Genießen Sie diesen Titel jetzt und Millionen mehr, in einer kostenlosen Testversion

Nur $9.99/Monat nach der Testversion. Jederzeit kündbar.

Südtiroler Bäuerinnen backen: Einfach gute Rezepte

Südtiroler Bäuerinnen backen: Einfach gute Rezepte

Vorschau lesen

Südtiroler Bäuerinnen backen: Einfach gute Rezepte

Länge:
336 Seiten
1 Stunde
Herausgeber:
Freigegeben:
Jan 20, 2016
ISBN:
9783706627153
Format:
Buch

Beschreibung

In ihrem neuen Buch verraten unsere Südtiroler Bäuerinnen ihre liebsten Backrezepte, die sie über viele Jahre hinweg zusammengetragen, erprobt und verfeinert haben. Darunter finden sich überlieferte Originalrezepte aus dem Familienschatz genauso wie pfiffige Eigenkreationen, die dank einfacher Anleitungen sicher gelingen. Köstlichkeiten wie Apfel-Schokoladen-Torte, Nussroulade mit Kastaniensahne, fruchtige Zitronenschnitten, aber auch kleine Leckereien wie Kaffeekekse oder Vanillekrapfln werden in bewährt liebevoller und sehr persönlicher Art vorgestellt - zusätzliche Ideen für Desserts, pikante Kuchen und Brote runden die Rezeptvielfalt ab.


- neue und traditionelle Rezepte
- vielfach erprobt und einfach beschrieben
- vom Kleingebäck bis zur Festtagstorte
- praktische Tipps von erfahrenen Bäuerinnen
Herausgeber:
Freigegeben:
Jan 20, 2016
ISBN:
9783706627153
Format:
Buch

Über den Autor


Ähnlich wie Südtiroler Bäuerinnen backen

Ähnliche Bücher

Ähnliche Artikel

Buchvorschau

Südtiroler Bäuerinnen backen - Maria Reichhalter-Prader

Maria Reichhalter Prader stellt sich vor – Lajen

Seit nunmehr 28 Jahren bewirtschaften mein Mann und ich mit sehr viel Liebe unseren idyllischen Bauernhof in Albions in der Gemeinde Lajen. Unterstützt werden wir dabei von unseren beiden Kindern und mittlerweile auch von zwei Enkelkindern. Neben der Arbeit am Hof betreue ich mit Freude unsere Urlaubsgäste, die ich gerne mit typischen Südtiroler Köstlichkeiten verwöhne.

Als gelernte Konditorin war ich schon immer besonders neugierig auf neue Rezepte und Backideen. Aber auch die traditionellen bäuerlichen Rezepte und ihre Weitergabe an die nächste Generation sind mir ein besonderes Anliegen. Diese Leidenschaft versuche ich auch meinen KursteilnehmerInnen zu vermitteln. Seit dem Jahr 2006 gebe ich als bäuerliche Referentin während der Wintermonate mein Wissen an Interessierte weiter.

Seit einigen Jahren gehört daneben das Verfassen von Koch- und Backbüchern zu meinen liebsten Beschäftigungen. Das erste Kochbuch, bei dem ich mitgewirkt habe, war „Südtiroler Bäuerinnen decken den Weihnachtstisch im Jahr 2008. 2010 folgte das Buch „Die Lieblingsrezepte der Südtiroler Bäuerinnen. Der Erfolg dieser beiden Bücher hat maßgeblich dazu beigetragen, mich an das vorliegende Buch heranzuwagen.

Viel Freude und Spaß beim Nachbacken sowie gutes Naschen wünscht

Maria Reichhalter Prader

Apfeltaschen mit karamellisierter Apfelfüllung und Vanillesauce

Für ca. 12 Stück

Zubereitungszeit ca. 60 Minuten

1 Pkg. fertiger Ziehteig

Für die Apfelfüllung:

800 g Golden Delicious

2 EL Brösel

2 EL Butter

3 EL Zucker

3 EL Sultaninen

2 EL Pinienkerne

2 EL Rum

1 TL Vanillezucker

1/2 TL Zimt

etwas Zitronenschale, gerieben

Öl zum Bestreichen

Staubzucker zum Bestreuen

Für die Vanillesauce:

