Genießen Sie diesen Titel jetzt und Millionen mehr, in einer kostenlosen Testversion

Nur $9.99/Monat nach der Testversion. Jederzeit kündbar.

Die Goldene Regel: Das Gesetz der Fülle

Die Goldene Regel: Das Gesetz der Fülle

Vorschau lesen

Die Goldene Regel: Das Gesetz der Fülle

Länge:
89 Seiten
2 Stunden
Herausgeber:
Freigegeben:
Oct 27, 2015
ISBN:
9783738659429
Format:
Buch

Beschreibung

"Die Goldene Regel" ist ein Buch, das unsere Einstellung zum Geld – als Mittel zum Erwerb benötigter Güter und Leistungen richtigstellt. K. O. Schmidt ermuntert uns, unsere Gesinnung und Sichtweise zum Geld ändern. Er schreibt hier

– vom Geld als Symbol,
– über das Geheimnis des Wachstums,
– von der richtigen Anwendung des Geldes,
– über den Auslöser der Fülle,
– über Leo Tolstoi und die Goldene Regel,
– von der Goldenen Regel als Erfolgsregulator,
– vom Gesetz der Fülle, u.v.m.

Abschließend geht Schmidt in diesem Buch auf
Beispiele erfolgreicher Unternehmer ein, die die
»Goldene Regel« im Wirtschaftsleben praktizieren
und gibt deren Erfahrungen hier wieder.
Herausgeber:
Freigegeben:
Oct 27, 2015
ISBN:
9783738659429
Format:
Buch

Über den Autor

K. O. Schmidt gehört neben Norman Vincent Peale und Dr. Joseph Murphy zu den Klassikern und Begründern des neuen positiven Denkens. Er war der Verfasser von über 100 Büchern, mit denen er als Lebensphilosoph und Lebensberater hervortrat. Seine Bücher und Schriften über Fragen der Willens-Schulung, der Entspannungs-, Konzentrations- und Meditations-Praxis sowie der praktischen Mystik, des Todes und des ‚Lebens danach‘ erreichten hunderttausende begeisterter Leser. Der am 26. Januar 1904 geborene Autor war auch Herausgeber, Schriftleiter und freier Mitarbeiter verschiedener, spirituell einschlägig bekannter Fachzeitschriften wie JA, Vivos Voco, Die Weiße Fahne und Zu freien Ufern. Einen Großteil seiner Jugend verbrachte Schmidt in Flensburg, wo er zur Schule ging und zwei Berufe erlernte: Buchhändler und Verwaltungsfachmann. Danach war er von 1925 an als Verlagsbuchhändler im Baum-Verlag tätig, bis er 1941 durch die Gestapo verhaftet wurde. Nach seiner Entlassung aus dem KZ Welzheim wirkte er in verschiedenen Ämtern, unter anderem, bis 1970, als Stadtbibliothekar bei der Stadtverwaltung seiner neuen Wahlheimat Reutlingen. Seine Erfahrungen um die Unvergänglichkeit des inneren Wesenskerns des Menschen und die Berührung mit dem „Inneren Licht“ bestimmten die Richtung seiner schriftstellerischen Arbeit, die um die zentralen Themen der Lebensmeisterung kreisten. Am 13. März 1970 wurde er von Bundespräsident Gustav Heinemann für seine Verdienste als Schriftsteller mit dem Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland ausgezeichnet. Sein Heimgang am 21. Dezember 1977 hat nicht nur bei den Organisationen und Verlagen, für die er tätig war, eine schmerzliche Lücke gerissen. K. O. Schmidt war ein K. O. Schmidt war ein „Stiller Besessener“, der aus der Weisheit der Jahrtausende schöpfte und diese für den heutigen Menschen umzusetzen verstand; ein Dolmetscher und ein aus der Erfahrung seiner lebensberatenden Tätigkeit gewachsener, eigene Gedanken entwickelnder praktischer Psychologe zugleich, der durch seine Schriften vielen suchenden Menschen auf ihrem Lebensweg half und auch weiterhin hilft.


