Finden Sie Ihren nächsten buch Favoriten

Werden Sie noch heute Mitglied und lesen Sie 30 Tage kostenlos
111 Orte rund um Hannover die man gesehen haben muss: Reiseführer

111 Orte rund um Hannover die man gesehen haben muss: Reiseführer

Vorschau lesen

111 Orte rund um Hannover die man gesehen haben muss: Reiseführer

Länge:
578 Seiten
2 Stunden
Herausgeber:
Freigegeben:
Apr 29, 2016
ISBN:
9783863584962
Format:
Buch

Beschreibung

'Und was heißt schon New York?', schrieb Arno Schmidt 1966, 'Großstadt ist Großstadt; ich war oft genug in Hannover. ' Bekennende Hannoveraner wissen schon lange um die verborgenen Schätze der grünsten Stadt Deutschlands. Seit dem ausgehenden 19. Jahrhundert sammelt diese erstaunliche Stadt Superlative wie beispielsweise das weltgrößte Schützenfest und den bekanntesten Keks der Welt. 111 Orte und Geschichten präsentieren weniger bekannte europäische Highlights wie den ehemals fassungsreichsten Wasserturm, das größte FKKGelände, das einzige Küchenmuseum, aber auch einen der ältesten Landschaftsparks Deutschlands.
Herausgeber:
Freigegeben:
Apr 29, 2016
ISBN:
9783863584962
Format:
Buch

Über den Autor


Ähnlich wie 111 Orte rund um Hannover die man gesehen haben muss

Buchvorschau

111 Orte rund um Hannover die man gesehen haben muss - Cornelia Kuhnert

111 Orte rund um Hannover, die man gesehen haben muss

Cornelia Kuhnert und Günter Krüger

emons: Verlag

Impressum

Bibliografische Information der Deutschen Nationalbibliothek

Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet diese Publikation in der Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte bibliografische Daten sind im Internet über http://dnb.d-nb.de abrufbar.

© Emons Verlag GmbH // 2015

Alle Rechte vorbehalten

Texte: Cornelia Kuhnert

© der Fotografien: Günter Krüger, außer

Kapitel 33: Rene Ledrado, Kapitel 68: Firma Rausch

© Covermotiv: Patrice Kunte (Patrice Kunte Fotografie)

Gestaltung: Emons Verlag

Kartenbasisinformationen aus Openstreetmap, © OpenStreetMap-Mitwirkende, ODbL

ISBN 978-3-86358-496-2

E-Book der gleichnamigen Originalausgabe erschienen im Emons Verlag

Unser Newsletter informiert Sie regelmäßig über Neues von emons:

