Finden Sie Ihren nächsten buch Favoriten

Werden Sie noch heute Mitglied und lesen Sie 30 Tage kostenlos
Star Trek - Corps of Engineers 22: Kriegsgeschichten 2

Star Trek - Corps of Engineers 22: Kriegsgeschichten 2

Vorschau lesen

Star Trek - Corps of Engineers 22: Kriegsgeschichten 2

Länge:
59 Seiten
44 Minuten
Herausgeber:
Freigegeben:
Jun 27, 2016
ISBN:
9783864258763
Format:
Buch

Beschreibung

Immer noch ist Aufseher Biron in die Aufzeichnungen der Abenteuer seiner Gegner von der U.S.S. da Vinci vertieft: In der Schlacht bei Chin'toka hat die Föderation ein kleines Raumfahrzeug erbeutet, das sich im Inneren eines Jem'Hadar-Kriegsschiffs befand. Das Techniker-Team der da Vinci, das es untersuchen soll, wird von Commander Salek vom Vulkan geleitet. Doch wird das geheimnisvolle Modul der Föderation im Krieg nützen - oder ist es eine tödliche Waffe …?
Herausgeber:
Freigegeben:
Jun 27, 2016
ISBN:
9783864258763
Format:
Buch

Über den Autor


Ähnlich wie Star Trek - Corps of Engineers 22

Buchvorschau

Star Trek - Corps of Engineers 22 - Keith R.A. DeCandido

KRIEGSGESCHICHTEN II

KEITH R.A. DECANDIDO

Based on

Star Trek

and

Star Trek: The Next Generation

created by Gene Roddenberry

Ins Deutsche übertragen von

Susanne Picard

Die deutsche Ausgabe von STAR TREK – CORPS OF ENGINEERS: KRIEGSGESCHICHTEN II wird herausgegeben von Amigo Grafik, Teinacher Straße 72, 71634 Ludwigsburg. Herausgeber: Andreas Mergenthaler und Hardy Hellstern, Übersetzung: Susanne Picard; verantwortlicher Redakteur und Lektorat: Markus Rohde; Lektorat: Katrin Aust und Gisela Schell; Cover Artwork: Martin Frei.

Titel der Originalausgabe: STAR TREK – CORPS OF ENGINEERS: WAR STORIES, BOOK 2

German translation copyright © 2016 by Amigo Grafik GbR.

Original English language edition copyright © 2002 by CBS Studios Inc. All rights reserved.

™ & © 2016 CBS Studios Inc. STAR TREK and related marks and logos are trademarks of CBS Studios Inc. All Rights Reserved.

This book is published by arrangement with Pocket Books, a Division of Simon & Schuster, Inc., pursuant to an exclusive license from CBS Studios Inc.

eISBN 978-3-86425-876-3 (Juni 2016)

WWW.CROSS CULT.DE · WWW.STARTREKROMANE.DE · WWW.STARTREK.COM

Androssi-Raumschiff, beaufsichtigt von Biron

Sternzeit 53678,9

Aufseher Biron hatte schon mehrere Tage damit verbracht, die Logbucheinträge der derzeitigen Besatzung der U.S.S. da Vinci durchzugehen. Er hatte sie von einem in der Zwischenzeit verstorbenen yridianischen Händler bekommen. Diese Logbucheinträge umfassten sowohl die der U.S.S. da Vinci selbst als auch die der Mitglieder des darauf stationierten Teams des Ingenieurkorps der Sternenflotte. Viele von ihnen hatten während des erst kürzlich beendeten Kriegs zwischen dem Dominion und dessen Alliierten und der Vereinigten Föderation der Planeten und ihrer Verbündeten stattgefunden.

Biron gewann langsam ein klareres Bild von dem, was die Besatzung der U.S.S. da Vinci dazu befähigt hatte, ihn bei zwei verschiedenen Gelegenheiten zu übertölpeln und zu besiegen. Es war etwas, das er niemals aus den empirisch gewonnen Daten geschlossen hätte, die er bei diesen Begebenheiten aufgezeichnet hatte.

Die Besatzung der U.S.S. da Vinci improvisierte.

Biron plante jede Mission akribisch bis ins letzte Detail. Zugegeben, es gab immer Dinge, die man nicht vorhersehen konnte, aber sie beeinflussten einen Plan selten in mathematisch signifikanter Weise.

Doch die Besatzung der U.S.S. da Vinci schien in der Lage zu sein, diesen Variablen mit großer Leichtigkeit zu begegnen und sie für sich zu nutzen. Derartige Variablen, die meist allein schon wegen der bloßen Anwesenheit der U.S.S. da Vinci auftraten, hatten sich für Biron auf dem Planeten Maeglin und der Raumstation Empok Nor als unüberwindlich herausgestellt, doch seine Gegner schienen erst durch sie ihr volles Potenzial entfalten zu können.

Vielleicht lag es daran, dass sie so aktiv in militärische Handlungen eingebunden waren, während Biron sein Schiff nur hin und wieder hatte verteidigen müssen und sich nur selten gezwungen gesehen hatte, sich auf ein Feuergefecht einzulassen. Die militärischen Angelegenheiten der Androssi wurden von einem stehenden Heer der Elite geregelt, das je nach Bedarf Mitglieder der Arbeiterklasse rekrutierte, die sich für den Dienst meldeten.

Er würde diesen Faktor in seine Pläne einbeziehen müssen.

Das und die unerklärliche Vorliebe der Sternenflottenleute, persönliche Beziehungen einzugehen. Das war eine definitive Schwäche, die Biron ausnutzen musste.

Er notierte sich diese Punkte und fuhr mit seinen Recherchen fort. Eine ganz bestimmte Mission der U.S.S. da Vinci, die während des Krieges gegen das Dominion durchgeführt worden war, hatte sein Interesse erregt.

U.S.S. da Vinci

Sternzeit 51993,8

Fabian Stevens materialisierte in einem bemerkenswert kleinen Transporterraum.

Wenigstens kann man es einen Raum nennen, dachte er. Während seines letzten Postens bei der Sternenflotte hatte der junge Techniker auf der U.S.S. Defiant gedient, einem Kriegsschiff, das einen so kleinen Transporterraum hatte, dass er ihn manchmal auch als „Transporternische" bezeichnet hatte. Dieses

Sie haben das Ende dieser Vorschau erreicht. Registrieren Sie sich, um mehr zu lesen!
Seite 1 von 1

Rezensionen

Was die anderen über Star Trek - Corps of Engineers 22 denken

0
0 Bewertungen / 0 Rezensionen
Wie hat es Ihnen gefallen?
Bewertung: 0 von 5 Sternen

Leser-Rezensionen