Erfreu Dich an Millionen von E-Books, Hörbüchern, Magazinen und mehr

Nur $11.99/Monat nach der Testversion. Jederzeit kündbar.

Erotische Massagen für Anfänger - sinnlich und lustvoll das Liebesleben steigern

Erotische Massagen für Anfänger - sinnlich und lustvoll das Liebesleben steigern

Vorschau lesen

Erotische Massagen für Anfänger - sinnlich und lustvoll das Liebesleben steigern

Bewertungen:
1/5 (1 Bewertung)
Länge:
86 Seiten
44 Minuten
Herausgeber:
Freigegeben:
18. Okt. 2013
ISBN:
9783955775100
Format:
Buch

Beschreibung

Dieses Buch soll Sie in die Welt der erotischen und partnerschaftlichen Massage einführen. Von der einfachen sinnlichen Massage des anderen, die eine erste, auch emotionale Annäherung herstellen kann, bis hin zur handfesten Lingam-Massage, die den Orgasmus des Partners herbeiführen soll, sollen verschiedenste Massageformen und sinnliche Praktiken erklärt werden. Daneben sollen aber auch Massagetechniken wie die Tantra-Massage und die Thai-Massage, die in erster Linie der körperlichen Entspannung und Erhöhung des körperlichen Wohlbefindens dienen, erläutert werden.

Sie sollen dabei nicht nur praktische Tipps und Kniffe für das Erlernen angenehmer Massagetechniken erhalten, sondern auch verstehen, warum Massagen ganzheitliches Wohlbefinden erzeugen. Und nicht zuletzt können Sie auch das Liebesleben entscheidend bereichern.

Dieser Ratgeber enthält zudem viele praktische Anregungen für vielfältige Massage-Varianten und nützliche Tipps, wo Sie besonders erogene Zonen des Partners finden. Nicht zu vergessen einige explizit sexuelle Praktiken wie z. B. die Prostata- oder G-Punkt-Massage, welche ausführlich erklärt werden.
Herausgeber:
Freigegeben:
18. Okt. 2013
ISBN:
9783955775100
Format:
Buch

Über den Autor


Ähnlich wie Erotische Massagen für Anfänger - sinnlich und lustvoll das Liebesleben steigern

Ähnliche Bücher

Ähnliche Artikel

Buchvorschau

Erotische Massagen für Anfänger - sinnlich und lustvoll das Liebesleben steigern - Tanja Svensson

Schlussbetrachtung

Einleitung

Was gibt es Sinnlicheres und Schöneres, als sich dem Menschen den man liebt, oder schlicht dem Menschen, den man sexuell begehrt, auf so intensive Weise wie in Form einer Massage zu nähern? Genau: kaum etwas.

Dieses Buch soll Sie in die Welt der erotischen und partnerschaftlichen Massage einführen. Der Begriff der erotischen Massage soll dabei sehr weit gefasst werden: Von der einfachen sinnlichen Massage des anderen, die eine erste, auch emotionale Annäherung herstellen kann, bis hin zur handfesten Lingam-Massage, die den Orgasmus des Partners herbeiführen soll, sollen verschiedenste Massageformen und sinnliche Praktiken erklärt werden. Daneben sollen aber auch Massagetechniken wie Thai-Massage, die in erster Linie der körperlichen Entspannung und Erhöhung des körperlichen Wohlbefindens dienen, erläutert werden. Sie sollen dabei nicht nur praktische Tipps und Kniffe für das Erlernen angenehmer Massagetechniken erhalten, sondern auch verstehen, warum Massagen ganzheitliches Wohlbefinden erzeugen. Und nicht zuletzt können Sie auch das Liebesleben entscheidend bereichern.

Die unterschiedlichen Massagetechniken können uns dabei gut vor Augen führen, dass man Körper, Psyche und Sexualität niemals isoliert betrachten kann, sondern alle drei miteinander korrespondieren: Wer sich körperlich unwohl fühlt, hat keine Lust auf Sex. Wer dem Partner sexuell nicht näherkommen kann, fühlt sich psychisch schlecht. Und verstärkt damit womöglich auch körperliche Leiden.

