Erfreu Dich an Millionen von E-Books, Hörbüchern, Magazinen und mehr

Nur $11.99/Monat nach der Testversion. Jederzeit kündbar.

Das Geheimnis des Schlankwerdens: Reduzieren Sie die drei Speicherhormone in Ihrem Körper und werden Sie schlank

Das Geheimnis des Schlankwerdens: Reduzieren Sie die drei Speicherhormone in Ihrem Körper und werden Sie schlank

Vorschau lesen

Das Geheimnis des Schlankwerdens: Reduzieren Sie die drei Speicherhormone in Ihrem Körper und werden Sie schlank

Länge:
101 Seiten
1 Stunde
Herausgeber:
Freigegeben:
6. Juli 2017
ISBN:
9783741238079
Format:
Buch

Beschreibung

Warum sind Menschen dick? Weil sie zu viel essen? Mehr als sie anschließend 'verbrennen'? Oder weil sie grundsätzlich das Falsche essen? Zu viel Fett und zu viele Kohlenhydrate?
Das mag stimmen, allerdings treffen diese Aussagen nur auf einen kleinen Prozentsatz der Dickleibigen zu. Für den Großteil aller Übergewichtigen gelten diese Behauptungen nicht.
Denn: Menschen sind deshalb dick oder werden immer dicker, weil in ihren Körpern Mechanismen ablaufen, die diese Körperfülle heraufbeschwören und unweigerlich zum Übergewicht führen.
Die Autorin ist davon überzeugt, dass Menschen deshalb übergewichtig werden, weil Aktionen und Reaktionen im Zusammenspiel der Hormone, der Drüsen und der Organe bei den Betroffenen fehlgeleitet sind.
Übergewicht und Fettsucht sind demnach nicht grundsätzlich die Folgen einer übermäßigen, falschen Ernährung, sondern entstehen größtenteils durch andere Faktoren:

-> durch eine hormonelle Dysbalance
-> durch daraus resultierende Störungen des Stoffwechsels
-> durch die Ausschüttung von zu vielen Speicherhormonen im Körper

Und Speicherhormone haben eine ganz besondere Eigenschaft: sie speichern! Sie 'füttern' Fettzellen, wenn diese bereits angelegt und vorhanden sind, oder sie sorgen dafür, dass neue Fettzellen entstehen. Und sie veranlassen den Körper daneben auch zur Wasserspeicherung.

Dieser Ratgeber will über die Entstehung und Beseitigung von Übergewicht aufklären und allen Betroffenen dabei helfen, schlank zu werden und zu bleiben.
Herausgeber:
Freigegeben:
6. Juli 2017
ISBN:
9783741238079
Format:
Buch

Über den Autor

Helga Libowski wurde 1955 in Bockenem (Niedersachsen) geboren. Nach dem Abitur 1974 machte sie eine Ausbildung zur Pharmazeutisch-technischen-Assistentin und arbeitet seither in ihrem Beruf in einer Apotheke. Seit vielen Jahren interessiert sie sich für Naturheilkunde und alternative Heilmethoden und besucht dazu immer wieder Seminare und Fortbildungsveranstaltungen. 2008/2009 Ausbildung in Mineralstoffberatung und Antlitzanalyse bei Margit Müller-Frahling, Institut für Biochemie nach Dr. Schüßler, Sundern. Helga Libowski besucht seither Beraterfortbildungen, um ihr Wissen immer weiter zu vervollständigen und zu erweitern. Ihre umfangreichen Erfahrungen mit den Schüßler-Salzen hat die Autorin in vielen Büchern preisgegeben, von denen sie einige bereits als E-Books veröffentlicht hat. Weitere Themen sollen folgen. 2013/2014 Fachschulungen zur Natürlichen Hormon-Hilfe-Beratung durch Elisabeth Buchner, Hormonselbsthilfe. Ihre Kenntnisse über den Hormonhaushalt der Menschen und über ausgewählte Nahrungsmittel, die regulierend auf ein hormonelles Ungleichgewicht wirken können, hat sie zu weiteren Veröffentlichungen über frauliche Beschwerden veranlasst. In ihrem größten Werk "Geheime Dickmacher im Körper" möchte sie die Menschen auf die möglichen Ursachen von Übergewicht aufmerksam machen, um mit einer gezielten Behandlung dauerhafte Erfolge zu erzielen. Helga Libowski ist verheiratet und hat drei erwachsene Kinder und drei Enkelkinder.


