Genießen Sie von Millionen von eBooks, Hörbüchern, Zeitschriften und mehr - mit einer kostenlosen Testversion

Nur $11.99/Monat nach der Testversion. Jederzeit kündbar.

Baby Stillen: Lernen Sie Ihr Baby richtig zu stillen!
Baby Stillen: Lernen Sie Ihr Baby richtig zu stillen!
Baby Stillen: Lernen Sie Ihr Baby richtig zu stillen!
eBook50 Seiten28 Minuten

Baby Stillen: Lernen Sie Ihr Baby richtig zu stillen!

Bewertung: 0 von 5 Sternen

()

Vorschau lesen

Über dieses E-Book

Sehr viele Mütter haben gerade zu Beginn des Stillen massive Probleme. Sehr oft schlafen Babys während des Stillen ein. Daraus resultieren sehr oft entzündete Brustwarzen, die für die Mutter sehr schmerzhaft sind. Die größte Angst haben gerade junge Mütter davor, dass die vorhandene Milch, von der Menge nicht ausreicht. Andere wichtige Aspekte und Fragen wären zum Beispiel: Wie kommt es zur Überproduktion der Milchdrüsen? Warum trinkt mein Baby an der rechten Brust wesentlich länger ? Wie kommt es zur Entstehung eines Milchstaus? Das richtige Anlegen des Kindes an die Brust bereitet vielen Müttern große Schwierigkeiten. In diesem Ratgeber wird erklärt, wie Sie Ihr Kind erfolgreich stillen können. Neben sehr wertvollen Tipps werden auch verschiedene, sehr bewährte Still-Techniken beschrieben.Viele Probleme und vermeidbare Fehler werden erläutert. Dieser Ratgeber deckt viele Fragen auf und wird Ihnen eine sehr hilfreiche Stütze beim Stillen sein. Intra und Manfred Mehren wünschen Ihnen viel Erfolg mit diesem Ratgeber und eine glückliche Zeit mit Ihrem Kind.
SpracheDeutsch
HerausgeberMehren Verlag
Erscheinungsdatum10. Mai 2013
ISBN9783955771201
Baby Stillen: Lernen Sie Ihr Baby richtig zu stillen!
Vorschau lesen

Ähnlich wie Baby Stillen

Ähnliche E-Books

Ähnliche Artikel

Rezensionen für Baby Stillen

Bewertung: 0 von 5 Sternen
0 Bewertungen

0 Bewertungen0 Rezensionen

Wie hat es Ihnen gefallen?

Zum Bewerten, tippen

Die Rezension muss mindestens 10 Wörter umfassen

    Buchvorschau

    Baby Stillen - Manfred Mehren

    Schlusswort

    Einleitung

    Die Geburt Ihres Kindes ist ein einzigartiges Erlebnis. Verbunden mit Hoffnung, Liebe und Glück. Viele Monate haben Sie auf Ihr Baby gewartet. Sie haben sich darauf gefreut und sich immer wieder vorgestellt, wie dieser kleine Mensch wohl aussehen wird. Vieles konnten Sie sich während der Schwangerschaft noch gar nicht richtig vorstellen. Nun beginnt für Sie und Ihrem Kind die gemeinsame Zeit außerhalb des Mutterleibes.

    Stillen ist ein besonderes Erlebnis für Mütter. Außerdem ist es vom ernährungswissenschaftlichen Standpunkt aus betrachtet die beste Art, Ihr Baby in den ersten Monaten zu ernähren. Die Muttermilch ist reich an Mineralien, Nährstoffen und Vitaminen.

    Dieses Thema wirft gerade bei jungen Müttern immer eine Menge Fragen auf. Aus diesem Gund haben wir den Ratgeber rund um das Thema Stillen verfasst, damit Sie bestens informiert sind und sich auf diesem doch unbekannten Terrain sicher bewegen können.

    Werdende Mütter sind häufig überfordert mit der Art und Weise, wie Sie Ihr Neugeborenes stillen wollen. In dem Zusammenhang gibt es wertvolle Tipps und Ratschläge, die Sie unbedingt beachten sollten. Benutzen Sie ruhig nützliche Hilfsmittel, die hinsichtlich des Stillens eine enorme Erleichterung darstellen können.

    Unser Buch wird sehr genau auf diese Problematik eingehen. Eine Auflistung der wichtigen Dinge, die Sie unbedingt beachten sollten, wird Ihnen dabei sehr hilfreich zur Seite stehen.

    Das Stillen soll für Sie und Ihr Baby zu einem wunderbaren Erlebnis werden. Sie werden eine sehr intensive Beziehung zu Ihrem Kind aufbauen. Genießen Sie diese schöne Zeit. Mit der Entwicklung der Milchzähne geht diese schöne Zeit dem Ende zu.

    Kapitel I

    Stillen und Ruhe

    Bevor Ihr Neugeborenes das Licht der Welt erblickt, hatte es im Mutterleib (Fachleute beschreiben diesen Zustand als „in utero") erst mal genügend Fruchtwasser getrunken. Den Zeitpunkt der Aufnahme von Fruchtwasser bestimmte das Ungeborene selber. Dies bedeutet, dass bereits im Mutterleib elementare Ansätze von Selbstbestimmung beim Ungeborenen vorhanden waren. Außerdem saugte es regelmäßig an seinem Daumen. Auch bei diesem Verhalten bestimmte Ihr Kind Zeitpunkt und Dauer des

    Gefällt Ihnen die Vorschau?
    Seite 1 von 1