500 ml Milch

60 g Zucker

1 TL Vanillezucker

2 Eidotter

20 g Speisestärke oder 25 g Mehl

1 Msp. Zitronenschale, gerieben

1 Prise Salz

Für die Apfelfülle die Äpfel schälen, entkernen und in Scheiben schneiden. Die Brösel mit 1 EL Butter anrösten. Den Zucker in einem flachen Kochtopf karamellisieren, 1 EL Butter und die Äpfel dazugeben und kurz dünsten. Die Äpfel kurz auskühlen lassen, mit Bröseln, Sultaninen, Pinienkernen, Rum, Vanillezucker, Zimt und Zitronenschale mischen.

Ziehteig ausrollen und mit den Krapfenrad in kleine Quadrate schneiden, mit Öl bestreichen. In die Mitte 1 EL Apfelfüllung geben, dann mit beiden Händen den Teig zu einer Tasche drehen. Die Taschen mit Öl bestreichen. Bei 180 °C ca. 10 Minuten goldgelb backen.

Für die Sauce etwas kalte Milch, Zucker, Vanillezucker, Eidotter und die Speisestärke oder das Mehl in einem Topf verrühren. Die restliche Milch salzen und erwärmen, kalte Milchmischung dazugießen und unter ständigem Rühren auf den Siedepunkt bringen. 2 Minuten kochen lassen, die Zitronenschale dazugeben und mit den Taschen servieren.

Die Taschen einzeln in kleine Schüsselchen geben, mit Staubzucker bestreuen, Vanillesauce dazugießen und noch warm servieren.

Marillentaschen

Für ca. 20–25 Stück

Zubereitungszeit ca. 60 Minuten

Für den Teig:

150 g Magertopfen

6 EL Milch

6 EL Öl

90 g Zucker

1 TL Vanillezucker

300 g Mehl

1 TL Backpulver

1 Prise Salz

Für die Füllung:

500 g frische Marillen

150 g Topfen (20 % Fett)

1 EL Zucker

1/4 TL Zitronenschale, gerieben

1/2 TL Vanillezucker

1/2 TL Stärke

Für die Dekoration:

4 EL Marillenmarmelade

100 g Hagelzucker

20 g Pistazien, gehackt

Topfen, Milch, Öl, Zucker und Vanillezucker glattrühren. Mehl, Backpulver und Salz vermischen und sieben. Dazugeben, unterrühren und etwas kneten. Den Teig 1/2 Stunde ruhen lassen.

Für die Füllung Marillen entsteinen und in Spalten schneiden. Topfen, Zucker, Zitronenschale, Vanillezucker und Stärke vermischen.

Den Teig dünn ausrollen, mit einer runden Form ca. 10 cm große Kreise ausstechen. Die Ränder mit Wasser bestreichen, auf die Teigmitte 1 TL Topfen und 3–4 Marillenspalten geben. Den Teig zusammenklappen und die Ränder festdrücken.

Die Taschen auf das mit Backpapier belegte Blech geben. Bei 180–200 °C ca. 20–25 Minuten backen. Die Taschen etwas abkühlen lassen.

Marillenmarmelade in einem kleinen Topf erhitzen, durch ein Sieb streichen und die Taschen damit glasieren. Zum Schluss mit Hagelzucker und gehackten Pistazien bestreuen und trocknen lassen.

Leichte Biskuit-Obsttorte

Für 1 Form Ø 26 cm

Zubereitungszeit ca. 60 Minuten

Für den Teig:

5 Eier

150 g Zucker

1 Prise Salz

150 g Mehl

1 TL Stärke

1/2 TL Vanillezucker

etwas Zitronenschale, gerieben

Erdbeermarmelade zum Füllen

beliebiger Obstsaft zum Tränken

Für den Belag:

beliebiges Obst, in Stücke geschnitten

1 Pkg. Tortenguss

Eier, Zucker und Salz sehr schaumig rühren. Gesiebtes Mehl, Stärke und Vanillezucker mischen und mit der Zitronenschale unter die Masse heben. Die Masse in eine mit Backpapier ausgelegte Form geben. Bei 180 °C ca. 20–25 Minuten backen.

