Genießen Sie von Millionen von eBooks, Hörbüchern, Zeitschriften und mehr - mit einer kostenlosen Testversion

Nur $11.99/Monat nach der Testversion. Jederzeit kündbar.

Chroniken der Weltensucher - Die Frau aus den Wolken: eShort zur Reihe "Chroniken der Weltensucher"
Chroniken der Weltensucher - Die Frau aus den Wolken: eShort zur Reihe "Chroniken der Weltensucher"
Chroniken der Weltensucher - Die Frau aus den Wolken: eShort zur Reihe "Chroniken der Weltensucher"
eBook39 Seiten27 Minuten

Chroniken der Weltensucher - Die Frau aus den Wolken: eShort zur Reihe "Chroniken der Weltensucher"

Bewertung: 0 von 5 Sternen

()

Über dieses E-Book

Jetzt exklusiv und nur als E-Book: eine neue, abgeschlossene Kurzgeschichte zur erfolgreichen Weltensucher-Reihe von Thomas Thiemeyer!

Das Luftschiff kommt aus der Richtung der Cordillera Central. Es fliegt immer tiefer, taumelt kurz und bleibt dann an einem Felsen hängen. Niemand scheint an Bord zu sein. Doch als Sven Gustafsson, der alte Goldsucher, das Schiff untersucht, findet er den Körper einer wunderschönen Frau mit langen feuerroten Haaren dort aufgebahrt. Handelt es sich etwa um ein Totenschiff? Aber die Frau atmet und ihre Haut fühlt sich warm an!
Gustafsson ahnt nicht, wen er vor sich hat: Valkrys Stone, Humboldts erbitterte Gegnerin aus Die Stadt der Regenfresser. Sie ist immer noch hinter Humboldt her und lässt sich von einem mürrischen alten Goldsucher nicht aufhalten ...


Chroniken der Weltensucher:
Band 1 - Die Stadt der Regenfresser
Band 2 - Der Palast des Poseidon
Band 3 - Der gläserne Fluch
Band 4 - Der Atem des Teufels
Band 5 - Das Gesetz des Chronos
SpracheDeutsch
HerausgeberLoewe Verlag
Erscheinungsdatum15. Sept. 2013
ISBN9783732000432
Chroniken der Weltensucher - Die Frau aus den Wolken: eShort zur Reihe "Chroniken der Weltensucher"
Vorschau lesen

Ähnlich wie Chroniken der Weltensucher - Die Frau aus den Wolken

Titel in dieser Serie (3)

Mehr anzeigen

Rezensionen für Chroniken der Weltensucher - Die Frau aus den Wolken

Bewertung: 0 von 5 Sternen
0 Bewertungen

0 Bewertungen0 Rezensionen

Wie hat es Ihnen gefallen?

Zum Bewerten, tippen

    Buchvorschau

    Chroniken der Weltensucher - Die Frau aus den Wolken - Thomas Thiemeyer

    Titelseite

    Bolivien 1893 …

    Das Ding kam von Norden über die Berge gesegelt. Mal nach links taumelnd, dann wieder nach rechts, wirkte es wie ein Segelboot, das ziellos übers Meer trieb. Es war von gelblicher Farbe, auch wenn ein paar rote Tupfer darauf zu sehen waren. Von der Form her war es eher länglich, mit etwas darunter, das einer Gondel nicht unähnlich sah.

    Ein Ballon vielleicht?

    Sven Gustafsson schob den Hut in den Nacken und kniff die Augen zusammen. Schwer zu erkennen bei der Helligkeit. Diese verdammte Sonne. Wenn sie ihn nicht erblinden ließ, würde sie ihm irgendwann das Hirn rausbrennen.

    Jappo, der Mischlingsrüde, war ebenfalls auf das Objekt aufmerksam geworden. Sein Begleiter verfügte über ziemlich feine Antennen. Nicht nur was Nase und Ohren betraf, auch seine Augen waren um einiges besser als die von Sven. Wenn Jappo nervös war, hieß es wachsam sein.

    »Na, alter Knabe, was hältst du davon? Scheint genau auf uns zuzutreiben, oder?« Gustafsson spuckte zu Boden. Der Speichel hinterließ einen braunen Fleck auf den Steinen. Kautabak. Elende Angewohnheit, die noch aus der Zeit stammte, als er als Seemann um die Welt gefahren war. Andererseits hielt er einen wach, und das war wichtig hier draußen in der Einöde.

    Gustafsson war Goldsucher. Und er verfluchte sich noch heute dafür, dass er nicht wie alle anderen dem Goldrausch zum Klondike, in die Black Hills oder nach Colorado gefolgt war, sondern sich entschieden hatte, sein Glück in Südamerika zu versuchen. In den schmutzigen Hafenkneipen von San Francisco hatte er von Eldorado gehört, dem sagenhaften Goldland, dessen klangvoller Name schon so vielen Abenteurern das Leben gekostet hatte. Er war sofort dorthin aufgebrochen, aber bisher war seine Suche erfolglos gewesen. Das war jetzt annährend zehn Jahre her. Seither saß er hier fest, im Norden Boliviens, nahe der kleinen Stadt Apolo und wartete auf sein Glück. Das Geschäft war hart und einsam und die Versorgung mit Ausrüstung und Lebensmitteln schwierig. Immerhin: Hier, an der Ostflanke der mächtigen Andenkordilliere, war er auf ein entlegenes Tal gestoßen, in dessen Flussbett er vor einigen Tagen Gold gefunden hatte. Kein Schwefelkies, sondern echtes, pures Gold. Es musste von irgendwo oberhalb herabgespült worden sein und hatte seiner Hoffnung

    Gefällt Ihnen die Vorschau?
    Seite 1 von 1