Genießen Sie von Millionen von eBooks, Hörbüchern, Zeitschriften und mehr - mit einer kostenlosen Testversion

Nur $11.99/Monat nach der Testversion. Jederzeit kündbar.

Beast Quest (Band 1) - Ferno, Herr des Feuers
Beast Quest (Band 1) - Ferno, Herr des Feuers
Beast Quest (Band 1) - Ferno, Herr des Feuers
eBook73 Seiten42 Minuten

Beast Quest (Band 1) - Ferno, Herr des Feuers

Bewertung: 3 von 5 Sternen

3/5

()

Vorschau lesen

Über dieses E-Book

Felder verbrennen und Flüsse trocknen aus, denn Ferno, der Drache, speit Feuer über das Land. Tom muss ihn besiegen, um Schlimmeres zu verhindern. Doch er hat nur sein Schwert und seinen Schild, um ihn zu besiegen.

Actionreiche Fantasy, spannende Missionen und gefährliche Biester! Die erfolgreiche Kinderbuch-Reihe mit zahlreichen Illustrationen ist besonders für Jungs ab 8 Jahren geeignet.
SpracheDeutsch
HerausgeberLoewe Verlag
Erscheinungsdatum1. Juni 2015
ISBN9783732003617
Beast Quest (Band 1) - Ferno, Herr des Feuers
Vorschau lesen
Autor

Adam Blade

Adam Blade is the pen name of Paul Foxton while writing the fantasy series King's Reign. Planning to expand the universe he created in 1999, Paul is currently working on some new material and unearthing the original set of stories which were published as a limited edition in 2005. Paul also writes other material including Freelance Forensics (as P A Foxton) and records music under his own name. He also is the creator and presenter of Paul & The Popcorn, a movie and more website which covers comic-cons, unboxings, movies, music and more.

Mehr von Adam Blade lesen

Ähnlich wie Beast Quest (Band 1) - Ferno, Herr des Feuers

Titel in dieser Serie (6)

Mehr anzeigen

Ähnliche E-Books

Verwandte Kategorien

Rezensionen für Beast Quest (Band 1) - Ferno, Herr des Feuers

Bewertung: 3.1076923076923078 von 5 Sternen
3/5

65 Bewertungen8 Rezensionen

Wie hat es Ihnen gefallen?

Zum Bewerten, tippen

Die Rezension muss mindestens 10 Wörter umfassen

  • Bewertung: 4 von 5 Sternen
    4/5
    Rated a five-star adventure by Max, my soon to be third grade grandson, this is a story written in the spirit of the tale of King Arthur. The protagonist is a commoner and has been tagged to save his villiage and world from a terrible beast with magical powers. As he fulfills his destiny his troubled and sad past begins to make sense. This book is a great tale of good versus evil, honor, and promise of futures for little boys like our protagonist.
  • Bewertung: 5 von 5 Sternen
    5/5
    The first book of the fantastic series Beast Quest. If you're a person who likes fantasy and adventure, this is the book for you so you'd better read it.
  • Bewertung: 3 von 5 Sternen
    3/5
    PLUS - * Plenty of action and adventure* The promise of many more similar books to come - this one features a dragon, it is followed by sea serpents, yetis etc etc.* It does exactly what it says on the tin - beasts, fantasy, quests and adventure.MINUS -* Not a startling original premiseOVERALL - * The start of a series of good, simple reads for developing readers aged 7-10, with particular appeal for boys
  • Bewertung: 5 von 5 Sternen
    5/5
    Set in Avantia, under the evil spell of Malvel, the Dark Wizard, six Beasts - fire dragon, sea seprent, mountain giant, horse-man, snow monster and flame bird - run wild and destroy the land they once protected. Ancient Scripts predict an unlikey hero, a boy, shall take up the quest to free the Beasts from the curse and save the kingdom. This is the story of Tom as he braves Ferno the fire dragon.Boys will enjoy this as a next step from Zac Power.
  • Bewertung: 3 von 5 Sternen
    3/5
    IntermediateThis is a good example of fantasy. It is set in an other world that has magic and beasts. It i story of a young knight fitting a dragon, classic fantasy. They are not really but are believable in the setting. The plot was really slow. It set up well for the rest of the sires but did not really engage the reader until a third of the way through. Media: pencil
  • Bewertung: 4 von 5 Sternen
    4/5
    it was brilliant I sat down and read it. the beast is ferno the fire dragonun malvel sell I you in enjoy it.
  • Bewertung: 2 von 5 Sternen
    2/5
    Tom has been sent out on a secret mission, but why? The bad wizard has turned the good beasts into bad ones, and now Tom needs to set them free. But he can't possibly do it on his own, can he?

