Genießen Sie diesen Titel jetzt und Millionen mehr, in einer kostenlosen Testversion

Nur $9.99/Monat nach der Testversion. Jederzeit kündbar.

c't Dossier: Raus aus der Cloud-Falle: Alternativen zu Apple, Google, Microsoft und Co.

c't Dossier: Raus aus der Cloud-Falle: Alternativen zu Apple, Google, Microsoft und Co.

Vorschau lesen

c't Dossier: Raus aus der Cloud-Falle: Alternativen zu Apple, Google, Microsoft und Co.

Länge:
90 Seiten
45 Minuten
Freigegeben:
Jun 27, 2013
ISBN:
9783944099996
Format:
Buch

Beschreibung

c't Dossier: Raus aus Cloud-Falle

Der Skandal um die großflächige Überwachung des Internets durch den amerikanischen und den britischen Geheimdienst hat viele Anwender aufgeschreckt. Wenn die großen Internet-Konzerne wie Apple, Facebook, Google und Microsoft Informationen ihrer Kunden an die NSA weitergeben, wenn Anwender im PRISM-Programm und in der Operation Tempora ausspioniert werden: Wie sicher sind dann geschäftliche und private Daten noch in der Cloud?

Die Spezialisten der c't-Redaktion zeigen, wie man sich vor den Schnüfflern schützen kann. Deutsche Anbieter unterliegen dem strengeren deutschen Datenschutz, bieten aber für Mail, Adressbuch und Terminkalender den gleichen Komfort wie Google und Co. Eine Owncloud-Installation auf dem eigenen Webserver bringt die persönlichen Daten ganz unter eigene Kontrolle - Synchronisation über alle Geräte inklusive. Mit dem richtigen Know-how ist der Umzug von Kontakten und Terminen von einem Anbieter zu einem anderen - oder in eine eigene Anwendung - kein Problem. Dateien, die bei Cloudspeicher-Anbietern wie Dropbox und SkyDrive gesichert werden sollen, können durch Verschlüsselung vor fremden Augen geschützt werden.

Die Artikel stammen aus c't 11/13 und c't 13/12.


Inhalt:
Raus aus der Cloud-Falle: Kalender, Kontakte, E-Mail unter eigener Kontrolle
Team-Arbeit ohne Cloud: Mail, Kalender, Kontakte und Gruppenorganisation bei deutschen Webhostern
Für Cloud-Nomaden: E-Mails, Kalender und Kontakte zwischen Diensten und Anwendungen verschieben
Alles auf Abruf: Kalender und Kontakte über OwnCloud synchronisieren
Kontrolle ist besser: Daten auf Online-Speichern schützen
Freigegeben:
Jun 27, 2013
ISBN:
9783944099996
Format:
Buch

Über den Autor


Ähnlich wie c't Dossier

Mehr lesen von C't Redaktion

Ähnliche Bücher

Ähnliche Artikel

Buchvorschau

c't Dossier - c't-Redaktion

c’t Dossier: Raus aus der Cloud-Falle

Der PRISM-Skandal um die großflächige Überwachung des Internets durch den amerikanischen Geheimdienst hat viele Anwender aufgeschreckt. Wenn die großen Internet-Konzerne wie Apple, Facebook, Google und Microsoft Informationen ihrer Kunden an die NSA und andere US-Behörden weitergeben: Wie sicher sind dann geschäftliche und private Daten noch in der Cloud?

Die Spezialisten der c't-Redaktion zeigen, wie man sich vor den Schnüfflern schützen kann. Deutsche Anbieter unterliegen dem strengeren deutschen Datenschutz, bieten aber für Mail, Adressbuch und Terminkalender den gleichen Komfort wie Google und Co. Eine Owncloud-Installation auf dem eigenen Webserver bringt die persönlichen Daten ganz unter eigene Kontrolle – Synchronisation über alle Geräte inklusive. Mit dem richtigen Know-how ist der Umzug von Kontakten und Terminen von einem Anbieter zu einem anderen – oder in eine eigene Anwendung – kein Problem. Dateien, die bei Cloudspeicher-Anbietern wie Dropbox und SkyDrive gesichert werden sollen, können durch Verschlüsselung vor fremden Augen geschützt werden.

