Genießen Sie diesen Titel jetzt und Millionen mehr, in einer kostenlosen Testversion

Nur $9.99/Monat nach der Testversion. Jederzeit kündbar.

Schluss mit lustig - erotische Geschichten

Schluss mit lustig - erotische Geschichten

Vorschau lesen

Schluss mit lustig - erotische Geschichten

Bewertungen:
5/5 (1 Bewertung)
Länge:
55 Seiten
39 Minuten
Herausgeber:
Freigegeben:
Sep 17, 2014
ISBN:
9783956041525
Format:
Buch

Beschreibung

Einen Kerl zeichnet nicht aus, wie viele Schläge er in einem Boxkampf übersteht, sondern wie viele Tritte zwischen die Beine er von seiner Frau verkraftet. Geben Sie sich lieber den Kick mit erotischen Geschichten, bevor Schluss mit lustig ist.
Herausgeber:
Freigegeben:
Sep 17, 2014
ISBN:
9783956041525
Format:
Buch

Über den Autor


Ähnlich wie Schluss mit lustig - erotische Geschichten

Ähnliche Bücher

Buchvorschau

Schluss mit lustig - erotische Geschichten - Magnus Molasky

Impressum

„Schluss mit lustig – erotische Geschichten" von Magnus Molasky

herausgegeben von: Club der Sinne®, Pankgrafenstraße 7, 13187 Berlin, September 2014

zitiert: Molasky, Magnus: Schluss mit lustig – erotische Geschichten,

2., überarbeitete Ausgabe

© 2014

Club der Sinne®

Inh. Katrin Graßmann

Pankgrafenstraße 7

13187 Berlin

www.Club-der-Sinne.de

kontakt@club-der-sinne.de

Stand: 01. September 2014

Gestaltung und Satz: Club der Sinne®, 13187 Berlin

Cover: Carsten Mell Illustration, Rösrath (www.carstenmell.com)

ISBN 978-3-95604-152-5

Das vorliegende eBook ist urheberrechtlich geschützt.

Weitere eBooks von Magnus Molasky finden Sie hier:

http://www.club-der-sinne.de/index.php?manufacturers_id=47

Weitere erotische Literatur zum Sofortdownload finden Sie unter

www.Club-der-Sinne.de oder www.Dirty-Talk-Stories.com

Sämtliche Personen dieser Ausgabe sind frei erfunden und volljährig.

Ähnlichkeiten mit lebenden oder verstorbenen Personen sind rein zufällig.

Erfundene Personen können darauf verzichten, aber im realen Leben gilt: Safer Sex!

Magnus Molasky

Schluss mit lustig

Erotische Geschichten

Dieses eBook widme ich meinem Verlag, dem Club der Sinne.

Für den Fleiß, für das mir entgegengebrachte Vertrauen und für die hervorragende Arbeit aller wirkenden Personen bedanke ich mich hiermit aufrichtig.

Magnus Molasky, Juni 2010

Inhaltsverzeichnis

Vorwort

Sklave der Sklavin

Erotik nördlich der Kniescheibe

Die Verführung

NLP – Yes we can

Keine Old Maid – dank Kamasutra

BDSM –  Man muss es nehmen, wie es kommt

Epilog

Weitere eBooks von Magnus Molasky finden sie hier:

Weitere erotische Literatur zum Sofortdownload finden Sie unter

Vorwort

Diese Geschichten beruhen auf wahren Begebenheiten.

Also sprach Zarathustra: Der Sieg des Guten über das Böse wird am Tag des jüngsten Gerichts kommen, bis zu diesem Tag haben die Menschen die freie Wahl, sich für den rechten Weg zu entscheiden. Der rechte Weg ist der Weg der Wahrhaftigkeit.

Die Lehre Zarathustras umfasst drei wichtige Grundsätze: Gut denken, gut sprechen, gut handeln.

Magnus Molasky, Juni 2010

Sklave der Sklavin

„Mein Mann ist ein Schlappschwanz, ein richtiges Arschloch, erzählte mir diese sportliche MILF*. Ihr Name war Caramia. Sie war dreiundvierzig Jahre alt, dunkelblond mit hellroten Strähnen, gute Figur. Für ihr Alter noch ganz fuckable. Sie hatte zwei Kinder, und sie machte auf mich einen unausgeglichenen, vom Leben enttäuschten Eindruck. Man konnte ihr auch ohne viel Menschenkenntnis den Hass auf ihr Leben ansehen. „Der liegt nur auf der Couch und pennt vor dem Fernseher ein, dieser Versager. In einem Café hatte ich sie angequatscht, hier sah ich sie jeden Morgen mit dem Fahrrad Brötchen holen. „Wie ich den satt habe! Lieber heute wie morgen würde ich neue Schlösser in die Wohnungstür einbauen lassen."

Ja, sie sparte wirklich nicht mit Nettigkeiten.

Ihr Mann war Pharmavertreter, er war in der Regel zwölf Stunden unterwegs und wienerte jede noch so schmutzige Türklinke, damit sie zuhause bleiben konnte. Der arme Irre entwickelte sich in ihren Augen zu einer Lachnummer, er hatte bei ihr jeden erdenklichen Respekt verloren. Fast hätte ich aus Mitleid die Finger von ihr gelassen, denn so ein Aas von der Strasse aufzugabeln, ist kein großes Ding.

Sie haben das Ende dieser Vorschau erreicht. Registrieren Sie sich, um mehr zu lesen!
Seite 1 von 1

Rezensionen

Was die anderen über Schluss mit lustig - erotische Geschichten denken

5.0
1 Bewertungen / 0 Rezensionen
Wie hat es Ihnen gefallen?
Bewertung: 0 von 5 Sternen

Leser-Rezensionen