Erfreu Dich an Millionen von E-Books, Hörbüchern, Magazinen und mehr

Nur $11.99/Monat nach der Testversion. Jederzeit kündbar.

Mobile Business: Was Entscheider morgen wissen müssen

Mobile Business: Was Entscheider morgen wissen müssen

Vorschau lesen

Mobile Business: Was Entscheider morgen wissen müssen

Länge:
59 Seiten
34 Minuten
Herausgeber:
Freigegeben:
15. Jan. 2012
ISBN:
9783868024470
Format:
Buch

Beschreibung

Any Place, any Time and Cross-Platform - wir waren noch nie näher dran, dieses Versprechen eingelöst zu sehen. Momentan ist das Thema Mobile zwar noch stark auf den Consumer-Bereich ausgerichtet und konzentriert sich auf entsprechende Apps und Spiele, aber auch in Unternehmen wird es Einzug halten. Mitarbeiter könnten zum Beispiel ihre privaten Geräte für die Arbeit nutzen, Stichwort Bring-your-own-device. Solche Konzepte bringen neben den offensichtlichen Vorteilen auch Probleme mit sich, etwa im Security-Bereich. Dieser shortcut entstand in Zusammenarbeit von entwickler.press mit dem Business Technology Magazin und gibt in vier Kapiteln einen Einblick in die aktuelle Mobilitäts-Debatte der gesamten Branche. Jasmin Özlem betont die Bedeutung kultureller Unterschiede für Mobilkonzepte mit globaler Ausdehnung. Uwe Friedrichsen wagt einen Blick in die Zukunft und zeigt uns die mobile IT von morgen, und wie wir sie in unser Leben integrieren. Im Beitrag von Daniel Liebhart geht es um die konkrete Anwendung mobiler Dienste im Unternehmen - was ist zu bedenken in Bezug auf Datenhaltung, Sicherheit und Maintenance? Und Tony Virdi wirft in seinem Beitrag ein Schlaglicht auf Tablets und wie sie das Business Banking in den kommenden Jahren verändern werden. Sie wollen die Chancen des Mobile Business verstehen? Dieser shortcut zeigt Ihnen, was morgen wichtig ist.
Herausgeber:
Freigegeben:
15. Jan. 2012
ISBN:
9783868024470
Format:
Buch

Über den Autor


Ähnlich wie Mobile Business

Titel in dieser Serie (40)

Buchvorschau

Mobile Business - entwickler.press

Herausgegeben von Mirko Schrempp

Mobile Business – Was Entscheider morgen wissen müssen

ISBN: 978-3-86802-447-0

© 2013 entwickler.press

Ein Imprint der Software & Support Media GmbH

Vorwort

Liebe Leserinnen und Leser,

In Sachen Mobile Business stehen wir noch ganz am Anfang. Und das vor allem, weil zwar viele Möglichkeiten existieren, aber auf Enterprise-Level bisher noch die richtigen Konzepte fehlen.

Sicher ist auch, dass zum einen neue B2B- und B2C-Geschäftsmodelle fehlen, zum andern sich die IT-Infrastruktur wieder einmal als zu komplex oder schwerfällig erweist. Und selbst Unternehmen, die mobile Geräte scheinbar ganz einfach als zusätzliche Service-Endpoints in ihre Architektur einbinden können, reagieren zunächst mit einer Quick-and-Dirty-Lösung auf den Marktdruck, statt auch hier auf Qualität zu achten. Mobile Lösungen und ihre Geschäftsmodelle sind in der Regel nur auf der Oberfläche schnell geplant und umgesetzt, doch der eigentliche Antrieb steckt im Backend. Und hier werden für und in der Zukunft die Weichen des mobilen Erfolgs gestellt.

Dieser shortcut präsentiert eine Reihe von Artikeln, die die architekturellen, aber auch kulturellen Herausforderungen einer mobilen IT vorstellen.

Die Artikel dieser Ausgabe stammen aus dem Business Technologie Magazin. Das innovative eBook-Format „shortcuts" ist für uns die nächste Generation von IT-Fachbüchern und wird Ihnen in Kooperation der Business Technology Redaktion mit entwickler.press präsentiert.

Viel Erfolg mit Ihren mobilen Projekten wünscht

Mirko Schrempp

Redakteur Business Technology

Kulturelle Werte und globale Mobildienste – Minenfeld und Potenzial

Globale Dienste für den Kunden vor Ort

von Jasmin Özlem

Mobile Dienste werden häufig global ausgerollt und stellen signifikante Investitionen dar. Der „Cultural Fit" kann am Ende der entscheidende Faktor sein, um Kunden erfolgreich anzusprechen bzw. zu halten. Im Umfeld mobiler Technologien ist es daher von signifikanter Bedeutung, kulturelle Einstellungen der Endkunden bei der Gestaltung relevanter Geschäftsprozesse zu berücksichtigen.

Laut einer Metapher ist Kultur für Menschen wie Wasser für Fische: „Der Fisch bemerkt das Wasser nicht, solange er darin schwimmt [1]. Erst die Begegnung mit einer anderen Kultur lässt Menschen sich ihrer eigenen Kultur bewusst werden. Dabei beginnt und endet Kulturzugehörigkeit nicht, wie häufig angenommen, zwischen Nationalgrenzen. Auch innerhalb dieser Grenzen kann es zu Kommunikationsproblemen aufgrund regionaler Zugehörigkeiten kommen. So kann bspw. die extrovertierte Art eines Rheinländers auf den soliden Schwaben unseriös oder oberflächlich wirken, während der Schwabe als unfreundlich und eigenbrötlerisch wahrgenommen wird. Für ein Vertriebsgespräch könnte das bereits das Ende bedeuten. Weitere kulturelle Differenzen können zwischen Generationen, Geschlechtern, sozialen Klassen sowie Organisationen bzw. Unternehmen beobachtet werden. Der interkulturelle Kontakt beschreibt damit die Konfrontation mit einer anderen Auffassung des Allgemeinmenschlichen. Kultur hingegen wird als die Summe aller Eigenarten, die ein Volk oder eine Gruppierung besitzt, verstanden, kurz gesagt ihr so genannter „Way of Life.

Kultur und Interkulturalität in mobilen Diensten

Die erhöhte Mobilität führt dazu, dass interkulturelle Begegnungen im internationalen bzw. regionalen Kontext immer häufiger werden. Ob dadurch die Fähigkeit

Sie haben das Ende dieser Vorschau erreicht. , um mehr zu lesen!
Seite 1 von 1

Rezensionen

Was die anderen über Mobile Business denken

0
0 Bewertungen / 0 Rezensionen
Wie hat es Ihnen gefallen?
Bewertung: 0 von 5 Sternen

Leser-Rezensionen