Genießen Sie diesen Titel jetzt und Millionen mehr, in einer kostenlosen Testversion

Nur $9.99/Monat nach der Testversion. Jederzeit kündbar.

Das Rosettenmotiv in der Kunst- und Kulturgeschichte

Das Rosettenmotiv in der Kunst- und Kulturgeschichte

Vorschau lesen

Das Rosettenmotiv in der Kunst- und Kulturgeschichte

Länge:
117 Seiten
12 Minuten
Herausgeber:
Freigegeben:
Nov 19, 2014
ISBN:
9783943621273
Format:
Buch

Beschreibung


Kommentierte und erweiterte Ausgabe des Buches von 1918.
Ergänzt durch eine umfangreiche Biografie und Bibliografie des Autors Georg Streng.

Georg Streng schreibt in seiner Einleitung zu „Das Rosettenmotiv“, dass es in den Standardwerken seiner Zeit keinerlei befriedigende Erklärung für die Herkunft des Motivs gebe, während der Ausdruck auch auf ähnlich erscheinende Ornamente früherer Gesellschaften, namentlich der altägyptischen und der hellenischen Kultur angewendet wurde. Wenn heutige Leser nach der Herkunft des Begriffs „Rosette“ suchen, finden sie in den meisten Fällen nur Verweise auf das Erscheinen des Ornaments Rosette in der Architektur der Gotik. Eine Erklärung, weshalb ein Begriff des Mittelalters auf Gegenstände des Altertums angewendet wird, findet sich nicht. Aus diesem Grunde ist Georg Strengs Buch auch fast hundert Jahre nach seinem Erscheinen informativ und bietet einen anschaulichen Einstieg in die Thematik.

Mit diesem E-Book liegt eine seitengetreue Wiedergabe des 1918 im Verlag Müller und Fröhlich, München erschienen Buches vor. Die Herausgeber haben sich bewusst für den Erhalt des ursprünglichen Schriftbildes entschieden. Die Frakturschrift macht einen nicht geringen Teil des Reizes alter Bücher aus. Von diesem Reiz sollen sich heutige Leser überzeugen können. Auch werden viele Leser die für sie unerwartete Erfahrung machen, dass Frakturschrift entgegen aller Vorurteile eine gut lesbare Schrift ist.
Herausgeber:
Freigegeben:
Nov 19, 2014
ISBN:
9783943621273
Format:
Buch

Über den Autor


Ähnlich wie Das Rosettenmotiv in der Kunst- und Kulturgeschichte

Ähnliche Bücher

Ähnliche Artikel

Buchvorschau

Das Rosettenmotiv in der Kunst- und Kulturgeschichte - Georg Streng

Das Rosettenmotiv

in der

Kunst- und Kulturgeschichte

Das Rosettenmotiv

in der

Kunst- und Kulturgeschichte

von Georg Streng

herausgegeben von

Dr. Hartmut Streng

Wieken-Verlag

Rhauderfehn, 2014

Die Deutsche Nationale Bibliothek verzeichnet diese Publikation in der Deutschen Nationalbibliografie;

Detaillierte bibliografische Daten sind im Internet über dnb.d-nb.de abrufbar.

Titelfoto: Josef Resch

Titelgestaltung: (c) Martina Sevecke-Pohlen

Copyright 2014 Martina Sevecke-Pohlen

Wieken-Verlag Martina Sevecke-Pohlen

Fenderstr. 1, 26817 Rhauderfehn

kontakt@sevecke-pohlen.de

All rights preserved

EPBUB ISBN 978-3-943621-27-3

Mobi ISBN 978-3-943621-26-6

(c) 2014

Die Familienbilder stammen aus den Beständen des Herausgebers Dr. Hartmut Streng.

Inhaltsverzeichnis

Titelseite

Volltitel

Copyrightseite

Teil 1

Einführung in „Das Rosettenmotiv"

Teil 2

„Das Rosettenmotiv"

Bildtafeln mit Originaltext

Kapitel 1

Das Rosettenmotiv in der Kunst des Altertums

A Der Sachbestand

- Aegypten

- Kretisch-mykenische Kultur

- Aegypten und Zypern

- Vasenmalerei

- Babylonisch-assyrische Kultur

- Anhang

B Entwicklung und Bedeutung des ältesten Rosettenmotivs

Kapitel 2

Das Rosettenmotiv von der klassischen Kunst an bis ins Mittelalter

- Griechisch-römische Architektur

- Altchristliche und byzantinische Zeit

- Der Islam

- Indien

- Allggemeine Charakteristik

Kapitel 3

Das Rosettenmotiv in der gotischen Kunst

Der Sachbestand

- Die Zeitelemente der Gotik

- Rittertum, Marienverehrung und Rose

Kapitel 4

Der Gedankenkreis der Rosa Mystica

Die Bedeutung der gotischen Rosette

Schlussbemerkungen

Anmerkungen

Literatur

Teil 3

Das Leben von Georg Streng

Lebensdaten der Eltern

Tabellarischer Lebenslauf von Georg Streng

Der Lebenslauf von Georg Streng — Text von Lina

Sie haben das Ende dieser Vorschau erreicht. Registrieren Sie sich, um mehr zu lesen!
Seite 1 von 1

Rezensionen

Was die anderen über Das Rosettenmotiv in der Kunst- und Kulturgeschichte denken

0
0 Bewertungen / 0 Rezensionen
Wie hat es Ihnen gefallen?
Bewertung: 0 von 5 Sternen

Leser-Rezensionen