Kostenlos bestellen unter www.emons-verlag.de

Inhalt

Vorwort

1_Das Grandhotel Esplanade | Bad Nenndorf

Am Anfang war der Dübelsdreck

2_Der Minigolfplatz | Bad Nenndorf

Feudeln für den perfekten Lauf

3_Das Schlösschen im Kurpark | Bad Nenndorf

Morgen wieder »lustik«

4_Die Süntelbuchenallee | Bad Nenndorf

»Deuwelholts« in Reihe, aber nicht im Glied

5_Das Wincklerbad | Bad Nenndorf

Das verbotene Dorf

6_Das Besucherbergwerk Barsinghausen | Barsinghausen

Abtauchen in die Geschichte des Bergbaus

7_Die Neue Schauburg | Burgdorf

Von der Scheune zum Programmkino

8_Der Pferde- und Hobbytiermarkt | Burgdorf

Nicht alles hat vier Beine

9_Der Segelflugplatz | Burgdorf-Ehlershausen

Die Wolken zum Greifen nah

10_Das Biowaldbad | Burgdorf-Ramlingen

Rummatschen nach Herzenslust

11_Das Waldstadion | Burgdorf-Ramlingen

Klein, aber oho

12_Schillerslage | Burgdorf-Schillerslage

Gelebte Gemeinschaft im Pferdedorf

13_Die Heinrich-Wöhler-Straße | Burgwedel

Kopfsteinpflaster in bester Gesellschaft

14_Das Villa-Jeep-Denkmal | Burgwedel

Sue Ryder – eine Frau setzt Zeichen

15_Der Blaue See | Garbsen

Waikiki in Garbsen

16_Das Berggasthaus | Gehrden

Fernblick garantiert

17_Das Rittergut Erichshof | Gehrden-Everloh

Frisch auf den Tisch

18_Das Geburtshaus Werner von Siemensʼ | Gehrden-Lenthe

Wiege eines willensstarken Mannes

19_Das Magnus-Denkmal | Gehrden-Leveste

High Noon in Leveste

20_Die Hänigser Teerkuhlen | Hänigsen

Wagenschmer im Kasparland

21_Die Kunstspirale | Hänigsen

Tote Hose auf dem Land? Von wegen!

22_Das Mausoleum von Graf Carl von Alten | Hemmingen

Geplündert, zerstört und jetzt grundgesichert

23_Die Bernwardtür | Hildesheim

Der älteste monumentale Bilderzyklus

24_Der Domhof | Hildesheim

Wiege der europäischen Telefon-Revolution

25_Der Flughafen Hildesheim | Hildesheim

Neue Perspektiven aus dem Gyrocopter

26_Der Gelbe Turm | Hildesheim

Das Hildesheimer Fenster zum All

27_Das Josephinum | Hildesheim

Die älteste ununterbrochen bestehende Schule der Welt

28_Der Kunstautomat | Hildesheim

Überraschungskunst im Zigarettenschachtel-Format

29_Das Roemer- und Pelizaeus-Museum | Hildesheim

Die Welt in Vitrinen – Bürger sammeln Kunst

30_Das Rosenlabyrinth | Hildesheim

frauenORT Hildesheim

31_Die Windhund-Rennbahn | Hildesheim

Jagd auf falsche Hasen

32_Die Grube Alemannia | Höver

Eldorado für Fossilienjäger

33_Der Altwarmbüchener See | Isernhagen-Altwarmbüchen

Die Riviera von Hannover

34_Der Eierautomat | Isernhagen FB

Danach kräht selten ein Hahn

35_Blues Garage und Motel California | Isernhagen HB

Eine Heimat für Blues und Rock ʼnʼ Roll

36_Der PirateRock-Hochseilgarten | Isernhagen HB

Klettern wie ein echter Pirat

37_Der Haghof | Isernhagen KB

Ein Unglück kommt selten allein

38_Der Heuboden-Sparclub | Isernhagen KB

Spare in der Zeit …

39_Die Kornbrennerei Könecke | Isernhagen KB

Alkoholische Grundnahrung

40_Die Klarwetterklause im Pfarrhaus | Isernhagen-Kirchhorst

Schreib- und Lebensetappe von Ernst Jünger

41_Der Wöhler-Dusche-Hof | Isernhagen NB

So lebten norddeutsche Bauern

42_Der Golfclub Isernhagen | Isernhagen-Neuwarmbüchen/Gut Lohne

Golf. Mitten ins Glück

43_Der Park der Sinne | Laatzen

Genieß das Leben in vollem Sinne

44_Der Tordenskiold-Gedenkstein | Laatzen-Gleidingen

Wo der Seeheld gelinkt wurde

45_Das Igelhaus | Laatzen-Grasdorf

Erste Hilfe für Braunbrustigel

46_Der Aegi-Wachturm | Langenhagen

Immer alles fest im Blick

47_Der Eichenpark | Langenhagen

Von der »Idiotenanstalt« zur modernen Fachklinik

48_Die Erlebniswelt Hannover Airport | Langenhagen

Einmal Pilot im Flugsimulator sein

49_lillestoff | Langenhagen

Kaufst du noch, oder nähst du schon?