Ähnlich wie Die Goldene Regel

Ähnliche Bücher

Buchvorschau

Die Goldene Regel - K. O. Schmidt

Inhaltsverzeichnis

Titelseite

Hinweis

GELEITWORT

DER SCHLÜSSEL ZUM WOHLSTAND

GEIST UND GELD

DAS GEHEIMNIS DES WACHSTUMS

DER GEIST DES GEBENS

DAS GESETZ DER FÜLLE

ÜBER DEN SEGEN DES ZEHNTEN

DIE GOLDENE REGEL RECHTEN LEBENS

DIE ETHIK DER GODENEN REGEL

DIE GOLDENE REGEL IM WIRTSCHAFTSLEBEN

Empfehlenswerte Bücher

Impressum

DIE GOLDENE REGEL

Das Gesetz der Fülle

von K. O. Schmidt

Neu gegliedert und herausgegeben

von Manuel-V. Kissener

Hinweis

Vorliegendes Buch, »DIE GOLDENE REGEL – Das Gesetz der Fülle« von K. O. Schmidt gibt es sowohl als E-Book mit der ISBN 9783738659429, erhältlich auf allen E-Book-Plattformen, als auch gedruckt zum Verschenken.

Das gedruckte Buch hat die ISBN 9783769905946. Dieses erhalten Sie bei Ihrem Buchhändler!

GELEITWORT

„Es ist die Pflicht jedermanns,

der eine Lehre als wahr,

wichtig und hilfreich erkannt hat,

sein Möglichstes zu tun,

um sie zu verbreiten."

(Herbert Spencer)

Die meisten Menschen suchen für ihre persönlichen, gesundheitlichen, familiären, sozialen und wirtschaftlichen Bedürfnisse, Probleme und Nöte Hilfe bei anderen – bei Angehörigen oder Freunden, bei der Gemeinschaft, bei Parteien, politischen Systemen oder beim Staat –, also von außen. Sie übersehen dabei die andere, bessere Möglichkeit: die der Hilfe und Selbsthilfe von innen. Sie zeigt sich besonders deutlich in ihrer Einstellung zum Geld als Mittel zum Erwerb benötigter Güter und Leistungen, das in ihren Augen durch das Ausgeben zwangsläufig weniger wird, obwohl das Gegenteil der Fall sein könnte, bzw. sie durch Geben reicher werden und praktisch aus der Fülle leben könnten…

Jahrzehntelange Lebensberatungstätigkeit ermöglichte es, vielen in innerer wie äußerer Not befindlichen Menschen den Weg ins Freie zu zeigen: zur Freiheit von Mangel, Armut und Leiden, zum Freisein für wachsendes Wohlergehen innen und außen.

Bald erwies es sich als notwendig, das Wesentliche der segenbringenden rechten Einstellung zum Geld und zur Fülle des Lebens in einem Schriftchen zusammenzufassen, das 1929 unter dem Titel „Der Weg zum Reichtum" erschien und mehrere Auflagen erlebte.

Die weiterhin gewonnenen Erfahrungen führten dann 1956 zu einer größeren Schrift „Die Goldene Regel", deren zweite erweiterte Auflage 1965 herauskam. Die seither eingegangenen Bestätigungen und die darin beschriebenen Erfahrungen mit der Goldenen Regel und dem Zehnten geben Anlass, das Geheimnis des Wachstums, die Zusammenhänge zwischen Geist und Geld, das Gesetz der Fülle und neuere Fälle erfolgreicher Anwendung der Goldenen Regel in der Wirtschaft gesondert zu behandeln.

Das geschieht in der vorliegenden kleinen Arbeit. Möge sie vielen Rat- und Hilfe-Suchenden zur Selbsthilfe verhelfen und ihnen als Schlüssel zum Wohlstand dienen!

KOS

DER SCHLÜSSEL ZUM WOHLSTAND

„Wohlstand ist uns nur gegeben,

dass auch and’re davon leben."

(Sprichwort)

In neuerer Zeit wächst die Einsicht, dass die äußeren Verhältnisse des Menschen, seine berufliche und wirtschaftliche Lage primär nicht von seiner Arbeitsleistung, seiner Tüchtigkeit, von guten Beziehungen oder anderen äußeren Faktoren abhängen, sondern entscheidend von seiner inneren Einstellung, seiner geistigen Haltung, seiner Gedankenrichtung bestimmt werden.

