Genießen Sie diesen Titel jetzt und Millionen mehr, in einer kostenlosen Testversion

Nur $9.99/Monat nach der Testversion. Jederzeit kündbar.

Bewusstsein: Die Suche nach dem Ursprung des Ich (GEO eBook Single)

Bewusstsein: Die Suche nach dem Ursprung des Ich (GEO eBook Single)

Von GEO

Vorschau lesen

Bewusstsein: Die Suche nach dem Ursprung des Ich (GEO eBook Single)

Von GEO

Länge:
29 Seiten
17 Minuten
Herausgeber:
Freigegeben:
Jan 20, 2015
ISBN:
9783652004794
Format:
Buch

Beschreibung

Wie kommt es, dass wir beim Anblick einer roten Kirsche Rot empfinden? Dass sich Haut für uns weich und warm anfühlt? Viele Forscher glauben, sie müssten nur immer weiter ins Dickicht der Nervenzellen vordringen, um den Kern unseres Ich-Gefühls zu finden. Der Hirnforscher Giulio Tononi geht neue Wege. Vergesst die alten Ideen, sagt er. Und behauptet: Bewusstsein ist eine Grundeigenschaft der Materie und entsteht nicht nur im menschlichen Gehirn

Die großen Themen der Zeit sind manchmal kompliziert. Aber oft genügt schon eine ausführliche und gut recherchierte GEO-Reportage, um sich wieder auf die Höhe der Diskussion zu bringen. Für die Reihe der GEO eBook-Singles hat die Redaktion solche Einzeltexte als pure Lesestücke ausgewählt. Sie waren vormals Titelgeschichten oder große Reportagen in GEO.
Herausgeber:
Freigegeben:
Jan 20, 2015
ISBN:
9783652004794
Format:
Buch

Ähnlich wie Bewusstsein

Ähnliche Bücher

Ähnliche Artikel

Buchvorschau

Bewusstsein - GEO

GEO

WIE DAS ICH IN DEN KOPF KOMMT

Wie kommt es, dass wir beim Anblick einer roten Kirsche Rot empfinden? Dass sich Haut für uns weich und warm anfühlt? Viele Forscher glauben, sie müssten nur immer weiter ins Dickicht der Nervenzellen vordringen, um den Kern unseres Ich-Gefühls zu finden. Der Hirnforscher Giulio Tononi geht neue Wege. Vergesst die alten Ideen, sagt er. Und behauptet: Bewusstsein ist eine Grundeigenschaft der Materie und entsteht nicht nur im menschlichen Gehirn

Von Christian Schwägerl

Manchmal wacht Giulio Tononi auf und weiß nicht, wer er ist, wo er ist und wie er heißt, ob er Mann ist oder Frau. Meist erwischt es ihn auf Reisen, im Dunkel eines fremden Hotelzimmers. Dann sind da nur Schwärze und Stille. Für einen Augenblick ist alles verschwunden, was ihn ausmacht: seine Identität, das Wissen um den eigenen Platz in der Welt. Die meisten Menschen finden es schrecklich, wenn ihnen so etwas widerfährt. Weil sie glauben, es stimme etwas nicht mit ihnen. Tononi dagegen, ein international angesehener Hirnforscher, freut sich: „Das ist genau das, wonach ich suche", sagt er. Momente einer besonders reinen Form des Seins. Reduziert auf die allereinfachste Empfindung: Ich bin. Ich bin hier. Und sonst nichts.

Diese Vorliebe ist nicht etwa nur ein Tick. Sie steht für einen neuen wissenschaftlichen Blick auf eines der grundlegendsten Phänomene unseres Daseins: das Bewusstsein. Für Tononi, der seit 2001 einen Lehrstuhl für Schlaf- und Bewusstseinsforschung an der Universität von Madison in Wisconsin leitet, ist Bewusstsein, und damit vor allem unsere ganz subjektive Erfahrung, nicht einfach nur irgendein interessanter Forschungsgegenstand.

Sie haben das Ende dieser Vorschau erreicht. Registrieren Sie sich, um mehr zu lesen!
Seite 1 von 1

Rezensionen

Was die anderen über Bewusstsein denken

0
0 Bewertungen / 0 Rezensionen
Wie hat es Ihnen gefallen?
Bewertung: 0 von 5 Sternen

Leser-Rezensionen