Mit Lesen beginnen

Angst vor Morgenrot: Eine Liebe im Krieg

Bewertung:
391 Seiten5 Stunden

Zusammenfassung

Herbst 1944: Während die Menschen schon dem Kriegsende entgegenfiebern und dabei zwischen Angst und Hoffnung schwanken, wüten Funktionäre der Partei von Panik getrieben gegen "interne Feinde", denen sie die Schuld am drohenden Debakel geben.
In den Wirren dieser Monate verlieben sich zwei in die Berge Tirols geflohene Deserteure in die achtzehnjährige Anna, eine Einheimische, die die Männer in ihrem Versteck mit Proviant versorgt. Aufkeimende Eifersucht macht aus den Freunden bald erbitterte Feinde. Trotzdem verbringen Maximilian und Anna schließlich die glücklichsten Monate ihres Lebens, träumen sogar von einer gemeinsamen Zukunft. Da tauchen im Tal Soldaten mit pechschwarzer Uniform auf und Maximilian macht einen Fehler mit schrecklichen Folgen ...

"Spannendes Weltkriegsdrama rund um die berührende Liebesbeziehung von zwei jungen Menschen, die das Schicksal dazu bestimmt hat, in einer für uns kaum vorstellbaren, furchtbaren Zeit zu leben ..." Litblog

"Neben dem spannenden Plot bestechen vor allem die Menschen aus Fleisch und Blut, die vom Autor mit großer Menschenkenntnis gezeichnet wurden ..." Leser Bernhard

Auf der mobilen App von Scribd lesen

Die kostenlose mobile App von Scribd herunterladen, um überall und überall zu lesen.