Genießen Sie diesen Titel jetzt und Millionen mehr, in einer kostenlosen Testversion

Kostenlos für 30 Tage, dann für $9.99/Monat. Jederzeit kündbar.

Österreichische Bäuerinnen backen Weihnachtskekse: Die besten Rezepte aus allen neun Bundesländern

Österreichische Bäuerinnen backen Weihnachtskekse: Die besten Rezepte aus allen neun Bundesländern

Vorschau lesen

Österreichische Bäuerinnen backen Weihnachtskekse: Die besten Rezepte aus allen neun Bundesländern

Länge:
294 Seiten
59 Minuten
Herausgeber:
Freigegeben:
Oct 16, 2013
ISBN:
9783706627306
Format:
Buch

Beschreibung

WEIHNACHTLICHES BACKVERGNÜGEN MIT ÜBER 150 VERFÜHRERISCHEN KEKSREZEPTEN!

Wenn es um die kleinen gebackenen Köstlichkeiten geht, die uns die kalte Jahreszeit versüßen, dann kann Weihnachten gar nicht früh genug kommen. Ob Vanillekipferl oder Linzer Augen, Kokoswölkchen oder Baileys-Kugeln, diese Gaumenfreuden lassen die Herzen höher schlagen! Bäuerinnen aus allen neun österreichischen Bundesländern präsentieren in diesem Buch ihre besten und über viele Jahre erprobten Keksrezepte. Neben traditionellen Klassikern und regionalen Spezialitäten finden Sie hier auch viele neue Rezeptideen.
Mit den praktischen Anleitungen und Geheimtipps unserer Bäuerinnen sind Freude und Erfolg beim Backen garantiert!

• über 150 Keksrezepte von unseren erfahrenen Bäuerinnen
• traditionelle und moderne Rezepte
• einfach und unkompliziert nachzubacken
• übersichtlich gestaltet
• rund 250 Farbfotos
• handliches Format
• Backanleitung und Schnittmuster für ein Lebkuchenhaus
• ein kleiner Vorgeschmack auf die ÖSTERREICHISCHE WEIHNACHTSBÄCKEREI:

o Germschnitten aus dem Burgenland
o Orangenstäbchen aus Niederösterreich
o Zimtsterne aus Wien
o Haselnuss-Stollen aus der Steiermark
o Original Linzer Kipferl aus Oberösterreich
o Kokosbusserl aus Kärnten
o Vollkorn-Mandeltaler aus Salzburg
o Marzipanlebkuchen aus Tirol

WEITERE TITEL AUS DER REIHE "ÖSTERREICHISCHE BÄUERINNEN KOCHEN":
Die besten Mehlspeisen
Österreichische Bäuerinnen decken den Weihnachtstisch
Österreichische Bäuerinnen backen Kuchen
Krapfen, Kipferl, Brezen & Co
Österreichische Bäuerinnen kochen Knödel
Österreichische Bäuerinnen backen Strudel
Herausgeber:
Freigegeben:
Oct 16, 2013
ISBN:
9783706627306
Format:
Buch

Ähnlich wie Österreichische Bäuerinnen backen Weihnachtskekse

Titel in dieser Serie (15)

Ähnliche Bücher

Ähnliche Artikel

Buchvorschau

Österreichische Bäuerinnen backen Weihnachtskekse - Löwenzahn Verlag

Burgenland

Veronika Hamedl stellt sich vor

Getreu unserem Motto „Wir haben die Welt nicht von unseren Eltern geerbt, sondern von unseren Kindern geliehen bewirtschafte ich zusammen mit meinem Mann Stefan seit 1970 einen Biobauernhof im Stremtal im Südburgenland. Neben dem Ackerbau und der Mutterkuhhaltung sind das Betreiben eines Seminarraumes und die Vermietung von Zimmern im Rahmen von „Urlaub am Bauernhof weitere Standbeine unseres Betriebes.

