Genießen Sie von Millionen von eBooks, Hörbüchern, Zeitschriften und mehr - mit einer kostenlosen Testversion

Nur $11.99/Monat nach der Testversion. Jederzeit kündbar.

111 Plätzchen aus einem Teig: Die schönsten Plätzchenrezepte fürs schnelle Backen
111 Plätzchen aus einem Teig: Die schönsten Plätzchenrezepte fürs schnelle Backen
111 Plätzchen aus einem Teig: Die schönsten Plätzchenrezepte fürs schnelle Backen
eBook367 Seiten1 Stunde

111 Plätzchen aus einem Teig: Die schönsten Plätzchenrezepte fürs schnelle Backen

Bewertung: 0 von 5 Sternen

()

Vorschau lesen

Über dieses E-Book

1 Teig für größte Plätzchen-Vielfalt - entspannt und stressfrei backen!

Raffiniert gefüllt oder belegt, klassisch mit Pfiff, geschmackvoll beschwipst mit Alkohol oder erfrischend neu kombiniert - 111 Plätzchen bringen Abwechslung auf den Kaffeetisch. Der Clou: Alle Rezepte sind aus einem einzigen Grundteig hergestellt. So ist entspanntes Backen garantiert! Ob zarte Marzipan-Mandel-Blättchen, cremige Schoko-Orangen-Törtchen oder Apfel-Toffee-Biscuits - hier freut man sich, dass die zarte Versuchung gleich blechweise daherkommt.

- 111 raffinierte Plätzchenrezepte bringen Abwechslung auf den Kaffeetisch
- Die ausführliche Darstellung des Grundrezeptes liefert garantierten Backerfolg
- Jedes Rezept mit stimmungsvollem Foto und ausführlicher Schritt-für-Schritt-Anleitung
SpracheDeutsch
Erscheinungsdatum5. Dez. 2012
ISBN9783815582183
111 Plätzchen aus einem Teig: Die schönsten Plätzchenrezepte fürs schnelle Backen
Vorschau lesen

Mehr von Greta Jansen lesen

Ähnlich wie 111 Plätzchen aus einem Teig

Ähnliche E-Books

Ähnliche Artikel

Rezensionen für 111 Plätzchen aus einem Teig

Bewertung: 0 von 5 Sternen
0 Bewertungen

0 Bewertungen0 Rezensionen

Wie hat es Ihnen gefallen?

Zum Bewerten, tippen

Die Rezension muss mindestens 10 Wörter umfassen

    Buchvorschau

    111 Plätzchen aus einem Teig - Greta Jansen

    111 Plätzchen aus 1 Teig

    Einer für alle

    Geliebte Klassiker, Trendrezepte mit viel Aroma oder gefüllte Plätzchen – die 111 Kreationen dieses Backbuchs basieren zwar alle auf einem einzigen Grundteig, versprechen aber dennoch Abwechslung pur! Denn der köstliche Grundteig wird 111-fach raffiniert variiert: aufgepeppt durch weitere Zutaten, mit Creme bestrichen oder üppig gefüllt.

    Der Clou: Stellen Sie einfach mehr Grundteig her und variieren Sie in den weiteren Zutaten – schon haben Sie viele verschiedene Plätzchensorten ofenfrisch auf dem Tisch. So stressfrei war Plätzchenbacken noch nie! Und das Beste: Wer beim Backen Zeit und Mühe spart, kann sich umso liebevoller um raffinierte Beläge und kreative Verzierungen kümmern. So ist der Back- erfolg garantiert.

    • 111 raffinierte Plätzchen-Rezepte, basierend auf einem einzigen Grundteig

    • Ausführliche Darstellung des Grundrezeptes, verdeutlicht durch anschauliche Schritt-für-Schritt-Fotos

    • Jedes Rezept mit brillantem Farbfoto und ausführlicher Schritt-für-Schritt-Anleitung

    Impressum

    © Naumann & Göbel Verlagsgesellschaft mbH Emil-Hoffmann-Straße 1, D-50996 Köln

    Autorin: Greta Jansen

    Redaktion: Eva Neisser

    Fotos Innenteil und Umschlag: TLC Fotostudio

    Gesamtherstellung: Naumann & Göbel Verlagsgesellschaft mbH, Köln

    Alle Rechte vorbehalten

    www.naumann-goebel.de

    ISBN Print: 978-3-625-13540-1

    ISBN eBook: 978-3-8155-8218-3

    111 Plätzchen aus 1 Teig

    Inhalt

    Allgemeine Hinweise

    Einleitung und Grundrezept

    Klassiker

    Stressfrei mit dem Grundrezept variiert

    Mit Schuss

    Aromatisiert mit Likör & Co.

