Genießen Sie diesen Titel jetzt und Millionen mehr, in einer kostenlosen Testversion

Nur $9.99/Monat nach der Testversion. Jederzeit kündbar.

Katzenleckerlis selber backen: Natürliche und gesunde Snacks für Katzen

Katzenleckerlis selber backen: Natürliche und gesunde Snacks für Katzen

Vorschau lesen

Katzenleckerlis selber backen: Natürliche und gesunde Snacks für Katzen

Länge:
66 Seiten
19 Minuten
Freigegeben:
Dec 16, 2013
ISBN:
9783815579909
Format:
Buch

Beschreibung

Katzen lieben Leckerlis! Und selbst gebacken schmecken Sie Ihrem kleinen Liebling gleich doppelt so gut.

In dieser abwechslungsreichen Rezeptauswahl von Fisch- und Fleisch-Leckerlis über vegetarische Varianten bis hin zu Festtags-Leckerlis ist für jede Katze etwas dabei. Und mit den leicht verständlichen Anleitungen gelingen die Belohnungssnacks im Handumdrehen. Ob raffinierte Motivationshappen oder liebevollen Aufmerksamkeiten - unsere Rezepte sind die perfekte Ergänzung zum täglichen Futter und bringen Ihre Katze garantiert zum Schnurren!
Freigegeben:
Dec 16, 2013
ISBN:
9783815579909
Format:
Buch

Über den Autor


Ähnlich wie Katzenleckerlis selber backen

Mehr lesen von Nina Engels

Ähnliche Bücher

Buchvorschau

Katzenleckerlis selber backen - Nina Engels

Pastetenpralinés

EINLEITUNG

Katzen-Leckerlis selberbacken macht Spaß, ist unkompliziert und vor allen Dingen wissen Sie genau, was drin ist. Da alle verwendeten Zutaten in diesem Buch im normalen Supermarkt, Reformhaus und in der Tierhandlung zu finden sind, ist auch der Einkauf kein Problem.

Bei der Rezeptauswahl wurde darauf geachtet, Ihnen eine möglichst große Vielfalt zu bieten – denn wie auch beim Menschen sind die Geschmäcker bei Katzen längst nicht alle gleich. Sie werden schnell merken, welche Leckerli-Sorte bei Ihrer Katze für wahre Freudentänze sorgt und welche eher weniger Beachtung findet. Probieren geht über studieren – und da die Zubereitung denkbar einfach ist, steht dem Selberbacken nichts im Wege. Behalten Sie bei der Zubereitung den Bräunungsgrad im Auge. Zwischen appetitlich gebräunt und dunkel verbrannt liegen bei den winzigen Häppchen oft nur einige Sekunden. Decken Sie die Leckerlis während des Backvorgangs daher lieber früher als zu spät lose mit Alufolie ab. So können sie nicht verbrennen und dennoch schön kross backen. Sobald die Plätzchen abgekühlt sind, können Sie testen, wie gut sie Ihrer Katze schmecken.

Beachten Sie allerdings, dass viele der Leckerlis viel Fett enthalten und daher keine Alltagsnahrung darstellen. Die kleinen Happen sollen als Belohnung zum Einsatz kommen. Geben Sie Ihrer Katze im Schnitt 2–3 Leckerlis pro Tag, am besten unregelmäßig. Damit Ihre Katze die Leckerlis als etwas Besonderes zu schätzen weiß, sollte es auch Tage geben, an denen gar keine Leckerlis verfüttert werden. An anderen Tagen können es dafür auch mal mehr sein. Die maximale Tagesration sollte allerdings 6 Stück nicht überschreiten. Doch wohin mit den restlichen?

Am besten portionieren Sie die Leckerlis in Tiefkühlbeutel und lagern Sie im Tiefkühlschrank. Vor dem Füttern sollten die Leckerlis allerdings unbedingt auf Zimmertemperatur

Sie haben das Ende dieser Vorschau erreicht. Registrieren Sie sich, um mehr zu lesen!
Seite 1 von 1

Rezensionen

Was die anderen über Katzenleckerlis selber backen denken

0
0 Bewertungen / 0 Rezensionen
Wie hat es Ihnen gefallen?
Bewertung: 0 von 5 Sternen

Leser-Rezensionen