Betrachtet man Körper und Seele als eine Einheit, die schließlich auch befriedigende Sexualität gewährleistet, eröffnet man sich zugleich einen Weg zu einer ganzheitlichen Perspektive auf die eigene Sexualität. Wir können dann buchstäblich unseren Körper als Tempel begreifen, der uns spirituelle und sexuelle Erfahrungen ermöglicht. Und in jeder Hinsicht sinnliche Genüsse für uns bereithält. Das hat nichts mit Hedonismus zu tun, sondern ist das genaue Gegenteil davon. Denn unser Ich wohnt in unserem Körper; dieser Körper soll genossen werden. So können wir uns und den Partner genießen und glücklich sein. Gerade deshalb lernen Sie in diesem Text auch die Philosophie des Neotantras kennen.

Sie erhalten in diesem Ratgeber zudem viele praktische Anregungen für vielfältige Massage-Varianten und nützliche Tipps, wo Sie besonders erogene Zonen des Partners finden. Sie sollten dieses Buch aber trotzdem nicht als eine Art „Bedienungsanleitung" für Ihren Partner empfinden: Denn auch wenn es allgemeine erogene Zonen gibt, heißt das noch lange nicht, dass jeder Mensch die Stimulation der einen oder anderen Zone als besonders reizvoll empfindet. Das gilt umso mehr für explizit sexuelle Praktiken wie die Prostata- oder G-Punkt-Massage. Diese Praktiken sind nicht nur extrem intim, sondern auch individuell stark von Vorlieben bestimmt. Was dem einem Mann oder der einen Frau gefällt, kann dem oder der anderen sehr unangenehm sein.

Holen Sie sich also grundlegende Tipps; aber sobald Sie Ihren Partner aktiv massieren, sollten Sie sich erstens von Ihren eigenen Gefühlen leiten lassen – was würde ich schön finden? Was glaube ich, könnte meinem Partner gefallen? Worauf reagiert mein Partner sonst besonders stark? Zugleich sollten Sie natürlich ganz genau auf die Reaktionen Ihres Partners achten: Scheint er das zu genießen, was Sie tun? Oder windet er sich, weil etwas unangenehm ist? Fragen Sie notfalls nach: „Darf ich dich hier etwas fester massieren? Ist dir diese Berührung angenehm?" Achten Sie auch auf mögliche individuelle körperliche Blessuren: Vielleicht ist die Beweglichkeit bestimmter Gelenke oder Muskeln bei Ihrem Partner eingeschränkt. Gehen Sie also in jeder Hinsicht vorsichtig vor, und: Spüren Sie in den anderen hinein. Erforschen Sie Ihren Partner, versuchen Sie ihm nicht nur körperlich, sondern auch seelisch nah zu sein.

Der Text im Buch meint, wenn er von „Partner" spricht, ausdrücklich Männer und Frauen. Er richtet sich an Heterosexuelle, Homosexuelle, Paare und all jene, die gerne sinnlich ihre Sexualpartner erforschen.

Geben ist seliger denn nehmen?

Fast jeder Mensch lässt sich gerne massieren und streicheln, und kaum einer würde das Angebot, sich vom anderen massieren zu lassen, ablehnen. Die meisten Menschen aber empfinden das Streicheln und Massieren des anderen als langweilig oder als eine Form von Mühe, die sich vielleicht gar nicht lohnt, weil man glaubt, der andere werde sich nicht „revanchieren".

Zunächst muss man sich in Hinblick auf die Massage des Partners von dem Gedanken befreien, der andere müsse einem das Gleiche auch zurückgeben. Ganz im Sinne eines Tauschhandels: Erst massierst du, dann ich. Überlegen Sie einmal, ob die Massage des Partners neben der Frage, ob Sie ihn verwöhnen oder verführen können, auch noch einen anderen Effekt haben könnte: Ist die Massage nur für den anderen schön?

Fragen Sie sich einmal, wie angenehm es sein wird, mit den Fingerkuppen, den Handflächen oder dem Handrücken über die weiche warme Haut des Partners zu streicheln, den Körper des anderen mit Öl ganz „flutschig" und gleitfähig zu machen, und sich ausgiebig der Erforschung des anderen zu widmen. Stellen Sie sich vor, wie

Sie haben das Ende dieser Vorschau erreicht. Registrieren Sie sich, um mehr zu lesen!
Seite 1 von 1

Rezensionen

Was die anderen über Erotische Massagen für Anfänger - sinnlich und lustvoll das Liebesleben steigern denken

1.0
1 Bewertungen / 1 Rezensionen
Wie hat es Ihnen gefallen?
Bewertung: 0 von 5 Sternen

Leser-Rezensionen

  • (1/5)
    Keine einzige Abbildung im Buch, lauter Allgemeinplätze auf 86 Seiten.