50_Die Neue Bult | Langenhagen

Flanieren mit und ohne Hut

51_Das Tierheim | Langenhagen

Das neue Katzenhaus setzt Maßstäbe

52_Die Wasserzeichen | Langenhagen

Wegweiser am Grünen Ring

53_Der Geocache im »Anderen Kino« | Lehrte

Moderne Schnitzeljagd

54_Der Lehrter Bahnhof | Lehrte

Deutschlands erster Durchgangsbahnhof

55_Das Museumsstellwerk | Lehrte

Jüdel dir einen

56_Der Wasserturm | Lehrte

Das Wahrzeichen von Lehrte

57_Der Allegorische Garten | Lehrte-Steinwedel

Pflanzen erklären die lutherische Theologie

58_Der Duprès-Sektkeller | Neustadt am Rübenberge

Prickelnde Tradition seit 1888

59_Die Moor-Route | Neustadt am Rübenberge

Das Tote Moor lebt – in allen Variationen

60_Das Schloss Landestrost | Neustadt am Rübenberge

Die Legende vom eingemauerten Kind

61_Die Schmiede | Neustadt am Rübenberge-Helstorf

Der Eiserne Heinrich wartet auf Besucher

62_Die Wassermühle | Neustadt am Rübenberge-Laderholz

Es klappert die Mühle am rauschenden Bach

63_Der Welfenweg | Pattensen

Auf den Spuren der Welfen im Calenberger Land

64_Die Patchworkdiele | Pattensen-Jeinsen

Jeder kennt die »Ufos«

65_Die Koldinger Seen | Pattensen-Koldingen

Lebensraum aus zweiter Hand

66_Die Schlosskapelle | Pattensen-Schulenburg

Wo Neuschwanstein abkupferte

67_Die Kulturroute | Peine

Pattensen, Peine, Paris … Wege zur Kultur

68_Das SchokoLand | Peine

Alles Schoko – oder was?

69_Die Königinnen-Zelle | Rehburg-Loccum

Wundertätiges Wasser im Madeira des Nordens

70_Der Dinosaurier-Park | Rehburg-Loccum-Münchehagen

Naturdenkmal mit Schau-Präparationslabor

71_Die ArchitekTour | Rehburg-Loccum-Rehburg

Auf den Spuren der Meßwarbs

72_Die Bergbühne | Ronnenberg-Empelde

Kultur(ge)schichten auf der Landschaftswunde

73_Das Bonsai Centrum | Ronnenberg-Empelde

Baum-Kunst in Miniaturform

74_Der LandschaftsKunstPfad | Ronnenberg-Empelde

Landschaftsbänke mit Köpfchen

75_Das Museum für Kali- und Salzbergbau | Ronnenberg-Empelde

Glückauf in Empelde

76_Die Trogbrücke | Seelze

Kanal quert Fluss

77_Die hannoverschen Wasserstraßen | Seelze-Lohnde

Neue Blickwinkel aus entschleunigter Perspektive

78_Das Lohnder Meer | Seelze-Lohnde

Yachthäfen mit Ambitionen

79_Das Straßenbahn-Museum | Sehnde-Wehmingen

Letzte Station für Güterbim und Tram

80_Der Duellplatz | Springe

»Casus belli« gleich neben den Wisenten

81_Die Glühlampe | Springe

Neues aus »Lügenlampenhausen«

82_Die Kaiserallee | Springe

Herrschaftliche Auffahrt zum Jagdschloss Springe

83_Das mobile Schmiedelabor | Springe

Kreative Antwort auf den »Friedhof der Ambosse«

84_Die Sauparkmauer | Springe

Antwort auf die wilde Sau

85_Der Hermannshof | Springe-Völksen

Die Überraschungsmanufaktur lädt zum Besuch

86_Das fürstliche Mausoleum | Stadthagen

Juwel hinter Sandsteinmauern

87_Die Weserrenaissance | Stadthagen

Wo Wilhelm Busch sein Bier trank

88_Der Funkenturm | Steinhuder Meer-Eilvese

Der Riese im Moor

89_Die Rhododendronallee | Steinhuder Meer-Hagenburg

Blütenmeer in Fliederblau und Lila

90_Der Fliegenpilz | Steinhuder Meer-Mardorf

Der Milchverbrauchswerber

91_Die Postboje | Steinhuder Meer-Mardorf

Sonderstempel gefällig?

