Genießen Sie diesen Titel jetzt und Millionen mehr, in einer kostenlosen Testversion

Nur $9.99/Monat nach der Testversion. Jederzeit kündbar.

Business Survival Guide: Mitarbeiterführung auf Augenhöhe: Coaching-Aspekte im Führungsalltag

Business Survival Guide: Mitarbeiterführung auf Augenhöhe: Coaching-Aspekte im Führungsalltag

Vorschau lesen

Business Survival Guide: Mitarbeiterführung auf Augenhöhe: Coaching-Aspekte im Führungsalltag

Länge:
99 Seiten
1 Stunde
Freigegeben:
Jun 19, 2014
ISBN:
9783866235069
Format:
Buch

Beschreibung

Mitarbeiterführung auf Augenhöhe wird oft eingefordert und in den Medien als Zukunftsmodell beschrieben. Doch was genau ist gemeint und wo ist diese Augenhöhe überhaupt? Autor Malte Stock stellt in diesem Ratgeber anschaulich verschiedene Aspekte und Tools dar, die aus dem Bereich Coaching in die Mitarbeiterführung übernommen werden können, um diese Augenhöhe zu erreichen. Er geht u.a. auf Möglichkeiten der Werte- und Motiv-Orientierung in der Mitarbeiterführung ein, auf eine angemessene Haltung sowie den Rapport. Dabei handelt es sich um einen engen Kontakt zwischen Mitarbeiter und Führungskraft, der idealerweise schnell aufgebaut werden kann und möglichst nie abreißen sollte.

Der Ratgeber enthält zahlreiche praxisnahe Beispiele. Er richtet sich an Führungskräfte, die nach Möglichkeiten suchen, ihre Mitarbeiter tatsächlich auf Augenhöhe zu führen und hierfür Coaching-Aspekte konkret in den Führungsalltag integrieren möchten.

Dieses Buch ist Teil der digitalen Ratgeber-Reihe Business Survival Guides: Diese eBook-Reihe richtet sich an Menschen, die beruflich weiterkommen wollen. Sie bietet in kompakter Form direkt umsetzbare Empfehlungen von Fachautoren. Praxisnah und auf den Punkt gebracht, ohne Ballast, aber dafür mit einem direkten Draht zum Autor: Alle Autoren sind persönlich ansprechbar. Sie sind Experten in ihrem Thema, viele sind als Business Coach bzw. Berater tätig. Leser des Buchs haben die Möglichkeit, den Autoren über den "Rückkanal" auf der Business Survival Guide Website online kostenlos inhaltliche Rückfragen zum jeweiligen Buch zu stellen. Eine Auswahl der Fragen und Antworten wird später veröffentlicht und allen Lesern des Werks zur Verfügung gestellt.
Freigegeben:
Jun 19, 2014
ISBN:
9783866235069
Format:
Buch

Über den Autor


Ähnlich wie Business Survival Guide

Ähnliche Bücher

Buchvorschau

Business Survival Guide - Malte Stock

Malte Stock

MITARBEITERFÜHRUNG AUF AUGENHÖHE:

COACHING-ASPEKTE IM FÜHRUNGSALLTAG

Business Survival Guide

Kreutzfeldt digital

Impressum

Malte Stock: Mitarbeiterführung auf Augenhöhe: Coaching-Aspekte im Führungsalltag

Erschienen in der Reihe: Business Survival Guides

Herausgegeben von Nina Kreutzfeldt

© 2014 Kreutzfeldt digital, Hamburg

Alle Rechte vorbehalten.

ISBN 978-3-86623-506-9

Unser gesamtes lieferbares Programm und weitere Informationen über die digitale Ratgeber-Reihe Business Survival Guides finden Sie unter: www.business-survival-guides.de

Inhalt

Einleitung

Augenhöhe –  was genau ist damit gemeint?

Haltung im Coaching

Wertschätzung

Rapport

Mitarbeitergespräche

Ziele und Aufgabenstellungen

Expertengespräch

Situatives Führen

Coaching-Gespräche und ihre Struktur

Aufbau des notwendigen Fachwissens

Aufbau der Motivation und Selbstsicherheit

Die Führungskraft als Coach – ein Zwischenfazit

Rollen der Führungskraft – Konflikte und Chancen

Survival Kit: Zusammenfassung der wichtigsten Punkte

Anhang

Literaturverzeichnis

Über den Autor

Rückkanal: Frage an den Autor

Weitere Business Survival Guides

Einleitung

Als die Idee zu diesem Buch entstand, war der Buchtitel sehr schnell gefunden: Es sollte um Respekt und Wertschätzung in der Mitarbeiterführung gehen und der Titel sollte einen menschlichen Umgang mit Mitarbeitern beschreiben, eine Art der Mitarbeiterführung, die die Potentialentfaltung in den Mittelpunkt stellt. Alle diese Aspekte sehe ich in dem Begriff „Augenhöhe" vereint. Den menschlichen Umgang habe ich im Laufe meiner Karriere als Führungskraft, Projektleiter und Berater leider allzu oft vermisst. Ebenso Freiräume, um mein eigenes als auch das Potential meiner Mitarbeiter voll und ganz zu entfalten. Nur wenige Vorgesetzte und Kollegen haben das an den Tag gelegt, was ich unter Mitarbeiterführung auf Augenhöhe verstehe. Von diesen wenigen konnte ich aber immens viel lernen. Viele dieser Erfahrungen sind in dieses Buch eingeflossen.

