Genießen Sie diesen Titel jetzt und Millionen mehr, in einer kostenlosen Testversion

Nur $9.99/Monat nach der Testversion. Jederzeit kündbar.

Die Macht der Gewohnheiten

Die Macht der Gewohnheiten

Vorschau lesen

Die Macht der Gewohnheiten

Länge:
104 Seiten
2 Stunden
Freigegeben:
Aug 5, 2013
ISBN:
9783955772345
Format:
Buch

Beschreibung

Haben Sie keine Angst vor Veränderungen, denn so etwas wie Sicherheit hat es niemals gegeben. Es ist auch nur eines von vielen Konzepten, das sich Ihr Denken zurechtgelegt hat. Alles verändert sich ständig und alles obliegt einem Wandel. Wo sollte es in dieser vergänglichen Welt Sicherheit geben? Nutzen Sie die Kraft der Gedanken und erlauben Sie den Gedanken nicht, dass Sie von ihnen beherrscht werden. Drehen Sie den Spieß einfach um, und beginnen Sie mögliche "Gegenspieler" Ihres Daseins vollumfänglich für sich zu nutzen. Erkennen Sie, dass ein jedes Problem nur eine Situation ist, mit der Sie nicht einverstanden sind. Warum sonst ist dieses Problem für einen anderen Menschen nicht auch ein solches? Ändern Sie die Denkweise und versuchen Sie nicht einfach alles positiv zu sehen, sondern sehen Sie die Dinge so, wie Sie sind und nehmen Sie sie an. Aber nicht weil Sie das müssen oder sollen, sondern weil jedes Geschenk des Lebens wertvoll ist. Ob Sie es nun ablehnen oder bejahen, es ist nur Ihre Empfindung und die ist individuell und begrenzt. Warum gegen etwas sein, wenn es uns doch ins Leben gestellt wird?
Freigegeben:
Aug 5, 2013
ISBN:
9783955772345
Format:
Buch

Über den Autor


Ähnlich wie Die Macht der Gewohnheiten

Mehr lesen von Kurt Tepperwein

Ähnliche Bücher

Ähnliche Artikel

Buchvorschau

Die Macht der Gewohnheiten - Kurt Tepperwein

IAW eBook 2013

© Alle Rechte bei der IAW-Anstalt,

FL-9490 Vaduz

Tel. +423/233 12 12,

Fax +423/233 12 14

www.iadw.com

Bild: Darren Hester © fotolia.com

Inhaltsverzeichnis

DIE MACHT DER GEWOHNHEITEN

SICH VON PROGRAMMEN UND GEWOHNHEITEN BEFREIEN

IHR NATÜRLICHES ENERGIEFELD: DAS SCHÖPFUNGSBEWUSSTSEIN

SO FÜHREN SIE IHR LEBEN SELBST

PROGRAMME ERKENNEN

PROGRAMME ENTWIRREN- TÄGLICH UMSETZTEN

SICH NEU ERFINDEN

DAS WIRKUNGSVOLLE RICHTEN DER AUFMERKSAMKEIT"

GEWOHNHEITEN UND ÜBERHOLTES EINFACH LOSLASSEN

DER GEDANKE - DER VATER ALLER DINGE

WIE DAS DENK-INSTRUMENT FUNKTIONIERT

WAS IST EIN PROBLEM

BEI JEDEM WUNSCH AUF DIE MOTIVATION ACHTEN

SO LÖSCHEN SIE UNERWÜNSCHTE GEWOHNHEITEN

WIE MAN SEINE VERGANGENHEIT ÄNDERT

NUTZEN SIE DAS UNTERBEWUSSTSEIN

DURCH ENERGETISCHES MANAGEMENT SEIN LEBEN VERÄNDERN

SEINE HAUS-AUFGABEN MACHEN

DIE RICHTIGE ENTSCHEIDUNG TREFFEN

DAS LEBEN IST SCHÖN

ZUM SCHLUSS

Kurt Tepperwein

DIE MACHT DER GEWOHNHEITEN

Die Gewohnheit ist eine zweite Natur, welche die erste zerstört.

Blaise Pascal, Gedanken

SICH VON PROGRAMMEN UND GEWOHNHEITEN BEFREIEN

Ohne dass es uns bewusst ist, nehmen wir ALLE im Laufe unseres Lebens, vor allem in der Kindheit, bestimmte Verhaltensmuster an, entweder durch Erziehung oder durch „prägende Ereignisse, die unser ganzes weiteres Leben unmerklich bestimmen. Ganz zu schweigen von den unbewussten Themen, die unsere Seele „begleiten und die tief in uns abgespeichert sind. Das Leben stellt uns STÄNDIG vor Entscheidungen und JEDES MAL, wenn wir vor einer Entscheidung stehen, schauen wir in unserer „Erfahrungskartei" nach, wie wir uns bisher in einer solchen Situation entschieden haben, und entscheiden uns wieder gleich, solange kein zwingender Grund für eine Änderung erkennbar ist.

