Genießen Sie von Millionen von eBooks, Hörbüchern, Zeitschriften und mehr - mit einer kostenlosen Testversion

Nur $11.99/Monat nach der Testversion. Jederzeit kündbar.

Tierkommunikation II
Tierkommunikation II
Tierkommunikation II
eBook83 Seiten59 Minuten

Tierkommunikation II

Bewertung: 0 von 5 Sternen

()

Vorschau lesen

Über dieses E-Book

Dieses Buch baut weitgehend auf dem Buch Tierkommunikation - intuitiv mit Tieren sprechen - Grundlagen auf. Hier werden Techniken nochmals vertieft und gefestigt. Es wird anschaulich erklärt, wie Dialoge vertieft und der Informationsempfang verbessert werden können und welche Bedeutung den Chakren der Tiere zukommen.

Mit dem eigenen Tier zu kommunizieren ist nicht ganz einfach. Sie erfahren vieles über Hilfsmittel und Techniken und natürlich auch über entsprechende Problemlösungen. Schmerzen und Krankheiten lassen sich unter Umständen beim eigenen oder fremden Tier durch Körperreisen schon aufspüren. Wie das funktioniert, wird ausführlich erklärt (Die Tierkommunikation ersetzt jedoch keinen Besuch beim Tierarzt oder Tierheilpraktiker).

Aber auch das große Tabu-Thema Abschied von unseren Tiergefährten, die Endphase und die letzten Schritte werden gefühlvoll behandelt. Tröstlich ist das Gespräch mit den verstorbenen Tieren. Die Technik ist bei jedem Tier anwendbar und wird mit klaren Worten beschrieben.

Vielleicht ist ja auch das Kommunikzieren für fremde Menschen ein Thema für Sie. Hier erfahren Sie, welche Besonderheiten auf Sie zukommen und worauf Sie achten sollten.
SpracheDeutsch
HerausgeberXinXii
Erscheinungsdatum23. Jan. 2016
ISBN9783960282259
Tierkommunikation II
Vorschau lesen

Mehr von Ines Heckmann lesen

Ähnlich wie Tierkommunikation II

Ähnliche E-Books

Ähnliche Artikel

Rezensionen für Tierkommunikation II

Bewertung: 0 von 5 Sternen
0 Bewertungen

0 Bewertungen0 Rezensionen

Wie hat es Ihnen gefallen?

Zum Bewerten, tippen

Die Rezension muss mindestens 10 Wörter umfassen

    Buchvorschau

    Tierkommunikation II - Ines Heckmann

    Tierkommunikation II

    Intuitiv mit Tieren sprechen

    für Fortgeschrittene

    Ines Heckmann / Regine Zafar

    Der Inhalt dieses E-Books wurde mit größter Sorgfalt erarbeitet. Dennoch können Fehler nicht vollständig ausgeschlossen werden. Verlag und Autorinnen übernehmen keine juristische Verantwortung oder irgendeine Haftung für eventuell verbliebene Fehler und deren Folgen.

    I M P R E S S U M

    Tierkommunikation II

    intuitiv mit Tieren sprechen für Fortgeschrittene

    von Ines Heckmann und Regine Zafar

    © 2016 Ines Heckmann und Regine Zafar. Alle Rechte vorbehalten.

    Autor: Ines Heckmann und Regine Zafar info@tiere-verstehen.org

    Buchcover: Ines Heckmann

    ISBN: 978-3-96028-225-9

    Verlag GD Publishing Ltd. & Co KG, Berlin

    E-Book Distribution: XinXii

    www.xinxii.com

    Dieses E-Book, einschließlich seiner Teile, ist urheberrechtlich geschützt und darf ohne Zustimmung der Autorinnen nicht vervielfältigt, wieder verkauft oder weitergegeben werden.

    Hinweis vorab:

    Dieses Buch geht davon aus, dass Sie die Grundlagen der Tierkommunikation bereits kennen. Falls nicht, lesen Sie in unserem Buch Tierkommunikation – Intuitiv mit Tieren sprechen, Grundlagen nach, das ebenfalls als E-Book erhältlich ist.

