Genießen Sie diesen Titel jetzt und Millionen mehr, in einer kostenlosen Testversion

Kostenlos für 30 Tage, dann für $9.99/Monat. Jederzeit kündbar.

Natürlich koch ich! Tomaten: Vielfalt, die glücklich macht

Natürlich koch ich! Tomaten: Vielfalt, die glücklich macht

Vorschau lesen

Natürlich koch ich! Tomaten: Vielfalt, die glücklich macht

Länge:
230 Seiten
1 Stunde
Herausgeber:
Freigegeben:
Jun 16, 2014
ISBN:
9783706627603
Format:
Buch

Beschreibung

Die Farben- und Aromenvielfalt heimischer Bio-Tomaten ist einzigartig. Yvonne Schwarzinger hat sich davon inspirieren lassen und eine Rezeptauswahl mit richtig guten Basisrezepten, abwechslungsreich verfeinerten Klassikern, aber auch vielen neuen Kreationen zusammengestellt. Praktische Vorratsideen, sommerlich leichte Vorspeisen, aromatische Suppen, herzhafte Hauptgerichte, ja sogar süßer Nachtisch und fruchtige Drinks sind mit Tomaten möglich! Diese Rezepte machen Spaß und lassen sich zu Hause ganz einfach umsetzen.
- über 50 unwiderstehliche Tomatenrezepte
- kochen mit regionaler Sortenvielfalt
- neue Ideen für die Verarbeitung der eigenen Tomatenernte
- leicht verständliche Schritt-für-Schritt-Anleitungen
- viele praktische Tipps und Tricks
- TomatengärtnerInnen im Porträt
- prachtvoll fotografiert von Herbert Lehmann

NATÜRLICH KOCH ICH! - Die Kochbuchreihe
Lebensmittel, die vor unserer Haustüre wachsen, die saisonal geerntet und frisch verwendet werden, sind die richtige Wahl für alle, denen köstlicher Geschmack und eine gesunde, nachhaltige Lebensweise wichtig sind.
Unsere Kochbuchreihe zeigt, wie mit einfachen Zutaten herrliche Gerichte gelingen.

ALLE BÄNDE AUS DER REIHE:
Tomaten - Vielfalt, die glücklich macht!
Erdäpfel - Vielfalt, die glücklich macht!
Kräuter - Vielfalt, die glücklich macht! (erscheint im Frühjahr 2015)
Herausgeber:
Freigegeben:
Jun 16, 2014
ISBN:
9783706627603
Format:
Buch

Über den Autor


Ähnlich wie Natürlich koch ich! Tomaten

Ähnliche Bücher

Ähnliche Artikel

Buchvorschau

Natürlich koch ich! Tomaten - Yvonne Schwarzinger

SCHWARZINGER

Einleitung

Ich liebe es zu kochen. In einer Küche zu stehen - egal ob zuhause ganz privat oder in einer professionellen Restaurantküche -, gehört zu den großen Leidenschaften meines Lebens. Es entspannt mich, es inspiriert mich. Es bringt mich zum Lächeln und zum Nachdenken. Manchmal natürlich auch zum Fluchen. Ich liebe es, neue Gerichte zu kreieren, bislang unbekannte Aromen zu entdecken oder vertrauten Geschmäckern neue Nuancen zu entlocken. Am Anfang jedes gelungenen Gerichts steht für mich dabei das Produkt.

Wer gut kochen will, muss eine Beziehung aufbauen zu den Lebensmitteln, die er verarbeitet. Davon bin ich überzeugt. Diese Beziehung ist geprägt von Respekt, Interesse Vertrauen und Wertschätzung. Aus Respekt entsteht sorgfältiger Umgang. Aus Interesse entsteht notwendiges Wissen. Aus Vertrauen entsteht kreativer Mut. Und aus Wertschätzung entsteht Aufmerksamkeit.

Was mich letztlich zu einer guten und erfolgreichen Köchin gemacht hat, war genau ein Umstand. Ich habe gelernt, dass jedes Lebensmittel den gleichen Respekt verdient. Und dass es oft die vermeintlich unscheinbaren Produkte sind, die eine Speise erst wirklich gut, harmonisch und vollkommen machen. Deshalb schätze ich die edlen und teuren Produkte wie hochwertiges Fleisch, Fisch und Meeresfrüchte oder Trüffel nicht weniger. Aber ebenso einen Bund frischer Karotten oder einen Sack Erdäpfel.

Und natürlich einen Korb Tomaten.

Womit wir beim Thema dieses Buches wären. Es widmet sich ganz den Tomaten - oder Paradeisern, wie man in Österreich sagt. Die Tomate nimmt in meinem persönlichen Küchenuniversum einen ganz besonderen Stellenwert ein. Sie ist einerseits ein Grundprodukt, das eine Vielzahl von Gerichten erst denkbar macht, und andererseits für sich alleine eine Köstlichkeit, die durchaus in der Lage ist, glänzende Hauptrollen zu spielen auf der kulinarischen Bühne. Ein Spagat, den nur wenige Produkte mit solchem Variantenreichtum schaffen. Hinzu kommt die unvergleichliche Sortenvielfalt, die die Tomate zu bieten hat.

