Genießen Sie diesen Titel jetzt und Millionen mehr, in einer kostenlosen Testversion

Nur $9.99/Monat nach der Testversion. Jederzeit kündbar.

Wie man dem Leben die richtigen Anweisungen gibt

Wie man dem Leben die richtigen Anweisungen gibt

Vorschau lesen

Wie man dem Leben die richtigen Anweisungen gibt

Länge:
121 Seiten
2 Stunden
Freigegeben:
Jan 16, 2014
ISBN:
9783955772529
Format:
Buch

Beschreibung

Die größte Entdeckung, die wir in diesem Leben machen können, ist das Erleben der eigenen Vollkommenheit. Aus dem bewussten SEIN heraus nur noch richtige Entscheidungen zu treffen und unsere Lebensabsicht ohne jeden Umweg zu erfüllen, das führt zu einer ganz neuen Lebensqualität, im Ein-Klang mit meinem wahren SEIN und dem Leben. Aber Bewusstsein erwacht nicht von selbst, es ist die Folge Ihrer bewussten Entscheidung. Das Richten der Aufmerksamkeit ist der "Schlüssel zum Bewusstsein". Sobald Sie Ihre Aufmerksamkeit auf Ihr Wahres SEIN richten, beginnt das Bewusstsein zu erwachen, oder besser: Sie werden sich Ihrer selbst bewusst, denn Bewusstsein ist immer wach und präsent. Mit dem Erwachen des Bewusstseins entfällt das Denken und wird umfassend durch die unmittelbare Wahrnehmung dessen ersetzt, was ist. Und mit dem Denken verschwindet das "Ich", das es ohnehin nie gegeben hat. Und Sie leben als erwachtes Bewusstsein, als Beobachter in der ständigen Präsenz des SEINS. Der Traum ist zu Ende, die wahre Identität wird bewusst als die ewige Gegenwart des ICH BIN erlebt. Je öfter und je länger Sie Ihre Aufmerksamkeit auf Ihr Wahres SEIN richten und gerichtet halten, desto stärker werden Sie es fühlen und als Ihre Wahre Identität erkennen. Es gibt keine Übung, um in das "Meisterbewusstsein" einzutreten, weil wir es nie verlassen haben, wir haben es nur vergessen. Treten Sie einfach hervor und leben Sie "angekommen".
Freigegeben:
Jan 16, 2014
ISBN:
9783955772529
Format:
Buch

Über den Autor


Ähnlich wie Wie man dem Leben die richtigen Anweisungen gibt

Mehr lesen von Kurt Tepperwein

Ähnliche Bücher

Ähnliche Artikel


Im Buch

Top-Zitate

  • Ich erlebe mich als vollkommenes, ewiges SEIN. Ich muss weder an mir „arbeiten“ noch „vorwärts“ kommen, ich bin am Ziel, ich BIN das Ziel. Von da an lehne ich mich zurück und genieße das Spiel.

  • Ich muss auch kein Geld verdienen, sondern kann es „manifestieren“.

Buchvorschau

Wie man dem Leben die richtigen Anweisungen gibt - Kurt Tepperwein

Zusammenfassung:

Statt eines Vorworts: Das wunderbare Geschenk zu leben

Irgendwann mache ich die Augen auf und bin „da. Ich weiß nichts von mir und der Welt, aber ich bin voll Vertrauen. Doch dann nagt plötzlich etwas an mir, und ich weiß noch nicht, dass es Hunger ist. Ich schreie, und es kommt ein wunderbares Wesen, das ich später meine „Mutter nenne. Es weiß genau, was mir fehlt, gibt mir etwas zu essen, gibt mir frische Windeln und ich fühle mich wieder rundum wohl. Ich habe „Vollpension" beim Leben, brauche nicht für mich sorgen, muss nicht zur Schule gehen oder arbeiten, nicht Geld verdienen und keine Steuern zahlen, einfach nur SEIN.

Dann entdecke ich plötzlich kleine „Zappelmänner, die auftauchen und wieder verschwinden. Ich erkenne, dass ich bestimmen kann, wann sie auftauchen und wieder verschwinden, denn es sind meine Finger. Und ich erlebe, dass ich Einfluss auf meine Umgebung nehmen kann und erkunde, was ich sonst noch alles kann, erforsche meine Möglichkeiten. Ich erkenne mein „Erfahrungsinstrument Körper mit bestimmten Eigenschaftn, einem Verstand und Bedürfnissen.

