Erfreu Dich an Millionen von E-Books, Hörbüchern, Magazinen und mehr

Nur $11.99/Monat nach der Testversion. Jederzeit kündbar.

Martin Luther: Als Freund der Kunst und der Natur

Martin Luther: Als Freund der Kunst und der Natur

Vorschau lesen

Martin Luther: Als Freund der Kunst und der Natur

Länge:
63 Seiten
41 Minuten
Herausgeber:
Freigegeben:
21. Juni 2018
ISBN:
9783944187495
Format:
Buch

Beschreibung

Martin Luther – der weltbekannte Reformator und Gottesstreiter – wer meint nicht, etwas von ihm zu wissen? Aber kennen wir den Reformator wirklich? War er nur der geistliche Kämpfer, der trotzige Streiter gegen die verderblichen Irrtümer der damals existierenden Kirche?

Ist Luther nicht in gewissem Maße dem heutigen Leser ein Unbekannter geblieben, weil hinter den landläufigen Ansichten über den kirchengeschichtlichen Luther der private Luther in den Hintergrund getreten ist?

Um die private Sphäre Martin Luthers und seine Gedankenwelt geht es in diesem eBook. Jost Müller-Bohn lässt durch ausgewählte Ausschnitte aus den Schriften, Predigten, Briefen und Reden Luther selbst zu Wort kommen und macht eine bisher nur wenig beachtete Seite des großen Reformators sichtbar.
----
Jost Müller-Bohn, geboren 1932 in Berlin, ist der bekannte Evangelist und Schriftsteller von über 40 Büchern. Er studierte in Berlin Malerei und Musik. Über 40 Jahre hielt er missionarische Vorträge. Seine dynamische Art der Verkündigung wurde weit über die Grenzen Deutschlands hinaus bekannt.

Als Drehbuchautor und Kameramann ist er der Begründer der „Christlichen Filmmission“. Seine Stimme wurde unzähligen Zuhörer über Radio Luxemburg bekannt. Einige seiner Bücher wurden zu Bestsellern in der christlichen Literatur.
Herausgeber:
Freigegeben:
21. Juni 2018
ISBN:
9783944187495
Format:
Buch

Über den Autor

Jost Müller-Bohn, geboren 1932 in Berlin, ist der bekannte Evangelist und Schriftsteller von über 40 Büchern. Er studierte in Berlin Malerei und Musik. Über 40 Jahre hielt er missionarische Vorträge. Seine dynamische Art der Verkündigung wurde weit über die Grenzen Deutschlands hinaus bekannt. Als Drehbuchautor und Kameramann ist er der Begründer der „Christlichen Filmmission“. Seine Stimme wurde unzähligen Zuhörer über Radio Luxemburg bekannt. Einige seiner Bücher wurden zu Bestsellern in der christlichen Literatur.


Ähnlich wie Martin Luther

Mehr lesen von Jost Müller Bohn

Ähnliche Bücher

Buchvorschau

Martin Luther - Jost Müller-Bohn

Martin Luther

Als Freund der Kunst und der Natur

Jost Müller-Bohn

Impressum

© 2. Auflage 2018 ceBooks.de im Folgen Verlag, Langerwehe

Autor: Jost Müller-Bohn

Cover: Caspar Kaufmann

Lektorat: Mark Rehfuss, Schwäbisch Gmünd

ISBN: 978-3-944187-49-5

Verlags-Seite und Shop: www.ceBooks.de

Kontakt: info@ceBooks.de

Dieses eBook darf ausschließlich auf einem Endgerät (Computer, eReader, etc.) des jeweiligen Kunden verwendet werden, der das eBook selbst, im von uns autorisierten eBook-Shop, gekauft hat. Jede Weitergabe an andere Personen entspricht nicht mehr der von uns erlaubten Nutzung, ist strafbar und schadet dem Autor und dem Verlagswesen.

Dank

Herzlichen Dank, dass Sie dieses eBook aus dem Verlag ceBooks.de erworben haben.

