Genießen Sie diesen Titel jetzt und Millionen mehr, in einer kostenlosen Testversion

Kostenlos für 30 Tage, dann für $9.99/Monat. Jederzeit kündbar.

Antje komm mit! Wir wollen jetzt Gassi gehen ...: Tiergeschichten von Streuner und Fredy mit Bildern

Antje komm mit! Wir wollen jetzt Gassi gehen ...: Tiergeschichten von Streuner und Fredy mit Bildern

Vorschau lesen

Antje komm mit! Wir wollen jetzt Gassi gehen ...: Tiergeschichten von Streuner und Fredy mit Bildern

Länge:
84 Seiten
1 Stunde
Herausgeber:
Freigegeben:
Sep 28, 2016
ISBN:
9783743144569
Format:
Buch

Beschreibung

Fredy ist ein Bordoodle und Streuner ein Windhund-Mix.
Wir drei verbringen viel Zeit miteinander. Ob Gassi gehen, Dog Dance, im Garten spielen oder einfach nur relaxen.
Aber auch andere Ereignisse wie Geburtstag oder Weihnachten erzählen die acht Pfoten!
Da die Autorin, Antje Jakob, auch in der Tierkommunikation tätig ist, fällt es ihr leicht, die Geschichten ihrer beiden Hunde hautnah zu erzählen, und der Lesespaß ist vorprogrammiert.
Für noch mehr Einblick sorgen viele Bilder von den Hunden!
Herausgeber:
Freigegeben:
Sep 28, 2016
ISBN:
9783743144569
Format:
Buch

Über den Autor

Antje Jakob wurde 1968 in der Nähe von Nürnberg geboren. Ihre Familie bedeutet ihr sehr viel, dazu gehören auch Ihre beiden Hunde! Ob dies Zufall war, dass sie durch ihre Krankheit die Arbeit verloren hat? Sie erlernte aus diesem Grunde und zur Liebe ihrer Hunde die Tierkommunikation. Durch ihre Hunde lernte sie eine ganz andere Lebensweise kennen. Sie lebt nicht nur bewusster, sondern versucht durch Seminare den Menschen mehr Einblick in die Tierwelt zu geben. Die einzelnen Personen erfahren hier nicht nur die Möglichkeit der Tierkommunikation. Sie hat beruflich den Tieren ihre Zeit zur Verfügung gestellt und hat darin ihre Erfüllung gefunden. Tierkommunikation, Seminare, Erste-Hilfe-Kurse für Tiere sind ihre Leidenschaft geworden. Auch Bücher schreiben bereitet ihr sehr viel Spaß, also lass dich überraschen, was Streuner und Fredy zu erzählen haben. Mehr Informationen über Tierkommunikation findest du unter: www.ichsagdirwas.de.rs


Ähnlich wie Antje komm mit! Wir wollen jetzt Gassi gehen ...

Buchvorschau

Antje komm mit! Wir wollen jetzt Gassi gehen ... - Antje Jakob

Die Autorin

Antje Jakob wurde 1968 in der Nähe von Nürnberg geboren. Ihre Familie bedeutet ihr sehr viel, dazu gehören auch Ihre beiden Hunde!

Ob dies Zufall war, dass sie durch ihre Krankheit die Arbeit verloren hat? Sie erlernte aus diesem Grunde und zur Liebe ihrer Hunde die Tierkommunikation. Durch ihre Hunde lernte sie eine ganz andere Lebensweise kennen. Sie lebt nicht nur bewusster sondern versucht durch Seminare den Menschen mehr Einblick in die Tierwelt zu geben.

Die einzelnen Personen erfahren hier nicht nur die Möglichkeit der Tierkommunikation!

Sie hat beruflich den Tieren ihre Zeit zur Verfügung gestellt und hat darin ihre Erfüllung gefunden.

Tierkommunikation, Seminare, Erste Hilfe Kurse für Tiere ist ihre Leidenschaft geworden.

Auch Bücher schreiben bereitet ihr sehr viel Spaß, also lass dich überraschen was Streuner und Fredy zu erzählen haben. Informationen über Tierkommunikation findest du unter:

www.ichsagdirwas.de.rs

Inhalt

Danksagung

Einleitung

Fredy

Streuner

Unsere Menschen

Streuner, der unglaubliche Wasserfall

Streuner ist der Babysitter im Maisacker

Fredys große Gassi Runde

Fredys erster und letzter Schwimmkurs

Fredy, unser neues halbes Familienmitglied

Fredy, immer wieder verkleiden

Streuner und Weihnachten

Fredy, alle Jahre wieder Weihnachten

Streuner erzählt vom Winter

Fredy, endlich Schnee

Streuner, meine Verletzungen

Fredy muss baden, sagt Herrchen

Fredy, Tessa ging baden

Streuner und der wahnsinnige Sturm

Fredy, Frauchens Geburtstag

Streuner, AC/DC Konzert

Fredy, und die Chiropraktikerin

Streuner, Tamara war Krank

Abschied

Danksagung

Ein herzliches Dankeschön an alle die mir geholfen haben und wunderbare Vorschläge eingebracht haben.

