Genießen Sie von Millionen von eBooks, Hörbüchern, Zeitschriften und mehr - mit einer kostenlosen Testversion

Nur $11.99/Monat nach der Testversion. Jederzeit kündbar.

Als sich der Weihnachtsmann das Bein brach: Weihnachtsgeschichten
Als sich der Weihnachtsmann das Bein brach: Weihnachtsgeschichten
Als sich der Weihnachtsmann das Bein brach: Weihnachtsgeschichten
eBook43 Seiten22 Minuten

Als sich der Weihnachtsmann das Bein brach: Weihnachtsgeschichten

Bewertung: 0 von 5 Sternen

()

Vorschau lesen

Über dieses E-Book

Geschichten um den Weihnachtsmann in der Weihnachtsnacht.
Überall auf der ganzen Welt ist er unterwegs, um Kinder in dieser besonderen Nacht glücklich zu machen.
Man kann gespannt sein, was alles so passieren kann.
SpracheDeutsch
HerausgeberBooks on Demand
Erscheinungsdatum30. Nov. 2015
ISBN9783739264608
Als sich der Weihnachtsmann das Bein brach: Weihnachtsgeschichten
Vorschau lesen

Ähnlich wie Als sich der Weihnachtsmann das Bein brach

Ähnliche E-Books

Ähnliche Artikel

Rezensionen für Als sich der Weihnachtsmann das Bein brach

Bewertung: 0 von 5 Sternen
0 Bewertungen

0 Bewertungen0 Rezensionen

Wie hat es Ihnen gefallen?

Zum Bewerten, tippen

Die Rezension muss mindestens 10 Wörter umfassen

    Buchvorschau

    Als sich der Weihnachtsmann das Bein brach - Barbara Hauck

    FÜR NILS UND MONIKA

    Inhaltsverzeichnis

    Der Beinbruch

    Eingeschneit

    Der Nussknacker

    Das Schlittschuhrennen

    Reni, das Rentier

    Der Weihnachtsmann in Florida

    Die rasenden Rentiere

    Der Beinbruch

    Es war der 23. Dezember, ein Tag vor Heiligabend. Der Weihnachtsmann hatte mit seinem großen Schlitten und den Rentieren in einer riesigen Scheune beim Bauern Korn Platz gefunden. Er musste ja noch eine große Menge von Paketen, die für die vielen Kinder in dieser Gegend bestimmt waren, mit bunten Schleifen und hübschen Aufklebern verzieren und auf seinem Schlitten verstauen.

    Die Zeit war knapp und der Weihnachtsmann musste sich beeilen. Die Rentiere mampften frisches, leckeres Heu, um sich für die letzte Fahrt vor Heiligabend zu stärken. Schließlich waren all die vielen Pakete und Päckchen verziert und der Weihnachtsmann wollte mit dem Aufladen beginnen. Zuerst wollte er mit den großen Teilen anfangen, weil die am schwersten waren und unten liegen mussten.

    Er griff nach dem Paket, das am schwersten aussah und hob es hoch.

    Plötzlich rutschte dem Weihnachtsmann das Paket aus den Händen und krachte auf sein Bein. Ein stechender Schmerz zuckte durch sein Schienbein.

    Der Weihnachtsmann fiel auf den Boden und konnte sich nicht mehr bewegen. Laut rief er nach dem Bauern Korn. Der kam angelaufen und fragte, was los sei.

    Als der Bauer die Bescherung sah, meinte er zum Weihnachtsmann:

    „Das Bein scheint gebrochen zu sein. Du musst unbedingt zum Arzt."

    Da es aber mitten in der Nacht war, hatte der „Menschenarzt" seine Praxis nicht mehr geöffnet. Nur der Tierarzt war die ganze Nacht zu erreichen.

    „Dann müssen wir eben zum Tierarzt gehen. Denn wer gebrochene Tierbeine behandeln kann, kann auch gebrochene Menschenbeine schienen," sagte energisch der Bauer Korn. Er lud den Weihnachtsmann auf seinen Traktor und ratterte mit ihm zum Tierarzt. Schnell stand fest, dass das Bein wirklich gebrochen

    Gefällt Ihnen die Vorschau?
    Seite 1 von 1