Genießen Sie von Millionen von eBooks, Hörbüchern, Zeitschriften und mehr - mit einer kostenlosen Testversion

Nur $11.99/Monat nach der Testversion. Jederzeit kündbar.

Scheintod: Zur kulturellen Bedeutung der Schwelle zwischen Leben und Tod um 1800
Scheintod: Zur kulturellen Bedeutung der Schwelle zwischen Leben und Tod um 1800
Scheintod: Zur kulturellen Bedeutung der Schwelle zwischen Leben und Tod um 1800
eBook338 Seiten7 Stunden

Scheintod: Zur kulturellen Bedeutung der Schwelle zwischen Leben und Tod um 1800

Bewertung: 0 von 5 Sternen

()

Über dieses E-Book

»Scheintod« ist ein Neologismus des ausgehenden 18. Jahrhunderts. Er verweist auf ein modernes Todesproblem: Mit ihm wird die Angst des sich »nur noch mit sich selbst identisch« (Luhmann) verstehenden Individuums vor einem Selbstverlust thematisiert, die eng mit der Verzeitlichung der Gesellschaft sowie der anthropologischen Transformation seit der Aufklärung zusammenhängt. Welche Bedeutung kommt dem Tod zu nach Überwindung der christlich-mittelalterlichen Seelenvorstellungen im Zuge der Aufklärung?
Die Studie rekonstruiert die wechselseitigen Bezüge zwischen Wissen und Tod, die der Bildung dieses Begriffs zugrunde liegen. Die soziale Reichweite des Scheintodes wird mittels konkurrierender Deutungsmuster und kultureller Praktiken des Umgangs mit Tod und Sterben untersucht, zu denen neben Diskursen aus der Medizin oder Theologie religiöses und überliefertes Wissen zählen.
SpracheDeutsch
Erscheinungsdatum31. Juli 2015
ISBN9783839408568
Scheintod: Zur kulturellen Bedeutung der Schwelle zwischen Leben und Tod um 1800
Vorschau lesen

Ähnlich wie Scheintod

Ähnliche E-Books

Ähnliche Artikel

Rezensionen für Scheintod

Bewertung: 0 von 5 Sternen
0 Bewertungen

0 Bewertungen0 Rezensionen

Wie hat es Ihnen gefallen?

Zum Bewerten, tippen

Die Rezension muss mindestens 10 Wörter umfassen

    Buchvorschau

    Scheintod - Gerlind Rüve

    Gefällt Ihnen die Vorschau?
    Seite 1 von 1