Genießen Sie von Millionen von eBooks, Hörbüchern, Zeitschriften und mehr - mit einer kostenlosen Testversion

Nur $11.99/Monat nach der Testversion. Jederzeit kündbar.

Das Schibboleth der Psychoanalyse: Freuds Passagen der Schrift
Das Schibboleth der Psychoanalyse: Freuds Passagen der Schrift
Das Schibboleth der Psychoanalyse: Freuds Passagen der Schrift
eBook158 Seiten3 Stunden

Das Schibboleth der Psychoanalyse: Freuds Passagen der Schrift

Bewertung: 0 von 5 Sternen

()

Vorschau lesen

Über dieses E-Book

Der vorliegende Band fragt unter dem titelgebenden Stichwort des »Schibboleths« nach den Zugangsmöglichkeiten zur Psychoanalyse im Zeichen der Literatur. Im Mittelpunkt des Interesses steht Freuds Auseinandersetzung mit mythologischen und literarischen Traditionen von den Anfängen der Psychoanalyse (Studien über Hysterie und Traumdeutung) über die metapsychologischen Schriften (Jenseits des Lustprinzips, Das Ich und das Es u.a.) bis zum testamentarischen Roman Der Mann Moses. Die Aufmerksamkeit gilt weniger der psychoanalytischen Interpretation literarischer Texte als vielmehr der Literarizität von Freuds eigenen Schriften. Neben Freuds Texten berücksichtigt der Band u.a. Hesiod, Sophokles, Ovid, Shakespeare und Hölderlin, um der inneren Verflechtung von Psychoanalyse und Literatur nachzugehen.
SpracheDeutsch
Erscheinungsdatum31. Juli 2015
ISBN9783839408773
Das Schibboleth der Psychoanalyse: Freuds Passagen der Schrift
Vorschau lesen
Autor

Achim Geisenhanslüke

Achim Geisenhanslüke, geb. 1965, lehrt Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaft an der Goethe-Universität Frankfurt am Main. Seine Forschungsschwerpunkte liegen in der Literaturtheorie und der europäischen Literatur vom 17.-21. Jahrhundert.

Ähnlich wie Das Schibboleth der Psychoanalyse

Titel in dieser Serie (27)

Mehr anzeigen

Ähnliche E-Books