Genießen Sie diesen Titel jetzt und Millionen mehr, in einer kostenlosen Testversion

Nur $9.99/Monat nach der Testversion. Jederzeit kündbar.

Briefe an Lucilius / Epistulae morales (Deutsch): 1. Buch

Briefe an Lucilius / Epistulae morales (Deutsch): 1. Buch

Vorschau lesen

Briefe an Lucilius / Epistulae morales (Deutsch): 1. Buch

Länge:
66 Seiten
46 Minuten
Freigegeben:
Aug 14, 2015
ISBN:
9783945924174
Format:
Buch

Beschreibung

Die Briefe an Lucilius über Ethik sind das reifste und eingängigste Werk des großen römischen Philosophen Lucius Annaeus Seneca. Im allerbesten Sinne des Wortes populärphilosophisch, präsentieren sie sich dem Leser als kurze und kompakte Lebensratgeber. Jeder einzelne Brief ist voll der Weisheit, des lebenspraktischen Rates, der ermutigenden Worte und an den fruchtbarsten Stellen mit prägnanten Merksätzen, sogenannten Sentenzen, versehen. Dieser Band enthält das 1. Buch der Briefe in deutscher Übersetzung. Anders als die meisten Ausgaben Senecascher Werke bedient sich diese allerdings nicht der hundert Jahre alten Übertragung des Otto Apelt, sondern bringt eine Neuübersetzung, in welcher der klassische literarische Geist, die rhetorische Kraft des Urtextes sowie der wörtliche Sinn möglichst bewahrt sind. Ein Anhang am Ende des Buches bietet Anmerkungen zu philosophischen, historischen und literarischen Details. Wer die tiefen praktischen Einsichten der Briefe nicht nur oberflächlich erfassen, sondern gänzlich durchdringen will, wird so an die Materie unmittelbar herangeführt.
Freigegeben:
Aug 14, 2015
ISBN:
9783945924174
Format:
Buch

Über den Autor


Ähnlich wie Briefe an Lucilius / Epistulae morales (Deutsch)

Ähnliche Bücher

Buchvorschau

Briefe an Lucilius / Epistulae morales (Deutsch) - Lucius Annaeus Seneca

Die Briefe an Lucilius über Ethik sind das reifste und eingängigste Werk des großen römischen Philosophen Lucius Annaeus Seneca. Im allerbesten Sinne des Wortes populärphilosophisch, präsentieren sie sich dem Leser als kurze und kompakte Lebensratgeber. Jeder einzelne Brief ist voll der Weisheit, des lebenspraktischen Rates, der ermutigenden Worte und an den fruchtbarsten Stellen mit prägnanten Merksätzen, sogenannten Sentenzen, versehen. Dieser Band enthält das 1. Buch der Briefe in deutscher Übersetzung. Anders als die meisten Ausgaben Senecascher Werke bedient sich diese allerdings nicht der hundert Jahre alten Übertragung des Otto Apelt, sondern bringt eine Neuübersetzung, in welcher der klassische literarische Geist, die rhetorische Kraft des Urtextes sowie der wörtliche Sinn möglichst bewahrt sind. Ein Anhang am Ende des Buches bietet Anmerkungen zu philosophischen, historischen und literarischen Details. Wer die tiefen praktischen Einsichten der Briefe nicht nur oberflächlich erfassen, sondern gänzlich durchdringen will, wird so an die Materie unmittelbar herangeführt.

Lucius Annaeus Senecio, geboren 1973, hat Altertumswissenschaften und Kunstgeschichte studiert. Er ist klassischer Humanist und Moralphilosoph sowie ein scharfer Zeit- und Gesellschaftskritiker. Als Verfechter der klassischen Ethik, Ästhetik und Bildung ist er insbesondere ein entschiedener Gegner des modernen Schul- und Universitätssystems, welchem gegenüber er das antike Humanitätsideal eines Cicero, Seneca und Erasmus vertritt. Durch die erneute Zusammenführung der römischen, griechischen und biblischen Weisheit schuf er eine in heutiger Zeit einzigartige ethische Lebenslehre, welche er ohne akademischen Dünkel auch in Seminaren und Vorträgen vermittelt. Darüber hinaus lehrt er die klassischen Sprachen Latein und Altgriechisch an seinem Sprachinstitut in Berlin.

