Genießen Sie diesen Titel jetzt und Millionen mehr, in einer kostenlosen Testversion

Kostenlos für 30 Tage, dann für $9.99/Monat. Jederzeit kündbar.

Das Wesen von Zeit ist Energie: Materialkunde

Das Wesen von Zeit ist Energie: Materialkunde

Vorschau lesen

Das Wesen von Zeit ist Energie: Materialkunde

Länge:
92 Seiten
51 Minuten
Herausgeber:
Freigegeben:
May 26, 2016
ISBN:
9783741248955
Format:
Buch

Beschreibung

Die Physik hat es bisher nicht geschafft, das Wesen von Zeit zu beschreiben. Ohne klare Definition des Begriffes ´ZEIT´ verbreiten sich die obskursten Ideen und die Physik wandelt sich immer mehr von der seriösen Naturwissenschaft zum langweiligen Esoteriker-Verein. Das Wesen von Zeit als Energie/-menge zu bezeichnen, erlaubt es, ZEIT als 4. Dimension zu streichen und Begriffe wie ´Zeitreise´, ´Blockuniversum´, ´Wurmloch´ bzw. ´Raumzeit´ leicht als fragwürdig zu erkennen. Die Grundlagen dieses Erklärungsmodells wurden schon durch den Buddhismus vor 2500 Jahren und von Bischof Augustinus vor 1600 Jahren formuliert: demnach gibt es in der Realität weder Vergangenheit noch Zukunft – und die Gegenwart auch nur als eine imaginäre Grenzlinie des Übergangs; ohne Dauer. Man darf gespannt sein, ob dieses uralte Wissen auch irgendwann der Physik zur Kenntnis gelangt. Wenn JA, dann könnte Physik als Naturwissenschaft wieder spannend werden.
Herausgeber:
Freigegeben:
May 26, 2016
ISBN:
9783741248955
Format:
Buch

Über den Autor


Ähnlich wie Das Wesen von Zeit ist Energie

Ähnliche Bücher

Ähnliche Artikel

Buchvorschau

Das Wesen von Zeit ist Energie - Richard Kinseher

Inhaltsverzeichnis

Teil 1

Vorwort

Grundlagen

Realität und Wirklichkeit

Definitionen von Begriffen – Esoterik

Qualität wissenschaftlicher Forschung

Mein Weg zum Thema: Das Wesen von Zeit ist Energie

Zeit-Dauer und Forschung

Arbeitsweise von Maschinen

Zeit-Dauer – Domino-Effekt

Identitätswechsel - Existenzerhaltung

Ursprung des Universums

Kritik an der Mathematik in der Physik

Teil 2

Ursprung von Zeit

Buddhistische Philosophie

Bischof Augustinus

Astrophysik/Kosmologie

mein Erklärungsmodell

Buddhistische Philosophie

Bischof Augustinus – Zeitvorstellungen

Moderne Zeitvorstellung

Zeitmessung

mechanische Uhr

Definition von Begriffen

Entwicklung von Modellen

Unsinnige Begriffe

TEIL 3

Das Wesen von Zeit ist Energie – Erklärungsmodell

mechanische Uhr

Universum

Fließen von Zeit

Beschleunigte Ausbreitungsgeschwindigkeit des Universums

Gegenwart

Schlussbemerkung

Anhang

Kurztext Englisch

Kurztext Deutsch

Stichwortverzeichnis

TEIL 1

Vorwort

Liebe Leserin! Lieber Leser!

Dornröschen schlief 100 Jahre – das ist ein Märchen. Die Physik schläft seit 2500 Jahren – das ist leider Realität! (Die buddhistische Philosophie geht seit 2500 Jahren davon aus, dass es keine wirkliche Zeit-Dauer gibt. Diese Erkenntnis wird bis jetzt in naturwissenschaftlichen Theorien/Arbeiten ignoriert.)

Und damit sind wir beim Thema dieses Buches. Die ZEIT ist einer der wichtigsten Begriffe in der Physik – aber bis heute wurde von diesem Wissenschaftsbereich keine brauchbare Definition dafür vorgelegt. Das Vergehen von Zeit, dass Fließen der Zeit – ist ein wichtiger Teil unserer erfahrbaren Wirklichkeit. Aber weder Natur- noch Geisteswissenschaften haben bisher eine brauchbare Antwort dafür geliefert, um zu verstehen was da vergeht, bzw. was da fließt.