Das bedeutet, dass jene, die Not leiden, tiefer gesehen, nicht Opfer der Umstände, sondern des eigenen wie des kollektiven negativen Denkens und unweisen Verhaltens sind.

Armut, Mangel und Not sind auch nicht, wie manche noch wähnen, gottgewollt oder gottgewirkt; sie sind Menschenwerk und können durch rechtes Denken, Wollen und Wirken in Wohlergehen und Wohlstand umgewandelt werden. Damit jedem bewusst werde, dass der Schlüssel zum Wohlstand nicht in äußeren, materiellen Dingen und Bedingungen liegt, seien einleitend die Kerngedanken eines „Briefes zur Geldfrage" wiedergegeben, der vor vier Jahrzehnten als Antwort auf Fragen notleidender und verzweifelnder Menschen erschien und sich seitdem tausendfach segenbringend ausgewirkt hat:

„Lieber Freund,

wenn ich dazu rate, alles, was wir denken und fühlen, wollen und tun, im Einklang und Einswissen mit der in uns lebenden und wirkenden göttlichen Kraft vorzunehmen, so deswegen, weil dies praktisch der sicherste Weg ist, an allem zu wachsen, uns selbst, unser Leben und Schicksal von innen her zu meistern, zu wachsender Fülle und zu größerer Vollkommenheit zu gelangen.

Dass so viele mit sich und dem Leben nicht zurechtkommen, nicht vollbewusst leben, sondern ziellos dahinvegetieren, rührt vor allem daher, dass sie den Dingen und Aufgaben des Lebens vorwiegend mit negativen Gedanken, Unlust, Unwillen und Abwehrreaktionen gegenübertreten und eben dadurch einen Großteil der Misshelligkeiten und Widrigkeiten selbst auslösen.

Sie haben nicht erkannt, dass Armut und Reichtum ebenso wie Krankheit und Gesundheit, Unglück und Erfolg entscheidend von der geistigen Haltung und erst in zweiter Linie von anderen Faktoren abhängen. Sie blicken vornehmlich auf den Mangel: Sie starren auf das, was sie nicht haben, was ihnen fehlt – vor allem Geld. Sie begreifen nicht, dass sie nach dem ersten Gesetz der Gedankendynamik – „Was Du denkst, das wirst und verwirklichst Du!" – eben durch ihre negative Einstellung das Nicht-Haben, den Mangel, die Widerstände und Nöte herbeirufen und festhalten…

Auch Du, lieber Freund, hältst es noch für schwer oder vergeblich, nach Glück und Reichtum zu streben. Das trifft zu, solange Du es glaubst. Wenn Du doch zu Geld kamst, quälte Dich alsbald der Gedanke, es könnte dir wieder entgleiten, weniger werden, verlorengehen – was dann auch eintrat, weil die Furcht vor dem Verlust, vor Mangel und Not ja die Konzentration auf diese unerwünschten Zustände bedeutet, die sich dann zwangsläufig verwirklichen.

Wenn Du Dich hingegen dazu entschließt und aufraffst, von dieser negativen, Glück verhindernden inneren Haltung umzuschalten auf positives Denken und Verhalten – im Blick auf die göttlichen Kräfte in Dir und den Reichtum des Lebens –, also auf die Bejahung der Fülle, wirst Du bald erfahren, wie Deine äußeren Verhältnisse sich der neuen inneren Haltung angleichen.

Denn in Dir, nicht außer Dir liegt die Ursache Deiner Nöte – aber auch die Kraft zum Erreichen und Verwirklichen all dessen, was Du an Fortschritten, Beglückungen und Erfolgen ersehnst! Alle Kräfte des Geistes sind in Dir! Erkenne sie, aktiviere sie mutig und betätige sie

Sie haben das Ende dieser Vorschau erreicht. Registrieren Sie sich, um mehr zu lesen!
Seite 1 von 1

Rezensionen

Was die anderen über Die Goldene Regel denken

0
0 Bewertungen / 0 Rezensionen
Wie hat es Ihnen gefallen?
Bewertung: 0 von 5 Sternen

Leser-Rezensionen