Genießen Sie von Millionen von eBooks, Hörbüchern, Zeitschriften und mehr - mit einer kostenlosen Testversion

Nur $11.99/Monat nach der Testversion. Jederzeit kündbar.

Stechapfel und Engelstrompete: Ein halluzinogenes Schwesternpaar
Stechapfel und Engelstrompete: Ein halluzinogenes Schwesternpaar
Stechapfel und Engelstrompete: Ein halluzinogenes Schwesternpaar
eBook286 Seiten1 Stunde

Stechapfel und Engelstrompete: Ein halluzinogenes Schwesternpaar

Bewertung: 3 von 5 Sternen

3/5

()

Über dieses E-Book

Wenn man diese Zierpflanzen im Park oder auf der Fensterbank sieht, so scheint es kaum möglich, dass man hier ein zentrales Element europäischer Hexenkunst, mexikanischen Schamanentums und indischer Heilkunst vor sich hat.

Dieses Buch stellt eine umfassende Darstellung dieser Rausch-, Ritual- und Medizinalpflanze aus dem Reich der Datura und Brugmansia dar. Dem Leser wird nicht nur eine umfassende Beschreibung der verschiedenen Arten aus dieser reichen Pflanzenfamilie gegeben, vielmehr befasst sich dieses Buch mit allen Aspekten der Chemie, Aufzucht, Pflege und Nutzung jener Pflanzen.
SpracheDeutsch
Erscheinungsdatum1. Aug. 2003
ISBN9783037882122
Stechapfel und Engelstrompete: Ein halluzinogenes Schwesternpaar
Vorschau lesen

Mehr von Markus Berger lesen

Ähnlich wie Stechapfel und Engelstrompete

Ähnliche E-Books

Ähnliche Artikel

Verwandte Kategorien

Rezensionen für Stechapfel und Engelstrompete

Bewertung: 3 von 5 Sternen
3/5

2 Bewertungen0 Rezensionen

Wie hat es Ihnen gefallen?

Zum Bewerten, tippen

Die Rezension muss mindestens 10 Wörter umfassen

    Buchvorschau

    Stechapfel und Engelstrompete - Markus Berger

    199

    Botanik

    Familien der Datura und Brugmansia

    Datura SPP. – Stechapfel

    »Im Stechapfel finden sich (…) Signaturen, die mit den stacheligen

    Samenkapseln in Beziehung gesetzt werden wollen: Die weißen

    Blüten deuten eine Wirkung auf Gehirn und Nerven an, die

    eigentümliche Symmetrie hat etwas Verrücktes in sich, und die

    anthropomorphe Gestalt der Samenkapsel, die an einen Kopf

    zwischen erhobenen Armen erinnert, zeigt den mächtigen

    Pflanzengeist an.«

    (RIPPE et al. 2001: 177)

    Pflanzen der Gattung Datura gehören zur Familie der Nachtschattengewächse (Solanaceae), Unterfamilie Solanoideae, Tribus Datureae. Datura ist ein einjähriges, selbstfertiles Gewächs. Selbstfertil, also selbstfruchtbar, sind Pflanzen, die zur Fortpflanzung keiner Fremdbestäubung bedürfen, beispielsweise durch ein Insekt, sondern sich in der Blüte selbst befruchten.

    Bekannte Arten der Gattung Datura sind:

    Datura ceratocaula ORTEGA

    Synonyme: Datura macrocaulis ROTH, Apemon crassicaule RAF., Datura sinuata SESSÉ et MOC., Ceratocaulis ceratocaula ORTEGA, Ceratocaulus daturoides SPACH.

    Trivialnamen:Tlapatl, Torna Loco (verrückt machende Pflanze)

    Verbreitungsgebiet:Zentralmexiko (Estado de México, Oaxaca, Querétaro)

    Beschreibung:Diese Datura fällt komplett aus dem Rahmen, der durch ihre Artgenossen bestimmt ist. Datura ceratocaula ist nämlich eine rankende Wasserpflanze mit glatter, seitlich wachsender, dornenloser Frucht. Sie trägt eine weiße Blüte und bildet schwarzen, nierenförmigen Samen

    Gefällt Ihnen die Vorschau?
    Seite 1 von 1