Ähnlich wie Das Geheimnis des Schlankwerdens

Mehr lesen von Helga Libowski

Ähnliche Bücher

Ähnliche Artikel

Buchvorschau

Das Geheimnis des Schlankwerdens - Helga Libowski

Das Geheimnis des Schlankwerdens

Das Geheimnis des Schlankwerdens

Vorwort

Erster Teil: Wie uns Speicherhormone dick machen

Hormone steuern unser ganzes Leben

Unser Hormonsystem, kurz und knapp erklärt

Die wichtigsten Sexualhormone in Kürze

Die Leber, ein überaus wichtiges Organ für das Hormonsystem

Wie kommt es eigentlich zur Entstehung von Fettpolstern?

Welche Fragen drängen sich nun auf?

Zweiter Teil: Was können wir dagegen tun?

1. Meiden Sie den Kontakt mit Xeno-Hormone

2. Stärken Sie Ihre Leber

3. Senken Sie Ihren Östradiolspiegel

4. Erhöhen Sie Ihren Progesteronspiegel

5. Erhöhen Sie Ihren Testosteronspiegel

6. Reduzieren Sie die Insulinausschüttung aus der Bauchspeicheldrüse

7. Reduzieren Sie eine zu häufige Adrenalinausschüttung

8. Reduzieren Sie Dauerstress

9. Reduzieren Sie chronische Entzündungen

10. Kontrollieren Sie Ihren Säure-Basen-Haushalt

11. Treiben Sie unbedingt Sport, denn: Sport ist zehnfach wichtig

12. Was Sie zusätzlich noch tun können: wichtige Mineralstoffe und Spurenelemente ergänzen

13. Was Sie zusätzlich noch tun können: Tee trinken

14. Was Sie zusätzlich noch tun können: auf „Übliches" besser verzichten

15. Was Sie zusätzlich noch tun können: Schüßler-Salze einnehmen

Einige Fragen zum Schluss

Literaturverzeichnis

Weitere E-Books von Helga Libowski

Impressum

Das Geheimnis des Schlankwerdens

© 2016 Helga Libowski

Titelfoto:beautyblowflow, www.fotolia.com

Der Text einschließlich aller Teile ist urheberrechtlich geschützt. Jeder Nachdruck, auch auszugsweise, sowie Vervielfältigungen durch elektronische Medien sind nur mit ausdrücklicher Genehmigung der Autorin gestattet.

Alle Informationen, Anregungen und Vorschläge in diesem Buch stellen die Erfahrungen bzw. die Meinung der Autorin dar und wurden von ihr sorgfältig erarbeitet und geprüft. Eine Garantie kann dennoch nicht übernommen werden. Ebenso ist eine Haftung der Autorin bzw. des Verlages und des Vertriebs für etwaige Nachteile, Personen-, Sach- und Vermögensschäden, die aus dem Gebrauch dieses Buches resultieren, ausgeschlossen.

Der vorliegende Text ersetzt keine medizinische Behandlung. Bei unklaren Beschwerden, Verschlimmerung bestehender Beschwerden und/oder länger anhaltenden Symptomen sollte ein Arzt oder ein Heilpraktiker aufgesucht werden. 

Der besseren Lesbarkeit wegen wurde auf die korrekte Form, Zahlen bis einschließlich zwölf auszuschreiben, verzichtet und die meisten Zahlenangaben in Ziffern ausgedrückt.

Vorwort

Liebe Leserinnen und Leser!

