Genießen Sie diesen Titel jetzt und Millionen mehr, in einer kostenlosen Testversion

Nur $9.99/Monat nach der Testversion. Jederzeit kündbar.

Die Progesteron-Diät: Ihr Fahrplan zum Schlankwerden

Die Progesteron-Diät: Ihr Fahrplan zum Schlankwerden

Vorschau lesen

Die Progesteron-Diät: Ihr Fahrplan zum Schlankwerden

Länge:
89 Seiten
44 Minuten
Herausgeber:
Freigegeben:
Feb 23, 2016
ISBN:
9783739211978
Format:
Buch

Beschreibung

Dass viele Menschen heutzutage übergewichtig sind, hat in den meisten Fällen Gründe, deren Ursachen im Körper und im Stoffwechsel liegen. Übergewicht und Fettsucht sind demnach nicht grundsätzlich die Folgen einer übermäßigen Ernährung, wie es bisher oft vermutet wurde, sondern haben in den meisten Fällen andere Ursachen.
Eine häufige Ursache für das Übergewicht von Frauen, Männern und Kindern ist eine hormonelle Dysbalance und ein Progesteronmangel.

Erfahren Sie in diesem E-Book, wie Sie einem hormonellen Ungleichgewicht und damit einem Progesteronmangel entgegenwirken können. Lernen Sie die Progesteron-Diät kennen.


Die Progesteron-Diät ist für übergewichtige Männer, Frauen und Kinder geeignet und ist genau genommen keine herkömmliche Diät. Strenge Ernährungsregeln, Diätpläne und karge Mahlzeiten werden Sie vergeblich suchen. Die Progesteron-Diät ist nämlich viel mehr als nur ein Ernährungskonzept: Sie ist eine Ursachenbeseitigung. Denn, indem Sie das hormonelle Gleichgewicht wieder anstreben, wirken Sie der Entstehung von Fettpolstern und Wassereinlagerungen entgegen.

Doch die Progesteron-Diät ist nicht nur für Menschen mit Übergewicht geeignet, sondern kann auch bei vielen Erkrankungen und Alltagsbeschwerden eingesetzt werden, die auf einen möglichen Progesteronmangel zurückzuführen sind:

Migräne und Kopfschmerzen

depressive Verstimmungen

Angst- und Panikattacken

Prämenstruelles Syndrom

Akne

Osteoporose

Daumengelenks

Daneben ist die Progesteron-Diät eine gute Anti-Aging-Kur und beugt vorzeitiger Alterung vor.
Herausgeber:
Freigegeben:
Feb 23, 2016
ISBN:
9783739211978
Format:
Buch

Über den Autor

Helga Libowski wurde 1955 in Bockenem (Niedersachsen) geboren. Nach dem Abitur 1974 machte sie eine Ausbildung zur Pharmazeutisch-technischen-Assistentin und arbeitet seither in ihrem Beruf in einer Apotheke. Seit vielen Jahren interessiert sie sich für Naturheilkunde und alternative Heilmethoden und besucht dazu immer wieder Seminare und Fortbildungsveranstaltungen. 2008/2009 Ausbildung in Mineralstoffberatung und Antlitzanalyse bei Margit Müller-Frahling, Institut für Biochemie nach Dr. Schüßler, Sundern. Helga Libowski besucht seither Beraterfortbildungen, um ihr Wissen immer weiter zu vervollständigen und zu erweitern. Ihre umfangreichen Erfahrungen mit den Schüßler-Salzen hat die Autorin in vielen Büchern preisgegeben, von denen sie einige bereits als E-Books veröffentlicht hat. Weitere Themen sollen folgen. 2013/2014 Fachschulungen zur Natürlichen Hormon-Hilfe-Beratung durch Elisabeth Buchner, Hormonselbsthilfe. Ihre Kenntnisse über den Hormonhaushalt der Menschen und über ausgewählte Nahrungsmittel, die regulierend auf ein hormonelles Ungleichgewicht wirken können, hat sie zu weiteren Veröffentlichungen über frauliche Beschwerden veranlasst. In ihrem größten Werk "Geheime Dickmacher im Körper" möchte sie die Menschen auf die möglichen Ursachen von Übergewicht aufmerksam machen, um mit einer gezielten Behandlung dauerhafte Erfolge zu erzielen. Helga Libowski ist verheiratet und hat drei erwachsene Kinder und drei Enkelkinder.


Ähnlich wie Die Progesteron-Diät

Mehr lesen von Helga Libowski

Ähnliche Bücher

Ähnliche Artikel

Buchvorschau

Die Progesteron-Diät - Helga Libowski

Inhaltsverzeichnis

Die Progesteron-Diät

Vorwort

1. Warum wir aussehen wie wir aussehen

2. Wir produzieren alle die gleichen Hormone

3. Für wen ist die Progesteron-Diät geeignet?

4. Und so sieht die Progesteron-Diät aus

4.1 Diese Nahrungsmittel sollten Sie meiden

4.2 Diese Nahrungsmittel sollten Sie bevorzugen

4.3 Erhöhen Sie den Testosteronspiegel im Körper

4.4 Wählen Sie gesunde Getränke

5. Weitere sinnvolle Maßnahmen

a. Die äußerlichen Anwendungen: Massagen und Fußbäder

b. Sport, Sport, Sport

c. Vermeiden Sie den Kontakt mit Xeno-Hormonen

d. Kontrollieren Sie den Säure-Basen-Haushalt

e. Was Sie noch zusätzlich tun können

6. Zusammenfassung

7. Einige Fragen zum Schluss

8. Anhang: Rezepte

Weitere E-Books von Helga Libowski

Impressum

Die Progesteron-Diät

© 2016 Helga Libowski

Titelfoto: dream79, www.fotolia.com

alle Fotos: www.fotolia.com

Der Text einschließlich aller Teile ist urheberrechtlich geschützt. Jeder Nachdruck, auch auszugsweise, sowie Vervielfältigungen durch elektronische Medien sind nur mit ausdrücklicher Genehmigung der Autorin gestattet. 

