Genießen Sie von Millionen von eBooks, Hörbüchern, Zeitschriften und mehr - mit einer kostenlosen Testversion

Nur $11.99/Monat nach der Testversion. Jederzeit kündbar.

Fehlerfrei zum eigenen Haus: Von der Planung bis zur Mängelerfassung
Fehlerfrei zum eigenen Haus: Von der Planung bis zur Mängelerfassung
Fehlerfrei zum eigenen Haus: Von der Planung bis zur Mängelerfassung
eBook186 Seiten58 Minuten

Fehlerfrei zum eigenen Haus: Von der Planung bis zur Mängelerfassung

Bewertung: 3 von 5 Sternen

3/5

()

Über dieses E-Book

Der Bau eines Hauses will gut geplant sein, denn Baufehler lassen sich im Planungsstadium leichter vermeiden als nach ihrem Entstehen wieder mühsam beseitigen. Die Praxis zeigt, dass die Folgekosten durch Pfusch am Bau zunehmen. Unzureichende Voruntersuchungen, Planungs- und Ausführungsfehler sowie Verständnisprobleme führen zu Mängeln am neu errichteten Gebäude.

Ein ideales Hilfsmittel zur Fehlervermeidung am Bau ist dieses Buch. Es bietet dem Auftraggeber die Möglichkeit, dank seiner Eintragungen den Überblick über den Bauablauf und die betreffenden Gewerke zu behalten. Jeder Bauherr kann somit noch offene Fragen bzw. Leistungen mit seinem Architekt oder Bauleiter besprechen.

Kosten durch Baumängel lassen sich mit diesem Ratgeber vermeiden. Bereiten Sie Ihre Baumaßnahme präzise vor und achten Sie auf die vielen Gefahren, die mit einem Hausbau verbunden sind.

Dieses nützliche Buch ist mit seinen Informationen und praktischen Checklisten ein dauerhafter Begleiter auf dem Weg zum fehlerfreien Haus.
SpracheDeutsch
Erscheinungsdatum5. Jan. 2009
ISBN9783893674138
Fehlerfrei zum eigenen Haus: Von der Planung bis zur Mängelerfassung
Vorschau lesen

Ähnlich wie Fehlerfrei zum eigenen Haus

Ähnliche Bücher

Ähnliche Artikel

Rezensionen für Fehlerfrei zum eigenen Haus

Bewertung: 3 von 5 Sternen
3/5

2 Bewertungen0 Rezensionen

Wie hat es Ihnen gefallen?

Zum Bewerten, tippen

    Buchvorschau

    Fehlerfrei zum eigenen Haus - Uwe Morchutt

    können.

    Tipps für Bauherren

    Baumaßnahmen richtig vorbereiten

    Was nicht richtig geplant wird, geht in der Regel auch schief. Nirgendwo sonst trifft diese Aussage so zu wie bei der Realisierung eines Gebäudes. Deshalb muss jede Baumaßnahme gut vorbereitet sein. Denn in keiner anderen Branche sind so viele unterschiedliche Gewerke erforderlich wie in der Baubranche, um ein fertiges und vor allem dauerhaft nutzbares Produkt zu realisieren. Darüber hinaus ist fast jedes Gebäude ein Unikat und wird obendrein noch durch äußere Einflüsse wie Bodenbeschaffenheit, Witterung und subjektives Nutzerverhalten unablässig beansprucht.

    Da ein Haus möglichst lange halten soll, müssen alle genannten Faktoren mit in die Planung einfließen. Das beginnt in der Regel schon bei der Auswahl des passenden Grundstücks. Aus dem Bebauungsplan ergeben sich bereits die ersten Hinweise und Auflagen, was gebaut werden kann und darf. Will der Bauherr die Baugenehmigung nicht gefährden, muss er sich an diese Vorgaben halten. Zusammen mit dem Architekten wird dann gemeinsam das individuelle Haus entworfen (Architektenhaus). Dieser Entwurf, der alle wichtigen Berechnungen hinsichtlich Energieeffizienz (Jahres-Primärenergiebedarf), Statik, bauliche und baugesetzliche Umsetzung enthält, wird dann zur Genehmigung bei der Baubehörde eingereicht. Beide, der Bauherr und der Entwurfsverfasser, unterzeichnen den Bauantrag. Der Entwurfsverfasser und weitere Fachingenieure unterschreiben darüber hinaus auch die

    Gefällt Ihnen die Vorschau?
    Seite 1 von 1