    He finds a girl there called Elenna, who parts with him, but can he still free the dragon?

    Me and Mummy discussed that this was probably a boys' book, and that it's probably not the book that I'd want to read anyway. I'm now starting on Billionaire Boy, which I hope is more of a girls' book!

    The author didn't describe Tom too much, so I don't think I really cared for him too much. The author only really described Elenna, who wasn't really as main as Tom was. My only impression on him was that he was a little bit sad about his father dying in a way Tom did not know.

    This book's writing was a bit big, and I am rather used to having it smaller. But apart from that, it was OK, but not the best. I don't think I'll finish off the series unless I'm forced to ;)
  • Bewertung: 5 von 5 Sternen
    5/5
    how we change language of the novels.can anyone tell me

Buchvorschau

Beast Quest (Band 1) - Ferno, Herr des Feuers - Adam Blade

Karte AvantiaTitelseite

Mein Dank gilt Stephen Cole

Für Jamie Morgan

Willkommen im Königreich Avantia!

Ich bin Zauberer Aduro und lebe am Hofe König Hugos.

Die Zeiten sind schwer, in denen Du zu uns kommst. Warum … ich will es Dir erklären:

In den alten Schriften steht geschrieben, dass unser friedliches Königreich eines Tages bedroht und angegriffen wird.

Jetzt ist diese Zeit gekommen.

Der böse Magier Malvel zwang durch einen Zauber sechs mächtige, uralte Biester unter seine Herrschaft. Feuerdrache, Seeungeheuer, Bergriese, Pferdemann, Schneemonster und Flammenvogel verwüsten nun in wilder Raserei das Land, das sie einstmals beschützten.

Avantia ist in großer Gefahr!

Die alten Schriften sagen aber auch voraus, dass uns ein ungewöhnlicher Held zu Hilfe eilen wird. Es heißt, dass ein Junge die Aufgabe übernehmen wird, die Biester von Malvels Fluch zu befreien und das Königreich zu retten.

Wer dieser Junge sein wird, wissen wir nicht, aber seine Zeit ist gekommen …

Wir beten darum, dass dieser junge Held ein tapferes Herz haben wird und den Mut besitzt, sich der gefährlichen Mission zu stellen.

Nun warte mit uns und hoffe.

Avantia grüßt Dich,

Aduro

Drachenkopf

Das Ende vom Anfang

Kaldor der Tapfere stand am Fuße des Berges. Die bronzene Rüstung des Ritters schimmerte im blassen Licht der Morgensonne.

„Der Drache ist ganz in der Nähe. Das fühle ich. Kaldor zeigte mit seinem Schwert auf die Nebelschwaden, die den Berggipfel einhüllten. „Um des Königreichs willen! Er muss aufgehalten werden!

„Viel Glück, mein Herr", sagte Edward, der Knappe des Ritters.

Kaldor legte seine Hand, die von einem eisernen Handschuh geschützt war, auf Edwards Schulter. Beiden war klar, dass sie sich vielleicht nie wiedersehen würden.

Der Ritter drehte sich um und begann den dunklen Felshang zu erklimmen. Seine Füße schlitterten über den glatten Stein und er rutschte aus. Schnell richtete sich Kaldor wieder auf. Verbissen kletterte er höher und höher hinauf. Dann verschwand er im Nebel.

Nur eine gespenstische Stille blieb zurück. Edward fröstelte.

Plötzlich bebte der Berg.

Edward spürte die Erschütterung unter seinen Füßen und bis hoch in seine Beine. Ein neues Beben warf ihn um und er schlug mit dem Kinn auf dem harten Boden auf. Im Mund schmeckte er etwas Metallisches. Blut!

Was war bloß geschehen?

„Kaldor!, schrie Edward und rappelte sich hoch, während unter ihm die Felsen schwankten. „Kommt zurück!

Aber seine Stimme verlor sich im lauten Mahlen und Knirschen des Berges, der gewaltig bebte. Würde er gleich darunter begraben werden?

Panik ergriff Edward. Sein Herz schlug aufgeregt, als er sah, dass sich über ihm zwei Felsblöcke auseinanderschoben. Ihre rasiermesserscharfen Kanten glänzten im Sonnenlicht. Edward zuckte zusammen, als die Felsen sich drohend über ihm aufrichteten.

Auf einmal lichtete sich der Nebel und der Knappe entdeckte Kaldor, der sich eng an den Berg klammerte. Dann bäumte sich etwas hinter Kaldor auf. Edward erkannte ein glitzerndes Auge und dicke, ledrige Schuppen. Es war der zackenbewehrte Kopf eines riesigen Drachen.

Gefällt Ihnen die Vorschau?
Seite 1 von 1