Erfreu Dich an Millionen von E-Books, Hörbüchern, Magazinen und mehr

Nur $11.99/Monat nach der Testversion. Jederzeit kündbar.

Taris Reparaturanleitung Galaxy: Technisches Auto Reparatur Informations System

Taris Reparaturanleitung Galaxy: Technisches Auto Reparatur Informations System

Vorschau lesen

Taris Reparaturanleitung Galaxy: Technisches Auto Reparatur Informations System

Länge:
273 Seiten
2 Stunden
Herausgeber:
Freigegeben:
10. März 2016
ISBN:
9783837011388
Format:
Buch

Beschreibung

Möchten Sie Ihr Auto selbst reparieren ? Taris Technisches Auto Reparatur Informations System hilft Ihnen Schritt für Schrit Ihr Auto selbst zu reparieren.
Ideal für alle Fahrzeuge geeignet, da die Reparatur der Verschleissteile alle gleich sind

- Einbau Gasanlage
- Bremsen
- Kupplung
- Lenkung
- Klima
- Chiptuning
und vieles mehr mit über 200 Seiten
Herausgeber:
Freigegeben:
10. März 2016
ISBN:
9783837011388
Format:
Buch

Über den Autor


Ähnlich wie Taris Reparaturanleitung Galaxy

Ähnliche Bücher

Ähnliche Artikel

Buchvorschau

Taris Reparaturanleitung Galaxy - Alex Manga

Inhaltsverzeichnis

Taris Reparaturanleitung Allgemein

Abgasanlage

Chiptuning

Lexikon

Zündung Allgemein

Zündung Zündkerzen und Glühkerzen

Zündung Verteiler prüfen

Vorderrad Radlager und Naben

Vorderradaufhängung Querlenker

Vorderradaufhängung Kurvenstabilisator

Vorderradaufhängung Stossdämpfer & Federbeine

Vorderradaufhängung Allgemein

Vorderradaufhängung Achsschenkel

Trommelbremse

Stossdämpfer Ausbau

Radnaben & Lager

Motorschmierung Ölpumpe

Motorschmierung Ölfilter wechseln

Motorschmierung Ölwechsel

Luftfilter

Lichtmaschine

Lenkung Sturstangen erneuern

Kupplung Hydraulisch & Nehmerzylinder

Lenkung Ausbau & Allgemeines

Lenkung Lenkhilfspumpe / Servo

Kupplung Ausrücklager

Kupplung Ausbau & Einbau

Kupplung Allgemein

Kühlung Wasserpumpe erneuern

Kühlung Thermostat

Kühlung Klimakompressor

Kühlung Kühlflüssigkeit erneuern

Hinterradaufhängung

Handbremse & Seil

Getriebeöl wechseln

Getriebe Ausbau Schaltung

Elektrische Anlage Allgemein

Einspritzventile

Einspritzanlage Allgemein

Drosselklappe

Dieselfilter wechseln

Bremsscheiben wecheln

Bremskraftverstärker

Bremsbelag Vorderrad

Bremsbelag Hinterachse

Autogasanlage Einbau

Bremsanlage entlüften

Antriebswellen

Ansaugkrümmer

Anlasser

ABS & Drehzahlfühler

Fahrzeug Spezial Ford Galaxy

Impressum

Taris Reparaturanleitung Allgemein

Allgemeines Taris Reparaturanleitung

Diese Reparaturanleitung ist mit größter Sorgfalt ausgearbeitet und dient nur zu Informationszwecken. Fehler können jedoch nicht vollständig ausgeschlossen werden. Verlag, Herrausgeber und Autor können für die Benutzung der angegebenen Informationen und deren Folgen werder Verantwortung noch Haftung übernehmen. Alle Rechte, auch der Übersetzung vorbehalten. Kein Teil der Werkes darf in irgend einer Form ( Druck, Fotokopie, Mikrofilm, Cdrom oder einem anderem Verfahren ) ohne schriftliche Genehmigung des Urhebers, reproduziert oder unter Verwendung elektronischer Systeme, vervielfältigt oder verbreitet werden.