Dann irgendwann erkenne ich, dass ich einen Körper HABE, einen Verstand und eine Persönlichkeit mit Bedürfnissen, aber dass ich das nicht BIN. Ich komme „zu Bewusstsein" und erfahre mich als reine Existenz, grenzenloses SEIN. ICH BIN.

Anfangs habe ich das Leben einfach nur erfahren, nun erlebe ich mich als Schöpfer. Ich kann Ereignisse „in Erscheinung rufen, kann bestimmen, was geschehen soll, kann „wählen, welches Spiel ich spielen will, und vor allem, wie es ausgeht. Ich kann alles bestimmen, aber nicht alles „stimmt dann auch. Ich erkenne, dass entscheidend ist, WER da bestimmt, „ich oder ich SELBST. Und ich entscheide mich, ALS WER ich lebe, komme von der Identifikation zu meiner Wahren Identität, erkenne mich als ungetrennten Teil des EINEN SEINS. Ich erkenne das EINE in der Vielfalt der Erscheinungen. Erkenne irgendwann, dass alles BIN ich. Es gibt nichts, außer mir, ich bin DER ALLES.

Ich war immer und werde immer sein, denn ICH BIN. Ich ERLEBE bewusst meine Unsterblichkeit unabhängig von der Vergänglichkeit meines „Erfahrungsinstrumentes Körper". Ich erkenne, ICH kann gar nicht krank werden oder alt oder sterben, denn ich wurde nie geboren. Das alles sind nur Erfahrungen des Körpers, ich aber BIN.

Ich erlebe mich als vollkommenes, ewiges SEIN. Ich muss weder an mir „arbeiten noch „vorwärts kommen, ich bin am Ziel, ich BIN das Ziel. Von da an lehne ich mich zurück und genieße das Spiel. Es gibt kein „falsch oder „richtig; nur ein „so oder „so und alles ist „gleich-gültig. Das Leben hat nur einen Sinn, es zu erleben. Ich tue nichts mehr, das ich „Arbeit nennen müsste und HABE „bezahlten Urlaub für immer. Ich muss auch kein Geld verdienen, sondern kann es „manifestieren. Ich „muss überhaupt nichts mehr und lebe bewusst im „Paradies in der „Leichtigkeit des SEINS" und gehe heiter und gelassen durchs Leben.

BEWUSSTSEIN ist eine Anweisung

Die größte Entdeckung, die wir in diesem Leben machen können, ist das Erleben der eigenen Vollkommenheit. Aus dem bewussten SEIN heraus nur noch richtige Entscheidungen zu treffen und unsere Lebensabsicht ohne jeden Umweg zu erfüllen, das führt zu einer ganz neuen Lebensqualität, im Ein-Klang mit meinem wahren SEIN und dem Leben.

Aber Bewusstsein erwacht nicht von selbst, es ist die Folge Ihrer bewussten Entscheidung.

Das Richten der Aufmerksamkeit ist der „Schlüssel zum Bewusstsein".

Sobald Sie Ihre Aufmerksamkeit auf Ihr Wahres SEIN richten, beginnt das Bewusstsein zu erwachen, oder besser: Sie werden sich Ihrer selbst bewusst, denn Bewusstsein ist immer wach und präsent. Mit dem Erwachen des Bewusstseins entfällt das Denken und wird umfassend durch die unmittelbare Wahrnehmung dessen ersetzt, was ist. Und mit dem Denken verschwindet das „Ich", das es ohnehin nie gegeben hat. Und Sie leben als erwachtes Bewusstsein, als Beobachter in der ständigen Präsenz des SEINS. Der Traum ist zu Ende, die wahre Identität wird bewusst als die ewige Gegenwart des ICH BIN erlebt.

Je öfter und je länger Sie Ihre Aufmerksamkeit auf Ihr Wahres SEIN richten und gerichtet halten, desto stärker werden Sie es fühlen und als Ihre Wahre Identität erkennen.

Es gibt keine Übung, um in das „Meisterbewusstsein" einzutreten, weil wir es nie verlassen haben, wir haben es nur vergessen.

Treten Sie einfach hervor und leben Sie „angekommen".

Sobald Sie den Schritt „zu Bewusstsein kommen vollzogen haben, sind die „Geburtswehen in Ihrem Leben aufgelöst, die Probleme verschwinden. Was bleibt, sind interessante Aufgaben und Herausforderungen.

