Genießen Sie von Millionen von eBooks, Hörbüchern, Zeitschriften und mehr - mit einer kostenlosen Testversion

Nur $11.99/Monat nach der Testversion. Jederzeit kündbar.

Fragen Sie einfach!: Deutsche Grammatik in leichter Sprache
Fragen Sie einfach!: Deutsche Grammatik in leichter Sprache
Fragen Sie einfach!: Deutsche Grammatik in leichter Sprache
eBook209 Seiten2 Stunden

Fragen Sie einfach!: Deutsche Grammatik in leichter Sprache

Bewertung: 5 von 5 Sternen

5/5

()

Vorschau lesen

Über dieses E-Book

Fragen Sie einfach!
So heißt die erste deutsche Grammatik in leichter Sprache.
Die große Schrift und die lockere Text-Gliederung machen das Lesen angenehm.
Einfache Sätze bieten Erklärungen Schritt für Schritt.
Menschen, die Deutsch als Fremdsprache lernen, finden hier einen Einstieg in das Thema Grammatik. Dieses Buch hilft aber auch Leuten, die zum Beispiel Flüchtlinge in unserer Sprache unterrichten und selbst manches nachschlagen möchten.
Die Grammatik ist zudem für Leute geschrieben, die nicht so schnell lesen und verstehen können. Und schließlich für Eltern, die früher Probleme mit dem Fach Deutsch hatten, nun aber ihren Kindern helfen wollen.
Fragen Sie einfach!
Das ist als Aufruf zu verstehen. Wer fragt, macht damit einen wichtigen Schritt hin zum Wissen und zur Bildung.
Mit Fragen fängt Bildung an!
SpracheDeutsch
HerausgeberBooks on Demand
Erscheinungsdatum1. Aug. 2016
ISBN9783741223334
Fragen Sie einfach!: Deutsche Grammatik in leichter Sprache
Vorschau lesen
Autor

Nicole Poppenhäger

Nicole Poppenhäger ist seit über 20 Jahren die "Kommafee". Das heißt, sie arbeitet als Korrektorin für verschiedene Verlage. An vielen Deutsch-Büchern hat sie mitgewirkt. Daher weiß sie: Deutsche Grammatik ist schwierig. Aber die Beschäftigung mit der Grammatik lohnt sich. Grammatik hat etwas mit der Ordnung unserer Sprache zu tun. Und diese Ordnung wiederum mit der Ordnung unserer Gedanken. Wer mehr über die Struktur unserer Sprache weiß, wird sicherer, auch sonst im Leben. Nicole Poppenhäger ist 1964 geboren, hat Germanistik studiert, den Magister-Abschluss gemacht und im Buchhandel gearbeitet. Neben ihrer Tätigkeit als Korrektorin schreibt sie eigene Texte, auch in leichter Sprache. Ihre Webseite "Bonn für alle" ist ganz in leichter Sprache geschrieben. Was kann man mit leichter Sprache erreichen? Und wen kann man erreichen? Diese Fragen stellt sich Nicole Poppenhäger, unter anderem auch mit dieser Grammatik.

Ähnlich wie Fragen Sie einfach!

Ähnliche E-Books

Ähnliche Artikel

Rezensionen für Fragen Sie einfach!

Bewertung: 5 von 5 Sternen
5/5

1 Bewertung0 Rezensionen

Wie hat es Ihnen gefallen?

Zum Bewerten, tippen

Die Rezension muss mindestens 10 Wörter umfassen

    Buchvorschau

    Fragen Sie einfach! - Nicole Poppenhäger

    Einleitung

    Dieses Buch ist

    in leichter Sprache geschrieben.

    Das bedeutet:

    Wenige Sätze stehen auf einer Seite.

    Die Sätze sind meistens kurz.

    Es gibt Erklärungen für alle Fach-Wörter.

    Lange Wörter haben oft einen Binde-Strich.

    Man versteht die Wort-Teile

    so besser als ohne Binde-Strich.

    Beispiel:

    Sie finden auf Seite → eine Liste der

    Fach-Wörter mit und ohne Binde-Strich.

    Dieses Buch ist besonders geeignet für:

    Menschen,

    die Deutsch lernen

    Menschen,

    die langsam lesen

    Menschen mit Lern-Schwierigkeiten

    ältere Menschen,

    die große Schrift brauchen

    Das Buch ist auch gut geeignet für:

    Eltern,

    die ihren Kindern

    im Schul-Fach Deutsch helfen möchten

    Menschen,

    die anderen beim Deutsch-Lernen helfen

    Menschen,

    die deutsche Grammatik

    wiederholen möchten

    Dieses Buch hilft Ihnen bei der

    deutschen Grammatik.

