Genießen Sie von Millionen von eBooks, Hörbüchern, Zeitschriften und mehr - mit einer kostenlosen Testversion

Nur $11.99/Monat nach der Testversion. Jederzeit kündbar.

In 3 Wochen bin ich schlank: Mit Genuss zur Bikinifigur
In 3 Wochen bin ich schlank: Mit Genuss zur Bikinifigur
In 3 Wochen bin ich schlank: Mit Genuss zur Bikinifigur
eBook222 Seiten1 Stunde

In 3 Wochen bin ich schlank: Mit Genuss zur Bikinifigur

Bewertung: 0 von 5 Sternen

()

Vorschau lesen

Über dieses E-Book

Ob Frau oder Mann - Wer wünscht sich nicht zu Frühjahrsbeginn eine wirksame Diät, um in Badehose oder Bikini wieder eine gute Figur zu machen? Das Turboprogramm von Sven David Müller liefert dafür zahlreiche Genussrezepte mit niedriger glykämischer Ladung und Anti-Jojo-Proteinen für den ganzen Tag, ein spezielles Trainingsprogramm für Bauch, Bein und Po und wirksame Strategien gegen Cellulite. Eine Kleidergröße weniger in 3 Wochen ist damit garantiert!

Gerade richtig, um vor dem nächsten Urlaub wieder in Form zu kommen!
60 leckere Rezepte, die so zusammengestellt sind, dass sie den Blutzuckerspiegel niedrig halten, überflüssiges Fett verbrennen und dem Körper trotzdem alle notwendigen Kohlehydrate, Proteine und wertvolle Fette zuführen stehen zur Wahl. Hungern ist dabei nicht notwendig.
Ein effektives Trainingsprogramm für die Problemzonen, Tipps für die unterschiedlichen Abnehmbedürfnisse von Männern und Frauen sowie einfach umzusetzende Hinweise , wie man durch die Wahl der richtigen Lebensmittel vermeidet, die verlorenen Pfunde gleich wieder zuzunehmen, runden das Programm ab
SpracheDeutsch
HerausgeberavBuch
Erscheinungsdatum30. Sept. 2012
ISBN9783840465253
In 3 Wochen bin ich schlank: Mit Genuss zur Bikinifigur
Vorschau lesen

Ähnlich wie In 3 Wochen bin ich schlank

Ähnliche E-Books

Ähnliche Artikel

Rezensionen für In 3 Wochen bin ich schlank

Bewertung: 0 von 5 Sternen
0 Bewertungen

0 Bewertungen0 Rezensionen

Wie hat es Ihnen gefallen?

Zum Bewerten, tippen

Die Rezension muss mindestens 10 Wörter umfassen

    Buchvorschau

    In 3 Wochen bin ich schlank - Sven David Müller

    Sven-David Müller

    In 3

    Wochen bin ich

    SCHLANK

    Mit Genuss zur Bikinifigur

    Vorwort

    6

    Liebe Leserinnen!

    In jedem Frühling und spätestens im Frühsommer jagen die gleichen Gedanken durch den Kopf vieler Frauen: Bin ich fit für den Strand? Hält meine Figur meinen eigenen Ansprüchen stand? Die Gedanken an den letzten oder vorletzten Urlaub quälen: Da hat der Bikini noch super gesessen oder der Badeanzug hat problemlos kleinste Problemzonen überdeckt. Aber jetzt – mit dem Winterspeck ...! Jedes Plätzchen, jede Walnuss, der Weihnachtsbrunch und auch der Silvesterball mit den herrlichen Kleinigkeiten haben ihre Spuren an Hüfte, Oberschenkeln und Bäuchlein hinterlassen. Von Strandfitness oder Bikinifigur keine Spur. Oder hat einfach nur der Sport gefehlt, und der gute Vorsatz, ab Herbst das Bauch-Beine-Po-Programm im Fitnesscenter wieder zwei- bis dreimal wöchentlich durchzuziehen, ist ein Vorsatz geblieben?

