Erfreu Dich an Millionen von E-Books, Hörbüchern, Magazinen und mehr

Nur $11.99/Monat nach der Testversion. Jederzeit kündbar.

Fotografie mit der Sony RX100 IV: … die perfekte Kamera für die Hosentasche

Fotografie mit der Sony RX100 IV: … die perfekte Kamera für die Hosentasche

Vorschau lesen

Fotografie mit der Sony RX100 IV: … die perfekte Kamera für die Hosentasche

Länge:
485 Seiten
2 Stunden
Herausgeber:
Freigegeben:
11. Nov. 2015
ISBN:
9783645223423
Format:
Buch

Beschreibung

... die perfekte Kamera für die Hosentasche (auch in Damenhandtaschen gern gesehen). Die Fachpresse ist sich einig: Understatement in Reinkultur, mehr echte Kamera geht auf kleinstem Raum nicht! Ausgestattet mit einem großen Hochleistungssensor und einer perfekt auskorrigierten und lichtstarken Optik von Zeiss, zieht diese faszinierende Kompaktkamera selbst ernsthafte Fotografen in ihren Bann, die zunehmend gerne ihre DSLR-Ausrüstung zuhause lassen.

Die kleine RX100 liefert schon im AUTO-Modus zuverlässig technisch einwandfreie Fotos, darüber hinaus lässt sie umfassenden kreativen Freiraum und manuelle Einstellmöglichkeiten für ganz bewusst gestaltete Aufnahmen. Und genau da liegt eindeutig die Stärke dieser sehr feinen und hochwertigen Kompaktkamera!

Ganz Sony-like ist die Kleine vollgepackt mit technischen Features sowie fotografischen Highlights und lässt sich dank des gelungenen Bedienkonzepts, etwa mit programmierbaren Key-Tasten, ganz individuell an die Bedürfnisse ihres Nutzers anpassen und einfach steuern und bedienen.

Diese technische Vielfalt ist Fluch und Segen zugleich: Bei dem einen oder anderen kann sich beim ersten Blick ins Menü schnell ein Gefühl der Überforderung breit machen. Doch keine Angst, Michael Nagel zeigt Ihnen, wie Sie mit der Kamera Ihre Emotionen gekonnt in beeindruckende Bilder umsetzen. Mit vielen praktischen Tipps und Know-how macht Michael Nagel Sie sattelfest im Handling der RX100, sodass Sie in jeder fotografischen Situation sofort die richtige Kameraeinstellung finden. Sie haben die Kamera im Griff und kreieren Fotos, wie Sie sie sich vorstellen, und keine Zufallsprodukte.

Dieses Buch ist somit das wichtigste Zubehör zu Ihrer Sony RX100, RX100 II, RX100 III oder dem jüngsten Spross der Sony RX100 IV, mit der Michael Nagel übrigens fast ausnahmslos alle Fotos in diesem Buch geschossen hat.
Herausgeber:
Freigegeben:
11. Nov. 2015
ISBN:
9783645223423
Format:
Buch

Über den Autor


Ähnlich wie Fotografie mit der Sony RX100 IV

Mehr lesen von Michael Nagel

Ähnliche Bücher

Ähnliche Artikel

Buchvorschau

Fotografie mit der Sony RX100 IV - Michael Nagel

Nagel

1Hightech, kompakt verpackt

Die Tasten und Bedienelemente sind, wenn auch etwas klein geraten, nach einer gut durch­dachten Bedienlogik angeordnet. Sie werden sich schnell mit den Grundfunktionen vertraut machen, ohne sofort in dieses Nachschlagewerk schauen zu müssen. Einerseits sorgt die Kleine in der Vollautomatik zuverlässig für technisch einwandfreie Fotos, andererseits lässt sie dem ambitionierten Fotografen aber auch genügend kreativen Freiraum für besonders gestaltete Aufnahmen nach eigenen Vorstellungen. Und genau da liegt eindeutig die Stärke dieser Kamera!

UNDERSTATEMENT IN REINKULTUR

In diesem Handbuch möchte ich Ihnen vor allem einen umfassenden Einblick in die besonderen Fähigkeiten Ihrer neuen Kamera geben. Denn diese offenbaren sich erst auf den zweiten Blick.

Die Sony RX100 IV bietet dank des lichtstarken ZEISS-Objektivs und des großen 1"-BSI-Sensors eine unglaublich hohe Bildqualität.