Lang vorbei sind jene Zeiten, in denen uns die Tomate als langweilige, wässrige Einheitsfrucht begegnete. Heute werden in unseren heimischen Gärten und Gewächshäusern zahlreiche geschmackvolle Sorten kultiviert, die so klangvolle Namen wie Liana Orangevaja, Tigerella oder Schneeflocke tragen. Ich habe mich einen Sommer lang durch Österreichs Tomatenvielfalt gekostet und mich von ihr zu vielen neuen Gerichten inspirieren lassen. Die besten davon finden Sie in diesem Buch - neben allen wichtigen Grundrezepten und vielen klassischen Speisen mit dem kleinen Kreativ-Kick. Ergänzt werden die Rezepte von zahlreichen Tipps zu Produkten und Küchenpraxis. Oft sind es Kleinigkeiten, die beim Kochen den Unterschied ausmachen zwischen einem guten und einem hervorragenden Ergebnis. Diese kleinen Tricks einer Profiköchin verrate ich gerne, denn ich möchte meinen Spaß und meine Lust am Kochen weitergeben. Schritt-für-Schritt-Anleitungen machen die Rezepte leicht nachvollziehbar. Wer lesen kann, kann kochen! Probieren Sie es aus.

Viel Spaß und gutes Gelingen!

Sortenvielfalt

Schwarze Russische

Anders, als ihr Name vermuten lässt, ist die Schwarze Russische eine mittelgroße australische Stabtomate mit optisch und geschmacklich sehr interessanten Früchten. Die Schwarze Russische ist besonders saftig und leicht herb im Geschmack mit einem ausgewogenen Süße-Säure-Verhältnis.

Schwarze Krim

Die Schwarze Krim ist braunrot bis violett und trägt einen grünen „Kragen". Die sehr große Fleischtomate eignet sich außer zum Füllen für alles. Kenner beschreiben ihren Geschmack als süchtig machend!

Sizilianische Riesen

Fast kürbisgroß zählen die Sizilianischen Riesen zu den größten Vertretern ihrer Gattung. Die Giganten bestechen nicht so sehr durch ihre Schönheit als durch ihren Geschmack. Eine Tomate, die einfach perfekt für Saucen ist!

Ochsenherz rot / orange / weiß

Ochsenherztomaten ähneln in Aussehen, Volumen und Gewicht tatsächlich einem Ochsenherzen. Es gibt sie in verschiedenen Farbvarianten. Allen gemeinsam ist, dass die bis zu 600 g schweren Früchte hocharomatisch und perfekt sowohl für Salate als auch für Saucen sind. Dass die Ochsenherztomate bei uns dennoch selten im Handel erhältlich ist, liegt an ihrer geringen Haltbarkeit. Die Schale reifer Früchte ist sehr weich und druckempfindlich. Das macht das Ochsenherz für den Transport denkbar ungeeignet. Ein Anbau im eigenen Garten lohnt sich!

Feuerwerk

Die Feuerwerk ist mit ihren gelben, leicht erhabenen Flammen nicht nur hübsch, sondern auch eine wahre Allrounderin unter den Tomaten. Die mittelgroße feste Fleischtomate eignet sich in der Küche für alle Rezepte und schmeckt intensiv und fruchtig.

Andenhorn

Die Andenhorn ist unverwechselbar in ihrer Form. Die hellrote Flaschentomate wächst besonders spitz und leicht gebogen. Wie alle Flaschentomaten ist sie leicht mehlig und eignet sich besonders für Saucen.

Purple Russian

Diese alte ukrainische Sorte ist nicht nur eine echte Augenweide, sondern schmeckt auch besonders gut. Ihr Aroma ist süß und intensiv. Ideal also, um sie direkt frisch zu essen. Sie eignet sich aber auch gut für Saucen.

Striped Roman

Gelbrot geflammt und spitz präsentiert sich die Flaschentomate Striped Roman. Sie ist sehr mehlig und deshalb perfekt für Saucen. Aufgrund ihres attraktiven Erscheinungsbildes wird sie jedoch auch als Deko sehr geschätzt.

Liana Orangevaja

Bei der Liana Orangevaja handelt es sich um eine alte, hochwachsende russische Tomatensorte. Die Früchte sind süß und fest und etwa 5 bis 8 Zentimeter lang. Die Pflanze trägt reichlich und ihre Früchte sind ein wahres Geschmackserlebnis.

Valencia

Die leuchtend orange Valencia ist eine außergewöhnliche Tomate. Nicht nur in der Farbe, sondern auch durch ihre cremige Konsistenz und ihren Duft erinnert

Sie haben das Ende dieser Vorschau erreicht. Registrieren Sie sich, um mehr zu lesen!
Seite 1 von 1

Rezensionen

Was die anderen über Natürlich koch ich! Tomaten denken

0
0 Bewertungen / 0 Rezensionen
Wie hat es Ihnen gefallen?
Bewertung: 0 von 5 Sternen

Leser-Rezensionen