Dies geschieht ganz unbewusst und unsere gewohnten Reaktionen nehmen ihren Lauf. Wir glauben wir haben einen freien Willen, und doch folgen wir zum größten Teil unseren Gewohnheiten.

Wir machen in unserem Leben nicht nur positive oder nur negative Erfahrungen, aber irgendwann überwiegt eine Seite, verstärkt sich dadurch und verursacht dadurch mehr und mehr derartige Erfahrungen. Wenn diese unbewusste „Erfahrungskartei" für unsere Situation nicht positiv, lösungs- und erfolgsorientiert ist, nutzen weder Wissen, noch Wollen, um wirklich etwas zu ändern. Natürlich KÖNNTEN wir etwas ändern, aber wir tun es nicht. Bleiben diese gewohnten Verhaltensformen, Reaktionen und tief in uns sitzenden Programme bestehen, führen sie immer wieder zu gleichen Entscheidungen. Dadurch verhalten wir uns immer gleich, ernten auch immer dieselben Ergebnisse und das ein Leben lang. Wenn man diese Programme erkannt hat, kann man die weitere Entwicklung des Lebens ziemlich sicher vorhersagen, ES SEI DENN, SIE WERDEN GEÄNDERT und auch dann kann man die weitere Entwicklung ziemlich sicher vorhersagen, denn sie verläuft dieser Änderung ENTSPRECHEND.

Ein Bespiel:

Solange Sie noch keine „Erfahrungskartei AUTO FAHREN haben, MÜSSEN Sie JEDEN Handgriff erst bewusst denken und entscheiden, bevor Sie ihn tun können. Das ist sehr mühsam und dauert seine Zeit, manchmal zu lange. Mit wachsender Übung jedoch entsteht eine entsprechende „Erfahrungskarte und Sie handeln, ohne darüber nachzudenken. Sie können sich beim Fahren sogar unterhalten, ohne einen Fehler zu machen, weil Ihr Unterbewusstsein zuverlässig dieser „Erfahrungskarte folgt. Das ist sehr sinnvoll, weil es Ihnen den Kopf frei hält, für all die Dinge die JETZT zu entscheiden sind. Dadurch entsteht eine bestimmte Art Auto zu fahren, die Sie erst ändern KÖNNEN, wenn Sie die entsprechende Kartei geändert haben, weil Sie sonst wieder den bisherigen Programmen folgen. Es ist daher unverzichtbar, dass wir uns einmal unsere „Erfahrungskartei bewusst machen und prüfen, ob sie noch unserem heutigen Bewusstsein entspricht und um sie STÄNDIG zu optimieren. Allerdings sind diese Programme ziemlich hartnäckig und auch das hat seinen Sinn, denn sonst würde bei jeder Änderung des Verhaltens eine neue Gewohnheit entstehen.

Auch hierzu ein Beispiel:

Angenommen Sie schreiben auf Ihrem PC einen Brief, drücken auf die Taste „Drucken und Ihr Drucker druckt die Seite aus. Sie finden einen Fehler, radieren ihn auf dem Aus- druck weg, drücken wieder auf die Taste „Drucken und der gleiche Fehler taucht wieder auf. Es nützt also nichts, wenn wir nur die Wirkung verändern, ohne die Ursache zu korrigieren. Der EINZIGE Weg, die äußere Welt zu verändern, ist, die „innere Welt" zu verändern – das Programm, das Sie in sich abgespeichert haben. So ändern Sie auch auf Ihrem Computer im Programm etwas, damit der Ausdruck auch Ihren Wünschen entspricht.

Eigenartigerweise glaubt der Mensch, wenn er sich anders verhält, etwas tut, etwas löst etc., dann ändert sich auch sein Leben. Aber solange er nur im Außen die Dinge zu ändern versucht, sattelt er das Pferd verkehrt auf. Eine versalzene Suppe können Sie durch ein anderes Teller auch nicht wohlschmeckender machen. Es ist wichtig sich bewusst zu sein, dass das Umfeld immer nur eine Spiegelung unseres SOSEINS ist und es nicht umgekehrt sein kann.

Erfahrungskarteien entstehen, wenn eine Erfahrung sich mit einem starken Gefühl verbindet und zur Überzeugung wird.

Daher besteht unsere Erfahrungskartei eigentlich aus Überzeugungen, die wir durch praktische Erfahrung gewinnen und als richtig ansehen. Die meisten Menschen glauben, dass ihr Erfolg vor allem von ihrem Fachwissen, ihrer Erfahrung und ihren geschäftlichen Fähigkeiten abhängt

Sie haben das Ende dieser Vorschau erreicht. Registrieren Sie sich, um mehr zu lesen!
Seite 1 von 1

Rezensionen

Was die anderen über Die Macht der Gewohnheiten denken

0
0 Bewertungen / 0 Rezensionen
Wie hat es Ihnen gefallen?
Bewertung: 0 von 5 Sternen

Leser-Rezensionen