Erfreu Dich an Millionen von E-Books, Hörbüchern, Magazinen und mehr

Nur $11.99/Monat nach der Testversion. Jederzeit kündbar.

Der Kampf um die elektronische Zigarette

Der Kampf um die elektronische Zigarette

Vorschau lesen

Der Kampf um die elektronische Zigarette

Länge:
61 Seiten
41 Minuten
Herausgeber:
Freigegeben:
13. Jan. 2015
ISBN:
9783958655300
Format:
Buch

Beschreibung

Die elektronische Zigarette (e-Zigarette) stellt sogar bei starker Nikotinabhängigkeit eine erfolgreiche Alternative für die konventionelle Raucherentwöhnung dar. Seit wenigen Jahren auf dem Markt, rollt die e-Cigarette den deutschen Zigarettenmarkt auf und ruiniert das alte Steuermonopol des Staates und liebgewordene Pfründe der Tabakindustrie. Gleichermaßen bedroht sie die überholten, teuren und in der Regel ineffizienten konventionellen Entwöhnungsstrategien der Ärzte- und Pharmazeutenschaft. Dieses eBook illustriert aktuelle Entwicklungen der e-Zigarette, analysiert die Propaganda der politisierten Medienlandschaft und zeigt Lösung auf, die es den "Dampfern" ermöglichen könnte auch künftig erfolgreich von der Kippe loszukommen.
Herausgeber:
Freigegeben:
13. Jan. 2015
ISBN:
9783958655300
Format:
Buch

Über den Autor


Ähnlich wie Der Kampf um die elektronische Zigarette

Ähnliche Bücher

Ähnliche Artikel

Buchvorschau

Der Kampf um die elektronische Zigarette - Roland Sipek

werden.

Kurzinhalt

Roland Sipek, Geburtsjahrgang 1963, hat in den 1980ern Medizin studiert und sich als Unternehmensberater selbständig gemacht. Seit 25 Jahren arbeitet er im Spannungsfeld der hochschulmedizinisch orientierten Pflanzenheilkunde und chinesischen Medizin und organisiert Forschungsprojekte am Chemnitzer Institut für Metabolic und Adipositasforschung. Einer der Schwerpunkte seiner Tätigkeit liegt in der Beurteilung der Möglichkeiten der Inverkehrbringung neuartiger therapeutischer Alternativen wie 'medizinisch wirksamer Lebensmittel'.

Die elektronische Zigarette (e-Zigarette) stellt sogar bei starker Nikotinabhängigkeit eine erfolgreiche Alternative für die konventionelle Raucherentwöhnung dar. Seit wenigen Jahren auf dem Markt, rollt die e-Cigarette den deutschen Zigarettenmarkt auf und ruiniert das alte Steuermonopol des Staates und liebgewordene Pfründe der Tabakindustrie. Gleichermaßen bedroht sie die überholten, teuren und in der Regel ineffizienten konventionellen Entwöhnungsstrategien der Ärzte- und Pharmazeutenschaft.

Dieses eBook illustriert aktuelle Entwicklungen der

e-Zigarette, analysiert die Propaganda der politisierten Medienlandschaft und zeigt Lösung auf, die es den Dampfern ermöglichen könnte auch künftig erfolgreich von der Kippe loszukommen.

1. Wer hätte das gedacht - Rauchen ist ungesund!

Als Nicht-Raucher könnte ich mir die Sache einfach machen und Ihnen die Standardargumente der üblen Folgen des Rauchens drastisch vor Augen führen. Ich könnte versuchen, Ihnen Angst mit wahren Horrorgeschichten zu machen, um Sie vom Rauchen abzubringen.

Ich hätte sogar eine wahre Geschichte auf Lager. Mein Vater rauchte bis zu 60 Zigaretten pro Tag. Er war der Einzige in der Familie, der dem Glimmstengel verfallen war. Als Kind durfte ich an einer Zigarette ziehen, was erwartungsgemäß mit einem massiven Hustenanfall und dem Entsorgung meines Magen - und Darminhalts in die nächste Toilette endete. Heute weiß ich, dass dies klassische Zeichen einer leichten Nikotinvergiftung waren.

Jedes Kind weiß, dass Rauchen ungesund ist. Der Glimmstengel führt zu Bluthochdruck, Ateriosklerose, Leber-, Nieren- und Lungenschäden und bringt einen vorzeitig ins Grab. Ersparen wir uns also gemeinsam die üblichen Moralheucheleien. Die Realität ist doch ganz einfach.

Rauchen ist eine Suchtkrankheit. Mit gutem Zureden oder Logik heilt man keine Sucht. Eine Sucht heilt man, in dem man eine Entwöhnungstherapie durchführt. Alles andere ist reiner Selbstbetrug. Es muss deshalb ein System gefunden werden, dass sowohl aus der Suchtproblematik herausführen kann als auch die gesundheitlichen Schäden reduzieren hilft.

Man muss beim Tabakkonsum lediglich wissen, dass man es mit zwei großen Komponenten zu tun hat - dem suchterzeugenden Nikotin und dem gesundheitsschädlichen Tabakrauch. Nikotin selbst ist in geringen Dosen gesundheitlich unbedenklich, in hohen Dosen aber ein gefährliches Gift. Der Tabakrauch wiederum ist nicht suchterzeugend, dafür jedoch für alle sonstigen Nebenwirkungen verantwortlich. Eine nikotinhaltige Zigarette ohne Tabakrauch wäre für Süchtige ideal. Eine Möglichkeit, den Nikotingehalt langsam zu senken, um sich aus der Nikotinsucht auszuschleichen, wäre perfekt.

Lassen Sie mich ein wenig in die medizinischen Details gehen, damit Sie die Probleme genau erkennen können.

Das zentrale Gesundheitsproblem der Nikotinsucht ist der Tabakqualm, den man als aktiver oder passiver Raucher einatmet. Dabei ist zwischen Hauptstromrauch (aktiver Zug an der Zigarette) und Nebenstromrauch (einfaches Abbrennen der glimmenden Zigarette) zu unterschieden. Zieht man am Glimmstengel, steigt die Sauerstoffzufuhr in den Tabak und er brennt intensiver ab. Deshalb ist auch die Temperatur des Hauptstromrauchs (950 °C) höher als jene des Nebenstromrauchs (500 °C). Aber genau in diesen Temperaturunterschieden liegt eine Gefahr.

Bei niedrigeren Temperaturen entstehen verstärkt krebserregende Substanzen. Genau diese Substanzen zerfallen bei höheren Temperaturen. Deshalb ist der Nebenstromrauch toxikologisch betrachtet gefährlicher als der Hauptstromrauch. Leider schwebt im zugepafften Raum der Passivrauch herum und dieser besteht zu 85% aus dem gefährlicheren Nebenrauch und nur zu 15% aus dem weniger dramatischen Hauptstromrauch [1].

Man

Sie haben das Ende dieser Vorschau erreicht. Registrieren Sie sich, um mehr zu lesen!
Seite 1 von 1

Rezensionen

Was die anderen über Der Kampf um die elektronische Zigarette denken

0
0 Bewertungen / 0 Rezensionen
Wie hat es Ihnen gefallen?
Bewertung: 0 von 5 Sternen

Leser-Rezensionen