so so many answers, even a pretty good indication why I have ringing in my ears all the time. The thing I clung onto most was the hope that yes even though there are amazing changes ahead we can face them together in unity and love. I would recommend this most needed teacher to anyone who has been called or concerned to learn more about the new kid on the block. Thank you all deeply, from the bottom of my heart. Love & Light, Riki Frahmann
  • (5/5)
    This is a wonderful top-quality book, originally published in French, by Martine Vallée. In this book she interviews Kryon (channelled by Lee Carroll), Mary Magdalen and the Hathors (channelled by Tom Kenyon) and, finally, the High Council of Sirius (channelled by Patricia Cori). We hear also from Judi Sion, who is Tom's partner and who has written a section of the book "The Magdalen Manuscript", we hear from Tom himself and from Patricia Cori.Martine poses all the beings deep questions, and also reveals much about herself and her fascinating experiences.In this volume Kryon talks about communication with our cells, our DNA, a little about the "neutral implant", "spiritual symptoms", Jesus on the cross and self-esteem, among other things. He tells us that it's going to be easier to connect to our Higher Self (the channelling took place a few years ago), and informs us of the numerology involved in the years 2009-2012. 2011 (corresponding to the number 4) will be a year of "reflection and preparation" for lightworkers. 2012 (the number 5) is the year of "the beginning of change for planet Earth". Every moment of every day we will be seeing an "evolving Humanity". We are closing in on our ability to change our own future and heal our bodies. We should not fear what is happening on our planet, the integration of God into our own life, nor the love of God, as we have an "enormous entourage of angelic beings" holding our hands. We are changing the vibration of the Earth. This is inspiring stuff, indeed, as is everything that comes from Kryon.Tom Kenyon was new to me. I had in fact never even heard of him before. Judi Sion introduces us to Mary Magdalen and the Magdalen material presented in their book "The Magdalen Manuscript". This book is about the return of the feminine and urges us women not to be silent. We need to stand up and be counted and speak our truth, no matter what.In the actual channelling Mary tells us a few things about her life with Yesha (her name for Jesus), and the order of the Temple of Isis, to which she belonged. Mary's mother was Egyptian, and when she was 18 Mary was sent to Egypt to be trained and initiated into the mysteries of the Egyptian Goddess, Isis. Isis is "a transcendent energetic expression of the feminine". Mary explains to us the difference between emanations and incarnations of Isis. Yeshua himself possessed a "clear, powerful emanation of the divine". He was a "mix of God and man".Mary discusses also the "impersonal power of the great mother/father god - creative potency - and the return of the Goddess "through each woman's heart and mind". This is stirring material.Judi then introduces us to the Hathors, who are a group of 13 individuals from another Universe who speak through Tom, as one. He channels their healing sounds and music through his amazing voice, which spans nearly four octaves.I must tell you that I found the Hathors' work to be immensely exciting and inspiring. They presented something called the Holon of Balance, a pyramid of light in the form of an octahedron that we can surround us with energetically for purposes of balancing our energies, more specifically the male and female aspects of consciousness. This technique is explained in detail and there is a drawing of an octahedron for those of us who don't know what it looks like. The Holon of Balance can be sent to places and persons in distress to "impart a balancing energy". On the other hand, we are exhorted not to "mess with other people's reality", since we all have a right to our own suffering. There is also a Holon of Immunity which we can use if we feel like we're getting ill.I found the Holon of Balance, especially, to be quite complicated, it proving difficult for me to get my head round the octahedron, though others may well find it an easy technique.On the other hand, another technique entitled "ecstasy of the heart". I found simple, wonderful and amazing. You focus on the physical heart while feeling gratitude or appreciation, whereupon energy flows throughout the body, causing cellular ecstasy. Immediately, a divine feeling arose in my heart, also in my heart chakra. I'm sure that the cells experience it as ecstasy. I carry out this technique for a few minutes at a time throughout the day - I've become addicted to it. For me this was the greatest gift of the Hathor channellings in the book, but they had much more to offer. (On Tom Hathor's web site you can hear 2-minute extracts from his healing CDs and after hearing a few of these my heart chakra felt like it had experienced deep healing and ached for two hours.)To get back to the book and the Hathor channellings, we were informed of a special healing CD Tom Kenyon made to help those suffering from AIDS/HIV and cancer in Africa. It is called Immunity. He was asked to make it by a woman at a Sound Healer's Training and was then subsequently wakened from his sleep every night at 3 a.m. by the Hathors to do the work. Tom channelled the sounds/music from shamans, lamas, healers from ancient lands, alchemists and creator gods and goddesses from "diverse realms of consciousness". It was a deeply transforming experience for Tom to channel these beings.It is a long time since I have received such a huge package of life-changing information as I have in the Hathor material in this book, if I ever have received so much before, which I doubt. And when I get hold of the CDs much more will hopefully occur.The channellings of the High Council of Sirius are very familiar to me, since I've read several of Patricia Cori's books. The Council represents Sirians from the "ascended star system of Satais or Sirius B". There is a passage cited from "Atlantis Rising" about the Yzhnüni and the thirteen skulls, and the Council also discusses the Great Sphinx in Egypt, informing us that it did not originally have a human head, but that this change was effected to feed the ego of the pharaoh. We are told that beneath the Sphinx lies the Hall of Records in which are recorded "all the thoughts ever thought, all the words ever spoken and every sacred code ever encoded in the multi-dimensional universe". The archaeologists have investigated this area, this "sacred space", but have been unable to find anything. Everything is coded, and will be decoded by spiritual masters after the Shift.Martine reveals that in a previous life she was one of the Keepers of the Alexandrian Library, which was destroyed by fire. But we are informed by the Speakers of the High Council that the works in the library were "imprinted, in a higher form, in the ethers" and thus were not really destroyed.We are given information about the Vatican and Cori describes her work in Egypt in 2007. She is the guardian of one of the crystal skulls, Estrella, and was required to perform a ritual with it in the waters of the Osireion for purification purposes. Estrella spoke to her and her message is conveyed to us. Quite a lot of information about the skulls is revealed in the channellings, extraterrestrial visitors and crop circles also being discussed.The Sirian High Council end their channellings with the admonition "Now is the time to remember who you truly are".This book as a whole contains exceedingly valuable information, to my mind, regarding our spiritual development, in this unique period of transformation. All three channellers present marvellous information, but, as indicated above, my personal favourite is Tom Kenyon's Hathor material. The book would have been absolutely worthwhile and valuable, had it included only that. Martine Vallée is to be complemented for her excellent work in compiling this volume and for her insightful questions.I strongly recommend that you read this book.