Das ausgekühlte Biskuit einmal mit einem Sägemesser horizontal durchschneiden, mit Erdbeermarmelade füllen und mit Obstsaft tränken. Die Oberfläche mit Marmelade bestreichen. Obst auf dem Kuchen gleichmäßig verteilen.

Tortenguss nach Packungsanleitung zubereiten, etwas abkühlen lassen, dann gleichmäßig auf dem Obst verteilen. Den Kuchen für 1/2 Stunde in den Kühlschrank geben.

Tipp: Man kann die Torte auch noch mit 200 ml Sahne, die man mit 1 TL Zucker und etwas Bourbon-Vanillezucker schlägt, verzieren. In diesem Fall vor dem Servieren nochmals kalt stellen. Anstelle der Erdbeermarmelade kann auch Himbeeroder Marillenmarmelade oder eine Vanillecreme verwendet werden.

Blätterteigschiffchen

Für ca. 40 Stück

Zubereitungszeit ca. 30 Minuten

500 g Blätterteig

Für die Fülle:

250 g Topfen (20 % Fett)

3 EL Zucker

2 Eidotter

1 TL Bourbon-Vanillezucker

1 TL Stärke

1/2 TL Zitronenschale, gerieben

1 Prise Salz

1 Glas Pfirsichkompott

2 EL gewaschene Sultaninen oder 2 EL Zitronat und 2 EL Orangeat

Eidotter zum Bestreichen

Staubzucker zum Bestreuen

Den Blätterteig zu einem Rechteck von 30 x 36 cm ausrollen. Dann 8 x 8 cm große Quadrate mit dem Teigrad herunterschneiden.

Die Pfirsiche aus dem Glas klein schneiden. Topfen, Zucker, Eidotter, Vanillezucker, Stärke, Zitronenschale, Salz und Sultaninen oder Zitronat und Orangeat gut vermischen.

1 EL Füllung auf jedes Quadrat geben, die zwei gegenüberliegenden Ecken mit Eidotter bestreichen, übereinanderschlagen und gut andrücken. Die fertigen Schiffchen mit Eidotter bestreichen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech geben. Auf die anderen zwei Ecken je eine Pfirsichspalte geben.

Bei 200 °C ca. 15–20 Minuten backen, mit Staubzucker bestreuen und noch warm servieren.

Feine Kaffeekekse

Für ca. 40–45 Stück

Zubereitungszeit ca. 35 Minuten

Für den Teig:

100 g Butter

100 g Zucker oder Rohrzucker

2 TL Vanillezucker

1 Prise Salz

1 EL Instant-Espressopulver

2 EL Kakaopulver

1 Ei

75 g Toblerone-Schokolade, fein gehackt

50 g Mandelstifte, geröstet und gehackt

150 g Mehl

1 TL Backpulver

Butter in einer Schüssel weichrühren. Zucker, Vanillezucker, Salz, Kaffeepulver, Kakaopulver und Ei beigeben und rühren, bis die Masse heller wird.

Tobleroneschokolade und Mandeln daruntermischen. Das Mehl mit dem Backpulver mischen, sieben und hinzufügen, alles zu einem Teig rühren.

Kleine Kugeln formen, mit genügend Abstand auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen. Dann ca. 15 Minuten kühl stellen. 8–10 Minuten auf mittlerer Schiene Mitte des auf 180 °C vorgeheizten Ofens backen. Die Kugeln sollen beim Backen etwas zerlaufen.

Tipp: Man kann die Kekse noch mit Schokolade dekorieren: 100 g Kochschokolade im Wasserbad schmelzen, mit etwas Maisöl verrühren und in ein Spritztütchen füllen.

Sie haben das Ende dieser Vorschau erreicht. Registrieren Sie sich, um mehr zu lesen!
Seite 1 von 1

Rezensionen

Was die anderen über Südtiroler Bäuerinnen backen denken

0
0 Bewertungen / 0 Rezensionen
Wie hat es Ihnen gefallen?
Bewertung: 0 von 5 Sternen

Leser-Rezensionen