Genießen Sie diesen Titel jetzt und Millionen mehr, in einer kostenlosen Testversion

Nur $9.99/Monat nach der Testversion. Jederzeit kündbar.

Der Glaube an den Gott Israels: Festschrift für Joachim Liß-Walther

Der Glaube an den Gott Israels: Festschrift für Joachim Liß-Walther

Vorschau lesen

Der Glaube an den Gott Israels: Festschrift für Joachim Liß-Walther

Länge:
272 Seiten
4 Stunden
Herausgeber:
Freigegeben:
Jun 26, 2012
ISBN:
9783869455525
Format:
Buch

Beschreibung

Joachim Liß-Walther hat sich in besonderer Weise um den christlich-jüdischen Dialog verdient gemacht. In Gottesdiensten, Bildungsveranstaltungen und Publikationen hat er immer wieder auf die Verbundenheit des Christentums mit dem Judentum aufmerksam gemacht und die jüdischen Wurzeln des christlichen Glaubens zur Sprache gebracht.

Als M.A. der Erziehungswissenschaften und Soziologie war er zunächst Bildungsreferent in der Bundesgeschäftsstelle an der Ev. Schülerarbeit von 1976 bis 1984. Dann studierte er Theologie und Philosophie. Ab 1991 war er als Pastor in Kiel tätig, seit 1998 auch als Pastor für 'Kirche in der Stadt' und Beauftragter des Kirchenkreises für christlich-jüdische Zusammenarbeit. Seit 2008 ist er Studienleiter an der Akademie Sankelmark. Seit 2004 ist er Vorsitzender der Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit in Schleswig-Holstein.

Sein Wirken spiegelt sich in den Beiträgen dieser Festschrift wider. In ihnen wird entfaltet, wie der christliche Glaube an den Gott Israels in Geschichte und Gegenwart konkret Gestalt angenommen hat.
Herausgeber:
Freigegeben:
Jun 26, 2012
ISBN:
9783869455525
Format:
Buch

Ähnlich wie Der Glaube an den Gott Israels

Titel in dieser Serie (24)

Ähnliche Bücher

Buchvorschau

Der Glaube an den Gott Israels - Traugott Bautz

Sie haben das Ende dieser Vorschau erreicht. Registrieren Sie sich, um mehr zu lesen!
Seite 1 von 1

Rezensionen

Was die anderen über Der Glaube an den Gott Israels denken

0
0 Bewertungen / 0 Rezensionen
Wie hat es Ihnen gefallen?
Bewertung: 0 von 5 Sternen

Leser-Rezensionen