ZEIT ist ein Begriff mit unterschiedlichen Bedeutungen:

Zunächst wird Zeit als Zeit-Dauer verstanden, die man z.B. mit Uhren messen und in Formeln berechnen kann. Zeit wäre hierbei ein Parameter.

Dann ist es üblich die Zeit als vierte Dimension – neben den drei Raumdimensionen (Länge, Breite, Höhe) – zu betrachten.

Und schließlich ist die Frage nach dem ´Wesen von Zeit´ ein großes Thema; im Sinne einer Materialkunde – aus was ist Zeit gemacht?

In diesem Buch werde ich versuchen, das Wesen von Zeit als Energie/-menge zu beschreiben. Diese Sichtweise ist neuartig und recht spannend – denn wenn diese Überlegung richtig ist, dann fällt die ZEIT als vierte Dimension weg und die Physik hat ein Riesenproblem: Ohne Zeit als vierte Dimension werden populäre Ideen der Physik plötzlich sinnlos: z.B. die Raumzeit, Wurmlöcher, Zeitreisen.

Ich versuche mit meinem Buch eine Diskussion anzustoßen, damit die Physik endlich aus ihrem 2500jährigem Schlafzustand zum Thema ´Zeit´ erwacht. Bis heute haben es weder Physiker noch Geisteswissenschaftler für notwendig befunden, ein nachvollziehbares Erklärungsmodell für das Wesen von Zeit vorzustellen und zu definieren.

Wissenschaften die nicht in der Lage sind bzw. es nicht für notwendig halten, einen ihrer wichtigsten Begriff – ZEIT – zu beschreiben und zu definieren sind fragwürdig. Behauptungen ohne nachvollziehbare Beweise bzw. Begründungen vorzulegen – das ist Esoterik (Dazu später mehr.)

Dieses Buch ist kein wissenschaftliches Werk – sondern soll nur die Funktion eines Denkanstoßes haben. Wer meint, den Inhalt kritisieren zu müssen – soll bessere Ideen bzw. eigenständige Vorschläge vorlegen.

Ich versuche, in den Texten möglichst ohne Formeln auszukommen und erwarte von meinen Lesern, dass sie sich selbst zusätzlich informieren. Um dies zu erleichtern habe ich an die einzelnen Kapitel immer direkt die verwendeten Quellen bzw. Hinweise zu ergänzenden Informationen mit [L: ] angefügt.

Viel Freude beim Lesen und Nachdenken wünscht Ihnen

Kinseher Richard

Grundlagen

Bevor das eigentliche Thema ´Zeit´ besprochen wird, soll zuerst auf ein paar wichtige Grundlagen aufmerksam gemacht werden, die das Verständnis der späteren Texte erleichtern können. Es lohnt sich z.B. zu verstehen, was der Unterschied zwischen ´Realität´ und ´Wirklichkeit´ ist; bzw. dass es für seriöse wissenschaftliche Arbeiten einfache Regeln und deutliche Qualitätsansprüche gibt.

Realität und Wirklichkeit

Wichtige Grundlagen unserer Erfahrungen beruhen auf der tatsächlichen ´Realität´und unserer persönlichen Wahrnehmung davon als ´Wirklichkeit´. Diese Begriffe sollten wir kennen, verstehen und deutlich unterscheiden, wenn wir uns selbst und unsere Umwelt verstehen wollen.

´Realität´ ist das, was wirklich/tatsächlich ist und ´Wirklichkeit´ ist unsere persönliche – auf Grundlage von unseren Sinneswahrnehmungen und eigenen Wissens erlebte – interpretierte Wahrnehmung dieser Realität. D.h. die Realität ist immer gleich, aber die Interpretation dieser Realität als eine erlebte Wirklichkeit ist eine individuelle Erfahrung. Ich möchte an zwei Beispielen den Unterschied zwischen Realität und Wirklichkeit aufzeigen:

Beispiel 1: In einem Zimmer liegt ein Apfel auf dem Tisch – und wird von mehreren Personen wahr genommen

Person 1 ist Verkäufer im Obst-/Gemüsehandel – er erkennt

Sie haben das Ende dieser Vorschau erreicht. Registrieren Sie sich, um mehr zu lesen!
Seite 1 von 1

Rezensionen

Was die anderen über Das Wesen von Zeit ist Energie denken

0
0 Bewertungen / 0 Rezensionen
Wie hat es Ihnen gefallen?
Bewertung: 0 von 5 Sternen

Leser-Rezensionen