Leider befindet sich das Stativgewinde sehr ungünstig direkt neben dem Fach für Akku und Speicherkarte. Im Stativeinsatz ist es daher nicht möglich, den Akku oder die Speicherkarte zu entnehmen. Ein Nachteil, mit dem man sich schweren Herzens anfreunden muss.

Mit der linken Hand können Sie optional die Blendeneinstellung direkt am Objektivring verändern. Dank des hochauflösenden, ausfahrbaren Suchers können Sie sich voll auf Ihr Motiv konzentrieren. Nichts lenkt ab.

Trotz des sehr kompakten Gehäuses ist die RX100 IV auch für größere Hände noch greifbar.

EXZELLENTER ELEKTRONISCHER SUCHER

Ein optischer Leckerbissen, der in dieser (Bau-)Form bei einer »Edelkompakten« selten zu finden ist: Der elektronische 100%-Sucher (XGA OLED Tru-Finder™) löst mit fast 2,4 Millionen Bildpunkten extrem fein auf und überzeugt mit einer sehr natürlichen Farbwiedergabe. Der Abstand zum Auge beträgt angenehme 20 mm. Ich habe mich schnell an den exzellenten Sucher gewöhnt und weiß seine Vorzüge insbesondere bei extrem hellem Licht zu schätzen. Bei Nichtgebrauch verschwindet das technische Wunderwerk ganz einfach in der Tiefgarage der Kamera. Tolle Sache!

Der 100%-Sucher mit knapp 2,4 Millionen Bildpunkten (Vergrößerungsfaktor 0,59-fach) verfügt über einen großen Dioptrienausgleich von –4,0 bis 3,0 dpt zur Anpassung an das Auge.

GESCHWINDIGKEITSRAUSCH IN TOPQUALITÄT

Die RX100 IV ist die erste Kompaktkamera mit der neuen Exmor-RS-Technik (1" CMOS-BSI-Sensor, Abmessungen 13,2 x 8,8 mm, Crop­faktor 2,7). Das S steht für stacked, sprich gestapelt. Vereinfacht ausgedrückt, liegen Sensor und Verarbeitungsprozessoren hierbei gestapelt übereinander. Das ermöglicht ein außerordentlich flottes Arbeitstempo, mit bis zu 1000 Bildern in der Sekunde in der Superzeitlupe. Der elektronische Verschluss erlaubt lautlose Verschlusszeiten bis zu 1/32000 Sekunde! Dank Anti Distortion wird der bei CMOS-Sensoren bekannte Rolling-Shutter-Effekt wirksam unterbunden, so dass auch schnelle Motive oder Kameraschwenks möglich sind.

Diese Aufnahme zeigt das wunderschöne Unschärfe-Bokeh des CARL-ZEISS-Objektivs bei offener Blende.

24MM :: F/1.8 :: 1/2000 S :: ISO 400

Die Bedienelemente der Sony RX100 IV

GENUG DER SCHWÄRMEREIEN

Ran ans Werk! Nachdem Sie Ihre Kamera ausgepackt und den Trageriemen sicher angebracht haben, muss zunächst einmal für die nötige Energie gesorgt werden.

Die Anschlüsse finden Sie seitlich hinter zwei Schutzkappen versteckt. Die Ähnlichkeit trügt: Die obere Buchse ist für den Micro-USB-Stecker (USB 2.0 High Speed), die darunterliegende stellt die Verbindung zu einem TV-Gerät über HDMI-Stecker vom Typ D her.

Akku laden und Speicherkarte einsetzen

Der Kamera beigefügt ist ein Sony-Originalakku des Typs NP-BX1 mit einer Kapazität von 1.240 mAh (Spannung 3,6 V). Setzen Sie den Akku so ein, dass der kleine weiße Pfeil in Richtung des blauen Entriegelungshebels zeigt. Nachdem Sie den Akku durch leichten Druck mit dem Finger nach unten sicher eingerastet haben, können Sie das Fach schließen.

Die Position des weißen Pfeils bestimmt, wie der Akku ins Kameragehäuse eingesetzt wird. Um den Akku zu entnehmen, öffnen Sie das Bodenfach und entriegeln den blauen Schnapper – der Akku springt dann aus seiner Position.

Laden Sie als Nächstes den Akku in der Kamera über die mitgelieferte USB-Kabelverbindung (Micro-USB-Stecker) auf. Sie können das USB-Kabel mit Ihrem Computer oder mit einer anderen Stromquelle verbinden. Eine sehr praktische Sache, vor allem, wenn Sie mit dem Auto unterwegs sind. Falls nicht vorhanden, besorgen Sie sich als Zubehör unbedingt einen Kfz-Adapter von »12 Volt auf USB« für Ihr Auto. Sobald der Ladevorgang beginnt, leuchtet auf der Oberseite der Kamera eine kleine orangefarbene LED. Der Ladezustand des Akkus wird als kleines Batteriesymbol im Display oder Sucher Ihrer Kamera angezeigt. Die Lade­zeit beträgt ungefähr 230 Minuten und ist beendet, wenn die LED erlischt.