    Neu & lecker

    Trendrezepte mit viel Aroma

    Gefüllt & belegt

    Üppig mit Creme & Co.

    Allgemeine Hinweise

    Backofentemperaturen

    Die Backofentemperaturen in diesem Buch beziehen sich auf einen Elektroherd mit Ober- und Unterhitze. Falls Sie mit Umluft arbeiten, reduziert sich die Temperatur um 20 °C. Die folgende Tabelle zeigt die jeweiligen Temperatureinstellungen für Umluft- und Gasherde:

    Mengenangaben

    Löffelmengen*

    1 El Mehl, Backpulver, Stärke = 10 g

    1 El gehackte Nüsse = 10 g

    1 El gemahlene Nüsse = 5 g

    1 El Butter = 10 g

    1 El Sahne = 10 ml

    1 El Kakaopulver = 5 g

    1 El Zucker = 15 g

    1 El Puderzucker = 10 g

    1 El Konfitüre = 15 g

    1 El Honig = 15 g

    *für 1 leicht gehäuften Esslöffel

    Sonstige

    1 Päckchen Vanillezucker = 8 g

    1 Päckchen Backpulver = 15 g

    1 Päckchen Puddingpulver = 35 g

    Abkürzungen

    ca. = zirka

    cl = Zentiliter

    cm = Zentimeter

    El = Esslöffel

    FP = Fertigprodukt

    g = Gramm

    kcal = Kilokalorien

    kg = Kilogramm

    kJ = Kilojoule

    l = Liter

    Min. = Minute(n)

    ml = Milliliter

    Msp. = Messerspitze

    P. = Päckchen

    Std. = Stunde(n)

    TK = Tiefkühlprodukt

    Tl = Teelöffel

    Ø = Durchmesser

    °C = Grad in Celsius

    Einleitung

    Plätzchen sind Allroundtalente. Klein und süß, mal knusprig, mal saftig, mal vanillezart und mal mit der ganzen Fülle exotischer Gewürze umschmeicheln sie Gaumen und Sinne. Das Geheimnis ihres Erfolges liegt in ihrer wohldosierten Größe. Ein Plätzchen geht immer: morgens als Muntermacher zum Frühstück, abends als Betthupferl vor dem Schlafengehen und zwischendurch immer dann, wenn eine Belohnung oder ein Trostpflaster, eine Verschnaufpause oder eine kleine Motivationshilfe angesagt sind. Plätzchen sind so klein, dass sie keiner Mahlzeit ernsthaft in die Quere kommen, aber groß genug, um nachhaltig in süßester Erinnerung zu bleiben. Und da gerade zum Plätzchenbacken keine jahrelange Übung erforderlich ist, können sich auch Einsteiger über beachtliche Ergebnisse freuen.

    Der besondere Clou dieses Buches: Alle 111 Plätzchen werden aus einem einzigen Teig mit wenigen, überschaubaren Zutaten hergestellt. So wird der Aufwand minimiert und stressfreies Backen garantiert. In jedem Rezept wird der Grundteig separat ausgewiesen, direkt darunter sind die Zusätze des Teiges aufgelistet. Wozu das gut ist? Ganz einfach: Stellen Sie einfach mehr Grundteig her und variieren Sie in den weiteren Zutaten – schon haben Sie viele verschiedene Plätzchensorten mit minimalem Aufwand ofenfrisch auf dem Tisch. Besser und leichter geht’s einfach nicht. Und wer beim Grundteig Zeit und Mühe spart, der kann sich umso liebevoller um raffinierte Beläge oder kreative Verzierungen kümmern.

    Wenn Sie vor lauter Backspaß mit dem Naschen nicht mehr nachkommen – bei Plätzchen ist das kein Problem. Im Gegensatz zu vielen anderen Kuchen- und Gebäckkreationen habe Plätzchen die wunderbare Eigenschaft, bei sachgemäßer Lagerung lange geschmackvoll und frisch zu bleiben. Sie lassen sich daher ausgezeichnet auf Vorrat produzieren. Ganz unkompliziert können Kekse nach dem Backen und Auskühlen in Plastikdosen verpackt tiefgekühlt werden. Alternativ bewahrt man sie in Metalldosen oder Keramikgefäßen auf. Dabei sollten knusprige und saftige Plätzchenvarianten getrennt voneinander gelagert werden. Weiche Kekse bleiben in einer luftdicht verschlossenen Dose am längsten frisch, für knusprige Plätzchen eignen sich Keramikgefäße gut, bei denen ein bisschen Luft die Kruste trocken hält.