Seit Jahren beschäftige ich mich mit den Fragen, warum Menschen dick sind, immer dicker werden oder sogar unter Fettsucht leiden. In meinen Ratgebern „Geheime Dickmacher im Körper und „Warum sind Menschen dick? habe ich viele Gründe zusammengetragen, die zum Übergewicht führen und eine sanfte Behandlung dieser Gründe angeboten.

Beim Schreiben selbst ist es mir noch nicht aufgefallen, jedoch ging mir beim anschließenden Korrekturlesen „ein Licht auf. Und ich erkannte, dass unser Hormonhaushalt einen ganz entscheidenden Einfluss auf unsere Körperfülle hat. Doch zunächst begriff ich die komplexen Zusammenhänge noch nicht. Aber ich begann, nunmehr umfassender zu denken. Ich schrieb den Ratgeber „Schlankmacher Progesteron, in dem es um die Herstellung des hormonellen Gleichgewichtes geht. Denn das hormonelle Gleichgewicht ist eine wichtige Voraussetzung für Gesundheit und Wohlergehen. Und ebenfalls die Voraussetzung für ein  reguliertes Körpergewicht.

Von nun an beschäftigte ich mich nicht mehr mit dem Gedanken, warum Menschen dick werden, sondern wie sie dick werden. Was passiert überhaupt in unseren Körpern, wenn wir zunehmen? Und vor allem: Was geschah vorher? Welche Mechanismen haben die Entstehung von Fettpolstern oder die Zunahme bereits vorhandener Fettmasse ausgelöst? Fettpolster entstehen doch nicht einfach so! Sie sind doch eine Reaktion des Körpers auf …? Ja, auf was eigentlich? Auf zu viel Fett in der Nahrung?  Vielleicht generell auf zu viele Kalorien? Oder zu viele Kohlenhydrate? Eine zu hohe Insulinausschüttung? Immerhin gilt Insulin ja als das „Dickmacher-Hormon" schlechthin.

Oder gibt es ein ganz anderes Geheimnis? Und wenn ja, kann man das Geheimnis dann auch umkehren und zum Schlankwerden nutzen?

Ich erkannte plötzlich etwas ganz Wesentliches: nämlich dass Speicherhormone des Körpers im Überschuss vorhanden sein müssen, damit Fettmasse angelegt wird. Sie sind die Voraussetzung, dass überhaupt Fettpolster entstehen und/oder sich vergrößern.

Dieses Wissen um die Speicherhormone möchte ich in diesem Buch mit Ihnen teilen.

Lernen Sie die Speicherhormone in Ihrem Körper kennen, erfahren Sie, wie das Zusammenspiel dieser Hormone reguliert werden kann und wie wir dieses Wissen zum Schlankwerden und Schlankbleiben nutzen können.

Ich wünsche Ihnen von Herzen ein glückliches und zufriedenes Leben.

Ihre Helga Libowski

Erster Teil: Wie uns Speicherhormone dick machen

Dieser Ratgeber wurde zur besseren Übersicht in zwei Teile gegliedert.

Im ersten Teil geht es um allgemeines Wissen. Hier erfahren Sie alles Wissenswerte über das Zusammenspiel der wichtigsten Hormone und vor allem, welche davon als „Speicherhormone" in der Lage sind, unsere Fettdepots aufzubauen und zu füllen.

Im zweiten Teil dieses Ratgebers geht es dann um die Frage, was wir gezielt dagegen tun können.

Wie können wir die Wirkung dieser Speicherhormone drosseln?

Wie können wir unseren Körper dazu bringen, weniger dieser dickmachenden Botenstoffe auszuschütten?

Dazu gibt es mehrere sinnvolle Maßnahmen, die ich Ihnen vorstellen möchte.

Hormone steuern unser ganzes Leben

Hormone mischen sich in unser Leben pausenlos ein. Das

Sie haben das Ende dieser Vorschau erreicht. , um mehr zu lesen!
Seite 1 von 1

Rezensionen

Was die anderen über Das Geheimnis des Schlankwerdens denken

0
0 Bewertungen / 0 Rezensionen
Wie hat es Ihnen gefallen?
Bewertung: 0 von 5 Sternen

Leser-Rezensionen