INHALT

PROOEMIUM

BRIEFE

Vom rechten Umgang mit der Zeit

Kunst und Weisheit der Lektüre

Freundschaft

Suche nach Wahrheit nimmt des Todes Furcht

Das wahrhaft philosophische Leben

Moralische Besserung gebiert wahre Freundschaft

Die Mehrheit wählt das Abartige

Philosophieren – die wertvollste Tätigkeit

Über das Verlangen nach Freundschaft

Furchtbare und fruchtbare Einsamkeit

Natur und Scham

Wert und Würde des Alters

APPENDIX

PROOEMIUM

Die Briefe an Lucilius über Ethik sind das reifste und eingängigste Werk des großen römischen Philosophen Lucius Annaeus Seneca. Im allerbesten Sinne des Wortes populärphilosophisch, präsentieren sie sich dem Leser als kurze und kompakte Lebensratgeber. Jeder einzelne Brief ist voll der Weisheit, des lebenspraktischen Rates, der ermutigenden Worte und an den fruchtbarsten Stellen mit prägnanten Merksätzen, sogenannten Sentenzen, versehen. Köstlich und erfrischend ist der Stil, locker die Form, die Sprache grandios. Jedes einzelne Wort richtet sich an die moralische Vernunft, den erhaben denkenden Geist, das edel empfindende Herz, den wahren Menschen in uns; verkopfte Intellektsturnerei findet sich in keinem dieser kleinen großen Werke, an welchen Montaigne seine Essays sowie sich selbst geschult hat: „Brauche ich stärkende Gedanken, so leihe ich sie mir bei Seneca."

Dieser Band enthält das 1. Buch der Briefe in deutscher Übersetzung. Anders als die meisten Ausgaben Senecascher Werke bringt diese allerdings nicht die hundert Jahre alte Übertragung des Otto Apelt, sondern meine eigene Übersetzung. In einem Anhang am Ende des Buches finden sich Anmerkungen zu philosophischen, historischen und literarischen Details.

Seneca war der überhaupt genialste praktische Ethiker des Altertums. Seine Schriften sind im wahrsten Sinne des Wortes selbstverständlich, jedoch Schätze aus einer längst versunkenen Welt und im römischen Geiste auf höchstem literarischen Niveau geschaffen. Wer auch immer diese nicht nur oberflächlich erfassen, sondern gänzlich durchdringen will, um zu lernen die Kunst des Lebens, welche sie lehren, der muß an die Materie herangeführt werden. Daher bietet dieser Band eine Übersetzung, in welcher der klassische literarische Geist, die rhetorische Kraft des Urtextes sowie der wörtliche Sinn möglichst bewahrt sind. Die Sprache nämlich ist das Gefäß des Gedankens, angeformt Wesen und Gestalt desselben. Wie die Flasche hinsichtlich ihrer Farbe und Form dem Weine angepaßt sein muß, so auch das Wort dem Geist. Und wie aus dem Fasse nicht in Dosen umgefüllt wird, so auch aus hochliterarischem Gefäße nicht ins Idiom der Straße. Wenn es um kulinarisches Zustandebringen unserer Räusche geht, fordern wir das Altbewährte, als das Beste erwiesen,

Sie haben das Ende dieser Vorschau erreicht. Registrieren Sie sich, um mehr zu lesen!
Seite 1 von 1

Rezensionen

Was die anderen über Briefe an Lucilius / Epistulae morales (Deutsch) denken

0
0 Bewertungen / 0 Rezensionen
Wie hat es Ihnen gefallen?
Bewertung: 0 von 5 Sternen

Leser-Rezensionen