Genießen Sie diesen Titel jetzt und Millionen mehr, in einer kostenlosen Testversion

Nur $9.99/Monat nach der Testversion. Jederzeit kündbar.

Kasimir und Karoline: Volksstück

Kasimir und Karoline: Volksstück

Vorschau lesen

Kasimir und Karoline: Volksstück

Länge:
166 Seiten
44 Minuten
Herausgeber:
Freigegeben:
Dec 9, 2013
ISBN:
9783733903831
Format:
Buch

Beschreibung

Der Chauffeur Kasimir ist mit seiner Verlobten Karoline auf dem Münchner Oktoberfest. Sie will sich amüsieren, Kasimir ist hingegen nicht zum Feiern zumute: ihm wurde gekündigt. Eine Auseinandersetzung lässt ihre Wege trennen. Mehrmals treffen sie sich auf dem Rummel, stets scheint eine Versöhnung nahe, doch alle Gespräche enden im Streit. Dann lernt Karoline den Zuschneider Schürzinger kennen, und auch der reiche vollschlanke Kommerzienrat Rauch - Schürzingers Vorgesetzter - und der Landgerichtsdirektor Speer interessieren sich für Karoline.
Herausgeber:
Freigegeben:
Dec 9, 2013
ISBN:
9783733903831
Format:
Buch

Über den Autor

Edmund von Horvath war ein auf Deutsch schreibender Schriftsteller ungarischer Staatsbürgerschaft. Horvath wurde 1901 in Kroatien geboren und 1938 in Frankreich gestorben.


Ähnlich wie Kasimir und Karoline

Mehr lesen von ödön Von Horváth

Buchvorschau

Kasimir und Karoline - Ödön von Horváth

Ödön von Horváth

   Kasimir und Karoline

Volksstück

Inhaltsverzeichnis

Kasimir und Karoline

Personen:

1. Szene

2. Szene

3. Szene

4. Szene

5. Szene

6. Szene

7. Szene

8. Szene

9. Szene

10. Szene

11. Szene

12. Szene

13. Szene

14. Szene

15. Szene

16. Szene

17. Szene

18. Szene

19. Szene

20. Szene

21. Szene

22. Szene

23. Szene

24. Szene

25. Szene

26. Szene

27. Szene

28. Szene

29. Szene

30. Szene

31. Szene

32. Szene

33. Szene

34. Szene

35. Szene

36. Szene

37. Szene

38. Szene

39. Szene

40. Szene

41. Szene

42. Szene

43. Szene

44. Szene

45. Szene

46. Szene

47. Szene

48. Szene

49. Szene

50. Szene

51. Szene

52. Szene

53. Szene

54. Szene

55. Szene

56. Szene

57. Szene

58. Szene

59. Szene

60. Szene

61. Szene

62. Szene

63. Szene

64. Szene

65. Szene

66. Szene

67. Szene

68. Szene

69. Szene

70. Szene

71. Szene

72. Szene

73. Szene

74. Szene

75. Szene

76. Szene

77. Szene

78. Szene

79. Szene

80. Szene

81. Szene

82. Szene

83. Szene

84. Szene

85. Szene

86. Szene

87. Szene

88. Szene

89. Szene

90. Szene

91. Szene

92. Szene

93. Szene

94. Szene

95. Szene

96. Szene

97. Szene

98. Szene

99. Szene

100. Szene

101. Szene

102. Szene

103. Szene

104. Szene

105. Szene

106. Szene

107. Szene

108. Szene

109. Szene

110. Szene

111. Szene

112. Szene

113. Szene

114. Szene

115. Szene

116. Szene

117. Szene

Motto: Und die Liebe höret nimmer auf.

Personen:

Kasimir

Karoline

Rauch

Speer

Der Ausrufer

Der Liliputaner

Schürzinger

Der Merkl Franz

Dem Merkl Franz seine Erna

Elli

Maria

Der Mann mit dem Bulldoggkopf

Juanita

Die dicke Dame

Die Kellnerin

Der Sanitäter

Der Arzt

Abnormitäten und Oktoberfestleute

Dieses Volksstück spielt auf dem Münchener Oktoberfest, und zwar in unserer Zeit.

1. Szene

Es wird dunkel im Zuschauerraum und das Orchester spielt die münchener Hymne »Solang der alte Peter«. Hierauf hebt sich der Vorhang.

2. Szene

Schauplatz: Gleich hinter dem Dorf der Lippennegerinnen. Links ein Eismann mit türkischem Honig und Luftballons. Rechts ein Haut-den-Lukas – (das ist so ein althergebrachter Kraftmesser, wo du unten mit einem Holzbeil auf einen Bolzen draufhaust, und dann saust ein anderer Bolzen an einer Stange in die Höhe, und wenn dann dieser andere Bolzen die Spitze der Stange erreicht, dann knallt es, und dann wirst du dekoriert, und zwar für jeden Knall mit einem Orden). Es ist bereits spät am Nachmittag und jetzt fliegt gerade der Zeppelin in einer ganz geringen Höhe über die Oktoberfestwiese – in der Ferne Geheul mit allgemeinem Musiktusch und Trommelwirbel.

3. Szene

Rauch Bravo Zeppelin! Bravo Eckener! Bravo!

ein Ausrufer Heil!

Speer Majestätisch. Hipp hipp hurrah!

Pause.

ein Liliputaner Wenn man bedenkt, wie weit es wir Menschen schon gebracht haben – Er winkt mit seinem Taschentuch. Pause.

Karoline Jetzt ist er gleich verschwunden, der Zeppelin –

der Liliputaner Am Horizont.

Karoline Ich kann ihn kaum mehr sehen –

der Liliputaner Ich seh ihn noch ganz scharf.

Karoline Jetzt seh ich nichts mehr. Sie erblickt Kasimir; lächelt. Du, Kasimir. Jetzt werden wir bald alle fliegen.

Kasimir Geh so lasse mich doch aus. Er wendet sich dem Lukas zu und haut ihn vor einem stumm interessierten Publikum – aber erst beim drittenmal knallt es, und dann zahlt der Kasimir und wird mit einem Orden dekoriert.

Karoline Ich gratuliere.

Kasimir Zu was denn?

Karoline Zu deiner Auszeichnung da.

Kasimir Danke. Stille.

Karoline Der Zeppelin, der fliegt jetzt nach Oberammergau, aber dann kommt er wieder zurück und wird einige Schleifen über uns beschreiben.

Kasimir Das ist mir wurscht! Da fliegen droben zwanzig

Sie haben das Ende dieser Vorschau erreicht. Registrieren Sie sich, um mehr zu lesen!
Seite 1 von 1

Rezensionen

Was die anderen über Kasimir und Karoline denken

0
0 Bewertungen / 0 Rezensionen
Wie hat es Ihnen gefallen?
Bewertung: 0 von 5 Sternen

Leser-Rezensionen