Genießen Sie diesen Titel jetzt und Millionen mehr, in einer kostenlosen Testversion

Nur $9.99/Monat nach der Testversion. Jederzeit kündbar.

Gedichte der Gefangenen: Ein Sonettenkreis

Gedichte der Gefangenen: Ein Sonettenkreis

Vorschau lesen

Gedichte der Gefangenen: Ein Sonettenkreis

Länge:
26 Seiten
9 Minuten
Herausgeber:
Freigegeben:
Jun 3, 2016
ISBN:
9783741210167
Format:
Buch

Beschreibung

Ernst Toller (1.12.1893 - 22.5.1939) war ein deutscher Schriftsteller und Politiker.

Toller gilt als ein bedeutender Vertreter des literarischen Expressionismus Deutschlands.

Zu Tollers bekanntesten Werken zählt sein autobiographisches Werk „Eine Jugend in Deutschland“
Herausgeber:
Freigegeben:
Jun 3, 2016
ISBN:
9783741210167
Format:
Buch

Über den Autor

Ernst Toller wird am 1. Dezember 1893 als Sohn einer jüdischen Kaufmannsfamilie in Samotschin in der damaligen preußischen Provinz Posen, heutiges Polen, geboren. Er besucht das Realgymnasium in Bromberg, heute Bydgoszcz, und studiert nach dem Ersten Weltkrieg in München Jura und Philosophie. Dort lernt er Schriftsteller wie Thomas Mann und Rainer Maria Rilke, Oskar Maria Graf und Erich Mühsam kennen, engagiert sich politisch, und wird zu einer treibenden Kraft der Münchner Räterepublik, was ihm fünf Jahr Festungshaft einbringt.


Ähnlich wie Gedichte der Gefangenen

Ähnliche Bücher

Ähnliche Artikel

Verwandte Kategorien

Buchvorschau

Gedichte der Gefangenen - Ernst Toller

Inhalt

Gedichte der Gefangenen

Schlaflose Nacht

Durchsuchung und Fesselung

Wälder

Spaziergang der Sträflinge

Begegnung in der Zelle

Lied der Einsamkeit

Gefangene Mädchen

Fabrikschornsteine am Vormorgen

Die Mauer der Erschossenen

Der Gefangene und der Tod

Pfade zur Welt

Schwangeres Mädchen auf dem Gefängnishof

Dämmerung

Verweilen um Mitternacht

Nächte

November

Ein Gefangener reicht dem Tod die Hand

Besucher

Gemeinsame Haft

Entlassene Sträflinge

Unser Weg

Impressum

Gedichte der Gefangenen

Kamerad,

in jeder Stadt, in

jedem Dorf begleitet dich

ein Gefängnis 

Schlaflose Nacht

Metallne Schritte in die Nächte fallen,

Die Posten buckeln durch die Höfe ohne Rast.

Oh, jeder Schlag ist Herzschlag ungeheurer Last,

Die uns bedrängt mit immer scharfen Krallen.

Wir lauschen

Sie haben das Ende dieser Vorschau erreicht. Registrieren Sie sich, um mehr zu lesen!
Seite 1 von 1

Rezensionen

Was die anderen über Gedichte der Gefangenen denken

0
0 Bewertungen / 0 Rezensionen
Wie hat es Ihnen gefallen?
Bewertung: 0 von 5 Sternen

Leser-Rezensionen