92_Die Inselfestung | Steinhuder Meer-Steinhude

Neue Perspektiven von der alten Sternwarte

93_Die Meerbruchswiesen | Steinhuder Meer-Steinhude-Winzlar

Seeadler in Sicht

94_Der Forellenhof | Wedemark

Angeln statt Yoga

95_Der Erlebnispfad | Wedemark-Bennemühlen

Bewegte Steine

96_Das MOORIZ | Wedemark-Resse

Engagement für die hannoversche Moorgeest

97_Der Sennheiser Flagship-Store | Wedemark-Wennebostel

Hannover – die City of Music zeigt Flagge

98_Das Kloster Wennigsen | Wennigsen

Zeit für Stille und Begegnung

99_Die Glashütte | Wennigsen-Bredenbeck

Ein Ufo steht im Wald

100_Das Rittergut | Wennigsen-Bredenbeck

Knigge – mehr als nur Manieren

101_Der RuheForst | Wennigsen-Bredenbeck

Unter allen Wipfeln ist Ruh

102_Der Annaturm | Wennigsen-Wennigser Mark

Gaußʼ trigonometrischer Messpunkt

103_Die Deister Trails | Wennigsen-Wennigser Mark

Deisterfreun.de finden Wege aus dem Kleinkrieg

104_Der Georgsplatz | Wennigsen-Wennigser Mark

Bergbau und königliche Jagd

105_Der Höfeler | Wennigsen-Wennigser Mark

Tatort Kammweg

106_Die Wasserräder | Wennigsen-Wennigser Mark

Toys for boys

107_Auf den Spuren von Wilhelm Busch | Wiedensahl

Ritzeratze – die Brücke von Max und Moritz

108_Das Deutsche Erdölmuseum | Wietze

Ölrausch im Texas in der Heide

109_Die Stechinelli-Kapelle | Wietze-Wieckenberg

Spätbarock im Heidesand

110_Die Sigwardskirche | Wunstorf-Idensen

Hase sei Dank

111_Der Fliegerhorst | Wunstorf-Poggenhagen

Neue Heimat für die alte Ju 52

Bildteil

Übersichtskarten

Vorwort

Am Anfang stand der Zirkelschlag um Hannover »drumherum«, dann gingen wir auf Entdeckungsreise. Das Ergebnis: 111 Facetten bekannter und unbekannter Orte, die wir in diesem Buch vorstellen. Ob in Hildesheim, Peine, Bad Rehburg, Springe oder Wennigsen – überall spürten wir überraschende oder (fast) vergessene Geschichten auf. Wir entdeckten die wahre Geburtsstätte des Erdölzeitalters und die älteste ununterbrochen bestehende Schule der Welt. Wir fanden den einzigen Ort in Deutschland, an dem man von einer Stelle aus See- und Fischadler beobachten kann. Wir besuchten das Mekka für Patchworker und den Ort, wo Stoffträume wahr werden. Wir fanden Yachthäfen mit Ambitionen, hielten an Hannovers Riviera die Füße ins Wasser und staunten über das Waikiki des Nordens. Wir wissen endlich, warum Norweger einer kleinen Straße in Gleidingen einen Besuch abstatten und wo Napoleons Bruder feierte.

Die »111 Orte rund um Hannover« kann man zu Fuß, mit Fahrrad, Auto, Schiff, per Segelflugzeug oder Gyrokopter erkunden. Die vielseitige Landschaft, die Bodenschätze und historischen Spuren überraschten uns immer wieder, genau wie die »kulturellen Leuchttürme«. Besonders beeindruckt hat uns die Fülle ehrenamtlichen Engagements in Tierheim, Wassermühle, Museum, Schwimmbad, Besucherbergwerk oder Kulturtreffpunkt. Menschen rund um Hannover setzen Zeichen für eine lebendige Gemeinschaft und übernehmen Verantwortung für ihre Heimat und deren Geschichte.

Auf geht’s, entdecken Sie Hannovers Umgebung – und halten Sie unterwegs die Augen auf, um noch viel mehr Orte zu entdecken! Wie schon beim »Hannover-Buch« hatten wir wieder die Qual der Wahl. So fehlen leider der Bibelgarten in Velber, die Donau bei Rethmar, die Fleckentour in Hagenburg, das Bergbaumuseum in Lindhorst, der Pferdestall in Heitlingen, der Riesenfindling von Ostermunzel, der Adolphshof in Hämelerwald und, und, und … Hannovers Umgebung hat es einfach in sich. In jeder Hinsicht.