Haben Sie Anregungen oder finden Sie einen Fehler, dann schreiben Sie uns bitte.

ceBooks.de, info@ceBooks.de

Newsletter

Abonnieren Sie unseren Newsletter und bleiben Sie informiert über:

Neuerscheinungen von ceBooks.de und anderen christlichen Verlagen

Neuigkeiten zu unseren Autoren

Angebote und mehr

http://www.cebooks.de/newsletter

Inhalt

Titelblatt

Impressum

Martin Luther

Martin Luther – der Naturfreund

Martin Luther als Freund der Tierwelt

Martin Luthers Herzensfreude

Martin Luther – ein Freund der Musik

Martin Luther, der Dichter

Unsere Empfehlungen

Martin Luther

Martin Luther – der weltbekannte Reformator und Gottesstreiter – wer meint nicht, etwas von ihm zu wissen? Ob jung oder alt, wer hat nicht irgendein Urteil über ihn?

Bekannter als alle Päpste in den verflossenen Jahrhunderten ist der Name des Martin Luther.

Kennen wir den Reformator wirklich? War er nur der geistliche Kämpfer, der trotzige Streiter gegen die verderblichen Irrtümer der damals existierenden Kirche?

Ist Luther nicht in gewissem Maße dem heutigen Leser ein Unbekannter geblieben, weil eben hinter den landläufigen Ansichten über den kirchengeschichtlichen Luther der private Luther in den Hintergrund getreten ist?

Wollen wir den Reformator Dr. Martin Luther als großes Gottesgeschenk an diese Welt deuten, so denken wir in erster Linie an den kleinen Mönch, der die Menschheit vom geistlichen Joch des Mittelalters, von seinen Vorurteilen und den falschen Lehren der Kirche Roms befreite. Hierbei haben wir dann stets den Höhepunkt seines geistlichen Kampfes vor Augen. Wir blicken auf den unerschrockenen Mann, der in Worms vor Kaiser und Reichstag stand und fest entschlossen die Worte sprach: »Ich bin durch die Stellen der Heiligen Schrift überwunden in meinem Gewissen und gefangen in dem Worte Gottes. Darum kann und will ich nicht widerrufen, weil wider das Gewissen etwas tun, weder sicher noch heilsam ist.«

Die Persönlichkeit Martin Luthers wurde zu allen Jahrhunderten grundverschieden gesehen und auch recht unterschiedlich interpretiert. Im vaterländischen Deutschland sah man in ihm den »Deutschen Siegfried«, der die geistige Wende vom Mittelalter zur Neuzeit herbeiführte. Man verglich ihn mit einem nationalen Helden wie zum Beispiel mit Friedrich dem Großen oder Otto von Bismarck im Sinne der Gestaltung einer deutschen Nation. Für das kulturelle Deutschland wird er durch die Übersetzung der Bibel als Schöpfer und Gestalter der deutschen Sprache gefeiert. Der Reiz der sogenannten ›Luthersprache‹ besteht nicht nur im Wortbild, sondern auch in ihrem Wortlaut und dessen einmaliger Klangfülle.

Die evangelische Christenheit verehrt ihn als theologischen Lehrer und Verfasser des evangelischen Glaubensbekenntnisses in Bibel, Gesangbuch und Katechismus.

»Die Luft des Evangeliums ist eine Luft der Freiheit, und Luthers größtes Entsetzen galt der Erkenntnis, dass in der Kirche die Stickluft des Gesetzes, des Zwanges und der Angst eingezogen war. Wo sie wiederkehrt – und sie kann überall wiederkehren, weil der Mensch oft genug die Freiheit fürchtet und den Zwang liebt! –, da steht Luther auf der Seite des Protestes«, formulierte es Helmut Gollwitzer. Um Martin Luther aber selbst zu Wort kommen zu lassen und die private Sphäre seiner

Sie haben das Ende dieser Vorschau erreicht. , um mehr zu lesen!
Seite 1 von 1

Rezensionen

Was die anderen über Martin Luther denken

0
0 Bewertungen / 0 Rezensionen
Wie hat es Ihnen gefallen?
Bewertung: 0 von 5 Sternen

Leser-Rezensionen