Ich war früher als Führungskraft in einem großen Handelskonzern tätig. In dieser Zeit rückte das Thema Coaching für mich mehr und mehr in den Fokus. Ich lernte Coaching zunächst als Kunde (Coachee) und im Rahmen von Führungskräftetrainings als Gesprächsführungsmethode kennen – und war begeistert. Diese Begeisterung hält bis heute an. Sie führte dazu, dass ich mich zum Business Coach habe ausbilden lassen. Ein ganz wichtiger Aspekt bei meiner Entscheidung hierfür war der Wunsch, selbst Mitarbeiter und Teams auf Augenhöhe zu führen. Den notwendigen Werkzeugkoffer hatte ich mir von der Ausbildung zum Coach versprochen, und ich wurde nicht enttäuscht. Dabei blieb es jedoch nicht: Sehr schnell wurde mir klar, dass Coaching ohne Einschränkung nicht mit der Rolle der Führungskraft vereinbar ist. So ist es nicht verwunderlich, dass ich heute als Business Coach und Trainer arbeite, nicht mehr als Führungskraft.

Je mehr Erfahrungen ich im Coaching damit sammelte, andere Menschen in Veränderungsphasen und Entscheidungsfindungsprozessen zu begleiten, desto mehr Parallelen zum Alltag einer Führungskraft fielen mir wiederum auf. Und so kam es zu diesem Buch, in dem ich beide Bereiche zusammenführe: Mein Ziel ist, in diesem Business Survival Guide die Parallelen zwischen Coaching und Mitarbeiterführung aufzuzeigen und praxisnah zu zeigen, wie Erkenntnisse, Haltungen und Methoden aus dem Coaching ganz konkret zu einer Mitarbeiterführung auf Augenhöhe beitragen können.

Mitarbeiterführung auf Augenhöhe wird oft eingefordert und in den Medien als Zukunftsmodell beschrieben. Doch was genau ist damit gemeint und wo ist diese Augenhöhe überhaupt? Zusammenarbeit auf Augenhöhe in Reinform findet meiner Meinung nach eben im klassischen Coaching statt: Im Coaching arbeiten Coach und Kunde gemeinsam auf Augenhöhe an persönlichen und beruflichen Themen. Es muss sich folglich etwas vom Coaching lernen lassen, was sich in die Mitarbeiterführung übertragen lässt: Augenhöhe ist Augenhöhe, so meine Theorie.

Mir geht es in den folgenden Kapiteln daher um die Darstellung verschiedener Aspekte, die von Führungskräften und Projektleitern aus dem Bereich Coaching in die Mitarbeiterführung übernommen werden können, um Augenhöhe zu erreichen und auf Augenhöhe zu führen. Dass mir während und seit meiner Ausbildung zum Business Coach immer mehr Parallelen zwischen Mitarbeiterführung und Coaching aufgefallen sind ist bei genauerer Betrachtung kein Zufall, geht es sowohl beim Coaching als auch bei der Mitarbeiterführung doch letztlich um dasselbe: den erfolgreichen, respektvollen Umgang und die Zusammenarbeit mit Menschen.

Der Versuch, die Vielzahl von möglichen Interventionen aufzuzeigen, die aus dem Coaching übernommen und in der Mitarbeiterführung eingesetzt werden können, würde den Rahmen dieses Ratgebers sprengen. Einblicke und Anregungen hierzu möchte ich aber sehr gern geben. Im Kapitel Literatur-Verzeichnis findet sich unter anderem eine Sammlung von Literatur zu Coaching-Ansätzen und -Interventionen, mit der Sie verschiedene hier angesprochene Aspekte und Anknüpfungspunkte vertiefen können.

Mir geht es um Grundsätzliches, die Basis des klassischen Coachings, die auch Mitarbeiterführung auf Augenhöhe ermöglicht: die Haltung eines Coaches seinem Kunden bzw. seiner Kundin gegenüber. Den sogenannten Rapport zwischen Coach und Kunde/in und die Art der Kommunikation im Coaching. Aber auch die Grenzen des Coachings in der Mitarbeiterführung sollen aufgezeigt werden: Es gibt Situationen, in denen Mitarbeiter¹ nicht „coachable" sind, zumindest nicht durch den Vorgesetzten.

¹ An dieser Stelle ist es mir wichtig, den Hinweis zu geben, dass ich im Verlauf des Buchs immer von dem Vorgesetzten oder dem Mitarbeiter spreche, genauso aber auch die Vorgesetzte und die Mitarbeiterin meine. Ich belasse es jedoch bei der männlichen Form, um unlesbare Konstrukte wie „… von dem/der Vorgesetzten … und „… des Mitarbeiters / der Mitarbeiterin… zu vermeiden.

Augenhöhe – was genau ist damit gemeint?

In Zeiten, in denen Unternehmen versuchen, sich auf die Integration der berühmten Generation Y vorzubereiten und es aufgrund des demographischen Wandels schwieriger

Sie haben das Ende dieser Vorschau erreicht. Registrieren Sie sich, um mehr zu lesen!
Seite 1 von 1

Rezensionen

Was die anderen über Business Survival Guide denken

0
0 Bewertungen / 0 Rezensionen
Wie hat es Ihnen gefallen?
Bewertung: 0 von 5 Sternen

Leser-Rezensionen