    Im Frühjahr hasst man Werbespots mit Frauen und Männern, die einfach nur beneidenswert gut aussehen. Freilich: Was die Models mit der tollen Figur, dem Knackpopo, den straffen Schenkeln und dem süßen Bäuchlein ohne Röllchen schaffen, schaffen Sie auch. Aber es dauert und kann Mühe machen. Die Figuroptimierung ist genauso anstrengend wie das Erlernen einer Fremdsprache, nur müssen Sie dafür keine Vokabeln pauken, sondern vielmehr Ernährungsregeln verstehen und einhalten, den Körper pflegen, lernen, sich zu entspannen, und natürlich Ihre Muskeln in Wallung bringen. Unsere Muskeln machen aus unserem Körper einen Energiehochofen oder eben eine Fettspeichermaschine. Und sie sind für die Festigkeit des Gewebes verantwortlich. Ohne Work-out kann keine Diät einen Beachbody erbringen.

    Wer jedoch mit dem Programm im Flugzeug auf dem Weg in den Urlaub schon wieder aufhört und dann das All-inclusive-Büfett rauf und runter isst, verspielt das Gewonnene nur allzu schnell wieder. Auch die endlosen Abende an der Bar schlagen zu B(a)uche. Am besten ist es, wenn Sie mit diesem Strandfigur-Programm anfangen und Ihre gesamten Lebens- und Ernährungsgewohnheiten dauerhaft umstellen. Eine gesunde, ausgewogene Ernährungsweise macht nicht dick, sondern hält gesund und macht attraktiv.

    Jetzt sind es nur noch vier oder fünf Wochen und der Strandurlaub steht vor der Tür. Oder sind es nur noch 25 Tage? Keine Angst, mit diesem Buch schaffen Sie den Weg zum Beachbody und machen Ihren Körper strandfit. Garantiert. Eine Kleidergröße weniger in drei Wochen ist kein Problem. Dafür muss aber mehr passieren als eine Ernährungsumstellung. Essen und trimmen – beides muss stimmen – ist die Devise. Und um den Kortisonspiegel niedrig zu halten und den Energiestoffwechsel optimal einzustellen, ist auch Entspannung wichtig. Richtig, Stress macht dick und Entspannung macht schlank. Das hat eine Studie an der Universitätsklinik Aachen eindrucksvoll bewiesen, an der ich selbst mitgewirkt habe. Es ist bemerkenswert, dass etwas so Angenehmes wie autogenes Training beim Abnehmen hilft. In diesem Programm finden Sie daher Hinweise für die optimale Entspannung, aber auch ein Bewegungsprogramm, das für jeden geeignet ist, und Tipps für die Pflege der Haut und des Gewebes.

    Der Traum vom Urlaub rückt näher und damit auch der Wunsch, im Bikini wieder eine gute Figur zu machen. (Foto: Denovyi/shutterstock.com).

    7

    An erster Stelle müssen Sie jedoch mit sich selbst einen Vertrag schließen und darin festhalten, was Sie wirklich erreichen möchten. Dann funktioniert es gleich doppelt so gut und alles wird viel einfacher. Bald sitzt der Badeanzug wieder optimal, und denjenigen, die nur ein paar Pfund oder wenige Kilogramm zu viel auf den Rippen haben, kann ich das Versprechen geben, dass auch der knappe Bikini schon nach drei Wochen wieder perfekt passt.

    In Abhängigkeit von Ihrem Ausgangsgewicht können Sie vier bis acht Kilogramm abnehmen. Aber nicht vorwiegend Muskeln, womit der Jo-Jo-Effekt programmiert ist, sondern in erster Linie Fettgewebe. Es ist leicht erklärlich, warum die meisten Schnelldiäten scheitern: Sie sind proteinarm und bauen Muskeln ab. Auch Fasten führt sofort zum extremen Muskelabbau. In den Bikini oder Badeanzug kann man sich nicht hineinfasten, nur in den Jo-Jo-Effekt. Denn Muskelabbau geht immer mit der Reduktion des Energieverbrauchs einher, außerdem wird das Gewebe geschwächt. Damit macht Fasten dick und schwabbelig. Das kann nicht Ihr Ziel sein.

    Ich habe das perfekte Programm für Sie zusammengestellt. Sie können damit in drei Wochen sehr viel erreichen, und wenn Sie es wirklich wollen, ändern Sie für immer Ihre Ernährungs- und Lebensweise und brauchen im nächsten Jahr kein neues Strandfit-Programm. Viele meiner Patienten und Klienten haben es schon geschafft. Auch Ihnen wird es gelingen!

