Genießen Sie von Millionen von eBooks, Hörbüchern, Zeitschriften und mehr - mit einer kostenlosen Testversion

Nur $11.99/Monat nach der Testversion. Jederzeit kündbar.

Jobs & Karriere für Frauen – 10 interessante Jobs, die sich bezahlt machen
Jobs & Karriere für Frauen – 10 interessante Jobs, die sich bezahlt machen
Jobs & Karriere für Frauen – 10 interessante Jobs, die sich bezahlt machen
eBook81 Seiten36 Minuten

Jobs & Karriere für Frauen – 10 interessante Jobs, die sich bezahlt machen

Bewertung: 0 von 5 Sternen

()

Vorschau lesen

Über dieses E-Book

Wenn Sie als Frau sich dazu entschlossen haben, Karriere machen zu wollen, ist die wichtigste Frage: Auf welchem beruflichen Gebiet habe ich die größten Aussichten auf eine Karriere? Denn egal, ob Sie Berufsanfängerin bzw. Studentin sind oder seit Jahren in einem Unternehmen arbeiten: Vielleicht lohnt sich eine kleine Richtungsänderung oder der Wechsel in eine andere Branche, die Ihnen größere Chancen auf einen Aufstieg bietet. Karrieren können letztlich sehr unterschiedlich aussehen. Im Prinzip kann man in jedem Berufsfeld und jeder Branche "Karriere" machen. Das gilt für eine Altenpflegerin ebenso wie für eine Ärztin. Übrigens bezeichnet der französische Begriff "carrière" die Rennbahn. Und so können auch Sie Ihre Karriere begreifen: Als Rennen um einen guten Platz, womöglich auf der Überholspur. Das Buch soll Ihnen Jobs mit interessanten Karrierepotenzialen genauer vorstellen. Er verweist auf berufliche Chancen, Voraussetzungen für den Erfolg aber auch auf Verdienstaussichten.
SpracheDeutsch
HerausgeberJoelNoah S.A.
Erscheinungsdatum18. Sept. 2013
ISBN9783955773762
Jobs & Karriere für Frauen – 10 interessante Jobs, die sich bezahlt machen
Vorschau lesen

Mehr von Sonja Bischoff lesen

Ähnlich wie Jobs & Karriere für Frauen – 10 interessante Jobs, die sich bezahlt machen

Rezensionen für Jobs & Karriere für Frauen – 10 interessante Jobs, die sich bezahlt machen

Bewertung: 0 von 5 Sternen
0 Bewertungen

0 Bewertungen0 Rezensionen

Wie hat es Ihnen gefallen?

Zum Bewerten, tippen

Die Rezension muss mindestens 10 Wörter umfassen

    Buchvorschau

    Jobs & Karriere für Frauen – 10 interessante Jobs, die sich bezahlt machen - Sonja Bischoff

    Schluss

    Einleitung

    Der potenziell drohende Fachkräftemangel in Deutschland ist in aller Munde. Ebenso werden die Debatten um eine Frauen-Quote für DAX-Konzerne und freiwillige Selbstverpflichtungen von Unternehmen in Feuilletons und TV-Shows ausführlich debattiert.

    Im Kern geht es dabei immer wieder um die Frage: Wie viel Karriere sollen, oder wollen Frauen machen? Mittlerweile ist die Aussage: „Frauen sollen die Chance auf eine Karriere haben." konsensfähig und ein politisches Ziel. Über das Wie wird jedoch sehr wohl gestritten.

    Wenn Sie sich dazu entschlossen haben, Karriere machen zu wollen, ist die wichtigste Frage: Auf welchem beruflichen Gebiet habe ich die größten Aussichten auf eine Karriere? Denn egal, ob Sie Berufsanfängerin bzw. Studentin sind oder seit Jahren in einem Unternehmen arbeiten: Vielleicht lohnt sich eine kleine Richtungsänderung oder der Wechsel in eine andere Branche, die Ihnen größere Chancen auf einen Aufstieg bietet.

    Karrieren können letztlich sehr unterschiedlich aussehen. Vielleicht denkt man bei dem Begriff Karriere zunächst an die Vorstandsetagen von DAX-Konzernen. Aber diese bieten nur für die wenigsten Arbeitnehmer relevante Aufstiegschancen. Im Prinzip kann man in jedem Berufsfeld und jeder Branche „Karriere machen: Denn zunächst einmal meint der Begriff, dass man aufsteigt oder fortkommt. Er bezeichnet also die berufliche Weiterentwicklung, die sich in jedem Rahmen vollziehen kann. Das gilt für eine Altenpflegerin ebenso wie für eine Ärztin. Übrigens bezeichnet der französische Begriff „carrière die Rennbahn. Und so können auch Sie Ihre Karriere begreifen: als Rennen um einen guten Platz, womöglich auf der Überholspur.

    Wie relevant ist das Karrieremachen überhaupt für Frauen? Vielen Frauen liegt scheinbar nicht viel an Status, Macht und Einfluss. Aber genau hier liegt ein Problem: Je weniger Frauen sich in wirtschaftlichen, politischen und gesellschaftlichen Führungspositionen befinden, desto stärker sind Unternehmenskultur, Wirtschaft und Gesellschaft an Maßstäben männlicher Lebensführung und deren Idealen orientiert.

    Wer für eine bessere Vereinbarkeit von Familie und Beruf plädiert, braucht zugleich weibliche Vorbilder, die anderen Frauen zeigen, dass all das funktionieren kann und glücklich macht. Und denken Sie auch an Ihre eigene Zukunft: Beruflicher Aufstieg geht immer auch einher mit besseren Verdienstmöglichkeiten. Bei einem zukünftigen Rentenniveau von weit unter 50 Prozent ist Ihr Einkommen sehr wohl relevant.

    Bemerkenswert dabei ist, dass es relativ egal ist, ob eine Branche hohe Quoten von weiblichen Arbeitnehmerinnen aufweist (wie zum Beispiel der Sozialbereich) oder traditionell geringere Quoten (wie einige Ingenieurswissenschaften): Frauen in Führungspositionen sind hier wie dort selten anzutreffen.

    Das hat unterschiedliche Gründe. Noch immer zählt in Deutschland der Faktor Familie zu den Karriere-Risiken für Frauen. Hier versuchen einige Unternehmen, die unter erheblichem Fachkräftemangel leiden, entsprechende Betreuungs-Angebote zu schaffen, um Frauen für Führungsposten gewinnen zu können.

    Nicht selten haben Frauen auch das Gefühl, an die „gläserne Decke" zu stoßen, und ab einer bestimmten Ebene bei Beförderungen übergangen zu werden. Bisweilen sind es aber auch Frauen selbst, die sich weitere Karriereschritte schlicht nicht zutrauen, oder nicht offensiv genug für sich werben und nach höheren Posten greifen.

    Denn ab einer bestimmten beruflichen Ebene genügt es nicht mehr, einfach nur gute Arbeit zu leisten. Irgendwann muss man aktiv die eigenen Leistungen hervorheben und sich selbstbewusster in den Mittelpunkt rücken. Das heißt auch: Das eigene Licht nicht unter den

    Gefällt Ihnen die Vorschau?
    Seite 1 von 1