Die „äußere Welt ist auch keine Ablenkung, höchstens für „den Kleinen. Für den GROSSEN ist die Welt ein faszinierendes Abenteuer. Es ist nicht entscheidend, WAS ich will, sondern WER das will.

Das EGO ist mein Freund und Helfer auf dem Weg. Es hält mir ständig einen Spiegel vor und fragt: „Bist Du das? Und solange meine Antwort ist: „Nein, das bin ich nicht, ich bin auch nicht dies, ICH BIN, solange ist alles in Ordnung.

Es ist etwas Wunderbares, Einmaliges, Erstaunliches, Großartiges, Unglaubliches, Herrliches, hier als ICH BIN zu sitzen, als das EINE SEIN, als der, der ich WIRKLICH bin. Hier sitzt der Ursprung allen Seins, der ganzen Existenz, des Universums, der Ursprung von ALLEM, was IST. Ist das nicht atemberaubend?

Von einem Moment zum anderen ist man plötzlich Zuhause „angekommen. Das ist so selbstverständlich und gleichzeitig vollständig gegenwärtig. Man erkennt die „Illusion des Ich und erlebt die Wirklichkeit des SEINS. Man erlebt das Leben viel intensiver als vorher, kann in einzelne Aspekte ganz eintauchen, ohne sich jedoch noch einmal darin verwickeln zu lassen, und seine wahre Identität zu vergessen. Es ist wie ein Schauspieler, der bewusst eine Rolle spielt, die er frei gewählt hat, ohne zu vergessen, wer er wirklich ist.

Ich lebe ganz bewusst als „liebevolle und segensreiche Präsenz des SEINS".

Das mag mit einem vollkommenen Handgriff beginnen. Nehmen Sie einmal mit einer vollkommenen Bewegung ein Buch zur Hand, lesen Sie einen Satz und stellen es wieder mit der gleichen, fließenden Vollkommenheit zurück ins Bücherregal. Oder Sie trinken einen Schluck Wasser. Erleben Sie einmal bewusst, wie Sie in einer vollkommenen Bewegung zum Glas greifen, einen Schluck trinken und das Glas ebenso vollkommen wieder zurückstellen. Sitzen Sie einmal vollkommen. Nicht wie Ramses II in Abu Simbel, sondern vollkommen bequem und natürlich. Erleben Sie einmal, wie Sie vollkommen Auto fahren. Jede Kurve hat ihre Ideallinie, auch wenn Sie vorschriftsmäßig rechts fahren. Sie hat auch ihre vollkommene Geschwindigkeit. Sie können die natürliche Vollkommenheit bei ALLEM erleben, was Sie gerade tun.

Beginnen Sie den Tag vollkommen, indem Sie so früh schlafen gehen, dass Sie vollkommen ausgeruht morgens ohne Wecker aufstehen. Putzen Sie sich einmal die Zähne vollkommen und duschen Sie dann vollkommen. Ziehen Sie sich mit vollkommenen Bewegungen an und frühstücken Sie vollkommen. Schaffen Sie im Laufe des Tages viele „Inseln der Vollkommenheit", indem Sie immer wieder etwas absolut vollkommen tun, bis es für Sie ganz natürlich ist, STÄNDIG ALLES vollkommen zu tun.

Es ist das Erwachen aus einem langen Traum, Aufwachen aus dem Traum, wach zu sein.

Das Bewusstsein ist nicht ein Teil des Menschen, es IST der Mensch. Alles andere, Körper, Verstand, Ego sind nur seine Instrumente. Wir sind zeitlose, ewige Wesen, die in eine zeitlich begrenzte, menschliche Erfahrung eingetreten sind.

Bewusstsein ist das Einzige zudem wir wirklich „ich" sagen können. Wir sind eine Verkörperung des Allbewusstseins, ein individualisierter, aber ungetrennter Teil des EINEN SEINS. Das ist, was bleibt, wenn wir die zeitlich begrenzte Erfahrung als menschliches Wesen beendet haben.

Körper, Verstand, Gefühl, Ego sind nur meine „Erfahrungsinstrumente",

Sie haben das Ende dieser Vorschau erreicht. Registrieren Sie sich, um mehr zu lesen!
Seite 1 von 1

Rezensionen

Was die anderen über Wie man dem Leben die richtigen Anweisungen gibt denken

0
0 Bewertungen / 0 Rezensionen
Wie hat es Ihnen gefallen?
Bewertung: 0 von 5 Sternen

Leser-Rezensionen