    Ganz wichtig ist dabei:

    Stellen Sie Fragen!

    Das hilft weiter,

    in der Grammatik und auch sonst im Leben.

    Vielleicht stellen Sie ja diese Frage:

    Wozu braucht man Grammatik?

    Meine Antwort auf diese Frage

    steht im Kapitel 101 in diesem Buch.

    Und im Kapitel 102 erfahren Sie,

    was der Elefant auf dem Titel-Foto

    mit Grammatik zu tun hat.

    Nicole Poppenhäger

    Inhalt

    Einführung

    Das Nomen

    Der Artikel

    Das Adjektiv

    Das Pronomen

    Wörter beugen und Fälle

    Das Verb

    Das Adverb

    Die Präposition

    Die Konjunktion

    Die Interjektion

    Die Partikel

    Wort-Arten und Wort-Bildung

    Satz-Arten

    Satz-Glieder

    Haupt-Satz und Neben-Satz

    Attribut

    Satz-Bau

    Wichtige Fragen in der Grammatik

    Wozu braucht man Grammatik?

    Der Blinden-Brunnen

    Literatur-Hinweis

    Liste: Grammatische Begriffe

    Liste: Unregelmäßige Verben

    Liste: Zusammengesetzte Begriffe mit und ohne Binde-Strich

    1

    Die Grammatik

    Grammatik bedeutet auf Deutsch:

    Sprach-Lehre.

    Worum geht es in der Sprach-Lehre?

    Wir untersuchen,

    wie wir sprechen und schreiben.

    Untersuchen heißt: Fragen stellen.

    Wir fragen zum Beispiel:

    Was ist ein Wort?

    Was ist ein Satz?

    Welche Sprach-Regeln gibt es?

    2

    Was ist ein Laut?

    Was ist ein Buchstabe?

    Es gibt gesprochene Sprache

    und es gibt geschriebene Sprache.

    Ein Laut ist das,

    was man spricht und hört.

    Ein Buchstabe ist das,

    was man schreibt und liest.

    Beispiel:

    Wir schreiben: Stein

    Wir sprechen ungefähr so: schdain

    3

    Die Laut-Schrift

    Die Laut-Schrift ist eine besondere Schrift.

    Mit der Laut-Schrift schreibt man,

    wie man spricht.

    Beispiel:

    Das ist das Wort Vogel in Laut-Schrift.

    In Wörter-Büchern für fremde Sprachen

    stehen alle Wörter in normaler Schrift

    und in Laut-Schrift.

    So sieht man,

    wie man ein Wort ausspricht.

    4

    Was ist ein Vokal?

    Ein Vokal ist ein Laut,

    den man gut singen kann.

    Man schreibt Vokale mit diesen Buchstaben:

    a – ä – e – i – o – ö – u – ü

    Und in Fremd-Wörtern: y

    Ein anderes Wort für Vokal ist Selbst-Laut.

    Die Vokale ä, ö und ü nennt man Um-Laute.

    Man erkennt die Um-Laute

    an den 2 Pünktchen.

    Wenn man das Alphabet aufsagt,

    lässt man die Um-Laute weg.

    Die Vokale sind fett gedruckt.

    Zwei gleiche Vokale hintereinander

    heißen Doppel-Vokal.

    Beispiele:

    Haar, Paar, Meer, Tee, Boot, doof

    Zwei verschiedene Vokale hintereinander

    heißen Zwie-Laut.

    Das sind die Zwie-Laute:

    ai, au, äu, ei, eu

    Beispiele:

    Laib, Haus, äußern, Kreis, Beule

    5

    Was ist ein Konsonant?

    Ein Konsonant ist ein Laut,

    den man nur zusammen mit einem Vokal

    singen kann.

    Ein Konsonant allein klingt nicht.

    Beispiel:

    Der Konsonant b ist ein kurzes Plopp

    mit den Lippen.

    Wie in dem Wort Lob am Schluss.

    Manche Konsonanten kann man summen.

    Beispiel: m.

    Man schreibt Konsonanten

    mit diesen Buchstaben:

    b – c – d – f – g – h – j – k

    l – m – n – p – q – r – s – ß – t

    u – v – w – x – z

    Ein anderes Wort für Konsonant

    ist Mit-Laut.

    Denn die Konsonanten klingen nur

    mit den Vokalen.

    6

    Was ist ein Wort?

    Das hier sind nur 3 Konsonanten:

    mrmn

    Sie bedeuten nichts.

    Wir fügen 3 Vokale

    Gefällt Ihnen die Vorschau?
    Seite 1 von 1