Bad Nenndorf

Zum Vollbild

1_Das Grandhotel Esplanade

Am Anfang war der Dübelsdreck

Im Kurpark Bad Nenndorf überrascht ein imposantes Gebäude im Neu-Rokokostil. Gebaut wurde es auf Initiative des preußischen Staatsministers für Landwirtschaft, Domänen und Forsten, Viktor von Podbielski. »Seine Exzellenz«, wie er genannt wurde, weilte 1902 als Privatkurgast in Bad Nenndorf. Selbst vom Rheuma geplagt, überzeugte er sich von der Wirksamkeit der Schwefelquellen und machte sich für die Weiterentwicklung des Kurbades stark. Der preußische Staat steckte insgesamt 930.000 Mark in die Entwicklung des Staatsbades, eine gewaltige Summe zu jener Zeit. Am 22. Juni 1906 eröffnete das »Große Schwefelbadehaus«, im September das »Kleine Badehaus« nebenan.

Die Schwefelquellen wurden erstmals 1546 urkundlich erwähnt und als »Dübelsdreck« bezeichnet, die Landbevölkerung nutzte sie zu Heilzwecken. Schwung kam in die Nutzung der Quellen, als in England zu Beginn des 18. Jahrhunderts in den ersten Kurorten die Thalassotherapie Anwendung fand, die auf die heilende Wirkung von Meereswasser setzte. Die Balneologie, die Lehre von der therapeutischen Anwendung natürlicher Heilquellen, wurde Forschungsgebiet an Deutschlands Universitäten. Ein ärztliches Gutachten der Universität Rinteln belegte 1787, dass die Bad Nenndorfer Schwefelquellen zu den stärksten Europas gehören. Der »Gutsbezirk Nenndorff« mit Badeeinrichtungen und Kurpark wurde angelegt und die Quellen von nun an mit großem Erfolg bei Rheuma, Gicht und Hautleiden eingesetzt. Der Ruf der Heilkraft der Schwefelquellen drang bis zu Wilhelm I. von Hessen, der sich das »Schlösschen« als Sommerresidenz bauen ließ. 1866 wurde Bad Nenndorf Königlich Preußisches Staatsbad.

Info

Adresse Bahnhofstraße 8, 31542 Bad Nenndorf, www.hotel-esplanade.de | Anfahrt A2 Ausfahrt 38 Bad Nenndorf, dann B65 Richtung Bad Nenndorf, rechts in Rodenberger Allee, leicht links halten | Tipp Schräg gegenüber liegt die »Landgrafentherme«. Tauchen Sie im Innen- und Außenbecken in die warme Thermalsole aus ortseigenen Quellen ein. Dazu: großzügige Saunalandschaft, illuminierte Meersalzgrotte, Hamam oder Rhassoul (Peeling mit Rügener Kreide). Kurhausstraße 2, www.landgrafentherme.de.

Aus dem »Sanatorium Esplanade« wurde das »Grandhotel Esplanade«, heute ein beliebtes Tagungshotel mit Restaurantbetrieb und »Zauberberg«-Atmosphäre: Der kaiserlich- wilhelminische Rosensaal kann für Familienfeiern genutzt werden.

In der Nähe

Das Wincklerbad (0.16 km)

Das Schlösschen im Kurpark (0.24 km)

Der Minigolfplatz (0.3 km)

Die Süntelbuchenallee (0.32 km)

Zur Online-Karte

Zum Kapitelanfang

Bad Nenndorf

Zum Vollbild

2_Der Minigolfplatz

Feudeln für den perfekten Lauf

zurück

Die 18-Loch-Anlage des Bad Nenndorfer Minigolfclubs befindet sich seit fast 50 Jahren direkt neben dem historischen Kurpark und strahlt den Charme der 60er Jahre aus. Auffällig viele Männer sind auf den Bahnen mit Feudel und Putzlappen unterwegs. Aber sie sind nicht etwa die Putzkolonne: Sie optimieren die Lauflinie des Golfballs, kein Blatt oder Krümel soll stören. Ähnlich wie beim Eisstockschießen wird nichts dem Zufall überlassen. In einem Täschchen tragen die Spieler unterschiedliche Bälle mit sich und wägen bei jeder Bahn ab, welcher Ball der richtige ist, bevor sie mit ihrem eigenen Putter den Schlag setzen. Andere Spieler scheinen das wesentlich lässiger zu sehen, sie haben nur einen Ball dabei und benutzen den Schläger aus dem Verleih.