    Jetzt wünsche ich Ihnen erst mal viel Spaß beim Lesen des Buches und Umsetzen des Programms. Aber fangen Sie nicht zu spät an. Bereiten Sie sich gründlich vor und halten Sie die drei Wochen durch. Wenn Sie Fragen oder Anregungen haben, melden Sie sich bei mir. Ich helfe Ihnen gern weiter und freue mich auch sehr, wenn Sie mir Ihre Erfolge beschreiben und Ihre Lieblingsrezepte oder Erlebnisse mitteilen. Auf dem Weg zu Ihrem persönlichen Traum-Beachbody grüße ich Sie herzlich und wünsche Ihnen das notwendige Durchhaltevermögen – es lohnt sich, Sie werden sehen!

    Ihr Sven-David Müller, M. Sc.

    So funktioniert das Bikinifit-Programm

    8

    Das Programm hat einen ganz speziellen Aufbau, der darauf abgestimmt ist, einen möglichst hohen Gewichtsverlust auszulösen und dabei den Muskelverlust zu minimieren. Damit verbessert sich Ihre Körperzusammensetzung und Sie beugen gleichzeitig dem Jo-Jo-Effekt vor. Damit nehmen Sie nach dem Urlaub auch nicht wieder so rasch zu, und wenn Sie Ihr Essverhalten grundsätzlich auf gesund und ausgewogen umstellen und ein Basisbewegungsprogramm beibehalten, gar nicht mehr.

    Sie gewöhnen sich daran, reichlich zu trinken. Sie halten die wichtigste Ernährungsregel überhaupt ein und essen ausreichend Gemüse und Obst. Das macht satt, schlank und gesund, da sie wenige Kalorien und reichlich sättigende Ballaststoffe enthalten. Durch die optimale Kombination mit ballaststoffreichen, stärkehaltigen Produkten und hochwertigen Proteinen beugen Sie Hunger und dem Jo-Jo-Effekt vor. Das enthaltene Eiweiß heizt Ihrem Stoffwechsel tüchtig ein und die Kombination aus der Ernährungsumstellung, der Entspannung, der speziellen Körperpflege und dem Muskelprogramm bringt Ihren ganzen Körper in Wallung. Er scheidet überflüssiges Wasser und Schadstoffe aus. Das Gewebe wird erneuert und verjüngt. Es bilden sich kollagene Fasern, die Ihr Gewebe straffen und Cellulite vorbeugen oder sie deutlich mindern. Ihre Haut wird glatter und sieht besser aus.

    Das Ernährungsprogramm ist in verschiedene Phasen eingeteilt (Protein-Reis-Tage, Bikinidiät-Tage, Protein-Shake-Tage) und erstreckt sich über drei Wochen. In dieser Zeit sollten Sie es genau einhalten und möglichst ohne Unterbrechung durchführen. Zumindest sollen Sie das Programm nicht länger als zwei Tage und nicht häufiger als dreimal unterbrechen. Einzelne Tage Pause sind also durchaus erlaubt – aber nicht für Nahrungsaufnahme bis zum Stillstand sämtlicher Körperfunktionen. Die Schlacht am kalten Büfett sollten Sie bitte nicht versuchen zu gewinnen: Halten Sie sich zurück!

    Meist ist es möglich, das Programm praktisch ohne Pause durchzuführen. Dann wirkt es garantiert in der beschriebenen Weise und Sie nehmen vier bis acht Kilogramm in drei Wochen ab. Gönnen Sie Ihrem Körper diese Möglichkeit, und verringern Sie das mögliche Ergebnis nicht dadurch, dass Sie das Programm ständig unterbrechen – dann kann es nicht funktionieren!

    9

    Selbst getestet

    Ich habe das Programm natürlich auch bei mir zu Hause getestet. Meine Frau und ich haben es geschafft, dann schaffen Sie es auch. Meine Frau hat mit meinem Programm viereinhalb Kilogramm in drei Wochen abgenommen. Damit war für sie unser gemeinsamer Urlaub in der Dominikanischen Republik noch schöner.

    Aber auch im Urlaub waren wir täglich im Pool und im Meer schwimmen; wir haben uns von der Hitze nicht abhalten lassen, waren im hoteleigenen Fitnesscenter und haben Pommes, Würstchen und kalorienreiche Desserts links liegen lassen. Frische Ananas, Mangos und knackiges Gemüse haben uns viel besser geschmeckt und unserem Körper viele Ballaststoffe gegeben.

    Wasser löscht den Durst am besten und dominikanischer Kaffee schmeckt einfach toll.

    Eine ausgewogene, eiweiß- und ballaststoffreiche Ernährung

    Gefällt Ihnen die Vorschau?
    Seite 1 von 1