Copyright 2005 Alex Manga

Diese Anleitung ist urheberrechtlich geschützt. Reproduzierung in jeglicher Form ist untersagt. Auch das Einscannen und Weitergeben in elektronischer Form ( Internet,Mail, IRC ) wird straf und zivilrechtlich verfolgt.

Geschichte der Hersteller

Audi wurde 1910 von August Horch gegründet und der Markenname Audi ist der lateinische Imperativ von Horch. 1932 kamen zu Audi die Fahrzeughersteller Wanderer, DKW und Auto Union dazu und gründeten daraus die Firma Auto Union DKW mit Sitz in Ingolstadt. Das finanziell angeschlagene Unternehmen wurde 1958 von Damler Benz aufgekauft und wurde 1965 an VW weiter verkauft. Die Auto Union AG und die NSU AG schlossen sich 1969 zur NSU Auto Union AG zusammen und sei 1985 führt das Unternehmen den Namen Audi AG.

BMW Die Erfolgsgeschichte begann bei BMW 1929 mit dem Model Dixi. Das junge Unternehmen speziallisierte sich in der Vorkriegszeit auf Sportwagen und Limousinen. Doch nach dem zweiten Weltkrieg hatte es BMW schwer, da das Werk in Eisenach in der sowjetischen Besatzungszone lag und das Stammwerk in München wurde komplett demontiert. Auch die 50 er Jahre verliefen nicht sehr rosig und BMW befand sich immer am Rand der Insolvenz. Doch der Bau der Isetta brachte dann den Erfolg und ein kleines Images. 1959 wurde BMW dann fast von Daimler Benz übernommen. Erst um 1960 mit dem Bau des 1500 kam der wachsende Erfolg von BMW.

Ford Henry Ford war einer der ersten Pioniere der Automobil Industrie, mit seinem T Modell eroberte Ford Ameriaka und später die ganze Welt. Das T Modell wurde in Deuttschland die Blechliesel genannt und wurde 1926 erstmals eingeführt. 1931 eröffnete Henry Ford sein erstes Werk in Berlin. Weitere Produktionshallen enstanden in Köln und am Rhein. Vor dem 2. Weltkrieg wurde in Deutschland der Ford Oval gebaut. Mit dem Anfang des 2. Weltkrieges wurde Ford zur Rüstung eingesetzt und produzierte nur noch Lastwagen für die Wehrmacht. Bis 1950 wurde in Michigan der Export nach Deutschland verboten. Heute gibt es noch weitere Werke im belgischem Genk und Saarlouis.

NSU Fiat zählte füher auch zu den deutschen Herstellern, obwohl dieses kaum bekannt war. Von 1929 bis 1969 wurde NSU Fiat in Heilbronn gefertigt und Fiat übernahm auch gleichzeitig 1929 NSU. Ab 1950 bis 1960 produzierte Fiat die Modelle 500 C und 600 ( deutsche Bezeichnung NSU Fiat Jagst ) 124, 125 und 128. Fiat benannte dann 1969 die Marke NSU in Neckar um und verlierte die Lizenz. Neckar produzierte dann nur noch pro Tag 80 Fahrzeuge und kam damit seinem Ende nah.

Mercedes Benz war ehemals einer der größten Rüstungskonzerne und nahm bereits 1947 die Produktion auf. Obwohl das Werk durch den Krieg fast komplett zerstört war, begann für Mercedes 1950 die große Massenproduktion der Ponton Reihe. Diese Serie hatte eine selbsttragende Karosserie. 1960 hatte dann Mercedes eine Hochkonjuktur mit seiner 8 Baureihe. Im Jahre 1976 wurde dann erstmal die Fahrgastzelle, Antiblockiersystem und der Airbag eingesetzt in der S Klasse.

Opel produzierte bis 1862 Nähmaschinen und diese wurden von Adam Opel weltweit vertrieben.Die Söhne von Adam Opel bauten dann ab 1862 bis 1890 Fahrräder und wurden damit der größte Fahrrad Fabrikant der Welt. Im Jahre 1899 wurde dann das erste Auto mit dem Opel Patent Motor gebaut und bis zum Jahr 1901 wurde nur 65 Autos mit 4 PS gebaut. von 1909 bis 1929 baute Opel dann den Doctorwagen und den Laubfrosch und wurde damit zum erfolgreichsten Autohersteller der Welt. In der Weltwirtschaftskrise 1929 verkaufte die Familie dann ihr Unternehmen an General Motors. Im Jahr 1947 wurde dann der Olympia und ab 1962 der Kadett gebaut. Seit 1947 ist Opel der 2. größte deutsche Autohersteller nach Volkswagen.

