Die vergessene Energie

Buchaktionen

Mit Lesen beginnen

Informationen über das Buch

Die vergessene Energie

Länge: 266 Seiten4 Stunden

Beschreibung

Verschiedene Erfinder, Keely, Moray und andere, haben Geräte gebaut, mit welchen sie Energie gewinnen konnten. Energie kann nicht einfach entstehen, man kann sie nur umwandeln. Folglich mussten sie Energie aus einem uns umgebenden Feld in eine nutzbare Form umgewandelt haben. Moray schreibt auch von einem Meer von Energie, in welchem die Erde schwimmt. Aufgrund der Äußerungen und Beschreibungen darf angenommen werden, dass es die gleiche Energie ist, wie sie von unsern frühen Vorfahren genutzt worden ist. Keiner der Erfinder hat aber, aus welchen Gründen auch immer, Mitarbeitern oder Nachkommen das Geheimnis ihrer Geräte verraten. Niemand war in der Lage, auf dem Wissen und Können dieser Erfinder aufzubauen und den Quellen ihrer Energie auf den Grund zu gehen. Im Altertum verfügten die Leute über Energien, die uns heute nicht mehr bekannt sind. Die Ursache liegt darin, dass diese Energien nicht rein physikalischer Natur sind, sondern eine psychische Komponente aufweisen. Das Energiefeld kann der Mensch wahrnehmen. Er hat auch die Fähigkeit, das Energiefeld zu einer Kraftäußerung anzuregen. Die Sensibilität des Menschen für diese Energie ist jedoch im Laufe der technologischen Entwicklung verkümmert. Welches sind die Eigenschaften dieses Energiefeldes und wie tritt es mit der menschlichen Psyche - beispielsweise bei einem Rutengänger - in eine wechselseitige Beziehung? Auf diese Fragen gibt der Autor in diesem Buch eine Antwort.
Mehr lesen