Alle Informationen, Anregungen und Vorschläge in diesem Buch stellen die Erfahrungen bzw. die Meinung der Autorin dar und wurden von ihr sorgfältig erarbeitet und geprüft. Eine Garantie kann dennoch nicht übernommen werden. Ebenso ist eine Haftung der Autorin bzw. des Verlages und des Vertriebs für etwaige Nachteile, Personen-, Sach- und Vermögensschäden, die aus dem Gebrauch dieses Buches resultieren, ausgeschlossen. 

Der vorliegende Text ersetzt keine medizinische Behandlung. Bei unklaren Beschwerden, Verschlimmerung bestehender Beschwerden und/oder länger anhaltenden Symptomen sollte ein Arzt oder ein Heilpraktiker aufgesucht werden. 

Der besseren Lesbarkeit wegen wurde im Text auf die korrekte Form, Zahlen bis einschließlich zwölf auszuschreiben, verzichtet und die meisten Zahlenangaben in Ziffern ausgedrückt.

Vorwort

Liebe Leserinnen und Leser!

Sie sind übergewichtig und haben schon mehrere Diäten hinter sich? Vielleicht kennen Sie inzwischen alle Diäten und keine hat langfristig geholfen? Nun, dann liegt die Vermutung nahe, dass es für Ihr Übergewicht einen ganz speziellen, häufig auftretenden Grund gibt: ein hormonelles Ungleichgewicht mit einem Progesteronmangel. Und egal, wie intensiv Sie Kalorien zählen, wie konsequent Sie eine Low-Carb- oder eine Low-Fat-Diät oder eine andere Diät einhalten, an Ihrem Hormonhaushalt wird sich dadurch nicht viel ändern. Denn der Grund, warum Sie übergewichtig sind, lässt sich nicht weghungern. Und solange er existiert, wird das auch mit dem Gewichtsverlust nichts werden und es stellen sich immer nur vorübergehende Erfolge ein.

Ein Progesteronmangel führt unweigerlich zum Übergewicht. Denn ein Progesteronmangel wirkt sich gleich auf mehrere Bereiche unseres Körpers aus. Doch was ist Progesteron?

Das Progesteron ist ein heute immer noch unterschätztes Hormon. Es gehört zwar zu den Geschlechtshormonen, ist aber weder männlich noch weiblich prägend. Kinder, Männer und Frauen produzieren es gleichermaßen, jedoch in unterschiedlichen Mengen.

Ein Mangel an Progesteron kommt vermutlich häufiger vor, als es bisher bekannt ist. Doch wir merken davon (normalerweise) nichts, denn wir können die Merkmale eines hormonellen Ungleichgewichts nicht deuten und häufige Symptome wie ständige Hungerattacken, Heißhunger, Antriebsschwäche, chronische Müdigkeit, depressive Verstimmungen, Migräne, Übergewicht, Zyklusunregelmäßigkeiten und Prämenstruelles Syndrom, Wechseljahresbeschwerden, Osteoporose, Wasseransammlungen im Gewebe u.a. werden nur selten dem Progesteronmangel zugeordnet.

Beim Wort 'Hormone' denkt man natürlich gleich an eine Hormonersatztherapie, an Medikamente, an Nebenwirkungen. 

Doch es geht auch anders: mit der Progesteron-Diät. Damit ist eine Medikamenteneinnahme nicht nötig, denn durch eine sinnvolle Ernährung können wir im Körper viel Gutes bewirken.

Unsere Nahrungsmittel stecken voller gesundheitsfördernder Stoffe, die für den Körper und das Wohlbefinden wertvoll sind. Neben Vitaminen, Mineralstoffen und Spurenelementen sind auch viele Sekundäre Pflanzeninhaltsstoffe enthalten. Flavonoide, Gerbsäuren, Bitterstoffe, Alkaloide und andere Stoffe bildet die Pflanze u.a. als Schutz vor Mikroorganismen oder gegen Tierfraß. Viele dieser Stoffe haben für die Menschen gesundheitsfördernde Wirkungen. Ihre Anwendungen als Tees und als pflanzliche Arzneimittel sind lange bekannt und werden gerade heute wieder von vielen Patienten favorisiert. Doch einige pflanzliche Nahrungsmittel enthalten noch viel mehr: Enzyme, die uns beim Verdauen helfen, und pflanzliche Hormone. Und neben den Pflanzenhormonen, die in unserem Körper bedeutende

Sie haben das Ende dieser Vorschau erreicht. Registrieren Sie sich, um mehr zu lesen!
Seite 1 von 1

Rezensionen

Was die anderen über Die Progesteron-Diät denken

0
0 Bewertungen / 0 Rezensionen
Wie hat es Ihnen gefallen?
Bewertung: 0 von 5 Sternen

Leser-Rezensionen