Auch an meine Korrektur Leserinnen, die sich oft über die deutsche Rechtschreibung den Kopf zerbrochen haben.

Sollte sich immer noch der ein oder andere Fehler eingeschlichen haben, bitte ich im Voraus um Einsicht.

Danke auch an meine zwei Hunde die geduldig die Foto Shootings hinter sich gebracht haben.

Einige Bilder haben leider nicht die beste Qualität. Ich konnte diese nicht mehr nachstellen. Da ich meine Tiere auf den Fotos zeigen wollte, lies sich das aus Altersgründen (auch meine Hunde werden älter) nicht vermeiden.

Liebe Grüße

Antje

Antje komm! Wir wollen jetzt Gassi gehen…

Einleitung

Fredy ist ein Bordoodle und Streuner ein Windhund-Mix (laut Tierheim).Wir drei verbringen viel Zeit miteinander. Ob Gassi gehen, Dog Dance (Hundeverein) im Garten spielen oder einfach nur relaxen.

Im Haus kann man natürlich auch viel Spiel-oder Beschäftigungsmöglichkeiten finden.

Aus diesem Grund möchte ich aus der Sicht- und Denkweise von Fredy und Streuner erzählen und vermitteln.

Meine zwei Jungs sind Hunde!

Es gibt so viele Momente, wo ich mir sicher sein kann, was sie denken. Außerdem habe ich die Option eine Tierkommunikation durchzuführen. Tierkommunikation ist mit ein paar Worten nicht zu erklären. Es ist Kommunikation zwischen Mensch und Tier. Man kann sehr viel über seine Tiere durch Tierkommunikation erfahren und dadurch Wünsche erfüllen oder einfach nur „helfen" wenn Probleme auftauchen.

Auch die Gesundheit frage ich sehr oft ab, ich möchte, dass es ihnen gut geht.

Fredy

Von klein auf nannten sie mich Fredy (nicht Freddy), der Name gefällt mir, er passt für mich sehr gut. Ich wurde in Nürnberg geboren, meine Mama ist eine hübsche Großpudel Dame namens Annabell, mein Vater ist ein Bordercolli von der edlen Art und heißt Max. Ich erblickte das Licht der Welt 2010 als erster von zehn Welpen, dann erst konnten meine Geschwister folgen. Somit bin ich also schon was Besonderes, finde ich!

Es war sehr schön Zuhause, allerdings auch anstrengend, meine Geschwister wollten immerzu spielen und ich schlafen. Oh Gott, das war gar nicht einfach sag ich dir. Aber Schönheitsschlaf geht über alles! Meine damaligen Menschen machten allerhand mit uns. Sie nannten es z.B. Stresstraining (verschiedene Geräusche, Untergründe und vieles mehr), einfache Spiele usw. Ab der vierten Woche durften wir mit Mama Gassi gehen. Meine Güte, so ein wilder Haufen aus zehn kleinen Welpen.

Ab und zu ging einer schon mal „verloren, unsere Menschenperson „Jutta schrie dann immer „Wulle Wulle" (Rufsignal) und alle kamen wieder auf sie zu gerannt. Da musste man aufpassen, dass man nicht überrannt wurde. Trotzdem war es eine schöne Zeit bis immer mehr Zweibeiner zu Besuch kamen. Eines Tages nahmen mich welche einfach mit. Jutta gab der Frau, die sie Antje nannte, meinen Ball und meine Kuscheldecke mit.

Außerdem ganz viel Papier, da soll alles wichtige drinstehen, sagte Jutta. So kam ich zu meiner neuen Familie!

Mir wurde echt übel, ich habe mich dann im Auto gleich übergeben müssen. Dieses geschuckel und die fremden Personen waren mir von Anfang an nicht geheuer. Sie hielten dann auch gleich an.

Ich freute mich, sie bringen mich zurück zu meiner Familie, dachte ich, aber das hat nicht funktioniert. Sie wischten hin und her im Auto, um es sauber zu machen und weiter ging die Fahrt. Endlich hielten sie an. Sie brachten mich ins Zimmer von Tamara und Stefan, das ist Antjes Tochter mit ihrem Freund. Draußen bellte ein Hund. Es war damals Streuner, mein jetziger Freund, denn ich nicht mehr missen möchte.

Meine neuen Zweibeiner haben einen Hundetrainer engagiert

Sie haben das Ende dieser Vorschau erreicht. Registrieren Sie sich, um mehr zu lesen!
Seite 1 von 1

Rezensionen

Was die anderen über Antje komm mit! Wir wollen jetzt Gassi gehen ... denken

0
0 Bewertungen / 0 Rezensionen
Wie hat es Ihnen gefallen?
Bewertung: 0 von 5 Sternen

Leser-Rezensionen