Mehr als 20 Millionen Menschen spielen jährlich in Deutschland Minigolf, auf geschätzten 4.000 Minigolfanlagen. Die einen betrachten Minigolf als reines Freizeitvergnügen, die anderen betreiben ihn als Leistungssport, der völlig zu Unrecht als »kleiner Bruder« des Golfs abgetan wird. Vielmehr handelt es sich um zwei grundsätzlich unterschiedliche Sportarten, auch wenn beide Sportler einen Putter im Gepäck haben, kleine, runde Bälle verwenden und versuchen, mit so wenig Schlägen wie möglich einzulochen. Der Minigolfer hat einen aufgepolsterten Putter und verwendet Bälle mit unterschiedlichen Eigenschaften. Schafft er es nicht, mit sechs Schlägen einzulochen, muss er sich sieben Schläge aufschreiben.

Info

Adresse Buchenallee 2, 31542 Bad Nenndorf | Anfahrt A2 bis Ausfahrt 38 Bad Nenndorf, dann B65, in Bad Nenndorf rechts in B442, nach 350 Metern links in Südstraße, dann rechts in Buchenallee | Öffnungszeiten Mo–Fr ab 13 Uhr, Wochenenden und Feiertage sowie Sommerferien ab 11 Uhr, Tel. 05723/740159 oder 05043/7997, www.minigolf-badnenndorf.de| Tipp Im Agnes-Miegel-Haus (Gedenkstätte und Museum) befindet sich das Wohn- und Arbeitszimmer der bedeutendsten deutschen Balladendichterin des 20. Jahrhunderts, Agnes-Miegel-Platz 3, www.agnes-miegel-gesellschaft.de.

Die Anlage in Bad Nenndorf wird von Familien und Kurgästen besucht, aber auch gerne vom BGC Bad Nenndorf, einem von deutschlandweit 300 Minigolfvereinen, die insgesamt 11.000 Mitglieder zählen. Von der Kreisklasse bis zur ersten Bundesliga wird gespielt. Es gibt weltweit 40 nationale Verbände, die Europa- und Weltmeisterschaften ausspielen. Im Anschluss ans Spiel gibt es Speis und Trank im angeschlossenen Biergarten.

In der Nähe

Die Süntelbuchenallee (0.04 km)

Das Schlösschen im Kurpark (0.12 km)

Das Grandhotel Esplanade (0.3 km)

Das Wincklerbad (0.41 km)

Zur Online-Karte

Zum Kapitelanfang

Bad Nenndorf

Zum Vollbild

3_Das Schlösschen im Kurpark

Morgen wieder »lustik«

zurück

Das Schlösschen im Kurpark von Bad Nenndorf erstrahlt nach der umfangreichen Renovierung von 2011 in neuem Glanz. Das klassizistische Juwel befindet sich an der schönsten Stelle des Kurparks in direkter Blicklinie zum Grandhotel Esplanade. Erbaut wurde es 1806 im Auftrag des Kurfürsten Wilhelm I. von Hessen und sollte als Sommerresidenz dienen. Geld spielte beim Bau keine Rolle, galt doch der Fürst als einer der reichsten Herrscher seiner Zeit, der sein Geld mit Hilfe

Sie haben das Ende dieser Vorschau erreicht. Registrieren Sie sich, um mehr zu lesen!
Seite 1 von 1

Rezensionen

Was die anderen über 111 Orte rund um Hannover die man gesehen haben muss denken

0
0 Bewertungen / 0 Rezensionen
Wie hat es Ihnen gefallen?
Bewertung: 0 von 5 Sternen

Leser-Rezensionen