Auf der Gehäuseunterseite, in unmittelbarer Nähe des Akkufachs, befindet sich ein schmaler Einschubschlitz für Memory Sticks oder SD-Speicherkarten. Sony bietet den hauseigenen Memory Stick nach wie vor an, wenngleich die Marktanteile immer weiter sinken. Greifen Sie besser auf den etablierteren SD-Standard zurück. Falls Sie gerne Bilder über einen Foto-Kiosk ausdrucken: Sie können davon ausgehen, dass jeder Kiosk über einen SD-Kartenslot verfügt!

Achten Sie beim Einsetzen der Karte darauf, dass die abgeschrägte Ecke der SD-Karte auf der gegenüberliegenden Seite des blauen Entriegelungshebels liegt. Durch leichten Druck auf die Karte springt sie ein Stück aus dem Fach heraus und kann mit Daumen und Zeigefinger entnommen werden.

Wenn die rote LED links neben dem Kartenslot leuchtet, greift die Kamera auf die Speicherkarte zu. Nehmen Sie den Akku möglichst nicht heraus, während die Zugriffslampe leuchtet, um Datenverlust oder Beschädigungen der Speicherkarte zu vermeiden! Warten Sie unbedingt den Speichervorgang ab, bevor Sie die Karte entnehmen.

AKKUKAPAZITÄT UND AUSLÖSUNGEN

Die Akkukapazität reicht für bis zu 520 Auslösungen. Bei Benutzung des Klappblitzes und des energie­hungrigen Suchers verringert sich die Anzahl der Fotos auf 150. Filmen Sie in Ultra-HD, hält der Stromspeicher gerade einmal rund 50 Minuten durch, bis die Kamera wieder an die Micro-USB-Ladebuchse muss.

EIN ERSATZAKKU IST SINNVOLL

Wenn Sie die Fähigkeiten Ihrer Sony RX100 IV voll auskosten möchten, um z. B. Videos in 4K-Qualität oder Highspeed­aufnahmen zu machen, geht dem Akku sehr schnell die Puste aus. Daher gehört ein weiterer Akku in die Kameratasche. Auch bei sinkender Außentemperatur sinkt die Akkukapazität merklich. Der Energiespender fühlt sich bei 20 °C am wohlsten und entfaltet bei dieser Temperatur seine volle Leistung. Bewahren Sie den Akku bei sehr kühlen, winterlichen Temperaturen vorzugsweise in der Hosentasche oder in der warmen Kameratasche auf.

Speicherkarte in der Kamera formatieren

Wenn Sie eine neue Speicherkarte verwenden oder eine bereits benutzte Speicherkarte komplett löschen möchten, sollten Sie das Speichermedium vor der ersten Verwendung in der Kamera formatieren, insbesondere dann, wenn die Speicherkarte aus einer anderen Kamera kommt oder zuvor auf einem Computer formatiert wurde. So beugen Sie Schreib-/Leseproblemen und Datenverlust vor. Um das Risiko eines Datenverlustes bei einer verlorengegangenen oder defekten Speicherkarte in Grenzen zu halten, sollten Sie Ihre Daten auf mehrere kleine Speicherkarten (8 GB oder 16 GB) verteilen. Sollte ein Problem mit dem Speichermedium vorliegen, wird eine entsprechende Fehlermeldung auf dem Display angezeigt.

Im Menü Einstellung 5 können Sie mit dem Befehl Formatieren die Speicherkarte formatieren.

ANFASSEN, GREIFEN UND BEGREIFEN

Es folgt die eigentliche Kennenlernübung: Nehmen Sie Ihre Neue in die Hände und machen Sie sich mit der Ergonomie und der Haptik sowie der Lage der Bedienelemente vertraut, denn begreifen fängt mit »greifen« an. Also anfassen und spielen! Die Bedienelemente Ihrer Sony sind logisch und übersichtlich angeordnet und können trotz der kompakten Dimensionen mit etwas Übung sogar bedient werden, ohne das Auge vom Sucher nehmen zu müssen. Fakt ist aber auch: Kleinere Hände sind bei den kompakten Dimensionen klar im Vorteil.