Porsche Ferdinant Porsche war schon zu seiner Zeit als Auto Konstrukteur sehr bekannt. Er begann 1929 mit einem leinem Büro in Stuttgart und machte sich dort selbständig. Er erschuf in diesem Büro den legendären Käfer. Erst ab 1947 wurden Autos mit dem Markennamen Porsche gebaut. Der Sohn Ferry Porsche hatte dann aus den Teilen eines Käfers den Sportwagen 353 gebaut und dieser ging dann erstmals 1950 in Serie. Im Jahr 1963 wurde dann der 911 vorgestellt der bis heute weiter gebaut und entwickelt wurde. Porsche sein Hauptgeschäft besteht heute noch aus der Weiterentwicklung von Fahrwerken und Motoren verschiedener Hersteller.

Renault wurde von den Brüdern Louis, Marcel und Ferdinand 1898 gegründet. Im Jahre 1911 trafen die Brüder Renault auf Henry Ford und tauschten ihre Erkenntnisse in der Entwicklung der Automobile aus. Durch zahlreiche Veranstaltungen im Motorsport konnte Renault seine Fahrzeuge testen und unter Beweis stellen. In der Kriegszeit musste dann Renault für die Deutschen Fahrzeuge bauen. 1945 wurden dann die Renaultwerke verstaatlicht und es wurden wieder zivile Fahrzeuge gebaut. Eines der bekanntesten Autos ist der C4, oder auch Ente genannt. Die Ente ist der gößte Erfolg von Renault gewesen und wurde bis 1970 verkauft. Das Motto von Renault praktische Autos zum kleinen Preis

Renault wurde von den Brüdern Louis, Marcel und Ferdinand 1898 gegründet. Im Jahre 1911 trafen die Brüder Renault auf Henry Ford und tauschten ihre Erkenntnisse in der Entwicklung der Automobile aus. Durch zahlreiche Veranstaltungen im Motorsport konnte Renault seine Fahrzeuge testen und unter Beweis stellen. In der Kriegszeit musste dann Renault für die Deutschen Fahrzeuge bauen. 1945 wurden dann die Renaultwerke verstaatlicht und es wurden wieder zivile Fahrzeuge gebaut. Eines der bekanntesten Autos ist der C4, oder auch Ente genannt. Die Ente ist der gößte Erfolg von Renault gewesen und wurde bis 1970 verkauft. Das Motto von Renault praktische Autos zum kleinen Preis

Volkswagen entstand aus den gescheiterten Bauplänen von Züdapp und NSU. Ferdinand Porsche fand 1934 Unterstützung von Adolf Hitler und konnte dadurch die Käfer Produktion starten. Bis 1945 wurden nur sehr wenige zivile Fahrzeuge gefertigt werden und nach dem Krieg unter britischer Besatzung begann der Käfer seinen Siegeszug. Dieser endete dan langsam 1960 mit einer sehr großen Stückzahl. Das bundeseigende Unternehmen wurde dann nach und nach privatisiert und von Daimler Benz und NSU teilweise gekauft. Im Jahre 1970 kam der legandäre Golf auf dem Markt und schloss an den Erfolg des Käfers an. Heute ist Volkswagen mit Audi, Seat und Skoda Europas größer Autohersteller.

Werkstattpreise

Wird eine Reparatur fällig, müssen Kunden kräftig in die Tasche fassen. Für eine normale Mechaniker Stunde muß dann schon zwischen 71 Euro und 161 Euro gerechnet werden. Handelt es sich um eine einfache Reparatur ohne Spezialwerkzeuge oder Messgeräte, werden Ihnen je nach Autotypgruppe zwischen 71 Euro und 110 Euro in Rechnung gestellt. Für schwierige Reparaturen wird in der billigsten Autotypgruppe 74 Euro bis 117 Euro fällig. Der bislang teuerste Mechaniker ist der KFZ Spengler, hier werden 90 Euro bis 120 Euro die Stunde in Rechnung gestellt..Die hier angegebenen Preise sind in Euro. Diese sind nur eine Richtlinie und können von Werkstatt zu Werkstatt unterschiedlich sein. Als Durchschnittswert wurden die Preise von 100 Werkstätten verrechnet.

