Genießen Sie von Millionen von eBooks, Hörbüchern, Zeitschriften und mehr - mit einer kostenlosen Testversion

Nur $11.99/Monat nach der Testversion. Jederzeit kündbar.

Börsenbegriffe für internationale Börsenanleger: Börsenwelt, Begriffszuordnung, Beurteilung
Börsenbegriffe für internationale Börsenanleger: Börsenwelt, Begriffszuordnung, Beurteilung
Börsenbegriffe für internationale Börsenanleger: Börsenwelt, Begriffszuordnung, Beurteilung
eBook114 Seiten45 Minuten

Börsenbegriffe für internationale Börsenanleger: Börsenwelt, Begriffszuordnung, Beurteilung

Bewertung: 0 von 5 Sternen

()

Über dieses E-Book

Jeder Aktienanleger wird Miteigentümer eines Unternehmens und investiert einen großen Teil seines Vermögens.

Deshalb ist es notwendig, sich auch mit Börsenbegriffen zu beschäftigen. Falsch verstandene oder nicht beachtete Begriffe, können dabei leicht zu Fehlentscheidungen führen. Auch geben Börsenbegriffe einen interessanten Einblick in die heutige Börsenwelt. Diese spricht Englisch. Aus meiner Berufspraxis heraus, habe ich bedeutende Begriffe herausgefiltert.

Welche das sind und was sie bedeuten, ist Gegenstand dieses Buches.
SpracheDeutsch
HerausgeberBooks on Demand
Erscheinungsdatum11. Nov. 2015
ISBN9783739281032
Börsenbegriffe für internationale Börsenanleger: Börsenwelt, Begriffszuordnung, Beurteilung
Vorschau lesen
Autor

Jürgen Lang

Der Bankkaufmann und diplomierte Betriebswirt Jürgen Lang, Jahrgang 1963, ist seit Jahren in der freien Wirtschaft aktiv. Sein Metier sind Finanzen, Globalisierung sowie Unternehmen. Bisher war er im Aktiv- und Passivgeschäft von Banken, wie auch im Vertrieb von Versicherungen tätig. Hinzu kamen Leitungs- und Führungsaufgaben. Weitere Qualifikationen sind Rechnungsführer (Bundeswehr), Wertpapierberater, Versicherungsfachmann, Eventmanager sowie Train the Trainer. Derzeit publiziert der Business Analyst überwiegend Belletristik und Sachbücher. Schwerpunkte sind Finanzen sowie Wirtschaft. Eine Herausgeberschaft, Hörbücher des Weiteren Übersetzungen runden das Ganze sinnvoll ab. Für sein Engagement wurde der gebürtige Karlsruher mehrfach ausgezeichnet. Darüber hinaus unterstützt Jürgen Lang soziale Projekte. Er lebt und arbeitet als freier Autor, Herausgeber und Übersetzer in Freiburg im Breisgau. juergenlang63@gmx.de

Mehr lesen von Jürgen Lang

Ähnlich wie Börsenbegriffe für internationale Börsenanleger

Ähnliche Bücher

Ähnliche Artikel

Rezensionen für Börsenbegriffe für internationale Börsenanleger

Bewertung: 0 von 5 Sternen
0 Bewertungen

0 Bewertungen0 Rezensionen

Wie hat es Ihnen gefallen?

Zum Bewerten, tippen

    Buchvorschau

    Börsenbegriffe für internationale Börsenanleger - Jürgen Lang

    „Getting what you want!"

    Werbeslogan

    Buchauszug aus :

    Jürgen Lang, Banker beißen nicht!, Norderstedt 2015

    Inhaltsverzeichnis

    Vorwort

    Einleitung

    Haftungsausschluss

    Börsenwelt heute

    Meine Begriffszuordnung

    Buchstabe A bis Buchstabe D

    Buchstabe E bis Buchstabe H

    Buchstabe I bis Buchstabe L

    Buchstabe M bis Buchstabe P

    Buchstabe Q bis Buchstabe T

    Buchstabe U bis Buchstabe W

    Buchstabe X bis Buchstabe Z

    Wörterliste

    Mein Fazit

    Quellenangaben

    Zum Autor

    Vorwort

    Jeder Aktienanleger wird Miteigentümer eines Unternehmens und investiert einen großen Teil seines Vermögens. Deshalb ist es notwendig, sich auch mit Börsenbegriffen zu beschäftigen. Falsch verstandene oder nicht beachtete Begriffe, können dabei leicht zu Fehlentscheidungen führen. Auch geben Börsenbegriffe einen interessanten Einblick in die heutige Börsenwelt. Diese spricht Englisch. Aus meiner Berufspraxis heraus, habe ich bedeutende Begriffe herausgefiltert. Welche das sind und was sie bedeuten, ist Gegenstand dieses Buches.

    Gegenüber meiner Buchreihe „AKTIEN GLOBAL", stehen jetzt Spezialthemen im Vordergrund.