Nach der Hofübernahme haben wir den Betrieb immer wieder verändert, modernisiert und unseren Bedürfnissen angepasst. Die Direktvermarktung von traditionellen bäuerlichen Produkten ist ein wichtiger Bestandteil unseres wirtschaftlichen Treibens und ein Markenzeichen des Hauses Hamedl (vulgo Tamerl). Wichtig in der Direktvermarktung war uns dabei immer, einen Bezug zum Südburgenland, dessen bewegter Geschichte, bunter Kultur und Mentalität herzustellen. Viele der Rezepte, die Sie auf den nächsten Seiten finden, stammen von Großmutter Tamerl, die zeit ihres Lebens eine begnadete Hochzeitsbäckerin war. Die Mehlspeisen vereinen Elemente aus dem ungarischen und kroatischen Kulturkreis und sind traditioneller Bestandteil eines jeden südburgenländischen Festes.

Die Fotos zu meinen Rezepten haben unsere vier Kinder im Rahmen eines solchen Festes zusammengestellt. Sie bieten eine kleine, aber feine Selektion dessen, was im Rahmen eines burgenländischen Festes auf den Tisch kommt. Ich hoffe, dass ich Sie damit ein wenig dazu inspiriere, auch Ihrer Familie etwas Feines zu kredenzen.

Biskotten

5 Eier

50 g Staubzucker

75 g Kristallzucker

100 g Mehl

Kaffeecreme:

125 g Butter

125 g Staubzucker

1 EL Löskaffee, in etwas

Rum aufgelöst

Schokoladenglasur

geriebene Walnüsse

zum Bestreuen

Das Eiklar zu festem Schnee schlagen und nach und nach unter ständigem Rühren den Kristallzucker beimengen, bis die Masse sehr fest ist. Dotter mit Staubzucker schaumig schlagen und jeweils eine Hälfte des Eischnees und des Mehls vorsichtig mit einem Kochlöffel unterheben. Dann den restlichen Eischnee und das verbliebene Mehl beimengen. Die Masse in einen Spritzsack mit glatter Tülle füllen. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech ca. 4 cm lange Biskotten spritzen und diese bei 170 °C goldgelb backen.

Währenddessen für die Kaffeecreme alle Zutaten vermischen und mit dem Mixer schaumig schlagen. Die gebackenen Biskotten auf dem Blech auskühlen lassen und dann vorsichtig vom Papier lösen. Eine Hälfte der Biskotten mit der Oberseite nach unten eng nebeneinander auf ein Blech legen. Die Kaffeecreme in einen Spritzsack mit glatter Tülle füllen und auf die Biskotten dressieren. Die Creme anschließend in Schokoladenglasur tunken und eine Biskotte ohne Creme leicht schräg draufsetzen. In die Mitte ein paar geriebene Walnüsse streuen.

Witwenküsse

4 Eiklar

280 g Staubzucker

1 Handvoll grob

gehackte Nüsse

Das Eiklar mit dem Zucker über Wasserdampf mit dem Mixer dickschaumig schlagen (mindestens 15 Minuten).

Die gehackten Nüsse vorsichtig unter die Zuckermasse heben und ein Blech mit Backpapier auslegen. Mit einem Teelöffel kleine Häufchen setzen (siehe Foto) und bei 100 °C ca. 45 Minuten trocknen lassen.

Tipp: Man kann auch zusätzlich zu den Nüssen Rosinen unter die Masse heben. Ohne Nüsse und Rosinen eignet sich diese Masse hervorragend für Windbäckereien zu Weihnachten.

Sandkipferl

250 g Margarine

140 g Staubzucker

1 Ei

370 g Mehl

etwas geriebene

Zitronenschale

Marillenmarmelade

zum Zusammensetzen

Schokoladenglasur

Die Butter leicht anwärmen (nicht ganz schmelzen, sie soll nur weich sein!) und mit dem Mixer schaumig schlagen. Zucker und Zitronenschale zugeben und weiterrühren. Zuletzt das ganze Ei dazugeben. Weiterrühren, bis eine flaumige Sandmasse entsteht, und dann vorsichtig mit einem Kochlöffel das Mehl unterheben. Die Masse in einen Dressiersack mit Sterntülle füllen und Kipferl auf ein mit Butter befettetes Blech spritzen. Bei 180 °C goldgelb backen, aus dem Rohr nehmen und auskühlen lassen. Mit Marillenmarmelade zusammensetzen und die Spitzen in Schokoladenglasur tunken.