    Bei 111 Plätzchen findet jede und jeder mit Sicherheit viele neue Lieblingsrezepte! Viel Spaß beim Backen, Verzieren und Genießen!

    Grundrezept

    Für 25-30 Plätzchen

    Für den Teig:

    125 g Mehl

    1 Eigelb

    50 g feiner Zucker

    1 Prise Salz

    100 g weiche Butter

    Außerdem:

    Mehl für die Arbeitsfläche

    1 Alle Zutaten abmessen und bereitstellen

    2 Das Mehl auf die Arbeitsfläche sieben. In die Mitte eine Mulde drücken. Eigelb, Zucker, Salz und die Butter in Stückchen in die Mulde geben.

    3 Alle Zutaten möglichst rasch zu einem glatten Teig verkneten. Diesen zur Kugel rollen und in Frischhaltefolie gewickelt für mindestens 30 Minuten kühl stellen.

    4 Den Backofen auf 180 °C vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen. Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche mit einer Küchenrolle ca. 3 mm dick ausrollen.

    5 Figuren und Formen nach Belieben ausstechen und auf dem Backblech verteilen. Die Teigreste zusammenkneten und erneut ausrollen. Weitere Formen ausstechen, bis der Teig verbraucht ist.

    6 Auf der mittleren Schiene ca. 10 Minuten backen. Herausnehmen und vollständig auskühlen lassen.

    Tipps & Tricks zum Mürbeteig

    • Die Zutaten sollten zügig verarbeitet werden, damit der Teig nicht pappig wird.

    • Der Teig sollte immer vor der Weiterverarbeitung kühl gelagert werden, damit das Mehl seine Bindungsfähigkeit optimal entfalten kann und die Butter wieder fest wird.

    • Roher Mürbeteig kann bis zu 1 Woche im Kühlschrank aufbewahrt werden und auch sehr gut tiefgekühlt werden. Das Auftauen sollte allerdings langsam und im Kühlschrank erfolgen.

    Warenkunde

    Eier, Mehl, Butter, Salz und Zucker – das sind die Hauptzutaten, die man zum Backen braucht. Doch gerade beim Plätzchenbacken kommen häufig noch Aromaten wie Vanille, Safran, Sternanis oder Kandis hinzu. Kurz und knapp stellen wir die wichtigsten vor:

    Anis

    Süßlicher und gleichzeitig würziger Geschmack. Sehr beliebt in der Weihnachtsbäckerei, aber auch in vielen Milch- und Grießspeisen sowie in Pflaumenmus.

    Bittermandel

    Wird ausschließlich als ungiftiger Aromastoff verwendet, der von allen Blausäureverbindungen befreit ist. Bittermandeln selbst sind hochgiftig, der Verzehr kann tödlich sein. Als Aromastoff unter anderem in Marzipan, Mandellikör und Gebäck.

    Ingwer

    Scharf-würzige Heilpflanze und Küchengewürz. Die südasiatische Wurzel wird meist frisch verwendet, gerade aber beim Backen auch als Pulver oder kandiert eingesetzt.

    Kandis

    Unterschiedlich große Zuckerkristalle in Weiß mit feiner Süße oder in Braun mit leichtem Karamellgeschmack. Besonders zum Backen geeignet ist Grümmel Kandis (z. B. von Kölner). Die kleinen Zuckerkristalle sind gut löslich und vielseitig einsetzbar. Im Teig oder aufgestreut liefern sie feinen Karamellgeschmack und aromatische Süße.

    Lebkuchengewürz

    Gewürzmischung für Lebkuchen und Plätzchen. Meist sind Piment, Nelke, Koriander, Ingwer, Muskatblüte, Zimt, Anis und Zitrusaromen enthalten.

    Marzipanrohmasse

    Masse aus gemahlenen Mandeln und Zucker. Der Zuckergehalt und die Zusatzstoffe variieren je nach Hersteller. Marzipanrohmasse kann sowohl im Teig verarbeitet werden, als auch in Cremes, als schützender Überzug und zu Dekorationszwecken.

    Safran

    Getrocknete ganze oder gemahlene Narbenfäden des Safrankrokus. Zartbitter-süßliches Aroma. Für Gebäck, Kuchen, Paella, Fischgerichte und viele

    Gefällt Ihnen die Vorschau?
    Seite 1 von 1