    Ich wünsche Ihnen viele Anregungen und Erfolg mit meinem dritten Band „AKTIEN SPEZIAL".

    Freiburg im Oktober 2015

    Einleitung

    Das vorliegende Buch listet über 1000 Börsenbegriffe auf. Viele stammen aus meinen ersten Wörterbüchern, die ich 2009 und 2010 veröffentlichte. Da englische Begriffe inzwischen direkt ins Deutsche übernommen werden, ergab sich mit der Zeit eine Doppelerfassung. Alle Börsenbegriffe sind jetzt in einem Buch zusammengefasst. Zusätzlich habe ich wichtige Personen, Sprüche und Unternehmen aufgenommen.

    Sie erhalten jeweils Kurzinfos und Übersetzungen zu internationalen Börsenbegriffen. Eine Beschreibung der heutigen Börsenwelt, eine deutsche Wörterliste sowie eine Beurteilung, runden das Ganze sinnvoll ab.

    Die meisten Börsenbegriffe sind in Englisch und Deutsch. Es folgen italienische, französische und lateinische Begriffe. Einige sind aus Asien und Lateinamerika. Fremdsprachige Wörter wurden fett hervorgehoben. Damit sind sie besser lesbar.

    Haftungsausschluss

    Alle Rechte vorbehalten, einschließlich derjenigen des auszugsweisen Abdruckes sowie der photomechanischen und elektronischen Wiedergabe. Mein Buch will keine spezifischen Anlageempfehlungen geben und enthält lediglich allgemeine Hinweise.

    Autor, Herausgeber und die zitierten Quellen haften nicht für etwaige Verluste, die Aufgrund der Umsetzung Ihrer Gedanken und Ideen entstehen.

    Die Nennung von Markennamen dient nur der Darstellung von Anlagemöglichkeiten in Aktien.

    Börsenwelt heute

    Börsen erfüllen eine wichtige Funktion im weltweiten Finanzmarktsystem. An den Börsen können Wertpapiere aller Art sowie indirekt auch Agrarprodukte, Edelmetalle, Kreditrechte, Rohstoffe oder Strom gehandelt werden. Die Absicherungsfunktion kommt auch der Realwirtschaft zu gute. Ferner erfüllen Börsen eine Frühwarnfunktion.

    Der Börsenhandel findet beinahe rund um die Uhr statt. Dominiert wird er von Einzelinvestoren, Institutionellen und Staaten. Die führenden Wirtschaftsländer verfügen gleichzeitig, auch über die größten Börsen. An der Spitze liegen unangefochten die USA, es folgen China, Japan, Großbritannien und Deutschland.

    Die gegenwärtige Börsenwelt ist gekennzeichnet durch Digitalisierung, Finanzinnovationen sowie Globalisierung. Auch dies hat zum längsten Börsenaufschwung aller Zeiten beigetragen, der seit 2008 noch andauert. Weitere Gründe sind billiges Geld und Rohstoffe, Chinaboom, fehlende Anlagealternativen, Fusionsfieber sowie die vielen Konjunkturprogramme. Inzwischen gab es erste Korrekturen.

    Meine Begriffszuordnung

    Die Börsenbegriffe beziehen sich schwerpunktmäßig auf das Thema Aktien. Neben Abkürzungen und börsentechnischen Begriffen, werden auch verbundene Wörter präsentiert. Diese kommen aus den Bereichen Analyse, Rechnungswesen, Unternehmen, Verkauf und Wirtschaft. Als Grundlage für das Verstehen von Börsennachrichten sind sie unverzichtbar.

    Zum Aufzeigen der Sprachherkunft zum Englischen und Deutschen, habe ich bewusst französische und italienische Börsenbegriffe aufgenommen. Sie zeugen noch von einer ehemals großen Epoche.

    Unabhängig von der Sprache, werden alle Begriffe nur einmal benutzt. Dies war nur mit einer deutschen Wörterliste möglich. Mit der Wörterliste kann gezielt nach Themen, Unternehmen und Wunschwörtern gesucht werden.

    Buchstabe A bis Buchstabe D

    ABN Amro/RBS, Fortis, Santander - M&A-Ranking weltweit 5. 95,6 Milliarden US-Dollar im Jahr 2007.

    Absolute Return-Fonds - Fonds mit Schwerpunkt Marktchancen.

    Abwärtstrendkanal - Charttrendbegriff 1.

    Abwärtstrendlinie - Charttrendbegriff 2.

    Accumulate/Overweight (engl.) - Analysteneinstufung 4 oder Kaufen.

    acid bias (engl.) - Abwartehaltung.

    acquisition (engl.) - Unternehmensübernahme.

    Actares - Aktionärsvereinigung 1.

    Ad-hoc-Mitteilung - Börsenpflichtmitteilung.

    adjustment (engl.) - Wertberichtigung.

    aerospace and defense (engl.) -

    Gefällt Ihnen die Vorschau?
    Seite 1 von 1