Abgasanlage

Allgemeines

Russfilter Allgemein

Ein und Ausbau Katalysator, Mittel und Endtopf

1. Allgemeines

Infos: Die Abgasanlage besteht bei jedem Fahrzeug immer aus den selben Teilen. Unterschiede sind nur in der Form der Teile zu finden. Technisch gesehen sind die Abgasanlagen alle auf den gleichen Stand. Zur Abgasanlage zählen der Katalysator, Mittelschalldämpfer, Endschalldämpfer und die Lambda Sonde.

Katalysator ( 350 Euro )

Mittelschalldämpfer ( 80 Euro )

Endschalldämpfer ( 60 Euro )

Die Preise der Teile variieren je nach Qualität. Im Auktionshaus bekommt man schon alle Bauteile zusammen fü 150 €.

2.Russfilter Allgemein

Infos: Ein Russfilter ist eine Sinnvolle Ergänzung zur Umwelt und für viele Dieselfahrzeuge bald ein muss. Der Gesetzgeber sieht ein Fahrverbot für Fahrzeuge ohne Rußfilter im Stadtverkehr vor. Wird ein Fahrverbot von der Stadtverwaltung ausgesprochen, geht ohne die grüne Plakette nichts mehr. Für den Einbau eines Rußfilter ist bei älteren Fahrzeugen ein Kombisystem die bessere Entscheidung. Bei einem Kombisystem ( Bild 1 ) ist gleichzeitig der Katalysator am Rußflter.

Vorteile: Ein Steuervorteil von 1,20 Euro pro angefangene 100 ccm auf die Fahrzeugsteuer wird vom Finanzamt gewährt. Geringe Einbaukosten von etwa 60 Euro bis 100 Euro in einer Werkstatt. Stadtfahrten sind nach dem EInbau durch die Erteilung der grünen Plakete möglich.

Nachteile: Der hohe Anschaffungspreis spricht nicht gerade für eine Entscheidung zum Einbau. Zusätlich muss der Rußfilter noch vom TÜV abgenommen werden und eingetragen werden, bevor man die Steuerbegünstigung bekommt.

Rußpartikelfilter ( ab 550 Euro bis 1300 Euro )

1. Anschluss Krümmer

2. Katalysator

3. Rußfilter

4. Anschluss Mittelschalldämpfer

Für den Einbau einer solchen Kombianlage ist nicht viel Aufwand erforderlich jedoch muss man nach dem Einbau diese abnehmen lassen: Geprüft gemäß Anlage XXVI §47 STVZO

Folgende Angaben müssen beim Kauf eines Rußfilters gemacht werden. ( Hersteller, Fahrzeugtyp, Steuerklasse, Fahrzeug ID Nummer, Fahrgestellnummer, Schaltgetriebe oder Automatikgetriebe )

Ausbau der Abgasanlage

Info: Bei der Reparatur bzw Austausch der Abgasanlage ist es erforderlich, mit einer Hebebühne oder Grube zu arbeiten. Es ist auch von Vorteil eine Flex zu haben, da mit grosser Wahrscheinlichkeit alle Schrauben und Gewinde verrostet sind.

1. Batteriekabel von der Batterie trennen

2. Mit der Flex die Verschraubung am Katalysator zum Krümmer lösen.

3. Die Verschraubungen vom Katalysator zum Mitteltop und Endtopf lösen.

4. Jetzt zuerst den Katalysator heraus nehmen und alle Gummiaufhängungen mit dem Kattermesser abschneiden oder

Sie haben das Ende dieser Vorschau erreicht. , um mehr zu lesen!
Seite 1 von 1

Rezensionen

Was die anderen über Taris Reparaturanleitung Galaxy denken

0
0 Bewertungen / 0 Rezensionen
Wie hat es Ihnen gefallen?
Bewertung: 0 von 5 Sternen

Leser-Rezensionen