Burgenländerkipferl

370 g Butter

600 g Mehl

50 g Eidotter

30 g Germ

1/16 l Milch

2 TL Zucker

Fülle:

370 g Zucker

5 Eiklar

Nüsse und/oder

Kokosette, je nach

Geschmack

Aus Germ, Milch und Zucker ein Dampfl herstellen und dann mit den anderen Zutaten zu einem glatten Teig verkneten. In 5 Teile teilen und messerrückendick ausrollen, jeweils mit 1/5 der Fülle bestreichen, mit Kokosette und/oder gehackten Nüssen bestreuen und zusammenrollen. Mit einem runden Keksstecher mit einem Durchmesser von ca. 6 cm Kipferl ausstechen. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und bei 160 °C goldgelb backen.

Törtchen

400 g Mehl

250 g Butter

150 g Staubzucker

200 g geriebene

Walnüsse

4 Eidotter

1 Handvoll geriebene

Kochschokolade

1 Schuss Rum

etwas geriebene

Zitronenschale

Kaffeecreme:

125 g Butter

125 g Staubzucker

1 EL Löskaffee, in etwas

Rum aufgelöst

geriebene Walnüsse

zum Wälzen

Schokoladenglasur

weiche Erdbeerzuckerl,

in Viertel geschnitten

Für die Kekse alle Zutaten rasch zu einem glatten Teig verkneten. Auf einem bemehlten Nudelbrett ca. 4 mm dick ausrollen und runde Kekse mit ca. 3,5 cm Durchmesser ausstechen. Bei 180 °C goldgelb backen, aus dem Rohr nehmen und auskühlen lassen.

In der Zwischenzeit für die Kaffeecreme alle Zutaten mit dem Mixer schaumig schlagen. Die Kekse mit reichlich Creme zusammensetzen und auch seitlich mit Creme bestreichen. Dann in den geriebenen Nüssen wälzen und oben mit einem Teelöffel die Schokoladenglasur verteilen. Mit einem Stückchen Erdbeerzuckerl verzieren.

Tipp: Die Zutaten müssen rasch verknetet werden, da bei zu langem Kneten der Teig bröselig wird und sich nicht mehr verarbeiten lässt.

Kokoskuppeln

4 Eiklar

1 Pkg. Kokosette

1 EL Honig

200 g Zucker

1 Handvoll Nüsse

1 Pkg. Carlsbader Oblaten

Kaffeecreme:

125 g Butter

125 g Zucker

1 EL Löskaffee, in

Rum aufgelöst

Schokoladenglasur

Den Honig in einem Topf erhitzen und das Kokosette darin goldgelb anrösten und auskühlen lassen. Eiklar zu festem Schnee schlagen, Kokosette, Nüsse und Zucker vorsichtig unterheben. Kurz durchziehen lassen.

Inzwischen aus den Oblaten Scheiben mit ca. 3,5 cm Durchmesser ausstechen. Auf diesen mit einem Teelöffel kleine Kuppeln aus der Kokosmasse formen und bei 120 °C goldgelb backen. Die Kuppeln sind nach dem Backen noch weich, deshalb vor dem Weiterverarbeiten auskühlen und fest werden lassen.

Für die Creme alle Zutaten mit dem Mixer schaumig schlagen. Ca. 8 mm Creme unten auf die Kokoskuppel streichen, wieder eine

Sie haben das Ende dieser Vorschau erreicht. Registrieren Sie sich, um mehr zu lesen!
Seite 1 von 1

Rezensionen

Was die anderen über Österreichische Bäuerinnen backen Weihnachtskekse denken

0
0 Bewertungen / 0 Rezensionen
Wie hat es Ihnen gefallen?
Bewertung: 0 von 5 Sternen

Leser-Rezensionen