Inhalt

Raus aus der Cloud-Falle

Kalender, Kontakte, E-Mail unter eigener Kontrolle (aus c't 11/13)

Team-Arbeit ohne Cloud

Mail, Kalender, Kontakte und Gruppenorganisation bei deutschen Webhostern (aus c't 11/13)

Für Cloud-Nomaden

E-Mails, Kalender und Kontakte zwischen Diensten und Anwendungen verschieben (aus c't 11/13)

Alles auf Abruf

Kalender und Kontakte über OwnCloud synchronisieren (aus c't 11/13)

Kontrolle ist besser

Daten auf Online-Speichern schützen (aus c't 13/12)

Impressum

c’t Dossier: Raus aus der Cloud-Falle

Heise Zeitschriften Verlag

Chefredakteur: Detlef Grell

Konzeption: Dr. Oliver Diedrich

Redaktion: Holger Bleich, Stephan Bäcker, Axel Kossel, Stefan Porteck, Peter Siering, Axel Vahldiek, Volker Weber, Christian Wölbert

ISBN 978-3-944099-99-6 (v1)

Copyright © 2013 Heise Zeitschriften Verlag GmbH & Co KG, Hannover

Die vorliegende Publikation ist urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte vorbehalten. Die Verwendung der Texte und Abbildungen, auch auszugsweise, ist ohne die schriftliche Zustimmung des Verlags urheberrechtswidrig und daher strafbar. Dies gilt insbesondere für die Vervielfältigung, Übersetzung oder die Verwendung in elektronischen Systemen. Alle Informationen in diesem Buch wurden mit größter Sorgfalt kontrolliert. Weder Herausgeber, Autor noch Verlag können jedoch für Schäden haftbar gemacht werden, die in Zusammenhang mit der Verwendung dieses Buches stehen.

Heise Zeitschriften Verlag GmbH & Co. KG

Karl-Wiechert-Allee 10

30625 Hannover

Axel Kossel, Volker Weber

Raus aus der Cloud-Falle

Kalender, Kontakte, E-Mail unter eigener Kontrolle

Ein bisschen Cloud muss sein, wenn man mehr als einen Computer oder ein Smartphone benutzt oder mit der Familie oder den Kollegen auf die gleichen Daten zugreifen muss. Doch die naheliegenden, kostenlosen Dienste sind nicht immer die beste Lösung. Es gibt Alternativen, die mehr Freiheit, Flexibilität und Funktionen bringen.

Beim Einrichten eines Smartphones oder Tabletts drängen einen Apple, Google oder Microsoft dazu, ein Konto in der unternehmenseigenen Cloud anzulegen. Nur wenige Handgriffe sind notwendig, schon empfängt das gute Stück E-Mail und teilt Kalender- sowie Adressdaten mit anderen Geräten und Benutzern. Mit der Installation der passenden Cloud-Anbindung auf dem Desktop-PC geht dann meist das Angebot einher, die darauf bereits vorhandenen Daten in den Cloud-Dienst zu importieren. Bequemer geht es kaum.

Im Nachhinein stellt sich dann aber heraus, dass man ein solches Konto nur schwer wieder los wird. Bei Windows Phone 8 zum Beispiel spielt das erste hinterlegte Microsoft-Konto eine so zentrale Rolle, dass man es nur abschütteln kann, indem man das Gerät zurücksetzt, wobei alle Daten und Einstellungen verlorengehen.

Gefangen

Man sitzt also unversehens in der Cloud-Falle. Die Amerikaner kennen viele Begriffe für so etwas: Gated Community oder Walled Garden zum Beispiel. Der erfolgreichste eingezäunte Garten ist derzeit Facebook. Dort sind alle Freunde, der ganze Tratsch, Spiele, Gutscheine für Schnäppchen, Gewinnspiele, Nachrichten und vieles mehr. Viele Nutzer verbringen dort den Großteil ihrer Online-Zeit und konsumieren dabei Werbung, an der Facebook verdient. Nebenbei hat Facebook ein sehr gutes Bild über ihren Freundeskreis und ihre Aktivitäten. Immerhin senden die Facebook-Apps für Mobilgeräte nicht mehr standardmäßig alle Kontakte aus dem Adressbuch zum sozialen Netzwerk hoch.

Der Erfolg von Facebook hat Google zu einer Neuausrichtung bewegt. Sein Kerngeschäft ist eine Suchmaschine, bei der

Sie haben das Ende dieser Vorschau erreicht. Registrieren Sie sich, um mehr zu lesen!
Seite 1 von 1

Rezensionen

Was die anderen über c't Dossier denken

0
0 Bewertungen / 0 Rezensionen
Wie hat es Ihnen gefallen?
Bewertung: 0 von 5 Sternen

Leser-Rezensionen