    E-Book-ISBN: 978-3-95926-257-6

    Inhaltsverzeichnis

    EINLEITUNG

    DIALOGE VERTIEFEN

    DIE CHAKREN UND DEREN BEDEUTUNG

    Die Chakren unserer Tiere

    VERBESSERN DES INFORMATIONSEMPFANGS

    MIT DEM EIGENEN TIER KOMMUNIZIEREN

    TECHNIKEN FÜR DIE ARBEIT MIT DEM EIGENEN TIER

    PROBLEMLÖSUNGEN BEIM EIGENEN TIER

    KRANKHEITEN UND SCHMERZEN DURCH KÖRPERREISEN ERFÜHLEN

    DER ABSCHIED

    DIE ENDPHASE

    DIE LETZTEN SCHRITTE

    MIT EINEM VERSTORBENEN TIER KOMMUNIZIEREN

    FÜR FREMDE MENSCHEN KOMMUNIZIEREN

    PROBLEMLÖSUNGEN FÜR FREMDE MENSCHEN

    VERMITTELN ZWISCHEN MENSCH UND TIER

    ZU GUTER LETZT

    WER SIND WIR EIGENTLICH?

    WIR SAGEN DANKE

    EINLEITUNG

    Um mit einem Tier auf tiefer Ebene zu kommunizieren, ist nicht nur Übung erforderlich sondern auch eine gewisse Disziplin. Es ist unerlässlich, dass Sie in Ihrer inneren Mitte sind, dass Sie ruhig und gelassen sind und somit offen für alles, was Sie empfangen. Setzen Sie sich nicht selbst unter Druck.

    Probieren Sie verschiedene Möglichkeiten aus, die Sie in einen Ruhezustand versetzen. Das können Atemübungen, Selbsthypnose, positive Affirmationen, Spaziergänge in der Natur oder in der absoluten Stille um Sie herum etc. sein. Suchen Sie ruhig auch nach weiteren Möglichkeiten, die Ihnen schneller und effektiver helfen, in den nötigen Ruhezustand zu kommen.

    Es ist völlig normal, dass Zweifel auftreten. Vertrauen Sie einfach.

    Es kann Situationen geben, in denen ein schnelles Handeln erforderlich ist. Das kann beispielsweise sein, wenn ein Tier verletzt ist oder unmittelbar vor einer wichtigen Aufgabe steht und ein Gespräch erfordert. Dann sollte es für Sie einfach sein, schnell zur Ruhe zu kommen. Diesen Zustand erreichen Sie umso schneller, je öfter Sie üben. Sie werden bald wissen, wie es Ihnen selbst gelingt, am schnellsten und effektivsten in die Ruhe zu kommen. Finden Sie den Weg, der genau zu Ihnen passt.

    Doch gleich, wie lange Sie dafür benötigen, lassen Sie sich die Zeit, bis Sie wirklich ruhig sind, damit Sie auch tatsächlich die Informationen der Tiere empfangen und aufnehmen können.

    DIALOGE VERTIEFEN

    Um mit einem Tier zu kommunizieren, müssen wir eine entsprechende Verbindung zu ihm aufbauen. Dazu benötigen wir entweder ein Bild des entsprechenden Tieres oder aber das lebende Tier vor uns.

    Haben wir Schwierigkeiten, die Verbindung zu einem Tier herzustellen, stellen wir vor, das Tier sei bei uns im Raum anwesend. Bitten Sie das Tier, näher zu Ihnen zu kommen oder fragen Sie, ob Sie sich ihm nähern dürfen. Visualisieren Sie, wie Sie körperlich mit dem Tier in Kontakt treten: Spielen Sie mit dem Tier, streicheln oder massieren Sie es in Ihrer Vorstellung. Senden Sie dem Tier Liebe. Wenn Sie das Gefühl haben, dass die Verbindung steht, beginnen Sie mit dem Gespräch.

    Lassen Sie sich bei keiner Tierkommunikation hetzen, sondern nehmen Sie sich Zeit. Beginnen Sie erst und nur dann, wenn Sie innerlich dazu bereit sind. Es ist nicht schlimm, wenn es ein paar Minuten lang dauert. Manchmal gelingt es auch an einem Tag gar nicht, in Ruhe zu finden, weil das Äußerliche, das Weltliche viel zu präsent in unserem Kopf ist. In diesem Fall lässt sich auch nichts erzwingen. Beginnen Sie das Gespräch einfach an einem Tag.

    Hier nochmals kurz ein Leitfaden zur Tierkommunikation, den Sie bereits in den Grundlagen erlernt haben:

    Erscheint Ihnen eine Antwort des Tieres, eine Information zu knapp oder zu wenig aussagekräftig, fragen Sie nach. Bitten Sie um präzisere Angaben (z.B. sag mir bitte, ob du xxx magst. Bitte gib mir eine klare, deutliche Antwort) oder um Erklärungen, doch bedrängen Sie das Tier nicht. Erscheint Ihnen die Antwort immer noch nicht klar genug, fragen Sie

    Gefällt Ihnen die Vorschau?
    Seite 1 von 1