Auf der Rückseite der Kamera findet der Daumen durch einen kleinen Wulst guten Halt.

Ein, Aus und automatische Abschaltung

Schalten Sie die Kamera mit der ON/OFF-Taste ein. Sie finden die Taste auf der Kameraoberseite neben dem Moduswahlrad. Halten Sie die Taste ca. 2 Sekunden gedrückt, wird die Kamera gestartet (LED leuchtet grün) und ist sofort betriebsbereit. Zum Ausschalten halten Sie die Taste wieder zwei Sekunden gedrückt. Erschrecken Sie nicht, wenn sich Kamera abschaltet, sobald Sie den zuvor ausgefahrenen Sucher in seine Ruheposition bringen. In der Standardeinstellung ist eine automatische Abschaltung aktiviert. In den Menüeinstellungen lernen Sie, wie diese Funktion deaktiviert wird. Doch immer schön der Reihe nach.

Die ON/OFF-Taste befindet sich auf der Kameraoberseite.

Sprache, Datum/Uhrzeit einstellen

Im Display wird ein Dialogfeld zur Sprachauswahl angezeigt. Markieren Sie mit der Navigationstaste die gewünschte Sprache und drücken Sie die OK-Taste. Stellen Sie als nächstes Datum/Uhrzeit ein. Bewegen Sie das Daumenrad, um das Jahr, den Monat, den Tag, die Stunde oder die Minute zu markieren oder die Einstellung zu ändern. Mit der OK-Taste schließen Sie den Vorgang ab.

Einstellung der Sprache und der Gebietseinstellung.

FIRMWAREUPDATE?

Sollten Probleme mit bestimmten Speicherkartentypen oder Kamera­funktionen auftreten, kann die Ursache eine veraltete Firmware in Ihrer Kamera sein. Prüfen Sie daher unter www.sony.de/support/de/product/DSC-RX100M4/, ob eine neue Firmware für Ihre Kamera zum Download bereitgestellt wird. Im Menü Einstellung 6 Version finden Sie die Firmwareversion Ihrer Kamera als Zahlenwert angegeben. Ist diese älter, sollten Sie die Firmware updaten.

Auslöser und Auslöseverzögerung

Der Auslöser wird mit dem Zeigefinger der rechten Hand betätigt. Er verfügt über zwei fühlbare Druckpunkte. Das heißt, beim Herunterdrücken spüren Sie auf ungefähr halbem Weg einen ersten Druckpunkt. Ist dieser erreicht, aktiviert die Kamera das Belichtungsmesssystem und stellt automatisch scharf. Dabei wechselt das AF-Feld auf Grün, zusätzlich ertönt ein kurzer Piepton, der den Fokussiervorgang quittiert. Wenn Sie den Auslöser in der ersten Stufe gedrückt halten, speichert die Kamera die Schärfe. Sobald Sie den Auslöser für einen kurzen Moment loslassen und dann wieder betätigen, fokussiert das AF-System erneut.

Um die Auslöseverzögerung, das heißt den Moment vom Antippen des Auslösers bis zur Auslösung selbst, zu verkürzen, legen Sie den Finger leicht auf den Auslöser bis zum Druckpunkt 1, damit der Belichtungsmesser und das AF-System aktiviert werden. Die Kamera befindet sich in einer Art Warteposition und reagiert beim Durchdrücken des Auslösers blitzschnell. Versuchen Sie es.

Es sieht nicht nur professionell aus: Schnelle Wechsel vom Quer- ins Hochformat gelingen in dieser Haltung ohne umständliche Verrenkungen.

Vom Weitwinkel bis zum moderaten Tele

Mit der kleinen Taste, die um den Auslöser herum angeordnet ist, verändern Sie mit dem optischen Zoom den Bildausschnitt vom 24-mm-Weitwinkel bis zu einer moderaten 70-mm-Telebrennweite.

Zoomen mit der Zoomwippe.

EINE SACHE DER HALTUNG

Das sichere und verwacklungsfreie Auslösen beginnt mit der richtigen Kamerahaltung, was zugegebenermaßen bei den kompakten Ausmaßen der RX100 IV nicht ganz einfach ist. Nehmen Sie Ihre Kamera nach Möglichkeit in beide

Sie haben das Ende dieser Vorschau erreicht. , um mehr zu lesen!
Seite 1 von 1

Rezensionen

Was die anderen über Fotografie mit der Sony RX100 IV denken

0
0 Bewertungen / 0 Rezensionen
Wie hat es Ihnen gefallen?
Bewertung: 0 von 5 Sternen

Leser-Rezensionen